Maria Anna Bröder Schriftliche Meditationen für mehr Klarheit und Freiheit / Ein Ziel manifestieren

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Schriftliche Meditationen für mehr Klarheit und Freiheit / Ein Ziel manifestieren“ von Maria Anna Bröder

Die Hefte der Reihe „Arbeitshefte: Schriftliche Meditationen für mehr Klarheit und Freiheit“ sind im Rahmen meiner Coachings entstanden. Immer wenn ich einen Klienten mit einem speziellen Thema hatte, stellte ich ihm passende Übungen zusammen, die er ohne mich zu Hause ausführen konnte. Der Vorteil ist, dass wir einfach noch ehrlicher zu uns selbst sein können, wenn wir niemandem gegenüber unser tiefstes Inneres ausschütten müssen. Es hat auch eine andere Qualität, ob wir solche Übungen wirklich schriftlich auf Papier oder nur in Gedanken mache. Sie nur zu überfliegen und zu sagen: „Aha! Verstanden!“, wird Dich nie zu dem Punkt bringen wirklich zu begreifen und zu verstehen, was sich unter oder hinter den verschiedenen Schichten Deiner Glaubenssätzen, Muster und Gedanken versteckt. Stecke Dir Ziele, erforsche Deine Blockaden und Grenzen und führe ein fantastisches Leben.

Stöbern in Sachbuch

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen