Maria Anna Leenen nachtstill geplündert

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „nachtstill geplündert“ von Maria Anna Leenen

Es sind „Dichterinnen und Dichter, die für das eigentlich Unaussprechliche nach Worten suchen. Wenn Menschen an existentielle Grenzen stoßen, beginnt auch die Sprache zu stammeln und zu stolpern. Maria Anna Leenen lässt in ihren Gedichten solche Erfahrungen anklingen, die den Menschen über sich selbst hinaus weisen. Sie streckt sich aus nach dem Geheimnis des Lebens, das zugleich ganz nah im Menschen wohnt.“ (Andreas Knapp) Auge in Auge Auge in Auge mit der Stille spüre ich die Erwartung lockend komm meine Schöne wage erste Schritte ins Dunkel tastend stürze ich Hände voll Sehnsucht ins armvolle Nichts

Stöbern in Gedichte & Drama

Quarter Life Poetry

Extrem wahr, extrem witzig, einfach nur cool! Definitiv etwas, das man mit Mitte 20 gelesen haben sollte!

Sumsi1990

Ganz schön Ringelnatz

Wie hübsch. Halt Ringelnatz. Schönes Vorwort auch!

wandablue

Kolonien und Manschettenknöpfe

Von faszinierender sprachlicher Eleganz und eloquenter Originalität.

Maldoror

Südwind

Ein Jahrbuch zur Dokumentation der Weiterentwicklung der Haiku-Dichtung im deutschsprachigen Raum - ein interessates Projekt.

parden

Dein Augenblick

Eine Liebeserklärung

vormi

Brand New Ancients / Brandneue Klassiker

Kate Tempest bringt die verlorenen Götter in uns zum Vorschein.

sar89

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen