Mari Jungstedt Näher als du denkst

(30)

Lovelybooks Bewertung

  • 45 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(4)
(14)
(10)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Näher als du denkst“ von Mari Jungstedt

Ein 14-jähriges Mädchen wird erwürgt im Wald gefunden, ein Fotograf mit eingeschlagenem Schädel in seiner Dunkelkammer entdeckt. Was verbindet die beiden Morde? Kommissar Anders Knutas ermittelt unter Hochdruck, doch den entscheidenden Hinweis liefert Reporter Johann Berg.

Stöbern in Romane

Lied der Weite

Unaufgeregt und doch sehr spannend, zuweilen etwas brutal. Ein leiser, berührender Roman.

naninka

Die Farbe von Milch

Ein Buch, was eine andere Form der Erzähltechnick nimmt und den Leser so einfacher in die Geschichte eintauchen lässt.

MickyParis

Ein mögliches Leben

Tolle Sprache, spannendes und berührendes Thema, allein das letzte Fünkchen Begeisterung fehlt.

once-upon-a-time

Wie Ellie Carr zu leben lernt

Sehr schöne Geschichte

momomaus3

Kleine große Schritte

Ein sehr guter zum nachdenken anregender Roman

momomaus3

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Anders Knutas ermittelt wieder

    Näher als du denkst

    Bibsi72

    11. January 2017 um 15:42

    Klasse, hat mich super unterhalten und war durch und durch spannend. Das Ermittlerteam um Anders Knutas entwickelt sich konstant weiter und auch die Geschichte um Johan und Emma wird fortgeführt. Lange Zeit konnte ich die Verbindung zwischen dem Buchtitel und der Handlung nicht erkennen. Dies löst sich allerdings auf den allerletzten Seiten in einem so nicht erwarteten Showdown auf. Super! Bitte mehr davon!! 

    Mehr
  • Näher als du denkst - ein Schwedenkrimi

    Näher als du denkst

    Seehase1977

    Klappentext: Ein 14-jähriges Mädchen verschwindet spurlos, kurz nachdem ein Fotograf mit eingeschlagenem Schädel in seiner Dunkelkammer entdeckt wurde. Was verbindet die beiden Morde? Kommissar Anders Knutas ermittelt unter Hochdruck, doch den entscheidenden Hinweis liefert Reporter Johann Berg. Knutas kann nicht ahnen, dass der Mörder, dem er auf den Fersen ist, ihn selbst als nächstes Opfer auserkoren hat. Die Story des Buches ist schnell erzählt: ein alkoholabhängiger , ehemals sehr erfolgreicher Fotograf wird  kurz nach einem großen Gewinn auf der Trabrennbahn, brutal erschlagen in seiner Dunkelkammer aufgefunden. Zuerst geht die Polizei rund um Kommissar Knutas von einem Raubmord aus. Vierzehn Tage später verschwindet ein 14 jähriges Mädchen spurlos. Haben die beiden Verbrechen etwas miteinander zu tun ? Dem Leser fehlt anfangs der Einstieg in die Story, welche zuerst aus Sicht des späteren Mordopfers Dahlström erzählt wird. Nach und nach baut die Autorin immer mehr Figuren mit ein, wechselt immer wieder die Perspektive. Diese Sprunghaftigkeit ist es auch, was die Spannung immer wieder nachlassen lässt, weil der Leser jedesmal davon weggerissen wird. Leider legt Jungstedt meiner Meinung nach auch zu viel Gewicht auf die zwischenmenschlichen Dinge, vor allem auf die des Journalisten Johan Berg. Dies drängt die eigentliche, durchaus spannende Story immer wieder an Rand. Alles in allem aber ein solider und doch ganz guter schwedischer Krimi, der doch etwas an Spannung zu bieten hat.

    Mehr
    • 2
  • Die zweite Mordermittlung auf Gotland

    Näher als du denkst

    Nymphe

    27. April 2013 um 21:26

    Ein Fotograf wird ermordet in seiner Dunkelkammer aufgefunden. Der Fall sieht zunächst einfach aus für Komissar Knutas: Es scheint so, als wenn einer seiner Saufkumpane ihn wegen eines Wettgewinnes umgebracht hat. Doch dann stoßen Knutas und sein Team auf immer mehr Ungereimtheiten. Als dann noch das 14-jährige Mädchen Fany verschwindet, nimmt der Fall eine dramatische Wendung. Denn zwischen dem abgerissenen Fotografen und dem jungen Mädchen gibt es eine unheilvolle Verbindung. Der zweite Fall von Komissar Knutas auf Gotland ist genauso spannend wie der erste. Wieder wird die tolle Landschaft von Gotland mit den grausamen Morden wunderbar vereint: Ein typischer Schwedenkrimi eben. Ich bin großer Fan von Mari Jungstedt und hoffe, dass sie noch viele solcher spannenden Geschichten schreibt.

    Mehr
  • Rezension zu "Näher als du denkst" von Mari Jungstedt

    Näher als du denkst

    Buechersuechtig

    08. November 2010 um 13:53

    Auf der beliebten schwedischen Ferieninsel Gotland wird der ehemalige Fotograf und Alkoholiker Henry Dahlström erschlagen in seiner Dunkelkammer aufgefunden. Henry hatte am Tag vorher viel Geld auf der Pferderennbahn gewonnen. Mitten in den Ermittlungen um den Mordfall Dahlström erreicht die Polizei die Nachricht, dass die 14-jährige Fanny verschwunden ist. Gibt es einen Zusammenhang zwischen beiden Fällen? MEINE MEINUNG: In dem Nachfolgerbuch von "Den du nicht siehst" treffen wir wieder alle Figuren aus dem 1. Band wieder. Hauptkommissar Anders Knutas (aus dessen Privatleben wir wieder einiges erfahren), seine Kollegin Karin und dann noch den Journalisten Johan Berg, der mittlerweile mit Emma zusammen ist. Anders Knutas zeigt sich noch immer sehr sympathisch und meistert seine Aufgabe als Ermittler (trotz aller Wirrungen) tadellos. Außerdem gefällt mir die Weiterentwicklung der mitwirkenden Charaktere sehr. Die Atmosphäre des Krimis ist sehr stimmungsvoll & fesselnd und bringt den Schauplatz (Gotland im Winter) sehr gut rüber. Der Spannungsbogen reicht vom Anfang bis zum bitteren Ende und schafft es, die Leser extrem an das Buch zu fesseln und in seinen Bann zu ziehen. FAZIT: Auch an dem 2. Band gibt es nichts zu Meckern - volle 5 STERNE!

    Mehr
  • Rezension zu "Näher als du denkst" von Mari Jungstedt

    Näher als du denkst

    dipsy

    07. March 2010 um 17:48

    Es ist auf jedenfall Ratsam Mari Jungstedts erstes Buch den du nicht siehst zuerst lesen. Denn das zweite Buch baut doch immer wieder auf dem Ersten auf oder beschreibt Dinge aus dem 1. Teil. Durch die Empfehlung einer Zeitung bin ich zu dem Buch gekommen obwohl ich mich immer noch frage, ob die vielleicht ein anderes in den Händen hielten als ich. Es ist ein wirklich nüchternes Buch, das von der Story her richtig gut ist. Auf einer der bei Urlaubern beliebten schwedischen Insel Gotland wird der ehemalige Fotograf Dahlström tot in seiner Dunkelkammer aufgefunden Henry wurde erschlagen. Einen Tag zuvor hatte der Exfotograf viel Geld auf der Pferderennbahn gewonnen. Mitten in den Ermittlungen um den Mordfall Dahlström erreicht die Polizei die Nachricht, dass die 14-jährige Fanny verschwunden ist. Schnell stellt sich die Frage ob die zwei Fälle miteinander zusammenhängen. Insgesamt erwartet diejenigen die sich das Buch kaufen ein solider Thriller bei dem man manche Überraschung erlebt und es gar nicht so einfach ist den Täter vorzeitig zu entlarven. Leider ist die Erzähperspektive alles Andere als toll. Ständig wechselt das Buch hin und her und so reißen auch die eigentlich guten Spannungsbögen immer wieder ab. Die Sprunghaftigkeit der Erzählperspektive verhindert eine bessere Bewertung, denn der Roman ist atmosphärisch aufgebaut und die Charaktere/Protagonisten nachvollziehbar und gut beschrieben. Ein Buch mit Stärken und Schwächen

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks