Maria Karipidou

Autor von Mal- und Stickerbuch Dinosaurier, Malbuch Dinos und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Maria Karipidou

Maria Karipidou, geboren in Stuttgart, hat in Pforzheim Visuelle Kommunikation studiert und arbeitet als Illustratorin für viele Verlage. Maria lebt in Karlsruhe und zeichnet mit Vorliebe Tiere auf zwei Beinen und mit typisch menschlichen Charakterzügen.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Maria Karipidou

Cover des Buches FOXGIRLS - Magie liegt in der Luft (ISBN: 9783570164471)

FOXGIRLS - Magie liegt in der Luft

 (15)
Erschienen am 26.09.2016
Cover des Buches Besuch Aus Tralien (ISBN: 9783791500454)

Besuch Aus Tralien

 (22)
Erschienen am 23.10.2017
Cover des Buches Freddy und der Wurm (ISBN: 9783407745217)

Freddy und der Wurm

 (2)
Erschienen am 03.02.2015
Cover des Buches Klein - schlau - Gogo! (ISBN: 9783707452266)

Klein - schlau - Gogo!

 (1)
Erschienen am 15.03.2019

Neue Rezensionen zu Maria Karipidou

Cover des Buches Besuch Aus Tralien (ISBN: 9783791500454)Fernweh_nach_Zamoniens avatar

Rezension zu "Besuch Aus Tralien" von Martin Baltscheit

Ein ganz besonderer Austauschschüler.
Fernweh_nach_Zamonienvor 9 Monaten

Inhalt: 

Austauschschüler Dave stellt das Leben seiner Gasteltern gehörig auf den Kopf:

Der Australier spricht nur ein einziges Wort, verschlingt ein ganzes Huhn mit nur einem Haps und schläft im Gartenteich ...

Irgendetwas stimmt doch mit dem Jungen nicht?!?

Die Gasteltern versuchen alles erdenklich Mögliche, um ihn in die Familie zu integrieren.


Altersempfehlung:

Vorlesen bzw. gemeinsames Lesen etwa ab 8 Jahre

zum Selberlesen etwa ab 10 Jahre 

(große, teilweise farbige Schrift, Flattersatz, kurze Kapitel, englische Sätze, hoher Bildanteil)


Illustrationen:

Zahlreiche farbenfrohe Illustrationen ergänzen die Geschichte. Manche hiervon nehmen sogar eine ganze (Doppel-)Seite ein.

Durch geschicktes Spiel mit Farben und Helligkeit erzeugen die Zeichnungen eine ausgelassene und fröhliche Stimmung, aber auch eine gefährliche und düstere Atmosphäre.



Mein Eindruck:


Mit viel Humor wird die Geschichte erzählt. Ganz besonders der mysteriöse Austauschschüler fasziniert. Während die Gasteltern ziemlich lange auf dem Schlauch stehen, ist kleinen Leser:innen schnell klar, dass Dave ein Krokodil ist.

Noch dazu ist er ein gemütlicher und ruhiger Zeitgenosse. Bis auf "Koi" kommt ihm kein einziges Wort über die Lippen. Dafür erhält der Lesende Einblick in seine Gedanken. Diese Passagen sind in grüner Schrift verfasst. So erlebt man nicht nur die Fragen der Gasteltern, sondern auch Daves Verwirrung. Denn auch das Verhalten und die Lebensweise der Deutschen wirken auf ihn mehr als befremdlich. Einzig das Baby in der Familie nimmt Dave so wie er ist und nennt ihn liebevoll "Bokodil".

Während Dave in Deutschland ist, verbringt Piet, der Sohn der Gasteltern, die Zeit bei Daves Familie in Australien. Auch wenn man hiervon nur am Rande etwas mitbekommt, gelingt dem aufgeschlossenen Jungen die Integration dort deutlich besser.

Insgesamt eine interessante Erzählung, die auch erwachsene Vorleser:innen zum Nachdenken bringt.

Man muss sich auf das Fremde einlassen und vielleicht selbst ein wenig wie das Gegenüber werden, um es zu verstehen.

"Unser Planet ist das Lebewesen. Die blaue Erde. Wir sind nicht Fisch, nicht Blume, Krokodil oder Mensch, wir alle zusammen sind das Leben auf dieser Erde." (Piet, vgl. S. 118)

Wie von Martin-Baltscheit-Büchern gewohnt, richtet sich das Abenteuer zwar an junge Lesende, beschert aber auch großen Vorleser:innen ein paar Aha-Momente. Auch "Besuch aus Tralien" ist vielschichtig: unterhaltsam und lehrreich zugleich und obendrein mit einer guten Portion Spannung, denn nicht alle möchten Dave zum Freund. Ein sonderbarer Nachbar hat mit dem Krokodil ganz eigene Pläne.

Leider hat die Geschichte etwas gebraucht, um in Fahrt zu kommen lange Zeit wurde gerätselt, wohin die Reise überhaupt geht. Zuhörer:innen in der vom Verlag empfohlenen Altersgruppe hätten die Lektüre am liebsten abgebrochen. Außerdem wirken die namenlosen Gasteltern sehr angestrengt und gefühlskalt, so dass man selbst mit der Familie nicht recht warm wird.  

Für diesen anspruchsvollen Lesespaß zum Schmunzeln, Nachdenken und Philosophieren vergeben wir 3 von 5 Kois.


Fazit:

Themen wie Vorurteile, Toleranz und Integration verpackt in eine witzige und lehrreiche Erzählung, die deutlich macht, dass wir alle unterschiedlich und doch irgendwie gleich sind.

Ein unterhaltsames Abenteuer gegen die Angst vor dem Unbekannten. Aufgrund vieler Botschaften zwischen den Zeilen jedoch für die angegebene Zielgruppe (an 6 Jahre) noch nicht geeignet. Eher ab 10 Jahre.

Farbenfrohe Illustrationen ergänzen die Geschichte und erwecken die Charakteren zum Leben.


... 

Rezensiertes Buch: "Besuch aus Tralien" aus dem Jahr 2017

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Stunk in Waldstätten (ISBN: 9783707452136)kinderbuchschatzs avatar

Rezension zu "Stunk in Waldstätten" von Melanie Laibl

Dufter Lesespaß!
kinderbuchschatzvor einem Jahr

Weiter geht es mit der Jubiläumswoche #20jahre zu der ich euch heute einen duften Kinderkrimi vorstelle. 


Titel: Stunk in Waldstätten

Text: @melanielaibl 

Illustrationen: @marias_illustrations 

Verlag: @ggverlag 

Seitenanzahl: 64

Empfohlenes Lesealter: 7-9 Jahre

Preis: 14,95€

ISBN: 978-3707452136


Inhalt: Waldstätten soll zum Luftkurort werden. Düfte wie Käse, Lagerfeuer oder Knoblauch gibt es höchstens noch im „Museum der verbotenen Gerüche“. Jeder Verstoß wird mittels Stunkmelder gefahndet, und um wirklich sicher zu gehen, engagiert der Bürgermeister sogar die Detektivin Robin Spatz, und Nicoletta Nüsslein vom Verschönerungsverein. Sie sollen dafür sorgen, dass Waldstätten auch wirklich den begehrten Preis, „Duften Luftikus“, erhält. Doch schon bald gibt es Stunk in Waldstätten. 


Meine Meinung: Miträtseln macht hier besonders viel Spaß, da für „schlechte Luft“ eigentlich fast jeder in Frage kommt: „So hat jeder seine Geheimnisse“ ( Zitat ). Die vielen Motive regen zum Mitdenken und Einfühlen an bis zum Schluß. Lustigerweise wird ja kein Dieb gesucht, sondern ein „Schmutzfink“, der die Luft von Waldstätten verpestet. 

Vieles lässt sich mit einem Augenzwinkern lesen, z.B. dass es Mundwasserpflicht für alle gibt oder pupsen verboten ist, jedoch hätte ich mir zumindest am Schluß mehr Demokratie gewünscht. 

Die Geschichte trumpft mit lustigen Wortkreationen wie: Rasierwasser von André de Pfui, Pupsbohnen oder Urstrumpftante und wird durch detailreiche, bunte Illustrationen in Szene gesetzt. 

Und für alle, die ofenfrische Luftiküsse mal probieren möchten, gibt es ein leckeres Cupcake-Rezept am Ende. 

Zum Selbstlesen durch den relativ langen Text in kleiner Schrift eher für geübtere Leser, zum Vorlesen jedoch auch schon früher gut geeignet.


Fazit: Humorvoll und spannend macht dieser Kinderkrimi viel Spaß beim Miträtseln. 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Die Doppel-Kekse - Einmal Zwilling, immer Zwilling (ISBN: 9783522505123)

Rezension zu "Die Doppel-Kekse - Einmal Zwilling, immer Zwilling" von Patricia Schröder

Spaß für groß und klein
Ein LovelyBooks-Nutzervor einem Jahr


Dieses Buch hat mir total spaß gemacht , denn es hat Erinnerungen an meine Kindheit mit Hanni und Nanni, das doppelte Lottchen und Co. geweckt. Eine wirklich unterhaltsame, teils witzige und abenteuerlustige Geschichte für Jung und alt, die nicht nur Zwillings-Verwechslungen beinhaltet, sondern auch leckere Kekse zu bieten hat.

Hier habe ich mich wirklich in meine Kindheit zurückversetzt gefühlt und habe jede Seite mit den Zwillingen genossen. Es machte einfach spaß mit ihnen ihre Abenteuer zu erleben und gemeinsam Detektiv zu sein, um herauszufinden was an der Sache so dran ist. Aber auch die Dialoge und Denkweisen waren so typisch Kind und ganz nach meinem Geschmack. Hin und wieder musste ich sogar richtig lachen. Die Zwillinge waren mir auf anhieb sympathisch und ich wusste, dass wir miteinander klar kommen würden, aber auch die anderen Protas trugen zur Unterhaltung bei.

Die Autorin hat mit ihrem leichten Schreibstil eine Geschichte erschaffen, die gleichermaßen jung und alt unterhält. Es ist ein Lesespaß für die ganze Familie, nicht nur für Kinder ab 10. Wer in seiner Kindheit Hanny und Nanny, Dolly oder das Doppelte Lottchen liebte, wird hier auf seine Kosten kommen. Von mir gibt eine klare Leseempfehlung.



Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 2 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks