Maria Barbal

(85)

Lovelybooks Bewertung

  • 132 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 20 Rezensionen
(27)
(37)
(15)
(2)
(4)

Lebenslauf von Maria Barbal

Maria Barbal i Farré: Katalanische Schriftstellerin, Lyrikerin u. Dramaturgin

Bekannteste Bücher

Cámfora: Roman

Bei diesen Partnern bestellen:

Ein Brief aus der Ferne

Bei diesen Partnern bestellen:

Camfora

Bei diesen Partnern bestellen:

Emma

Bei diesen Partnern bestellen:

Inneres Land

Bei diesen Partnern bestellen:

Wie ein Stein im Geröll

Bei diesen Partnern bestellen:

En la piel del otro

Bei diesen Partnern bestellen:

Stone in a Landslide

Bei diesen Partnern bestellen:

Espaguetti Miu

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das Leben einer einfachen Frau - interessanter als manch andere Biografie!

    Wie ein Stein im Geröll
    Thaliomee

    Thaliomee

    10. October 2016 um 10:46 Rezension zu "Wie ein Stein im Geröll" von Maria Barbal

    Dieses Buch ist eine Biografie und doch ein Roman. Es geht um Conxa, ein Mädchen, dass schon früh Armut kennen lernt. Sie muss ihr Elternhaus verlassen und bei Onkel und Tante leben. Einerseits ist es nur ein Tagesmarsch, andererseits scheint es unendlich weit weg von ihren Eltern und Geschwistern zu sein. Conxa lebt bei diesen Bauern, sie hütet das Vieh, hilft bei der Ernte und im Haushalt. Ganz so, wie es Frauen in dieser Zeit tun. Sie wird älter, lernt einen Mann kennen und heiratet. Er ist ihre große Liebe, aber das Leben ...

    Mehr
  • Die Chinesische Kalenderchallenge 2015/2016

    Die Chinesische Astrologie. So erstellen Sie Ihr chinesisches Horoskop selbst.
    stebec

    stebec

    zu Buchtitel "Die Chinesische Astrologie. So erstellen Sie Ihr chinesisches Horoskop selbst." von Roger Elliot

    Willkommen zu unserer Challenge des Chinesischen Kalenders. Wir kattii und stebec haben uns ein paar nette Aufgaben überlegt, an deren Erfüllung ihr hoffentlich genauso viel Spaß haben werdet, wie wir bei der Erstellung. Natürlich dreht sich hier alles um den Chinesischen Kalender. Wir stellen euch Aufgaben für dessen Erfüllung ihr Punkte sammeln könnt, wenn ihr fleißig lest, aber alles der Reihe nach. Die Regel: Die Challenge findet vom 01.Mai 2015 bis zum 30.April 2016 statt. Einsteigen könnt ihr jederzeit und die verpassten ...

    Mehr
    • 2100
  • anstrengend - ging mir zu nah

    Inneres Land
    Skrutten

    Skrutten

    22. September 2014 um 16:25 Rezension zu "Inneres Land" von Maria Barbal

    Der Autorin gelingt es, mir über weite Strecken arg zuzusetzen: Die ständige Kritik, Verurteilung und Abwertung der Ich-Erzählerin durch die Mutter erinnert mich einfach zu stark an meine eigene Kindheit. Das machte das Lesen anstrengend und wühlte bisweilen sogar ziemlich auf. Die Autorin hält dieses Stilmittel konsequent durch - was dann doch auch in der Fülle ein wenig überzeichnet wirkt.

  • Ein ganzes Leben in einfachen Worten

    Wie ein Stein im Geröll
    Armillee

    Armillee

    08. May 2014 um 11:22 Rezension zu "Wie ein Stein im Geröll" von Maria Barbal

    Allzu selten liest man einen Roman, der sich in so konsequenterweise bis zur letzten Zeile treu bleibt .Hier wird einfach auf unspektakuläre Weise aus einem langen Leben erzählt, eben weil es erzählt werden muss. Eine alte Frau wartet auf den Tod, un dsie erinnert sich. Sie erinnert sich an ihre Kindheit und Jugend in einem abgeschiedenen Bergdorf in den katalanischen Pyrenäen, an ihr Elternhaus, daß sie mit 13 Jahren verlassen muß, um bei Onkel und Tante zu leben, die sie kaum kennt. Sie erzählt von einem harten und ...

    Mehr
  • Hin und her gerissen

    Wie ein Stein im Geröll
    Mika2003

    Mika2003

    16. April 2014 um 09:31 Rezension zu "Wie ein Stein im Geröll" von Maria Barbal

    Der spanische Bürgerkrieg – ein Thema das für mich bisher in den gelesenen Büchern keine Rolle gespielt hat. Ich war daher entsprechend neugierig und gern bereit, etwas für mich neues auszuprobieren. Im Nachgang gesehen muss ich sagen, ich hätte es nicht gerade mit diesem Buch versuchen sollen. Obwohl von der Presse und anderen Leserstimmen hochgelobt, muss ich leider sagen, dass das Buch nicht wirklich etwas für mich war. Das fing schon mit der Sprache an. Kurz und knapp – in meinen Augen viel zu knapp gehaltene Sätze. Dadurch ...

    Mehr
  • Ich habe mich durchgequält

    Inneres Land
    Sabine17

    Sabine17

    Rezension zu "Inneres Land" von Maria Barbal

    Rita wird zur Zeit der Franco-Diktatur in einem spanischen Dorf geboren. Ihre Mutter bevorzugt ihren älteren Bruder und zeigt ihr keine Liebe. Sie ist eine verbitterte Frau und erzieht Rita mit viel Strenge. Der Vater erlaubt ihr, nach der Schule in Barcelona auf die weiterführende Schule zu gehen und zu studieren, obwohl die Mutter dies nicht gutheißt. Ritas Leben ist geprägt von dem ewigen Versuch, ins “Innere Land” ihrer Mutter vorzudringen. Um dies zu erreichen, erforscht sie deren Vergangenheit. Im spanischen Bürgerkrieg ...

    Mehr
    • 3
    Sabine17

    Sabine17

    25. March 2014 um 21:16
  • Rezension zu "Wie ein Stein im Geröll" von Maria Barbal

    Wie ein Stein im Geröll
    gina_

    gina_

    30. April 2012 um 13:47 Rezension zu "Wie ein Stein im Geröll" von Maria Barbal

    Das Mädchen Conxa lebt in einem kleinen Dorf in den katalanischen Pyrenäen bei ihren Eltern. Das Leben ist hart und die Eltern, arme Bauern, entscheiden sich Conxa mit 13 Jahren zur kinderlosen Tante in ein anderes Dorf zu bringen. Dort arbeitet sie im Haushalt und auf dem Feld, erfährt ein gutes Leben und lernt Jaume kennen, den sie gegen anfängliche Widerstände heiratet. Eine kurze, intensive Zeit voller Liebe beginnt, die in einer Welt von ewig gültigen Traditionen geprägt scheint. Als der Bürgerkrieg ausbricht, zerbricht ihr ...

    Mehr
  • Rezension zu "Inneres Land" von Maria Barbal

    Inneres Land
    Ruth_liest

    Ruth_liest

    19. March 2012 um 10:23 Rezension zu "Inneres Land" von Maria Barbal

    Literarische Auseinandersetzungen mit den Eltern oder einem Elternteil sind populär, haben wir doch alle so unsere Kämpfe mit unseren Erzeugern auszutragen. Maria Barbal konzentriert sich in ihrem Roman "Inneres Land" auf ihre Mutter. Die Tochter skizziert als Ich-Erzählerin eine verbitterte, lebensunfrohe Mutter. Ständig scheint diese etwas an der Heranwachsenden auszusetzen zu haben. Zärtlichkeit und Lob sind Mangelware in ihrer beider Verhältnis. Die Tochter sucht Anerkennung und Liebe außerhalb des Elternhauses. Aber je mehr ...

    Mehr
  • Rezension zu "Wie ein Stein im Geröll" von Maria Barbal

    Wie ein Stein im Geröll
    Gruenente

    Gruenente

    18. June 2011 um 19:17 Rezension zu "Wie ein Stein im Geröll" von Maria Barbal

    "Ich fühle mich wie ein Stein im Geröll.Wenn irgend jemand oder irgendetwas mich anstößt, werde ich mit den anderen fallen und herunterrollen; wenn mir aber niemand einen Stoß versetzt, werde ich einfach hierbleiben, ohne mich zu rühren, einen Tag um den anderen..." Conxa muss mit 13 das Elternhaus verlassen um bei kinderlosen Verwandten zu leben.Die Tage sind von Arbeit geprägt. Sie verliegt sich und führt ein zufriedenes Leben, bis das Schukcsal einen Stein anstößt. In ruhig und sachlich erzählten Momentaufnahmen schildet Conxa ...

    Mehr
  • Rezension zu "Wie ein Stein im Geröll" von Maria Barbal

    Wie ein Stein im Geröll
    Sabrina D

    Sabrina D

    02. March 2011 um 21:52 Rezension zu "Wie ein Stein im Geröll" von Maria Barbal

    Die Geschichte eines Mädchens, die ihre große Liebe heiratet und in Revolutionszeiten alles verliert.

  • weitere