Maria Ernestam

 3.2 Sterne bei 174 Bewertungen
Autorin von Das verborgene Haus, Die Liebesnachricht und weiteren Büchern.
Autorenbild von Maria Ernestam (© Richard Ryan)

Lebenslauf von Maria Ernestam

Schwedische Bestseller: Maria Ernestam, geboren 1959, ist eine schwedische Schriftstellerin und Journalistin. Sie studierte Journalismus, Anglistik und Mathematik. Sie hat lange Jahre als Auslandskorrespondentin für schwedische Zeitungen in Deutschland gelebt, daneben eine Ausbildung als Tänzerin, Sängerin und Schauspielerin absolviert. 

Ihr Debüt als Autorin gab sie mit ihrem Roman "Caipirinha of Death". Es folgten noch weitere Romane sowie Kurzgeschichten, von denen die meisten in kürzester Zeit zu Bestsellern wurden. Für ihre Werke wurde sie mit dem Französischen Buchhändlerpreis, dem Prix Page des Libraires, dem Prix la Passerelle und dem Prix de l´Armitiere ausgezeichnet. Darüber hinaus wurde sie für den Stora Läserpriset in Schweden nominiert. 

Maria Ernestam lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in Stockholm

Alle Bücher von Maria Ernestam

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Das verborgene Haus (ISBN: 9783442743988)

Das verborgene Haus

 (44)
Erschienen am 09.04.2012
Cover des Buches Die Liebesnachricht (ISBN: 9783442746576)

Die Liebesnachricht

 (38)
Erschienen am 11.11.2013
Cover des Buches Der geheime Brief (ISBN: 9783442746743)

Der geheime Brief

 (27)
Erschienen am 09.12.2013
Cover des Buches Der Kater, meine Nachbarn und ich (ISBN: 9783730603345)

Der Kater, meine Nachbarn und ich

 (22)
Erschienen am 06.03.2016
Cover des Buches Die Röte der Jungfrau (ISBN: 9783442738540)

Die Röte der Jungfrau

 (16)
Erschienen am 06.10.2008
Cover des Buches Mord unter Freunden (ISBN: 9783442740055)

Mord unter Freunden

 (10)
Erschienen am 08.10.2009
Cover des Buches Caipirinha mit dem Tod (ISBN: 9783442739158)

Caipirinha mit dem Tod

 (8)
Erschienen am 04.05.2009
Cover des Buches Liebe kennt keine Feiertage (ISBN: 9783442718955)

Liebe kennt keine Feiertage

 (6)
Erschienen am 14.10.2019

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Maria Ernestam

Neu

Rezension zu "Das verborgene Haus" von Maria Ernestam

Worum geht's? Spannend geht anders.
buecherstrolchvor 7 Monaten

Das verborgene Haus - ein vielversprechender Titel! Allerdings habe ich nicht herausgefunden, was es damit auf sich hat. 

Die Geschichte des Buchs wäre eigentlich auf rund 100 Seiten erzählt gewesen. Die restlichen 275 Seiten fand ich fast schon anstrengend. 

Immer wenn die Handlung eine interessante Wendung nahm, kam eine dieser Geschichten dazwischen, die für mich eigentlich keinen Sinn ergaben. Wie sie darein passten? Warum sie erzählt wurden? So wirklich erschoss sich mir der Sinn nicht. Ich hatte eher das Gefühl, die Autorin brauchte noch ein paar Füllseiten. 

Alles in allem war es ein netter Zeitvertreib, teilweise auch schön geschrieben, und für den einen oder anderen HobbyPoeten sind auch ein paar nette Gedichte beinhaltet. 

Für mich war es jetzt nichts weltveränderndes. Auch der Schreibstil hat mich, ehrlich gesagt, nicht besonders mitgerissen. 

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Liebe kennt keine Feiertage" von Maria Ernestam

netter Weihnachtsroman für zwischendurch
annas_buecher_liebevor 10 Monaten

Kurze Inhaltsangabe:

Lisbeth ist 38 Jahre alt, Lehrerin, geschieden und somit glücklicher Single. Weihnachten steht vor der Tür und dieses Jahr läuft alles anders als geplant. Aus Freundschaften werden Überraschungen, der Ex steht unangekündigt vor der Tür und eine unerwartete Ski Reise wartet auf Lisbeth.


Cover:

Das Cover wurde einfach nur perfekt gestaltet! ❤️😍 Die kühlen Farben passen perfekt zum winterlichen Inhalt. Der zentrale Weihnachtsbaum drückt das Thema Weihnachten aus und das ganze Cover funkelt und glitzert. Im Hintergrund ist ein kleines Häuschen zu sehen, welches vermutlich Lisbeths Haus darstellt.


Der Schreibstil:

Meiner Meinung nach kann man das Buch gut lesen. Der Schreibstil ist weder zu komplex noch zu hochgestochen, sondern wurde eher einfach gehalten. Allerdings kommen viele "Fremdwörter" vor, welche sehr mit Schwerer zu tun haben, und unter denen ich mir nicht wirklich etwas vorstellen konnte. So habe ich noch nie etwas von einem "Pfefferkuchen" gehört und ich musste erst mal recherchieren, welche Art von Süßgebäck ich mir darunter vorstellen kann.😅


Protagonisten:

Mir fällt es schon schwer hier zwischen Haupt- und Nebencharakteren zu unterschieden.

Lisbeth ist eindeutig der Hauptcharakter des Buches und der Kernpunkt. Sie ist 38 Jahre alt, geschieden (single) und Lehrerin. Sie ist sehr ehrgeizig in ihrem Beruf und will absolut nicht weniger arbeiten. Zudem ist sie kinderlos und anscheinend eher das schwarze Schaf in der Familie. Sie ist aber sehr sympathisch rüber gekommen, allerdings anfangs auch etwas naiv.

Zudem gibt es noch ihren Exmann Harry, von dem sie in der Ehe eher von oben herab belächelt und schlecht behandelt wurde. Er hat sie für eine deutliche jüngere Dame aus gehobeneren Hause verlassen. (Sein Ruf ist ihm sehr wichtig).

Sara ist Lisbeths beste Freundin und Friseurin. Sie steht Lisbeth immer zu Seite und ist eine wirklich wahre und gute Freundin.

Es gibt noch sehr viele Charaktere mehr (meinem Geschmack nach zu viele).


Inhaltsbewertung:

Der Start war sehr holprig, also um ganz ehrlich zu sein, schrecklich. Es wurden sehr viele Charaktere vorgestellt, welche man hätte weg lassen können und einfach nur verwirrt haben. Zu mal zwei Nebencharaktere fast den gleichen Namen tragen & ich am Anfang dachte es ist ein und dieselbe Person 😂😅. Ich denke nach ca. 130 Seiten hat mich das Buch dann gepackt, etwas schockierendes und spannendes ist passiert. Ich wollte unbedingt wissen wie es weiter geht. Alles in einem war der Hauptteil sehr gut gelungen! Doch das Ende fande ich wiederum zu lang gezogen und man hätte es drastisch kürzen oder doch ändern können. 


Wem würde ich das Buch empfehlen?

- alle die Weihnachtsromane lieben

- Schwedenfanatiker

- Leser welche gerne, leichte und lockere humorvolle Geschichten lesen


Fazit:

Alles in einem war es eine nette Weihnachtsgeschichte für zwischen durch an die man einfach nicht zu große Erwartungen haben darf. Es ist weder die spannendste Liebesgeschichte dabei noch passieren drastische Dinge. Aber das Buch enthält viele humorvolle Szenen, die mich sehr zum schmunzeln gebracht haben! 😊😌

Ich denke nicht, dass es ein Buch sein wird, welches ich mal wieder lesen werde.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Liebe kennt keine Feiertage" von Maria Ernestam

Süße Geschichte für zwischendurch
Belli93vor einem Jahr

Meine Meinung zum Buch



Das Cover ist eines der schönsten Weihnachtscover, die ich gesehen habe. Besonders gefällt mir der abgesetzte Glitzer, der einen tollen Effekt hat. Auch die Farben sind wunderschön warm und erzeugen eine wohlige Stimmung. Der Weihnachtsbaum passt wunderbar in die Winterlandschaft und erzeugt ein tolles Gesamtbild.
Der Schreibstil der Autorin ist einfach schön und angenehm zu lesen. Die Seiten fliegen dahin und man merkt gar nicht, wie schnell das Buch zu Ende ist. Die Geschichte ist sehr süß, leider waren es etwas zu viele Handlungsstränge. Trotzdem war es niedlich das Buch zu lesen und ich wurde ganz langsam in Weihnachtsstimmung versetzt.

Lisbeth ist eine wundervolle Frau, die ihr Herz am rechten Fleck hat. Sie liebt ihren Job und ihr Haus, sucht aber noch ein wenig nach ihrer Erfüllung. Die Beziehung zu ihrer Familie ist etwas angeknackst, da sie immer im Schatten ihrer älteren Schwester stand. Trotzdem ist sie eine tolle Frau, die sich ein neues Leben aufgebaut hat. Auch wenn sie in manchen Situationen komisch reagiert hat, war sie eine zuckersüße Frau, deren Werdegang ich unheimlich gern verfolgt habe. Ihre charakterliche Weiterentwicklung war wirklich super und sie ist viel stärker und selbstbewusster geworden.
Mit den restlichen Charakteren konnte ich mich sehr gut auseinandersetzen. Jeder hatte seine speziellen Macken und Eigenarten, wodurch er menschlich und nahbar wurde.
Lisbeths Gefühlschaos konnte ich sehr gut nachvollziehen und verstehen. Harrys Verhalten war irgendwann nur noch aufdringlich und anstrengend, was die Autorin sehr gut rübergebracht hat.


Das Setting hat einen in eine süße, ruhige Winterlandschaft in Schweden entführt, wo man sich pudelwohl gefühlt hat. Dieser gemütliche Ort an der Küste hat mich sofort in Fernweh versetzt und ich wäre am liebsten direkt dahin geflogen.

Fazit



Diese süße Geschichte besticht durch eine spannende und turbulente Handlung. Die Charaktere waren alle sehr gut ausgearbeitet und man konnte deren Verhalten gut nachvollziehen.
Die verschneite Stadt lädt einen zum verweilen und abschalten ein. Dieser Roman ist perfekt um sich für die Weihnachtszeit einzustimmen. Da der Ausgang der Geschichte für mich sehr unvorhersehbar war, wollte ich das Buch so schnell es geht beenden.

Dieses Buch ist perfekt für zwischendurch und erwärmt einen das Herz.


Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Die Liebesnachricht
Diese Buchverlosung ist Teil des Weihnachtsmützen-Adventskalenders 2014.

Den Hauptthread zum Kalender findet ihr hier.

17. Türchen der Weihnachtsmützen
Weihnachten wird auch das Fest der Liebe genannt. Daher dachte ich, "Die Liebesnachricht",  erschienen beim btb-Verlag im Dezember 2013 passt wunderbar in diese Zeit. Das Buch wurde einmal gelesen und befindet sich in einem sehr guten Zustand.

Klappentext:
"Drei Schwestern, eine schwedische Kleinstadt und ein geheimnisvoller Mann. Mariana ist die älteste von drei Schwestern. Der Vater, ein Schausteller, wurde vor Jahren tot auf seinem eigenen Karusselll gefunden. Doch im Ort spricht niemand darüber. Bis der schöne und mysteriöse Amnon auftaucht und plötzlich wieder Bewegung in die kleine Gemeinschaft kommt."

Was müsst ihr tun, um das Buch zu gewinnen?

Verratet mir doch bitte, wie und wem Ihr an Weihnachten Eure Liebe zeigt.

Alle, die am 17. Dezember 2014 bis 24:00 Uhr nachfolgend einen Beitrag geschrieben haben und mir oben stehende Frage beantwortet haben, hüpfen in den Lostopf. Diese Buchverlosung ist leider nur für Teilnehmer aus Deutschland zugelassen, da ich es als Büchersendung verschicke.
44 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Die Liebesnachricht

Drei Schwestern, eine schwedische Kleinstadt und ein geheimnisvoller Mann …

Ein erschütternder Tod in der Kindheit, das Schweigen darüber und ein Familiengeheimnis, das nach Jahren endlich gelüftet werden will sind Bestandteile des neuen Romans der schwedischen Bestsellerautorin Maria Ernestam. Mit "Die Liebesnachricht" hat sie ein tiefbewegendes Buch über Liebe, Familie und Vertrauen geschrieben, das zum Versinken in die Geschichte einlädt.

Mehr über die Geschichte:
Mariana ist die älteste von drei Schwestern, die zusammen in einer schwedischen Kleinstadt leben. Der Vater, ein Schausteller, wurde vor Jahren tot auf seinem eigenen Karussell gefunden. Doch im Ort spricht niemand darüber. Bis der schöne und mysteriöse Amnon aus San Francisco auftaucht und plötzlich wieder Bewegung in die kleine Gemeinschaft kommt. Mariana wird zu Amnons Vertrauten, was einigen Leuten ganz und gar nicht zu gefallen scheint. Sie beginnt, das Geheimnis um ihre Familie aufzudecken, doch am Ende findet sie noch etwas viel Wichtigeres heraus: nämlich wie nah Liebe und Verzeihen beieinander liegen … LESEPROBE

Über die Autorin:
Die schwedische Schriftstellerin Maria Ernestam, geboren 1959, begann ihr Schreiben als Journalistin und Auslandskorrespondentin für mehrere schwedische Zeitungen in Deutschland. Sie hat außerdem eine Ausbildung als Sängerin, Tänzerin und Schauspielerin abgeschlossen. Ernestam hat bereits sieben Romane veröffentlicht, von denen "Das verborgene Haus" mehrere Wochen auf den Bestsellerlisten in Deutschland und Skandinavien stand. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in Stockholm.

Gemeinsam mit dem btb Verlag verlosen wir insgesamt 25 Exemplare von "Die Liebesnachricht". Bis einschließlich 17. November 2013 könnt ihr euch hier bewerben*. Erzählt uns dazu, warum ihr das Buch gerne lesen möchtet!

* Bei einer Leserunde gehören aktive Teilnahme und am Ende eine Rezension zum Buch dazu!
357 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  MintCandyvor 7 Jahren
Cover des Buches Das verborgene Haus

Im April erschien Maria Ernestams Roman "Das verborgene Haus" bei btb im Taschenbuch. Das Buch schaffte es auf Anhieb auf die Spiegel-Bestsellerliste im Taschenbuch und hält sich dort bereits in der siebten Woche. Aus diesem Anlass startet der btb Verlag eine Leserunde zu "Das verborgene Haus" und die Autorin hat sich bereit erklärt, die Leserunde zu begleiten. Maria Ernestam ist Schwedin, spricht aber fließend Deutsch und freut sich, eure Fragen zu beantworten.

Bis zum 7. Juni für eines von 10 Leseexemplaren bewerben. Starten würde die Leserunde dann um den 21. Juni herum, wenn alle ihre Bücher haben. Maria Ernestam beantwortet eure Fragen vom 21. Juni bis 28. Juni.

165 Beiträge

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 270 Bibliotheken

auf 34 Wunschzettel

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks