Mari Mancusi Beiß mich, wenn du dich traust

(66)

Lovelybooks Bewertung

  • 64 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(31)
(15)
(14)
(6)
(0)

Inhaltsangabe zu „Beiß mich, wenn du dich traust“ von Mari Mancusi

Unglaublich! Sunny und Rayne sind sprachlos, als ihre Eltern ihnen eröffnen, dass die Schwestern eigentlich dem Feengeschlecht angehören. In einer Vampirschule, dem Nest des Rivalen, suchen die beiden Unterschlupf. Hier darf niemand von ihrer wahren Identität erfahren. Besonders ein Vampir scheint die Zwillinge im Auge zu behalten: Corbin, ebenso gutaussehend, wie gefährlich!

Erst die Jäger-Akademie und dann das Elfenreich :) Einfach toll, in diese Welten zu schnuppern.

— SaskiSta

Ein mega lustiges und sehr kreatives Buch! Super schön zu lesen :)

— Sabriiina_K

Es wird immer besser mit jeden Band und nicht langweilig

— Moorteufel

Schönes Buch für Zwischendurch.

— rebell

Ich will den nächsten Teil! x(

— Zoeybird

Stöbern in Jugendbücher

Das Vermächtnis der Arassis

Ein toller Fantasieroman

Amber144

Der Kuss der Lüge

Eigentlich 3.5 ich weiß nicht ob ich es weiter verfolge die Geschichte ist gut aber sehr schleppend.

Melanie_Grimm

Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken

Eine Geschichte voller Poesie und einem Einblick des Leidens unter Zwangsneurosen, die mir gefallen, aber nicht vollkommen überzeugt hat.

EmanuelvanWeimar

Soul Hunters - Mit der Liebe kommt der Tod

Hat mir super gut gefallen :-)

Wildpony

Wolkenschloss

Nette Geschichte und guter, lustiger Schreibstil. Ich muss aber trotzdem sagen, dass ich mir von Kerstin Gier besseres gewohnt bin..

_Caroline_

Wir fliegen, wenn wir fallen

Eine berührende Geschchte über Verlust, Angst und Vertrauen. Kann ich nur jedem ans Herz legen.

Saphierra

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das kann doch nicht wahr sein

    Beiß mich, wenn du dich traust

    Moorteufel

    24. June 2015 um 22:38

    Sunny und Rayne sind erstmal geplättet.Nicht das sie soeben erfahren haben das ihre Eltern Elfen sind,nein das sie nun auch noch in gefahr sind,weil der Elfenhof sie sich holen wollen. Beide WErden in der Vampirjäger schule versteckt,was besonders für Rayne nicht einfach wird.Was ist wenn einer der Jäger herrausfindet das neben einer Jägerin auch noch eine Vamp elfe ist? Und was ist mit ihren Eltern,wie geht es ihnen? Es geht diesmal spannend her.

    Mehr
  • Rezension zu "Beiß mich, wenn du dich traust" von Mari Mancusi

    Beiß mich, wenn du dich traust

    LaLecture

    29. July 2012 um 13:18

    Eher seichte Vampirroman-Unterhaltung mit einer guten Prise Humor - leider wird der fünfte Band etwas zu abgedreht Rayne und Sunny können es nicht fassen: Ihre Eltern haben ihnen eröffnet, dass sie Elfen sind! Und nicht nur das, sie sind auch noch Elfenprinzessinnen. Gerade für Rayne, die schon genug damit zu tun hat ein Vampir UND eine Vampir-Jägerin zu sein, ist das eine furchtbare Nachricht. Doch es kommt noch schlimmer, als plötzlich die Garde des königlichen Hofes auftaucht, um sich eine der Zwillingsschwestern zu holen, denn ihre alte Königin (Sunnys und Raynes Großmutter) wurde getötet und sie brauchen eine neue. Die Schwestern können fliehen, doch die Freude ist nur von kurzer Dauer, als sie erkennen, wo sie in nächster Zeit "in Sicherheit" sein sollen: In einer von Slayer Inc. eingerichteten Schule für Vampirjäger... Es ist schon eine ganze Weile her, dass ich die ersten vier Bände der "Jungs zum Anbeißen"-Reihe gelesen habe, aber ich konnte mich noch erinnern, dass ich mich bei der Lektüre immer köstlich amüsiert habe. Kaum dass ich die ersten Seiten gelesen hatte, wusste ich auch wieder, wieso: Rayne (die in diesem Band die Geschichte erzählt) hat einen herrlich trockenen Humor, der mich immer wieder zum Lachen bringen kann. Auch dieser Band ist wieder reichlich abgedreht. Neben Vampiren und Werwölfen tauchen nun auch Elfen auf, über deren Namen (der beste war: Apfelblüte) Rayne sich lustig machen kann. Doch als auch noch Disneyland und alle möglichen Märchenfiguren auftauchten, wurde mir das wirklich alles zu viel. Elfen, schön und gut, aber Rapunzel könnte man aus dieser Reihe, die für mich immer noch vorrangig eine Vampirreihe ist, wirlich rauslassen. Der Rest der Geschichte ist natürlich schon etwas vorhersehbar. Rayne und Sunny begegnen in Achtal, der Vampirjägerschule einem unglaublich gutaussehenden, unglaublich eingebildeten Kämpfer, der auch noch einen weichen Kern hat, blablabla. Von dieser Reihe erwartet man aber auch keine tiefgründige Story, also hat mich das nicht so sehr gestört. Ein paar Logikfehler haben mich aber doch auf die Palme gebracht. Wenn Sunnys und Raynes Eltern reinblütige Elfen und somit gegen Eisen extrem allergisch sind, müsste das im Laufe ihres Lebens in der "normalen" Welt doch aufgefallen sein. Immerhin müssten sie dann allem aus Eisen aus dem Weg gehen. Was ich auch nicht verstehe ist: Wenn ihr Dad ihre Mutter angeblich noch liebt, was für einen Grund hat er dann, mit Heather, die ja angeblich nur eine gute Freundin ist, ein Kind zu kriegen? Und warum hat ihre Mutter einen neuen Freund, obwohl sie ihrem (Ex-)Mann schöwrt, dass sie ihn noch liebt und immer geliebt hat? Ein bisschen mehr Logik hätte ich mir schon gewünscht... Das Ende ist Mal wieder ein Cliffhanger, was wirklich gemein ist! Ich war schon nach dem vierten Band sauer, der damit endete, dass die Schwestenr erfahren, dass sie Elfen sind und das Ende des fünften Bandes ist nicht viel besser. Den nächsten Teil werde ich also auf jeden Fall auch lesen, obwohl ich wirklich hoffe, dass die Elfen diesmal größtenteils weggelassen werden, Fazit: Auch im fünften Teil der "Jungs zum Anbeißen"-Reihe wird nicht mit coolen Sprüchen und witzigen Ideen gespart. Allerdings war er mir aufgrund der autauchenden Elfen und Märchenfiguren etwas zu abgedreht und einige Logikfehler scheinen darauf hinzuweisen, dass die Story nicht allzusehr durchdacht wurde. Dehshalb gibt es nur 2 1/2 Sterne für diese seichte und etwas zu verrückte Vampirkomödie.

    Mehr
  • Rezension zu "Beiß mich, wenn du dich traust" von Mari Mancusi

    Beiß mich, wenn du dich traust

    Sanny-Bunny

    17. October 2011 um 21:59

    Inhalt Sunny und Rayne sind sprachlos, als sie erfahren, dass sie eigentlich dem Feengeschlecht der Sidhe angehören und Sunny dazu auserwählt wurde, deren neue Königin zu werden. Prompt suchen die beiden Unterschlupf in einem versteckten Ort in den Alpen, wo sich eine Schule für Damönen - und Vampirjäger befindet. Und das ausgerechnet, wo Rayne doch selbst ein Vampir ist! Sie versuchen ihr Bestmöglichstes, um nicht aufzufallen, doch der Anführer der Alphas, Corbin, hat die Zwillingsschwestern im Visier, und er ist ebenso gefährlich, wie gutaussehend. Kritik "Beiß mich, wenn du dich traust" ist bereits der fünfte Band der Vampirreihe von Mari Mancusi, in der sich alles um das chaotische Leben der ungleichen Zwillingsschwestern Sunshine und Rayne McDonald dreht. Nachdem wir zuletzt in "Beiß, Jane, beiß" einen Einblick in Sunnys Gedanken bekommen haben, werden wir nun wieder von Rayne durch die Geschichte geführt. Was besonders gelungen ist, wie auch schon in den Büchern zuvor, ist der Rückblick zu Beginn der Geschichte, in dem nochmals in einem kurzen Abschnitt erklärt wird, worum es in den vorherigen Bänden ging. Das sorgt dafür, dass man als Leser immer wieder sofort in die Handlung einfinden kann, ohne groß hin und her überlegen zu müssen, was denn überhaupt nochmal passiert ist. Auch in "Beiß mich, wenn du dich traust" schafft es Frau Mancusi zu überraschen. Wie uns das Ende von Teil 4 schon verraten hat, stammen Sunny und Rayne von den Sidhe, einem Feengeschlecht, ab. Nachdem es zu Beginn der Reihe eigentlich um Vampire ging und in "Nur ein kleines Bisschen" auch noch Werwölfe zum Vorschein kamen, dachte man, dass es nicht noch fantastischer werden kann. Das war jedoch ein Irrtum, denn in diesem Band werden die wohl bekanntesten Fantasiewesen - Vampire, Werwölfe und Feen - in einer Geschichte miteinander verknüpft. Dies kommt einem beim bloßen Gedanken daran vermutlich lächerlich vor, doch es gelingt der Autorin, diese Gestalten auf eine großartige und amüsante Weise miteinander zu verbinden. Daraus folgt ein genialer fünfter Teil, den man einfach bloß perfekt nennen kann. Hier stimmt einfach alles. Die Story läuft von der ersten bis zur letzten Seite auf Hochtouren. Die gesamten fast 300 Seiten lang möchte man das Buch eigentlich gar nicht mehr aus der Hand legen, weil man unbedingt wissen will, ob Sunny und Rayne es erneut schaffen, dem Unheil zu entkommen, denn die Situation scheint wirklich aussichtslos zu sein. Es wird ein Spannungshöhepunkt nach dem anderen aufgereiht, sodass man als Leser kaum zu einer Verschnaufpause kommt, um den Puls etwas zu senken. Ein weiterer Punkt ist, dass sich allmählich alles zu einem Kuchen zusammenfügt. Die Fragen, die sich in den ersten Büchern stückchenweise ergeben haben, werden wieder aufgegriffen und beantwortet. So lernen wir nun die komplette Familiengeschichte der McDonalds kennen und verstehen endich, warum der Vater die Familie verlassen hat und sich nicht um seine geliebten Töchter kümmern konnte. In den vier Vorgängern ließ Rayne dem Leser immer ihren Hass auf ihren Vater spüren, da sie sich von ihm im Stich gelassen gefühlt hat. In "Beiß mich, wenn du dich traust" jedoch erfahren wir die Hintergründe für sein Handeln und wir haben Mitleid, dass die Situation so eskaliert ist. Auch spüren wir, dass er niemals vorhatte, seine Familie zu verlassen, da er seine Töchter über alles liebt. Taschentücher sollte man also auf alle Fälle bereit halten, denn dieser Band der Serie ist wirklich sehr emotional und geht absolut unter die Haut. Als letzten Punkt würde ich gerne noch hinzufügen, dass ich mir echt einige Male das lauthalse Lachen verkneifen musste, wenn Mari Mancusi die "Twilight"-Saga von Stephenie Meyer veräppelt hat. Als Sunny und Rayne in der Vampirjäger-Schule ankommen, ist Sunny am Boden zerstört, da den beiden jeglicher Kontakt mit der Außenwelt untersagt wird. Raynes Kommentar darauf lautet: "Im Ernst, wenn Sunny diese Geschichte hier erzählen würde, wären jetzt gerade wahrscheinlich nur viele leere Seiten zu sehen wie in "Bis(s) zur Mittagsstunde", nachdem Edward Bella verlassen hatte." Auch als Fan der Saga konnte ich ein Lachen nicht unterdrücken. Einfach herrlich! Fazit Wer kurzweilige Fantasy-Romane mit flüssigem Schreibstil und sagenhaftem Humor mag, der sollte sich "Beiß mich, wenn du dich traust" nicht entgehen lassen. Teil 6 der Serie lässt hoffentlich nicht allzu lange auf sich warten. Suchtpotential!

    Mehr
  • Rezension zu "Beiß mich, wenn du dich traust" von Mari Mancusi

    Beiß mich, wenn du dich traust

    Dubhe

    30. June 2011 um 14:49

    Kaum hat Sunny ihren Magnus zurück, da passiert schon das nächste Unglück. Von ihren Eltern erfahren sie, dass sie Elfenprinzessinnen sind und die Familien verlangen die Rückkehr, denn ihre richtige Großmutter, die Elfenkönigin des Lichthofes, ist verstorben und jemand muss ihren Platz einnehmen. Rayne und Suny werden in ein strenggeheimes Vampirjägerinternat abgeschoben, oder versteckt. Da gibt es nur ein kleines Problem: Rayne ist ein Vampir und weit und breit ist kein Kunstblut zu finden! Außerdem ist Rayne nun das einzige Wesen in ihrer Art: Vampir, Vampirjäger und Elfe in einem! Die Geschehnisse überschlagen sich und plötzlich ist Rayne gefesselt und ihr wird Blut für neue, starke Krieger abgezapft. Wie kann sie hier nur wieder herauskommen und ihre Schwester vor dem Sohn von Apfelblüte retten? . Genialer 5. Band! Die Elfen haben SO geniale Namen, Apfelblüte ist nur die Spitze vom Eisberg. Sunnys und Raynes Mutter heißt zum Beispiel Mimose. Wie immer schafft es die Autorin die Fabelwelt lustig dastehen zu lassen, ohne dass es seine Würde verliert!

    Mehr
  • Rezension zu "Beiß mich, wenn du dich traust" von Mari Mancusi

    Beiß mich, wenn du dich traust

    SonnenBlume

    16. January 2011 um 16:01

    Rayne, ein Vampir und eine Vampirjägerin in einer Person und ihre Zwillingsschwester Sunshine stolperten schon in den vorigen vier Bänden von einem Abenteuer ins nächste. Aber diesmal sind die Erlebten harmlos gegen das, was ihnen noch bevorsteht! Ihre Eltern eröffnen ihnen nämlich, dass sie beide Elfenprinzessinnen sind und jetzt die Thronfolge antreten müssten. Ihre Mutter sollte nämlich, als sie selbst Prinzessin war, mit einem Elf verheiratet werden, den sie absolut nicht ausstehen konnte. Stattdessen hat sie sich in eine Wache verguckt, den Vater der Zwillingsschwestern. Jetzt wollen die Elfen natürlich eine rechtmäßige Königin haben. Und zwar Sunny, aber sie will nicht, also greifen die Elfen an und wollen Sunny einfach entführen. So einfach ist es aber nicht, denn Sunny und Rayne entkommen und finden dank ihrer Stiefmutter Heather Zuflucht in einem Internat von Slayer Inc., der Firma für die Rayne als Vampirjägerin arbeitet und wo neue Vampirjäger ausgebildet werden. Für Rayne ist es nicht so gut, dass sie als Vampir unter hunderten von Jägern herumstreift, weshalb sie sich bedeckt halten muss. Bedeckt halten ist aber nicht so einfach, wenn die eigene Zwillingsschwester auf einmal mit allen möglichen Typen rummacht und sie selbst unbändigen Blutdurst hat, aber nirgends Kunstblut auftreiben kann. Also knabbert sie mal eben einen Mitschüler an. Als die Elfen sie auch noch in der Vampirjägerakademie aufspüren und angreifen, ist das Chaos perfekt, ganz davon abgesehen, dass Sunny ausgetauscht und entführt wurde ... Yeah! Ich habe Sunny und Rayne ja schon von Anfang an ins Herz geschlossen, aber ich mag sie von Band zu Band lieber. Die Geschichten weder zwar von Mal zu Mal immer absurder, aber ich finde, das macht sie noch witziger. Ich lasse mich nur allzugerne von der Fantasie der Autorin überraschen, immerhin steht hinten drin ja >Forstsetzung folgt

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks