Mari Jungstedt An einem einsamen Ort

(24)

Lovelybooks Bewertung

  • 35 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(5)
(13)
(5)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „An einem einsamen Ort“ von Mari Jungstedt

Nichts für schwache Nerven – Mari Jungstedt in Hochform Mit ihrem hocherfolgreichen Debüt „Den du nicht siehst“ hat sich Mari Jungstedt in die Garde der beliebtesten Krimischriftstellerinnen geschrieben. Das ZDF strahlt in Kürze die Verfilmung als große TV-Produktion aus. In seinem dritten Fall ermittelt Kommissar Knutas in einer Mordserie, die das Werk eines Wahnsinnigen sein muss: Der Täter lässt seine Opfer ausbluten. Es ist Hochsommer auf Gotland. Eine internationale Gruppe von Archäologie-Studenten schwitzt auf den Grabungsfeldern der Insel, wo ein jahrtausendealter Wikingerhafen freigelegt wird. Die Stimmung unter den Studenten ist gut, fast jeden Abend wird gemeinsam gefeiert und gelacht. Doch die Harmonie findet ein jähes Ende, als die Niederländerin Martina Flochten verschwindet. Es kursieren Gerüchte über einen Liebhaber. Wenig später wird die Studentin gefunden, nackt und tot an einem Baum hängend. Spuren am Leichnam deuten auf einen Ritualmord. Kommissar Knutas ermittelt im Umfeld der Studentin. Wer ist der mysteriöse Liebhaber? Und was haben die Male am Körper der Toten zu bedeuten? Möglicherweise gibt es eine Verbindung zu dem bestialischen Pferdemord, der kurz zuvor für Aufregung gesorgt hat. Der Kommissar und sein Team arbeiten auf Hochtouren, doch wenig später schlägt der Mörder erneut zu.

Stöbern in Krimi & Thriller

Bruderlüge

Die Wendungen waren unvorhersehbar &spannend, es war auch toll geschrieben, aber es wirkte leider alles sehr konstruiert & unwahrscheinlich.

Caillean79

Kreuzschnitt

Eine gut ausgedachte Geschichte mit einigen überraschenden Wendungen.

RubyKairo

Unter Fremden

Ein Buch, das zum Nachdenken anregt!

gedankenbuecherei

Crimson Lake

Spannend und skurril, drei Fälle im Australischen Sumpfgebiet

Gruenente

Ich soll nicht lügen

Absolut spannender Thriller mit Suchtfaktor

ShiYuu267

SOG

Maximale Spannung und absoluter Nervenkitzel - teils aber auch wirklich harter Tobak!

Nepomurks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "An einem einsamen Ort" von Mari Jungstedt

    An einem einsamen Ort

    UteSeiberth

    06. February 2011 um 18:15

    Dieser Krimi spielt auf der Insel Gotland in einem archäologischen Camp die Sachen aus der Wikingerzeit ausgraben.Einige grausigen Todesfälle in der Nähe des Camps werfen die Frage auf,ob es sich bei dem oder den Tätern um Mitgleider einer Sekte handeln könnte,die die alten Asenkulte der Wikingerzeit wieder beleben wollen.Trotz dieser unangenehmen Todesfälle ist der Krimi mit seinen kurzen Kapiteln sehr leicht und schnell zu lesen und der Autorin gelingt es die Spannung zu steigern.Sie ist für mich eine interessante skandivanische Krimi-Autorin!

    Mehr
  • Rezension zu "An einem einsamen Ort" von Mari Jungstedt

    An einem einsamen Ort

    Buechersuechtig

    08. November 2010 um 13:47

    Auch der 3. Fall für Kommissar Knutas überzeugt... ZUM INHALT: Hochsommer auf Gotland: Eine internationale Gruppe von Archäologie-Studenten schwitzt auf den Grabungsfeldern der Insel, wo ein jahrtausendealter Wikingerhafen freigelegt wird. Die Stimmung unter den Studenten ist gut, doch die Harmonie findet ein jähes Ende, als die Niederländerin Martina Flochten verschwindet. Wenig später wird die Studentin gefunden, nackt und tot an einem Baum hängend. Spuren am Leichnam deuten auf einen Ritualmord hin. Möglicherweise gibt es eine Verbindung zu dem bestialischen Pferdemord, der kurz zuvor für Aufregung gesorgt hat... MEINE MEINUNG: Mit "An einem einsamen Ort" hat Mari Jungstedt den 3. Fall des Polizisten Knutas vorgelegt und die Autorin steigert mit jedem Band noch ein wenig die Qualität. Die Handlung ist wie immer spannend gestrickt und die Spuren werden geschickt gelegt und führen immer wieder zu überraschenden Wendungen. Die Protagonisten entwickeln sich im Laufe der Geschichte positiv weiter und diesmal erfahren wir auch viel über deren zwischenmenschlichen Beziehungen. Den Rahmen bietet diesmal das hochsommerliche Gotland, das sehr bildlich beschrieben wird. Man möchte dort am liebsten Urlaub machen (allerdings ohne Morde). FAZIT: Der 3. Roman von Mari Jungstedt rund um den Kommissar Anders Knutas fesselt von Anfang an. Gekonnt spinnt die schwedische Autorin die Story bis zum Höhepunkt. Sie beschreibt die schöne Gegend auf Gotland ebenso frenetisch, wie die menschlichen Abgründe ihrer Protagonisten. Absolut lesenswert - 5 STERNE!

    Mehr
  • Rezension zu "An einem einsamen Ort" von Mari Jungstedt

    An einem einsamen Ort

    Nymphe

    08. October 2009 um 11:46

    Das Buch von Mari Jungstedt ist einfach nur weiterzuempfehlen. Die Spannung baut sich immer weiter auf und schwächt nie ab. Man kann die Handlungstränge gut mit verfolgen und es wird nichts "verheimlicht", so dass man der Spur zum Täter gespannt folgen kann. Und die Beschreibungen der Menschen und der Landschaft ist realistisch und nie überzogen.
    Ein erstklassiges Buch!

  • Rezension zu "An einem einsamen Ort" von Mari Jungstedt

    An einem einsamen Ort

    Jens65

    22. July 2008 um 22:59

    Der Roman von Mari Jungstedt fesselt den Leser von Anfang an. Gekonnt spinnt die Autorin die Story bis zum Höhepunkt. Sie beschreibt die schöne Gegend auf Gotland ebenso leidenschaftlich, wie die menschlichen Abgründe ihrer Protagonisten. Absolut lesenswert!

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks