Golden - Elisa und die dunklen Pforten

von Maria G. Noel 
4,8 Sterne bei16 Bewertungen
Golden - Elisa und die dunklen Pforten
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

SaintGermains avatar

Grandioser Solo-Auftakt der Autorin, grandioser Auftakt einer Aquilien-Reihe, auf deren Fortsetzung ich gespannt warte.

Booky-72s avatar

tolle Geschichte, spannende Fantasy

Alle 16 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Golden - Elisa und die dunklen Pforten"

Aquilien, eine Parallelwelt zur unsrigen, wird bedroht von gefährlichen Wesen aus der Dunkelwelt. Nur ein Mädchen aus unserer Welt kann das Land jetzt noch retten. So steht es zumindest in der uralten Prophezeiung, die in der geheimen Kammer der Burg gefunden wurde. Aber kann einem so jungen Ding gelingen, was Generationen von klugen Männern und Frauen nicht geschafft haben? Dominiak, der Vorsitzende des Hohen Rates von Aquilien, hat sein ganzes Leben der Prophezeiung und ihrer Erfüllung gewidmet. Er würde alles tun, um die in ihr enthaltenen Rätsel zu lösen. Als ihm tatsächlich gelingt, das Mädchen Elisa ausfindig zu machen und zu ihm bringen zu lassen, wähnt er sich einen großen Schritt weiter. Doch da gibt es noch Ariana, Elisas junge Tante. Ist sie wirklich nur versehentlich mit nach Aquilien geholt worden, oder hat ihre Anwesenheit dort auch eine Bewandtnis? Und welche Rolle spielt Gunnar, Dominiaks unheimlicher Knecht? Die Zeit drängt, Morcusnacht, die unheimlichste aller Nächte, naht. Dann schwingen die Pforten zwischen den Welten ganz weit auf. Wenn Elisa sie nicht rechtzeitig verschließen kann, werden die Dunkelwesen nicht nur Aquilien verschlingen …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B01NCLJLYI
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:0 Seiten
Verlag:
Erscheinungsdatum:31.01.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,8 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne13
  • 4 Sterne3
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    SaintGermains avatar
    SaintGermainvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Grandioser Solo-Auftakt der Autorin, grandioser Auftakt einer Aquilien-Reihe, auf deren Fortsetzung ich gespannt warte.
    Golden - Teil 1 der Fantasy-Story


    Dies ist das erste Buch der Autorin Maria G. Noel als alleinige Autorin, zuvor schrieb sie mit Runa Winacht die Fantasy-Trilogie "Flederzeit" und die Krimireihe "Kirschblau" (bisher 2 Bände), die mich allesamt begeistern konnten. Das Cover des Buches ist auffällig und gefällt mir recht gut.
    Der Schreibstil der Autorin ist sehr gut, die Protagonisten und Orte sind sehr gut dargestellt, die Bilder erschienen aufgrund der guten Beschreibungen sofort vor meinem inneren Auge.
    Die Handlung des Buches ist einfach, aber auch komplex. Der Spannungsbogen zieht sich von der ersten bis zur letzten Seite.
    Viele Fragen werden am Ende des Buches geklärt, einige bleiben offen, sodass ich mich schon sehr nach einer Fortsetzung sehne.
    Die Welt von Aquilien wirkt wie bei einer Zeitreise, ist aber sehr gut gezeichnet und voller Spannung.
    Fazit: Grandioser Solo-Auftakt der Autorin, grandioser Auftakt einer Aquilien-Reihe, auf deren Fortsetzung ich gespannt warte. Absolute Top-Empfehlung.

    Kommentieren0
    31
    Teilen
    Booky-72s avatar
    Booky-72vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: tolle Geschichte, spannende Fantasy
    Elisa und die dunklen Pforten

    Elisa und und ihre Tante Ariana landen in einer außergewöhnlichen Welt, die wie im Mittelalter stehengeblieben scheint.

    Elisa soll hier die Auserwählte sein, die eine Prophezeiung erfüllen soll. Doch ist sie wirklich die gesuchte Person? Es gibt so viele Verwirrungen und die neuen Gefährten der beiden Thurid und Dominiak bergen noch weitere Geheimnisse, die es zu ergründen gilt.

    Ich bin super in die Geschichte eingetaucht. Die Schreibweise der Autorin hat es auch sehr leicht gemacht. Die allgemeine Handlung und die Beschreibungen der Welt, in der die beiden gelandet sind, sind gut, nicht zuviel oder unnötig in die Länge gezogen. Die Hauptprotagonisten waren mir sehr sympathisch. Mit ein paar offenen Fragen wird der Leser hier zwar zurückgelassen, aber die Geschichte geht weiter und hat noch viel Potential…

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    marpijes avatar
    marpijevor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Wunderbare Unterhaltung mit dunklen Mächten, hellen Stimmung, lebendigen Protagonisten und sehr plastischer Schreibweise !!!
    Fantastisch gut !!!


    Elisa, ein 14-jähriges Mädchen zusammen mit ihre Tante Ariana landen in Aquilien wo Elisa das Welt retten muss, nur sie kann das goldene Haus finden, nur sie kann die dunkle Pforten zumachen und die Dunkelwese stoppen...
    Maria G. Noel hat super spannendes Fantasy Geschichte geschrieben, der Spannung hält von Anfang an bis zu letzte Seite, das Buch ist fast unmöglich aus den Händen weg zu legen , dazu kommen noch zahlreiche Verwirrungen und Verwicklungen mit immer neuen Überraschungen welche haben ständig meine Hypothesen in die Scherben zerlegt , aber dank diesen die Geschichte liest sich unglaublich schnell und fast mit offenem Mund.
    Sehr gut gelungen , finde ich, der Schreibstil - einfach , flüssig, angenehm zu lesen mit viel Details, sehr plastisch und für die Ohren freundlich - hier knistert, raschelt, grunzt, stöhnt und schreit , die bildhafte und geräuschvolle Schreibweise hat bei mir regelmäßig für die Kopf Kino gesorgt.
    Die Protagonisten sind sehr gut ausgebaut , die Autorin hat die Personen lebendig und authentisch dargestellt, Elisa, die Heldin ist ein Teenager und ihre Pubertät ist mit sehr viel fein Gefühl beschrieben, sie "zickt" aber sie sehnt sich nach Wärme und Zuneigung.
    Die Stimmung trotz die " Dunklen Mächten " ist heiter und hell, aber auch durch  die Prophezeiung sehr geheimnisvoll und mysteriös.

    Wunderbare Unterhaltung mit dunklen Wesen, hellen Stimmung, lebendigen Protagonisten und sehr bildhafter Schreibweise.

    Kommentieren0
    47
    Teilen
    jawolf35s avatar
    jawolf35vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Großartiger Start einer spannenden Fantasyreihe die einen miträtseln und mitfiebern lässt bis zum Schluss
    Spannender und fesselnder Auftakt

    Mit" Golden :  Elisa und die dunklen Pforten"startet eine neue Fantasyreihe aus der Feder von Maria G Noel.

    Zum Inhalt :
    Für Elisa und ihre Tante Ariana bricht eine neue Zeit an ,als diese nach einer Autofahrt mit Elisas  neuem Freund und einem Sturz ,putzmunter und verwundert in einem Wald erwachen .
    Schnell müssen sie jedoch feststellen das die Welt wie sie sie kennen an diesem Ort nicht zu existieren scheint .
    Sie sind in Aquilien gelandet einer Parallelwelt zu unserer die von gefährlichen Wesen bedroht wird .
    Schnell stellt sich raus das dies jedoch kein Zufall war das die beiden dort gelandet sind sondern das vielmehr Elisa Teil einer alten Prophezeiung ist und als einzigste diese Welt vor dem Untergang bewahren kann .
    Aber welche Rolle spielt Ariana dabei ? ist sie wirklich nur rein zufällig zusammen mit Elisa nach Aquilien gekommen ?.....

    Zum Buch .
    Der Schreibstil ist einfach und flüssig lesbar .
    Es macht richtig Spaß in die Welt Aquiliens einzutauchen den durch sehr detaillierte Beschreibungen von Personen und Schauplätzen kann man wirklich richtig schön in die Geschichte abtauchen .
    Auch das Storyboard ist dem Fantasygenre sehr genau angepasst ,der Spannungsbogen wird von Anfang an konstant gehalten ohne das es langweilig wird ,man rätselt und fiebert wirklich in der Geschichte mit ihnen das man wirklich auf die Lösung kommt wer nunTeil der Prophezeiung ist und ob sie erfüllt wird oder nicht .
    Die Protagonisten und davon gibt es einige ,aber ohne das es unübersichtlich wird ,sind allesamt sehr authentische Chrakathere die einem schnell ans Herz wachsen.

    Meine Meinung.
    Ein gelungener und spannender Auftakt der Serie ,ich bin wirklich gespannt was uns Lesern in der nächsten Episode erwartet ,und kann das Buch Liebhabern des Fantasygenre nur empfehlen.
    Den hier wird eigentlich alles abgedeckt was man in einem guten Buch haben möchte .Spannung ,eine gute Geschichte ,eine oder mehrere Liebesgeschichten ;) ,eine tolle Umgebung und auch ein wenig zum Gruseln .
    Von mir 4 Sterne 

    Kommentieren0
    109
    Teilen
    werderaners avatar
    werderanervor 2 Jahren
    GOLDEN

    Elisa und Ariana finden sich nach einen Unfall plötzlich in einen Heuhaufen statt in einem Steinbruch wieder in den sie eigentlich hätten landen müssen wieder. Es stellt sich heraus das sie in einer Parallelwelt gelandet sind und sie von den dortigen Bewohnern geholt worden sind. Doch aus welchen Grund? Und können sie ihre auferlegte Mission erfüllen?

    Es handelt sich bei diesem Werk um eine etwas andere fantasygeschichte  die toll und spannend geschrieben ist und a, Ende einige fragen offen lässt die in hoffentlich bald erscheinenden zweiten Teil auf ihre Aufklärung warten.Auf jeden Fall Lesenswert!!

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    LadySamira091062s avatar
    LadySamira091062vor 2 Jahren
    Spannender Auftakt

    Eliza und ihre Tante Arianne  stürzen bei  einer Fahrt mit Elisas neuem Freund  plötzlich in eine völlig fremde Welt.Alles ist  recht mittelalterlich  und völlig fremd für die beiden.
    Die Menschen dort nehmen sie  schnell in ihren Kreis auf .Als Arianna erfährt das Eliza geholt wurde weil sie angeblich die Einzigste ist die diese Welt vor dem Bösen erretten kann gerät ihre Welt ins wanken.
    Kann es wirklich sein das Eliza das Mädchen aus der Prophezeiung ist? Was verschweigen Dominiak und Thurid   ihnen noch alles ?

    Eliza  gewöhnt sich schnell ein und   vergisst nach und nach wo sie herkommt ,doch bei Arianna funktioniert das nicht .Sie behält ihre Erinnerungen und so sind Dominiak und Thurid gezwungen  ihr mehr über die dunklen Wesen des Waldes und der Morcusnacht zu erzählen.Doch  es gibt noch immer viele Geheimnisse und es bleibt  unvermindert spannend.


    Der Schreibstil ist fesselnd und  trotz der recht  ausführlichen Beschreibung dieser fremden Welt und ihrer Sitten wird es nie langweilig,denn es gelingt der Autorin  immer wieder neue Spuren zu legen und einen zu fesseln.


    Die Passage mit der Morcusnacht  fand ich sehr spannend und da ich  das Buch überwiegend nachts gelesen habe  war der Gruselfaktor sehr present. Manchmal wusste ich nicht obs bei mir geraschelt hat oder im Buch so tief drinne war ich beim lesen.Immer wieder  kamen neue Spuren und Dinge zu Tage und doch  wurden nicht alle Fragen beantwortet ,sodass man sehr gespannt ist auf die Fortsetzung, 

    Kommentieren0
    12
    Teilen
    Danni89s avatar
    Danni89vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Dieser Roman hat einfach alles, was man sich von einer großartigen Fantasy-Geschichte nur wünschen kann!
    Eine Fantasy-Geschichte erster Klasse!

    Klappentext: „Aquilien, eine Parallelwelt zur unsrigen, wird bedroht von gefährlichen Wesen aus der Dunkelwelt. Nur ein Mädchen aus unserer Welt kann das Land jetzt noch retten. So steht es zumindest in der uralten Prophezeiung, die in der geheimen Kammer der Burg gefunden wurde. Aber kann einem so jungen Ding gelingen, was Generationen von klugen Männern und Frauen nicht geschafft haben? Dominiak, der Vorsitzende des Hohen Rates von Aquilien, hat sein ganzes Leben der Prophezeiung und ihrer Erfüllung gewidmet. Er würde alles tun, um die in ihr enthaltenen Rätsel zu lösen. Als ihm tatsächlich gelingt, das Mädchen Elisa ausfindig zu machen und zu ihm bringen zu lassen, wähnt er sich einen großen Schritt weiter. Doch da gibt es noch Ariana, Elisas junge Tante. Ist sie wirklich nur versehentlich mit nach Aquilien geholt worden, oder hat ihre Anwesenheit dort auch eine Bewandtnis? Und welche Rolle spielt Gunnar, Dominiaks unheimlicher Knecht? Die Zeit drängt, Morcusnacht, die unheimlichste aller Nächte, naht. Dann schwingen die Pforten zwischen den Welten ganz weit auf. Wenn Elisa sie nicht rechtzeitig verschließen kann, werden die Dunkelwesen nicht nur Aquilien verschlingen...“

    In „Golden – Elisa und die dunklen Pforten“ entführt die Autorin Maria G. Noel den Leser über insgesamt 25 Kapitel auf eine fantastische Abenteuerreise, die einen schnell alles andere um sich herum vergessen lässt!

    Die Autorin hat es hier mal wieder geschafft, den Leser nach nur wenigen Seiten an die Geschichte zu fesseln und nicht wieder loszulassen. Die Schauplätze dieses fantastischen Abenteuers werden so lebendig beschrieben, dass man sich sofort mittendrin fühlt und Aquilien in voller Pracht vor Augen hat. Bei dieser großartigen Atmosphäre fällt es einem leicht, komplett in das Geschehen einzutauchen und gebannt durch die Kapitel zu fliegen.

    Mit Ariana und der jungen Elisa stehen hier außerdem zwei überaus sympathische Protagonistinnen im Mittelpunkt, mit denen man super und vor allem gerne mitfühlen kann. Es macht einfach großen Spaß, ihr Abenteuer gespannt zu verfolgen, fleißig mitzurätseln und die Geschichte einfach nur zu genießen. Aber auch sämtliche Nebenfiguren sind interessant gezeichnet. Überhaupt macht diesen Roman die wahnsinnige Liebe zum Detail aus: man merkt beim Lesen förmlich, wie viel Herzblut die Autorin in die Erschaffung ihrer Welt und ihrer Charaktere gesteckt hat.

    Die Handlung selbst ist dabei sehr komplex und stellenweise hatte ich tatsächlich das Gefühl, dass mit jeder frisch gewonnenen Erkenntnis neue Fragen auftauchen. Das hat mich dann aber nur noch mehr an die ohnehin schon geheimnisvolle und spannend gestrickte Handlung gefesselt. Zwar bleiben auch nach der letzten Seite noch einige Punkte offen, aber auch das macht nur neugierig auf eine Fortsetzung und schürt die Vorfreude, möglicherweise nochmal in diese tolle Welt eintauchen und den so lieb gewonnenen Figuren wieder begegnen zu dürfen.

    Fazit: dieser Roman hat einfach alles, was man sich von einer großartigen Fantasy-Geschichte nur wünschen kann! 

    Kommentieren0
    86
    Teilen
    Meine_Magische_Buchwelts avatar
    Meine_Magische_Buchweltvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Faszinierend anders
    Faszinierend anders und sehr gelungen


    Elisa und ihre Tante haben einen schweren Unfall, doch statt zu sterben, erwachen sie in einer Parallelwelt. Elisa ist es vorherbestimmt, eine Prophezeiung zu erfüllen, von der weder sie noch ihre Tante etwas ahnen. Während Ariana versucht, in dieser fremden Welt zurecht zu kommen und die Geheimnisse zu enthüllen, lebt sich Elisa schnell ein und verliebt sich in den Jungen Erlwin. Doch die Zeit drängt, Morcusnacht naht. Wird Elisa die Prophezeiung erfüllen können? 


    Schreibstil :

    Die Autorin schreibt sehr flüssig und bildhaft, was mir sehr gefallen hat. 

    Charaktere: 

    Die 14jährige Elisa ist ein launischer und zickiger Teenager, die im Laufe des ersten Teils leider keine große Entwicklung durchmacht. Ihre Tante Ariana ist fürsorglich und war mir auf Anhieb sympathisch. Dominiak und Thurid konnte ich dagegen noch nicht wirklich einer Seite zuordnen, sie hatten die meiste Zeit so unendlich viele Geheimnisse. Erlwin blieb bisher eher ein oberflächlicher Charakter. Und zu guter Letzt Gunnar und Grisha, die dem Leser besonders viele Rätsel um ihre eigene Person aufgeben, was sie umso interessanter macht. 

    Meine Meinung :

    Die Autorin hat mir mit diesem Buch eine ganz neue Art von Fantasy gezeigt, die mir sehr gut gefallen hat. Die Geschichte hat ruhige, wie auch spannende Momente und dann noch der Mix mit den ganzen Geheimnissen, bei denen der Leser automatisch miträtselt, macht die Handlung wirklich besonders. 
    In dieser interessant gestalteten Parallelwelt begegnet man fantasievollen Wesen und dank des bildgewaltigen Schreibstils konnte ich mir diese Welt sehr gut vorstellen. 
    Die Charaktere sind sehr vielseitig und großartig herausgearbeitet worden. Und die vielen Geheimnisse machen das Buch gleichzeitig zu einem kleinen Abenteuer. 
    Am Ende bleiben zwar noch Fragen offen, aber die bekommt man sicher im zweiten Teil beantwortet, was mich nun neugierig und gespannt auf die Fortsetzung warten lässt. 

    Fazit:

    Ein sehr gelungener Auftakt zu einer ganz neuen Fantasy-Reihe. Tauch ein in die Welt von Aquilien und entschlüssle all die Geheimnisse, die dort auf dich warten.

    Kommentieren0
    99
    Teilen
    K
    Kassy_Kallevor 2 Jahren
    Sehr Empfehlenswert

    Ich wahr gut in die Geschichte reingekommen.
    Die Schreibweiße der Autorin hat es mir leicht gemacht.
    Die ganz Handlung und Beschreibungen von der Umgebung, sind gut, nicht überzogen
    oder Unnötig in die Länge gezogen.
    Die Hauptprotagonisten wahr mir recht Sympathisch.
    Es sind zwar noch Fragen offen, aber ich hoffe das eine Fortsetzung kommt !!
    Danke , für mich eine Gelungene Fantasystory ;-)

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    britss avatar
    britsvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: So kannte ich Fantasy noch nicht... Klasse!!!
    So kannte ich Fantasy noch nicht :) ...

    Zum Inhalt:
    Aquilien, eine Parallelwelt zur unsrigen, wird bedroht von gefährlichen Wesen aus der Dunkelwelt. Nur ein Mädchen aus unserer Welt kann das Land jetzt noch retten. So steht es zumindest in der uralten Prophezeiung, die in der geheimen Kammer der Burg gefunden wurde. Aber kann einem so jungen Ding gelingen, was Generationen von klugen Männern und Frauen nicht geschafft haben? Dominiak, der Vorsitzende des Hohen Rates von Aquilien, hat sein ganzes Leben der Prophezeiung und ihrer Erfüllung gewidmet. Er würde alles tun, um die in ihr enthaltenen Rätsel zu lösen. Als ihm tatsächlich gelingt, das Mädchen Elisa ausfindig zu machen und zu ihm bringen zu lassen, wähnt er sich einen großen Schritt weiter. Doch da gibt es noch Ariana, Elisas junge Tante. Ist sie wirklich nur versehentlich mit nach Aquilien geholt worden, oder hat ihre Anwesenheit dort auch eine Bewandtnis? Und welche Rolle spielt Gunnar, Dominiaks unheimlicher Knecht? Die Zeit drängt, Morcusnacht, die unheimlichste aller Nächte, naht. Dann schwingen die Pforten zwischen den Welten ganz weit auf. Wenn Elisa sie nicht rechtzeitig verschließen kann, werden die Dunkelwesen nicht nur Aquilien verschlingen …

    Meine Meinung:
    Ich habe mit diesem Buch eine völlig andere Art von Fantasy kennengelernt und bin schlicht weg begeistert! Dieses Buch ist so spannend und faszinierend geschrieben, dass man es kaum aus der Hand legen kann. Ich war regelrecht von der Geschichte gefesselt. Fantasievolle Wesen vermischt mit einer alten Zeit, halten den Leser auf Trab und entführen ihn in eine fremde Welt, die dir eigentlich bekannt ist und doch irgendwie wieder nicht.
    Der Autorin ist es gelungen mich mit ihren geheimnisvollen Charakteren zu verwirren, auf richtige und falsche Fährten zu locken und neugierig auf jeden nächsten Satz zu machen. Man kann bei diesem Buch wirklich nicht voraussehen wie es weitergeht. Und das gefiel mir sehr gut. Ich liebe es während einer Geschichte immer wieder überrascht zu werden. Und das ist hier definitiv der Fall gewesen. Vielen Dank dafür...

    Mein Fazit?
    Ganz einfach: Ein Lese-Muss, denn so eine Geschichte kennst du noch nicht!

    Kommentare: 1
    10
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    winacht_noels avatar

    Liebe Fantasy-Fans, liebe Leser, die ihr abenteuerreiche Geschichten mögt, Geschichten mit Liebe und Humor, liebe Freunde von Winacht & Noel!


    Habt ihr Lust auf eine neue Leserunde? Diesmal ein High-Fantasy-Abenteuer allein von mir, Maria.


    Darum geht es:

    Was tut die vierzehnjährige Elisa, als sie sich nach einem schweren Unfall – statt zu sterben – in einer Parallelwelt wiederfindet?
    Ist doch ganz klar: Sie verliebt sich in den süßen Erlwin – und fühlt sich pudelwohl.
    Dominiak, dem Ratsvorsitzenden von Aquilien, kann nur recht sein, dass sie völlig abgelenkt ist, denn er hat ungeheure Pläne mit ihr: Steht doch in der geheimen Prophezeiung, dass nur einem Mädchen aus ihrer Welt gelingen kann, was er seit Jahren verzweifelt versucht: Das Land vor der Zerstörung durch Dunkelwesen zu retten.
    Dumm ist nur, dass Ariana, Elisas junge Tante, unnötigerweise ebenfalls in Aquilien gelandet ist. Warum muss sie sich auch überall einmischen? Oder hat es doch eine Bewandtnis, dass sie rein zufällig 'mitgekommen' ist?
    Und welche Rolle spielt Gunnar, Dominiaks unheimlicher Knecht?
    Die Zeit drängt, denn Morcusnacht naht. Dann schwingen die Pforten zwischen den Welten auf. Wenn Elisa nicht schafft, sie zu verschließen, werden die Dunkelwesen nicht nur Aquilien verschlingen  …

    Na, neugierig geworden? Dann schnell bewerben. Das Buch ist noch nicht veröffentlicht, dementsprechend habe ich leider noch keine Druckausgaben.

    Deshalb verlose ich 20 E-Books.


    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks