Maria Ernestam Das verborgene Haus: Roman

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das verborgene Haus: Roman“ von Maria Ernestam

Ein Sommerhaus in Schweden – und ein Neubeginn am Meer Die Literaturdozentin Viola reist mit ihrem Mann Axel, einem Rechtsanwalt, und ihren beiden Töchtern nach Südschweden ins Sommerhaus. Doch auf der Ferienidylle liegt ein Schatten: Axel, der erst vor kurzem von einer schweren Krankheit genesen ist, verhält sich seltsam gereizt. Viola hat das Gefühl, dass er ihr etwas verschweigt. Sie sucht Zuflucht in der Begegnung mit der 90-jährigen Lea, die – einst Missionarin in China – Viola nach und nach ihre unglaubliche Familiengeschichte offenbart. Je näher sich die beiden Frauen kommen, desto weiter scheint sich Violas Mann von ihr zu entfernen. Bis etwas geschieht, das Viola vor eine schwere Entscheidung stellt …

Die Komposition der Ereignisse ist meisterhaft und bleibt bis zum Schluss spannend.

— Helen13

Stöbern in Romane

Kukolka

Hammerharte Realität, hammerhart erzählt. aber Umsetzung + Stil waren leider nicht so mein Fall. Sehr distanziert. Dennoch grausame Realität

Yuyun

Lauter gute Absichten

Kurzweilige Geschichte um einen angry young man, der sich gegen die Familie auflehnt - und an den eigenen Ansprüchen scheitert.

Marina_Nordbreze

Die Lichter von Paris

Generationenübergreifend. Legt sich wie eine kuschelige Decke romantisch um deine Schultern! Angenehme Atmosphäre.

Simonai

Was man von hier aus sehen kann

Eine Geschichte, die mich mit ihrer Wärme und liebevollen Erzählart absolut bezaubert hat.

Kathycaughtfire

Wie der Wind und das Meer

Eine wunderbare Geschichte über eine Liebe, die nicht sein darf! Ein Lesegenuss!!!

Fanti2412

Das saphirblaue Zimmer

Drei Frauen, drei Entscheidungen, in Zeiten, wo die Meinung einer Frau nichts galt. Ein grandioser, historischer Liebesroman.

FreydisNeheleniaRainersdottir

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine ungewöhnliche Osterreise

    Das verborgene Haus: Roman

    Helen13

    10. September 2016 um 15:05

    Selten werden der Zerfall und die Reparatur einer Beziehung zwischen Mann und Frau in einer langjährigen Ehe so eindringlich und bewegend beschrieben. In einfacher und klarer Sprache zeigt Ernestam die Tiefen der menschlichen Seele und wie unberechenbar sie Dinge hochspülen kann, wenn wir es am wenigsten erwarten.Viola erlebt einen schweren Schicksalsschlag durch die Krankheit ihres Mannes, den sie oft kaum wiedererkennt in seinen Reaktionen. Ihre beiden Töchter erleben die mit ihr und müssen zutiefst verstört das veränderte Muster in ihrer Familie erleben.Eine Osterreise führt die Familie nach Schonen, wo sie sich erholen und entspannen möchten. Viola arbeitet an einem Essay über die Ewigkeit, Axel ist ein erfolgreicher Anwalt und hütet ein Geheimnis. In der Nähe ihres Feriendomizils lebt Axels demente Mutter in einer Anlage, umgeben von Schonens Natur. Nun haben alle die Möglichkeit, sie zu besuchen und ihre Zuwendung zu verschenken. Besonders die Enkelinnen hängen an ihrer Großmutter. Für Vio ergibt sich eine Bekanntschaft mit der neunzigjährigen Lea, die geistig völlig auf der Höhe ist. In langen Gesprächen kommen Viola und Lea sich nahe. Lea überlässt Viola eine Mappe mit geheimnisvollen und fantasiereichen Geschichten, die mit Leas jahrzehntelangem Aufenthalt in China als Missionarin der Baptisten zusammenhängen. Aus den wunderbaren Erzählungen in der Mappe, dem Leben Leas in China mit sehr tragischen Einschüben und der Gegenwart Violas, die unter der Familiensituation leidet, webt Ernestam einen bunten Geschichtenstoff, der faszinierend zeigt, welche Herausforderungen das Leben an jeden Menschen stellt. Ernestams Erzählstil nimmt den Leser mit, das Buch ist leicht zu lesen, enthält jedoch viel Tiefsinniges, nicht zuletzt die Gedichtzitate, die Viola einfließen lässt und die natürlich zum Geschehen Bezug nehmen. Die Komposition der Ereignisse ist meisterhaft und bleibt bis zum Schluss spannend. 

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks