Zitrönchen

von Maria Durand 
4,7 Sterne bei12 Bewertungen
Zitrönchen
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

mabuereles avatar

Schöne Geschichte über Freundschaft und Zusammenhalt!

Vampir989s avatar

toller und unterhaltsamer 6.Teil

Alle 12 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Zitrönchen"

Erneut stehen alle Zeichen auf Sturm.
Zitrönchen ist außer Rand und Band und auch Goethe ist kaum wiederzuerkennen. Bei winterlichen Temperaturen und eisigem Gegenwind wird hart für den Vereinscup trainiert.
Sieht Samantha das Ganze vielleicht etwas zu verbissen?
Als die Konkurrenz zu Besuch im Stall auftaucht, gerät der Haussegen in eine gefährliche Schieflage.
Am Tag des Wettkampfes scheint zwar die Sonne wieder, jedoch kommen dadurch auch die Schattenseiten ans Licht.
Werden die Mädchen, Bent und Luis ihren Gegnern die Stirn bieten können?
Neben dem Trubel schöpft Inchi den Verdacht, dass Rosita heimlich die Heimreise nach Spanien plant, aber soll sie Jo und Luis davon berichten? Kann Oma vielleicht weiterhelfen?
Wie Inchi sich entscheiden wird und warum sich am Wettkampftag fast alles nur um Trude dreht, erfährst du im sechsten, spannenden Abenteuer!

Sei dabei und lies die ganze Geschichte!

Bisher in der Zitrönchen-Reihe erschienen:
Band 1: Ein gutes Pferd hat keine Farbe
Band 2: Braune Rappen jagen Füchse
Band 3: Ein klarer Fall von Dickfelligkeit
Band 4: Nonstop im Herzgalopp
Band 5: Auf die Pferde, fertig, los!
Band 6: Wahre Pferdestärke kommt von innen

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783746078090
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:188 Seiten
Verlag:Books on Demand
Erscheinungsdatum:11.05.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne8
  • 4 Sterne4
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    LadyIceTeas avatar
    LadyIceTeavor 2 Monaten
    Wieder einmal viel Spaß und Spannung

    Zitrönchen ist außer Rand und Band und auch Goethe ist kaum wiederzuerkennen. Bei winterlichen Temperaturen und eisigem Gegenwind wird hart für den Vereinscup trainiert.
    Sieht Samantha das Ganze vielleicht etwas zu verbissen? Als die Konkurrenz zu Besuch im Stall auftaucht, gerät der Haussegen in eine gefährliche Schieflage. Am Tag des Wettkampfes scheint zwar die Sonne wieder, jedoch kommen dadurch auch die Schattenseiten ans Licht. Werden die Mädchen, Bent und Luis ihren Gegnern die Stirn bieten können? Neben dem Trubel schöpft Inchi den Verdacht, dass Rosita heimlich die Heimreise nach Spanien plant, aber soll sie Jo und Luis davon berichten? Kann Oma vielleicht weiterhelfen?

    Ich habe mich sehr auf den sechsten Teil der Reihe gefreut und hatte wieder einmal viel Spaß beim Lesen. Ich bin seit Band 1 Fan dieser Reihe und freue mich über jedes weitere Buch.
    Band 6 war, im Vergleich zu den anderen Bänden, sehr spannend. Es gab viel Drama um Inchi, um den Vereinscup und um Trude. Dazu auch noch das Rätselraten um Rositas Pläne. Es war klasse, die Freunde wieder zu begleiten und ich liebe es, jedes Mal etwas mehr mit den gleichen Figuren zu erleben und sie jedes Mal ein wenig besser kennen zu lernen.
    Ihrem Schreibstil bleibt die Autorin sich treu und so paart sich lockere Art mit gutem Pferdewissen, was es mir als Pferdemädchen noch besser gefallen lässt.
    Wieder kann ich abschließend die Bücher dieser Reihe wärmstens empfehlen. Ein Muss für jeden Pferdefan!

    Kommentare: 1
    3
    Teilen
    Buchgespensts avatar
    Buchgespenstvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Ein spannender sechster Band. Pferde, Freundschaft - was will man mehr?
    Wahre Freundschaft

    Was ist bloß mit Inchi los? Immer weiter entfernt sie sich von ihren Freundinnen und bekommt es schließlich mit der Polizei zu tun. Die Pferdemädchen sind entsetzt, doch sie geben Inchi nicht auf. Sie bereiten ein großes Turnier vor und Inchi soll die Hauptrolle spielen – so bleibt ihr nicht viel Zeit, um etwas Neues anzustellen du sich mit ihrer Mutter weiter zu zerstreiten. Doch ist wirklich alles wie es scheint. Ausgerechnet die zickige Samantha hat da ihre Zweifel. Jo kämpft mit ihren eigenen Problemen. Ob Zitrönchen wohl mit Inchi auskommen wird? Der wilde Hengst ist doch noch lange nicht gezähmt.

    Der sechste Band ist äußerst turbulent. Besonders gut hat mir hier Samantha gefallen. Sie hat sich seit dem ersten Abenteuer enorm entwickelt und das ohne ihren eigentlichen Charakter zu verlieren. Als wohlhabende, hübsche, arrogante Zicke hat sie angefangen und jetzt ist sie trotz aller Fehler ein fester Bestandteil des Freundeskreises mit Scharfblick, Mut und absoluter Loyalität. Respekt, dass Maria Durand gerade aus der unsympathischsten und eigentlich durch und durch typisierten Figur den komplexesten Charakter ausarbeitete und das ohne ihn zu verbiegen. Samantha bleibt sie selbst und ist doch eine ganz andere.

    Das ist nur ein Aspekt dieses Abenteuers, der den Leser fesselt. Inchi und auch Jo müssen sich mit ganz eigenen Dämonen herumschlagen. Ein überraschendes Wiedersehen im letzten Teil des Buches erhöht noch einmal den Lesespaß. Dazu klingen bereits erste Motive an, die im nächsten Band relevant werden.

    Eine tolle neue Pferdegeschichte, bei der Freundschaft genauso wichtig ist wie die Arbeit mit den Pferden. Die „Zitrönchen“-Bücher kann ich jedem Leser von Pferdegeschichten empfehlen!

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    AnneMayaJannikas avatar
    AnneMayaJannikavor 2 Monaten
    Das Vertrauensdingbums

    Cover:
    Wie immer ein Pferd, diesmal mit einer Trophäe am Geschirr.

    Zum Buch:

    Aufregung im Stall. Der Vereinscup steht bevor und es muss entschieden werden, wer welchen Teil reitet.
    Da Inchi sich mit den falschen Freunden angelegt hat, entschließen die Mädchen und Luis und Bent, das Inchi zwei Teile beim Cup reiten soll, damit sie mit dem Training ausgelastet ist und nicht auf dumme Gedanken kommt. Aber trotz Samanthas optimaler Planung, Omas Taktiken und aller Pferdestärken funktioniert natürlich nicht alles. Inchis neue Freunde funken dazwischen, aber Samantha und Yuki schaffen es, sie auszubremsen.


    Meine Meinung:
    Maria Durand hat wieder ein schönes Anschlussbuch aus dem Stall geschrieben.
    Die Mädchen sind wie immer außer Rand und Band: Samantha plant, damit alles funktioniert, Jo hält Zitrönchen in Schach, Herr Wüstenhagen versorgt alle mit Pizza, Rosita näht die Kostüme und Bent und Oma beruhigen die aufgeheizten Gemüter.
    Und nebenbei werden die Mädchen allmählich größer und pupertärer.
    Ein paar kleine Überraschungen gibt es auch, aber diese führen natürlich zum nächsten Band.

    Fazit:
    Ein wunderbarer Sechster Teil - Danke

    Kommentare: 1
    7
    Teilen
    mabuereles avatar
    mabuerelevor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Schöne Geschichte über Freundschaft und Zusammenhalt!
    Was ist mit Inchi los?

    „...Jo hatte das Gefühl, dass der Schmetterling tief in ihrem Inneren vor lauter Schreck erstarrte und dieses Gefühl übertrug sich nun auf alle ihre Gliedmaßen...“


    Mücke, Jo und weitere Mädchen der Reitgruppe bekommen mit, wie sich Jos Mutter und Oma mit Inchis Mutter unterhalten. Letztere weint. In der Reitanlage treffen die Mädchen dann Inchi. Auch bei ihr sind Tränen geflossen. Was ist nur passiert?

    Dabei haben sie normalerweise keine Zeit für neue Probleme. Gerade sind die Unterlagen für den Vereinscup eingetroffen. Wenn sie eine Chance haben wollen, brauchen sie nicht nur jedes Teammitglied. Trotz Eis und Schnee bedarf es eines harten Trainings.

    Die Autorin hat erneut eine spannende Pferdegeschichte für jugendliche Leser geschrieben.

    Der Schriftstil lässt sich zügig lesen und ist der Zielgruppe angepasst.

    Gut wird dargestellt, wie die Gruppe die Aufgaben für den Wettbewerb geschickt unter sich aufteilt. Jeder bringt sich nach seinen besonderen Fähigkeiten ein. Um Inchi Halt und Zuversicht zu geben, sie vom Grübeln abzuhalten und sie weiter in die Gruppe zu integrieren, bekommt sie die schwierigsten Aufgaben. Dass sie diese bewältigen kann, ist allerdings unbestritten.

    Häufig darf ich als Leser beim Training zusehen und lerne dabei eine Menge über den Umgang mit Pferden. Auch persönliche Fragen werden angesprochen. Wollen Rosita und Luis wirklich nach Spanien zurück?

    Einen breiten Raum nimmt das Thema Vertrauen ein. Es geht um das Vertrauen der Gruppe zu Inchi, die sich ihre Schuld bewusst ist. Doch auch Jo hat Probleme zu vertrauen. Inchi soll auf Zitrönchen am Springreiten teilnehmen. Zitrönchen ist Jos Pferd. Sie ist dafür bekannt, dass sie fremde Reiter gern aus dem Sattel befördert. Ihre Bocksprünge sind legendär. Wird Inchi mit ihr zurecht kommen? Wie wird Zitrönchen auf die Reiterin reagieren? Genau dabei kommt Jos Schmetterling zum Tragen. Der flattert nämlich nicht nur, wenn Luis in der Nähe ist. Er signalisiert ihr auch im täglichen Leben Gefahren und macht sich in schwierigen Situationen bemerkbar.

    Der ruhende Pol in dieser fast hektischen Zeit ist Jos kleine Schwester Mücke. Sie hat für sich einen ganz persönlichen Weg gefunden, sich Problemen zu stellen und die in den Griff zu bekommen. Nur als der Tierarzt wegen dem Pferd Trude erscheint, liegen bei Mücke die Nerven blank.

    Die Geschichte hat mir ausgezeichnet gefallen. Sie bekommt eine unbedingte Leseempfehlung, denn sie ist lebensnah und beweist, was man mit Freundschaft, Vertrauen und Zusammenhalt erreichen kann.

    Kommentare: 5
    42
    Teilen
    Vampir989s avatar
    Vampir989vor 3 Monaten
    Kurzmeinung: toller und unterhaltsamer 6.Teil
    toller und unterhaltsamer 6.Teil


    Klapptext:

    Erneut stehen alle Zeichen auf Sturm. 
    Zitrönchen ist außer Rand und Band und auch Goethe ist kaum wiederzuerkennen. Bei winterlichen Temperaturen und eisigem Gegenwind wird hart für den Vereinscup trainiert.
    Sieht Samantha das Ganze vielleicht etwas zu verbissen?
    Als die Konkurrenz zu Besuch im Stall auftaucht, gerät der Haussegen in eine gefährliche Schieflage.
    Am Tag des Wettkampfes scheint zwar die Sonne wieder, jedoch kommen dadurch auch die Schattenseiten ans Licht.
    Werden die Mädchen, Bent und Luis ihren Gegnern die Stirn bieten können?
    Neben dem Trubel schöpft Inchi den Verdacht, dass Rosita heimlich die Heimreise nach Spanien plant, aber soll sie Jo und Luis davon berichten? Kann Oma vielleicht weiterhelfen?
    Wie Inchi sich entscheiden wird und warum sich am Wettkampftag fast alles nur um Trude dreht, erfährst du im sechsten, spannenden Abenteuer!

    Dies ist der 6.Teil einer Pferdebuchreihe.Es empfiehlt sich aber die Vorgänger bereits gelesen zu haben,da es sonst zu einigen Unverständlichkeiten kommen kann.Ich habe das Buch  mit meiner Tochter gemeinsam gelesen.Und wieder wurden wir sofort in den Bann gezogen.
    Der Schreibstil ist leicht,locker und sehr kindgerecht.Dadurch ist es ideal zum Lesen für Kinder ab dem 9.Lebensjahr.Aber auch Erwachsene werden Ihren Spaß daran haben.

    Die uns schon schon bekannten Freunde wurden sehr gut beschrieben und gleich haben wir sie wieder in unser Herz geschlossen.Inch,Jo,Mücke und alle anderen waren einfach nur bezaubernd und liebreizend.Auch haben sich die mittlerweile kleinen Persönchen weiter entwickelt und sind etwas reifer geworden.Das hat uns sehr gut gefallen.Diesmal haben wir die Gruppe bei ihren Vorbereitungen zum Vereinsturnier begleitetet.Und es gab natürlich wieder aufregende und spannende Momente.
    Viele Szenen wurden sehr detailliert dargestellt und so waren wir gleich wieder mitten im Geschehen.Durch die einfach bezaubernde und fantastische Erzählweise der Autorin wurden förmlich in die Geschichte hinein gezogen.Wir haben mitgelitten,mitgebangt und mitgefühlt.Die Beschreibung der Schauplätze waren sehr bildhaft und ansprechend.Wir hatten selbst das Gefühl an diesen Orten zu sein und alles mit zu erleben.Auch haben wir einige neue Erkenntnisse über Pferde erworben.Das hat besonders meiner Tochter sehr gut gefallen.Es gab unvorhersehbare Wendungen und Überraschungen.So blieb es immer sehr interessant und uns wurde nie langweilig.
    Natürlich sind Freundschaft,Respekt,Hilfsbereitschaft und Vertrauen als Botschaften für Kinder wieder geschickt in die Handlung eingebaut.
    Das Ende hat uns auch begeistert und wir fanden es sehr gelungen.Der Humor kam auch nicht zu kurz und teilweise amüsierten wir uns bestens.
    Das Cover ist ein wahrer Blickfang und einfach traumhaft schön.Es passt perfekt zu dieser Geschichte und rundet das brilliante Werk ab.
    Maria Durand hat uns mit dieser Geschichte einfach nur mitgerissen und begeistert.Für alle pferdebegeisterte Leser ist diese Lektüre sehr empfehlenswert.Wir freuen uns schon jetzt auf die Fortsetzung und danken der Autorin für dieses tolle Buch.




    Kommentare: 1
    2
    Teilen
    lenikss avatar
    leniksvor 3 Monaten
    Zitrönchen und ihre Pferdefreunde mit ihren Reitern erleben ein tolles neues Abenteuer

    Wahre Pferdestärke kommt von innen ist der sechste Band der Reihe rund um das etwas störische Pferd Zitrönchen. Jo der das Pferd inzwischen gehört und ihre Freundinnen und Freunde üben für ein Vereinsturnier und wieder tauchen auch Probleme auf die gelöst werden müssen,und die löst diese sehr schön.  Die Autorin  erzählt die Geschichte altersgerecht (für Kinder ca. ab 10 Jahren zum selberlesen geeignet, jüngere Kinder verstehen die Geschichte sicherlich auch gut, wenn sie diese vorgelesen bekommen)  Auch für Erwachsene ist das Buch sehr gut unterhaltendend. Insgesamt sind es vierzehn Kapitel auf 188 Seiten verteilt. Das Cover ist für mich gerade das schönste der Reihe. Von mir bekommt das Buch fünf Sterne und eine absolute Leseempfehlung. Meine Kind und ich freuen uns schon auf die siebente Geschichte.

    Kommentare: 1
    64
    Teilen
    MarTina3s avatar
    MarTina3vor 3 Monaten
    Wahre Pferdestärke kommt von innen

    Im 6. Band der Zitrönchen-Reihe hat vor allem Inchi große Probleme. Ihre Freunde merken, dass sie plötzlich völlig verändert ist und wollen ihr helfen. Doch Inchi will nicht über ihre Probleme reden. Dabei steckt sie in großen Schwierigkeiten. Was hier wohl dahintersteckt?

    Außerdem steht der Vereinscup an. Leider laufen die Vorbereitungen alles andere als rund. Die jungen Reiter stehen auch hier vor großen Herausforderungen. Ob sie ihre Probleme bis zum Turnier noch lösen können?

    Meine Meinung:

    Die Geschichte schließt gleich nahtlos an die Vorgängerbände an. Es gibt keine Zusammenfassung der wichtigsten Dinge aus den vorherigen Büchern. Daher sollten die anderen Bände auch bekannt sein. So macht das Lesen gleich ein bisschen mehr Spaß, da man dann auf die schon bekannten Figuren trifft.

    Der Schreibstil ist wieder wunderbar flüssig und mitreissend. Man ist sofort wieder mittendrin. Der Reiteralltag der Freunde ist sehr abwechslungsreich und real. Die Pferde haben ihren eigenen Kopf und die jungen Reiter müssen immer wieder den richtigen Kniff finden, um sie zur harmonischen Mitarbeit zu bewegen. Hier wird auch wieder einmal klar, dass das gegenseitige Vertrauen ganz wichtig ist.

    Bei den Vorbereitungen auf das Turnier kommt es zu verschiedenen Problemen. Man fiebert dadurch richtig mit, ob die Freunde das Turnier am Ende gut überstehen.

    Auch der Wirbel um Inchi ist interessant und spannend. Zwar konnte ich Inchis Verhalten nach der Auflösung nicht ganz nachvollziehen. Ich fand die Begründung nicht ganz stimmig. Trotzdem fand ich es unterhaltsam.

    Fazit:

    Alles in allem war es wieder richtig schön, mit den Freunden und ihren Pferden ein neues Abenteuer zu erleben. Die Zitrönchen-Reihe ist nach wie vor sehr unterhaltsam und empfehlenswert für alle Pferdefreunde.

    Kommentare: 1
    2
    Teilen
    C
    Celine835vor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Ein wirklich gelungenes Buch um das Pferd Zitrönchen und deren tierische und menschliche Freunde. Wirklich von Anfang bis Ende toll
    Ein wirklich tolles Buch

    Ein wirklich gelungenes Buch um das Pferd Zitrönchen und deren tierische und menschliche Freunde. Wirklich von Anfang bis Ende toll erzählt

    Kommentare: 1
    0
    Teilen
    Booky-72s avatar
    Booky-72vor 3 Monaten
    Reiten und Freundschaft

    Der Vereinscup steht bevor und das ist ein wichtiges Ereignis und eigentlich sind alle guter Dinge, doch es gibt auch Streit und Differenzen. Schließlich sind die Reiter auch Konkurrenten. Neben Spannung und viel Pferdegeschichte kommt der Spaß nicht zu kurz. Witzige Szenen mit der altbekannten Freundesgruppe, die hier schon im sechsten Buch fest zusammenhalten.

    Eine faszinierende Geschichte für alle Pferdenarren von Kind an. Von jedem einzelnen Teil bin ich als Mutti sehr begeistert.


    Kommentare: 1
    4
    Teilen
    Schwarzkirsches avatar
    Schwarzkirschevor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Ein neues Abenteuer von Zitrönchen & Co. - tolle Atmosphäre und spannend wie immer.
    Nicht nur Zitrönchen spielt gerne mal verrückt...

    Dieses mal scheint Inchi nämlich außer Rand un Band zu sein. Sie scheint etwas wirklich schlimmes angestellt zu haben. Die Mädchen machen sich sorgen um ihre Freundin und auch um Inchis Teilnahme am Vereinscup. Der steht nämlich bevor und ohne Inchi wäre die Mannschaft nicht vollständig. Dabei trainieren die Freunde doch wie verrückt... Mehr will ich erstmal gar nicht verraten, der Klappentext verrät meiner Meinung nach schon zu viel. 


    Obwohl es schon länger her ist, dass ich Band 5 von Zitrönchen gelesen habe, habe ich mich gut in Band 6 eingefunden. Auch dieses Buch hat eine spannende Story um die Freundesgruppe. Auch die Pferde und das Training kommen nicht zu kurz. Es gibt einige überraschende Wendungen und lustige Szenen. Der Schreibstil ist toll und auch das Ende ist gelungen. Ich freue mich schon auf den nächsten Band. Ich kann nur sagen, dass ich die Zitrönchen Reihe und auch dieses Buch einfach super finde. Ich hab solches Fernweh nach Pferden bekommen, dass ich nach einer jahrelangen Pause sogar selbst wieder mit reiten angefangen habe. Das perfekte Buch für alle die Pferde lieben oder lieben lernen wollen ;)

    Kommentare: 1
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    MariaDurands avatar

    Hallo und herzlich Willkommen zu einer weiteren, hoffentlich spannenden und spaßigen Leserunde.

    Sei dabei und lies jetzt den 6. Teil! 
    Zitrönchen - Wahre Pferdestärke kommt von innen


    Es empfiehlt sich Band 1-5 vorher gelesen zu haben.
    Band 1: Zitrönchen - Ein gutes Pferd hat keine Farbe
    Band 2: Zitrönchen - Braune Rappen jagen Füchse
    Band 3: Zitrönchen - Ein klarer Fall von Dickfelligkeit
    Band 4: Zitrönchen - Nonstop im Herzgalopp
    Band 5: Zitrönchen - Auf die Pferde, fertig, los!


    Bewerbt Euch bitte bis zum 04. Juli 2018.


    Da es sich um ein Rezensionsexemplar handelt, bitte ich die Teilnehmer um eine  zeitnahe Rezension, gemäß den  Lovelybooks Richtlinien.


    Worum geht`s?

    Erneut stehen alle Zeichen auf Sturm.

    Zitrönchen ist außer Rand und Band und auch Goethe ist kaum wiederzuerkennen.

    Bei winterlichen Temperaturen und eisigem Gegenwind wird hart für den Vereinscup trainiert.

    Sieht Samantha das Ganze vielleicht etwas zu verbissen?

    Als die Konkurrenz zu Besuch im Stall auftaucht, gerät der Haussegen in eine gefährliche Schieflage.

    Am Tag des Wettkampfes scheint zwar die Sonne wieder, jedoch kommen dadurch auch die Schattenseiten ans Licht.

    Werden die Mädchen, Bent und Luis ihren Gegnern die Stirn bieten können?

    Neben dem Trubel schöpft Inchi den Verdacht, dass Rosita heimlich die Heimreise nach Spanien plant, aber soll sie Jo und Luis davon berichten?

    Kann Oma vielleicht weiterhelfen?

    Wie Inchi sich entscheiden wird und warum sich am Wettkampftag fast alles nur um Trude dreht, erfährst du im sechsten, spannenden Abenteuer!


    Sei dabei und lies die ganze Geschichte!

    Alle weiteren Infos zur Buchreihe findet Ihr auf  maria-durand.com
    Zur Leserunde

    Vorfreude! So freuen sich unsere Leser auf das Buch

    Buchgespensts avatar
    Buchgespenstvor 4 Monaten
    Wie großartig, dass es mit Zitrönchen weitergeht. Ich bin schon so gespannt!
    Kommentieren

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks