Maria Knissel

 4.7 Sterne bei 13 Bewertungen
Autor von Spring!, Drei Worte auf einmal und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Maria Knissel

Spring!

Spring!

 (9)
Erschienen am 01.10.2015
Drei Worte auf einmal

Drei Worte auf einmal

 (4)
Erschienen am 01.01.2012
Der Klarinettist

Der Klarinettist

 (0)
Erschienen am 01.07.2014

Neue Rezensionen zu Maria Knissel

Neu
NiWas avatar

Rezension zu "Drei Worte auf einmal" von Maria Knissel

Eine bewegende Geschichte über Musik und Bruderliebe
NiWavor einem Jahr


Chris ist ein normaler Junge. Er mag Fußball, seine Noten sind ok und endlich darf er wie sein Vater das Saxophon spielen. Immer schaut er zum großen Bruder Klaus auf, der lässig in seinem verrauchten Zimmer sitzt und die Beatles liebt. Doch dann klopft es eines Nachts an der Tür und damit ändert sich das ganze Leben. Klaus hatte einen Motorradunfall und wird nie mehr derselbe sein.

Maria Knissel hat einen ergreifenden Roman geschrieben. Es geht um Behinderung, um Perspektiven und um die menschliche Würde. Gleichzeitig spielt Musik eine wichtige Rolle, die dem tristen Alltag eine schöne Note gibt.

Chris ist ein kleiner Junge als der ältere Bruder Klaus mit dem Motorrad verunglückt. Er weiß noch wie Klaus ganz leger in seinem Zimmer saß, eine Zigarette im Mundwinkel und voller Optimismus in die Zukunft sah. An mehr erinnert er sich von damals nicht. Klaus hat es schlimm erwischt und er hat es grad noch so geschafft. Geistig und körperlich behindert, wird nun das familiäre Leben von seinen Bedürfnissen bestimmt und die Familie ergibt sich der Hilflosigkeit.

Die Geschichte von Chris und Klaus spielt in den 70er-Jahren und beruht auf einer wahren Begebenheit. Zwar sind etliche Elemente erfunden, dennoch gab es Klaus wirklich, der hier stellvertretend für verunfallte Koma-Patienten steht. Dabei erstreckt sich die Erzählung über mehrere Jahrzehnte und man sieht, dass sich bei der Behandlung und Therapie solcher Patienten etliches getan hat.

Zuerst erlebt man die erschreckende Situation, wie aus dem vitalen, großen Bruder mit den langen Haaren ein hilfloses, kahlrasiertes Bündel geworden ist. Der Mund steht offen, Sabber rinnt ihm aus dem Mundwinkel und Chris kann nicht begreifen, was da geschehen ist.

Mich hat gewundert, dass die Eltern nicht mit ihm über Klaus gesprochen haben. Niemand hat ihm erklärt, was ihm zugestoßen und wie nun mit dem großen Bruder umzugehen ist. Sie haben Chris einfach ausgeklammert und sich nur mehr auf Klaus konzentriert. Chris ist keinesfalls böse auf Klaus, sondern ich hatte das Gefühl, dass er der Einzige ist, der ihn genauso liebt wie er ist. Als Musiker weiß er wie wichtig es ist, zuzuhören und dringt dadurch zu seinem großen Bruder vor.

So spielt die Musik durchgehend eine große Rolle. Chris ist begeisterter Saxofonist und gibt sich im späteren Berufsleben der Musik hin. Dabei ist es immer Klaus, an den er denkt, weil ihm der große Bruder sehr wichtig ist.

Die Musik an sich sind die wenigen fröhlichen Momente, denn der gesamte Roman ist von einer schwermütigen Atmosphäre durchtränkt: die Mühe der Eltern, das harte Leben, das dadurch entsteht, und die Hilflosigkeit gegenüber der Behinderung, mit der sie umgehen müssen.

Maria Knissel geht vor allem auf den Umgang mit behinderten Menschen ein. Sie zeigt, dass sie für die Gesellschaft häufig gar nicht mehr ‚menschlich‘ sind. Sie werden selten persönlich angesprochen oder ihnen wird kaum echte Hilfestellung gewährt. Es gilt, das ‚Problem‘ so rasch wie möglich aus den Augen zu schaffen, weil sich niemand damit auseinandersetzen will.

Chris begehrt sein Leben lang gegen diese Einstellung auf und schafft es, dass sich Klaus zumindest in seiner Gegenwart als Mensch fühlen kann.

„Drei Worte auf einmal“ ist daher eine bewegende Geschichte über Musik, Behinderung und Bruderliebe, die ich interessierten Lesern ans Herz legen kann.

Kommentare: 5
128
Teilen
Booky-72s avatar

Rezension zu "Spring!" von Maria Knissel

Spring!
Booky-72vor 2 Jahren

Angelika, einst selbst ein Riesen-Talent im Turnen, betreibt eine Akrobatikschule in einer alten, sehr baufälligen Turnhalle. Eines Tages kommt ein kleines chinesisches Mädchen, sehr schüchtern, aber auch sehr talentiert, in Begleitung ihres Großvaters. Beide sprechen gar nicht bzw. nicht viel, haben aber einen Brief dabei, mit dem Wunsch, die kleine Lian zu einer „großen“ Turnerin zu machen. Dafür gibt es auch den nötigen Lohn.

Angelika ist nun hin und hergerissen, das Geld kann sie gut gebrauchen, da in der alten Halle nicht nur das Dach marode ist, aber damit steckt sie auch in einem großen Gewissenskonflikt, denn sie hat seinerzeit bei den Olympischen Spielen die fast schon sichere Medaille verspielt, indem sie den so wichtigen Sprung verweigert hat.

Wie soll sie nun einem neuen Talent die wichtigsten Dinge vermitteln? Hilfe dabei könnte sie allerdings von ihrer ehemaligen Trainerin bekommen, doch dafür müsste sie über ihren Schatten springen und sich der Vergangenheit endlich stellen.

Der Wechsel von heute zur Zeit der „kleinen Angelika“ ist sehr gut gemacht und hilft zum besseren Verständnis ihres heutigen Handels. Der Schreibstil ist super und die Geschichte sehr emotional. Ich gebe 5 Sterne und empfehle das Buch sehr gerne weiter.

Kommentieren0
4
Teilen
zasa-ullis avatar

Rezension zu "Spring!" von Maria Knissel

Spring!!
zasa-ullivor 3 Jahren

Der Roman erzählt von Angelika Maifert, einer jungen Frau die in einer alten, heruntergekommenen Halle eine schlecht gehende Akrobatikschule betreibt. Als kleines Mädchen selbst im Leistungssport erfolgreich weiß sie nur zu gut was Leistungssport bedeutet und versucht in ihrer Schule den Spaß am Turnen in den Mittelpunkt zu stellen. Angelika selbst hat als junge Leistungssportlerin den alles entscheidenden Sprung verweigert und so, die sichere Goldmedaille verspielt.
Doch dann kommt die zehnjährige Lian in ihre Sportschule. Angelika soll sie trainieren, bekommt dafür sehr viel Geld das sie dringend für Reparaturen an ihrer Halle benötigt  und..... Lian ist talentiert.
Nach einem inneren Kampf nimmt sie die Herausforderung an und trainiert Lian. Dabei wird sie immer wieder mit ihrer eigenen Kindheit konfrontiert.

Was mich, als "Wenigleserin" an diesem Roman besonders gefesselt hat ist der Schreibstil der Autorin. Durch die Art und Weise, wie die verschiedenen Situationen und Geschehnisse beschrieben werden taucht man förmlich ein in die Figuren, erlebt, fühlt und durchlebt jeden Moment selbst. Wo andere Bücher langweilig bzw. langatmig werden durch Situationsbeschreibungen gelingt es hier den Leser, gerade durch die Beschreibung scheinbar belangloser Dinge, den Leser zu fesseln, ja, man kann in manchen Situationen die Luft förmlich riechen. Ich konnte das Buch oft nicht mehr aus der Hand legen.

Das Buch ist sehr gut recherchiert und gibt dem Leser einen tiefen Einblick in den Bereich des Leistungssports und den damit
verbundenen psychischen und  physischen Belastungen. Es konfrontiert den Leser mit der "Vermarktung" des Sport´s in unserer Leistungsgesellschaft und wirft die Frage auf, wie weit man dabei  gehen darf.

Ein sehr empfehlenswertes Buch , besonders für Menschen die hinter die Kulissen des Leistungssports schauen wollen.


Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
MariaKnissels avatar

Olympische Spiele. Nur noch ein einziger Sprung bis zur Goldmedaille.

Was aber, wenn du in diesem Moment versagst?

So wie Angelika in dem Roman „Spring!“.
Noch über zwanzig Jahre später hadert sie mit ihrem großen Versagen, nach dem sie sich für immer vom Leistungsturnen verabschiedet hat.  Doch dann kommt die zehnjährige Lian in Angelikas marode Sporthalle und mit ihr ein lukratives Angebot: Angelika soll das Mädchen zu einer Eliteturnerin machen. Unversehens taucht sie wieder in ihr altes Leben, in dem nur eines zählte: höher, schneller, besser zu sein als die Anderen.
Muss sich ihre Geschichte in Lian wiederholen? Erst spät erkennt Angelika, dass Lian in Wirklichkeit einen ganz anderen Kampf kämpfen muss, einen, in dem es keine Gewinner geben kann.

„Nach diesem Buch werden Sie die Welt des Spitzensports mit anderen Augen sehen. Die Geschichte der Turnerin Angelika hat mich an vieles in meiner Laufbahn erinnert und zu Tränen gerührt“ (Yvonne Haug, 1983/84 mehrfache deutsche Meisterin im Kunstturnen, 2015 deutsche Meisterin und Weltmeisterin (Elite Class 40+) im Pole Sport.  

Leseprobe: http://www.societaets-verlag.de/sites/default/files/leseprobe_spring.pdf

Neugierig geworden? Gern möchte ich mit euch über „Spring!“ diskutieren und lade zur Leserunde ein. Der Societäts-Verlag stellt dafür 10 Leseexemplare zur Verfügung.

Bitte bewerbt euch bis einschließlich 5. Februar und beantwortet folgende Frage: Würdet ihr es begrüßen und fördern, wenn euer Kind Leistungssportler oder Leistungssportlerin werden möchte?

Ich freue mich auf eure Bewerbungen und werde am 6. Februar im Anschluss auf die Bewerbungsphase die signierten Bücher an die Gewinner verschicken (innerhalb Europas). Wer das Buch schon hat oder sich bis zum Start der Leserunde (Mitte Februar) zulegen möchte, ist natürlich ebenfalls herzlich eingeladen.
Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer bitte ich, innerhalb von zwei Wochen zum Austausch in allen Abschnitten etwas beizutragen und nach der Leserunde eine Rezension auf Lovelybooks, Amazon und wo ihr euch sonst noch so herumtreibt, zu stellen. Danke!

Ich bin gespannt auf eure Antworten und freue mich auf den Austausch!

Eure Maria Knissel

(Mehr Infos zu mir und meinen Büchern findet ihr unter www.mariaknissel.de. )

Booky-72s avatar
Letzter Beitrag von  Booky-72vor 2 Jahren
Hier fehlte leider noch meine Rezi: http://www.lovelybooks.de/autor/Maria-Knissel/Spring-1178901750-w/rezension/1246801351/ habe sie auch gleich bei Amazon hochgeladen, dort unter Bookstar. Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte und sorry für die Verspätung.
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 17 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks