Mari Jungstedt Schwarzer Engel

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(3)
(5)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Schwarzer Engel“ von Mari Jungstedt

Tödliche Rache Die große Eröffnungsfeier der neuen Kongresshalle in Visby endet für den Veranstalter tödlich. Viktor Algård wird nach der Party tot aufgefunden. Schnell stellt sich heraus, dass er mit Zyanid vergiftet wurde. Doch galt der Anschlag wirklich ihm? Kommissar Anders Knutas ermittelt und ist bald einem dunklen Familiengeheimnis auf der Spur.

Stöbern in Krimi & Thriller

Wildfutter

Klassischer Stil :-)

Ivonne_Gerhard

Dunkel Land

Geheimnisse in Brandenburg

eiger

Niemals

Null Spannung, ein totaler Lesekampf und null Ahnung, was ich da eigentlich über Wochen gelesen habe, schade!

Thrillerlady

Und niemand soll dich finden

Leider nur mittelmässig. Dünne Story und zu viele Protagonisten... hätte man spannender umsetzen können.

EmilyNoire

Das Revier der schrägen Vögel

Eine gelungene Fortsetzung der "Brigade Abstellgleis"

JuliB

Untiefen

Nicht überzeugend erzählt

brauneye29

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der 6. Fall für Kommissar Knutas

    Schwarzer Engel

    Buechersuechtig

    26. September 2013 um 12:00

    DIE GESCHICHTE: Die Eröffnung von Visbys neuer Kongresshalle wird pompös gefeiert und endet für den Veranstalter dieser Feier tödlich. Viktor Algård wurde mit Zyanid vergiftet, doch wer könnte Interesse am Tod des beliebten Mannes haben? Die Ermittlungen führen Kommissar Knutas zu einem finsteren Familiengeheimnis, das für den Fall von Bedeutung sein könnte...   MEINE KURZMEINUNG: Kauf-/Lesegrund: Nach "Sommerzeit" wollte ich wissen, wie es weitergeht. Reihe: 6. Band der Anders Knutas-Reihe Handlungsschauplatz: Gotland und die umliegenden Inseln und Orte wie z.B. Visby und Fårö  Die Geschichte enthält äußerst bildhafte Schauplatzbeschreibungen, die die Schönheit der schwedischen Landschaft hervorheben. Hauptpersonen: Kriminalhauptkommissar Anders Knutas ist Chef der Kripo Visby. Die Ehekrise mit Hebamme Line hat der 53-jährige Ermittler überwunden, dafür sind die 16-jährigen pubertierenden Zwillinge Nils und Petra schwierig. Von seinen Kollegen mag er besonders seine Stellvertreterin Karin Jacobsson, doch die 40-jährige Polizistin verhält sich teilweise eigenartig und verbirgt augenscheinlich etwas vor ihrem Chef. Johan Berg arbeitet als Kriminalreporter für die Regionalnachrichten und pendelt zwischen Stockholm und Gotland. Inzwischen ist er mit Emma verheiratet und liebt die gemeinsame kleine Tochter Elin über alles. Die Protagonisten sind reizvolle, facettenreiche Charaktere mit Potential. Man erfährt viel über das Privatleben der Protagonisten, was mir persönlich gut gefällt. Nebenfiguren: Alte Bekannte wie Kriminaltechniker Erik Sohlman, Kriminalinspektor Thomas Wittberg,  Pressesprecher Lars Norrby, die Kollegen von der Zentralen Kriminalpolizei und Johanns ausgeflippte Kollegin Pia Lilja spielen leider ein weiteres Mal nur Nebenrollen, was ich schade finde. Romanidee: Nicht ganz neue Grundidee, die ansprechend umgesetzt wurde. Erzählperspektiven: Neben den Haupterzählern Anders Knutas und Johan Berg schildern auch andere Nebencharaktere die Geschehnisse aus ihrem jeweiligen Blickwinkel. Handlung: Abwechslungsreiche Story mit verschiedenen Handlungssträngen und Erzählperspektiven, einigen unerwarteten Wendungen und Irrwegen.  Kleine Längen und allzu detaillierte Beschreibungen bremsen den Lesefluss ein wenig und die Spannung bleibt stellenweise auf der Strecke. Das Ende kommt mir etwas unglaubwürdig bzw. langweilig vor, dennoch würde ich einen weiteren Band lesen. Schreibstil & Co: Eine fesselnde Schreibweise mit kleinen Durchhängern, unterhaltsame Dialoge und Kapitel in angenehmer Länge runden die Geschichte ab. FAZIT: "Schwarzer Engel" ist (für mich) nicht der beste bzw. spannendste Band dieser Krimireihe, dennoch hat mich der 6. Knutas-Krimi dank des interessanten Plots, der lebendigen Schauplatzbeschreibungen und der reizvollen Protagonisten gut unterhalten. Wegen diverser Schwächen erhält "Schwarzer Engel" nur bescheidene 4 STERNE.

    Mehr
  • Rezension zu "Schwarzer Engel" von Mari Jungstedt

    Schwarzer Engel

    linchenschott

    20. August 2011 um 10:59

    Flüssig und gut geschrieben, keine Endloskapitel oder -Sätze.
    Meiner Meinung nach aber nicht so spannnend und packend wie die Vorgänger.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks