Maria Linke Nimm's leicht

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 11 Rezensionen
(1)
(4)
(7)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Nimm's leicht“ von Maria Linke

So hatte Dani sich die Mitte des Lebens nicht vorgestellt: Hitzewallungen und Schlafstörungen machen ihr zu schaffen, die Figur entgleitet ihr, und auch stimmungsmäßig steht nicht alles zum Besten. Ihre Freundinnen sind sich einig – da hilft nur Fastenwandern! Mit Hafertee und viel Bewegung in einer ruhigen, beschaulichen Umgebung soll Dani wieder zu sich finden.
Gemeinsam machen sie sich auf in den Schwarzwald. Frische Luft ist reichlich vorhanden, von Ruhe und Beschaulichkeit kann jedoch keine Rede sein. Es gibt zwar nichts zu essen, dafür aber jede Menge Aufregung. Doch wider Erwarten amüsieren sich die Freundinnen prächtig – bis plötzlich Ninas exzentrische Mutter vor der Tür steht …

Dani Maaßen steht kurz vor ihrem 55 Geburtstag und die Wechseljahre machen ihr das Leben als Singelfrau im besten Alter schwer zu schaffen,

— misswinniepooh

leider teilweise etwas langatmig. aber an sich kein schlechtes Buch

— laila_violet

Stöbern in Romane

Das Fell des Bären

Eine Vater-Sohn-Geschichte, die den Traum ein Held zu sein zur Wahrheit werden lässt.

Erdhaftig

Die Farbe von Winterkirschen

Anspruchsvoll erzählt: ein starker Inhalt mit einem in sich runden Abgang.

Erdhaftig

Mister Franks fabelhaftes Talent für Harmonie

Joyce pflanzt Lieder in unseren Kopf mit denen die Liebe des Protagonisten unterstrichen wird: zu Menschen, zur Musik und zum Leben.

Akantha

Schloss aus Glas (Filmausgabe)

Schon mehrfach gelesen - fesselnde, berührende, außergewöhnliche Familiengeschichte.

Wiebke_Schmidt-Reyer

Der verbotene Liebesbrief

Konstruierter, aufgeblasener, überzogener und mit Klischees überfrachteter Quark. Und die Übersetzung ist auch noch schlecht!

Wiebke_Schmidt-Reyer

Die Lichter von Paris

eine, zwei, wunderschöne Liebesgeschichte, Paris erleben, eintauchen in diesen wunderschönen Roman

Naturchind

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Im Schwarzwald geht´s hoch her

    Nimm's leicht

    badwoman

    16. August 2015 um 19:33

    Dani leidet unter Wechseljahrbeschwerden, sie hat Schlafstörungen und Schweißausbrüche. Außerdem möchte sie gern schlanker sein. Ihre drei Freundinnen schenken ihr zum Geburtstag einen Fastenurlaub im Schwarzwald. Nach anfänglichen Bedenken gefält es denVieren dann doch ganz gut. Und dann wird das,was als beschaulicher Urlaub geplant war, doch noch sehr turbulent. Das Buch ist durch seinen füssigen Schreibstil leicht und schnell zu lesen. Das Thema finde ich interessant und auch gut,dass es in einem Roman behandelt wird. Die Vorstellung der Personen finde ich ein wenig einfallslos, mir gefällt es besser,wenn man die Personen im Handlungsverlauf kennenlernt. Der Humor wirkt stellenweise doch sehr gewollt und vorhersehbar. Ansonsten ist die Geschichte kurzweilig zu lesen, bestimmt auch nett als Urlaubslektüre. Das Cover fällt auf, originell gemacht.

    Mehr
  • Buchempfehlungen: Jeden Monat, eine Buchempfehlung der anderen lesen - Abstimmung für November 2013

    Kanjuga

    Hallo Ihr Lieben, ihr wolltet es nicht anders, deswegen bin ich weiterhin eure Themeneröffnerin *freu* Worum geht es hier eigentlich? Nun, bestimmt kennt das jeder von euch: man steht vor seinem SuB (Stapel ungelesener Bücher, wahlweise auch Regal oder Berg ^^ ) und weiß einfach nicht, welches Buch man als nächstes lesen soll. Wir wollen uns bei diesem Problem gegenseitig helfen ;o) Die Idee: Jeder Teilnehmer nennt hier  maximal 10 Bücher, die er sich eventuell vorstellen könnte, im nächsten Monat zu lesen. Alle anderen Teilnehmer stimmen ab und wählen jeweils den Favoriten aus den bis zu 10 vorgeschlagenen Büchern aus. Das am häufigsten vorgeschlagene Buch wird dann versucht zu lesen. Gern aber natürlich auch mehr! Bitte schreibt einen Hauptbeitrag, in dem ihr die Bücher anhängt, die ihr zur Wahl stellen möchtet und schreibt hierin auch für jeden der anderen Teilnehmer eure Buchempfehlung rein. Als Vorlage könnt ihr euch einen der bereits vorhandenen Beiträge nehmen. Wer bisher noch nicht mitgemacht hat, kann natürlich jederzeit einsteigen (gerne auch "kurz vor knapp") - wir freuen uns immer über neue Gesichter. Und wer nur abstimmen möchte, darf das auch sehr gern tun :-) Die Teilnehmer trage ich immer hier im Startbeitrag in einer Liste ein und verlinke den jeweiligen Hauptbeitrag. Damit es übersichtlich bleibt, wird für jeden Monat ein neues Thema gestartet. Man kann sich also jeden Monat aufs neue überlegen, ob man mitmachen möchte oder nicht. Und es ist ja auch nicht schlimm, wenn es mit dem Buch dann doch nicht klappt. Wenn ihr dabei sein wollt, schreibt einfach hier einen Kommentar. Ihr könnt dort direkt schon eure 10 Bücher anhängen. Bei diesem Thema geht es um ein Buch, das dann im November 2013 gelesen werden sollte. Das Buch, das am 31. Oktober 23:59 Uhr die meisten Stimmen hat, sollte also DAS Buch für den November sein. Schön fände ich, wenn jeder am Ende des Monats berichtet, ob es mit dem Buch geklappt hat und wie es gefallen hat! Bei Fragen, einfach hier melden! Teilnehmer: SteffiFeffi Kanjuga Lizz LadySamira091062 Bluebell2004 Sommerleser Sunny Rose Lese-Krissi mamenu Lesewutz Mikki 78sunny Lilasan Nymphe Ajana LibriHolly Carina2302 somaya niob Daniliesing Si-Ne LaDragonia synic Bücher booklover_42 (nur abgestimmt) chatty68 Hier lang gehts zur Dezemberrunde!

    Mehr
    • 287
  • Fastenwandern und mehr

    Nimm's leicht

    cachingguys

    23. May 2013 um 20:26

    „Nimm´s leicht“, der Titel des Buches scheint Programm zu sein. Dani, bekommt von ihren Freundinnen zum 55. Geburtstag,  einen gemeinsamen 14-tägigen Fasten-Wandern-Urlaub geschenkt. Nina, die zweifach geschiedene mit einem jüngeren Freund  und Problemen mit ihrer Mutter. Katrin, die eigentlich Lehreirin werden wollte, auf Wunsch ihres Mannes aber die vier Kinder großzog und sich nun künstlerisch betätigt. Ariane, die promovierte Ärztin, die im Geschäft ihres Mannes arbeitet. Die vier Freundinnen sind etwas klischeehaft, aber durchaus repräsentativ dargestellt.  Im Kurhotel „Einkehr“ treffen sie auf 13 weitere Mitstreiter. Die große innere Ruhe kann sich nicht ganz einstellen, da einfach zu viel passiert. Unerwarteter Besuch, zwischenmenschliche Kontakte und sogar Detektivarbeit stehen an. Eine locker, leichte Lektüre, nett geschrieben, zum Entspannen und schmunzeln.

    Mehr
  • Die Wechseljahre und ihre Folgen

    Nimm's leicht

    misswinniepooh

    28. April 2013 um 20:16

    Dani Maaßen steht kurz vor ihrem 55 Geburtstag und die Wechseljahre machen ihr das Leben als Singelfrau im besten Alter schwer zu schaffen, auch ihr Frauenarzt ist ihr dabei keine Hilfe. So quält sie sich mit Hitzewallungen und Schlafmangel durch den Tag, auch ihre Freundin Nina hat mit ihrer 80 jährigen Mutter, mit der Sie gerade auf Kurztrip in Dresden weilt, auch so ihre Sorgen und Nöte. Im nächsten Kapitel lernt der Leser Beat Imhof kennen, der durch den plötzlichen Herztod seiner Frau fast 2 Jahre aus der Lebensbahn geworfen wird und nun auf Anraten seines Arztes einen Fastenurlaub im Schwarzwald gebucht hat.   Genau auf die selbe Idee kommen Dani´s drei Freundinnen die ihr auch einen 14 tägigen Fastenurlaub bzw. Fastenwandern im Schwarzwald zum Geburtstag schenken, zuerst ist Dani wenig begeistert, aber die Tatsache das ihre Freundinnen mit fahren macht ihr die Entscheidung einfacher und die vier machen sich auf dem Weg von Köln nach Bad Säckingen. Schon auf der Zugfahrt wird es lustig und auch etwas mysteriös den Freundin Ariane wird das Gefühl nicht los, das sie einen der Mitreisenden von irgendwoher kennt, als sich dieser auch noch im Hotel Einkehr als Hotelarzt vorstellt verstärkt sich Arianes Gefühl, das mit diesem Mann etwas nicht stimmt. Aber welche Irrungen und Wirrungen noch auf die vier Freundinnen warten ahnen alle noch nicht. Man kommt den Protagonisten mit ihren Sorgen und Nöten schon sehr nahe, da diese alle direkt aus dem Leben gegriffen sind. Der lockere, moderne Schreibstil mit seinem unverstelltem frischen Blick auf die Figuren machen sie sehr authentisch und sympathisch. Sicherlich bedient die Autorin auch viele Klischees, aber man kann auch mal mit einem Augenzwinkern darüber hinwegsehen, es ist schließlich eine Romankomödie und man sollte auch nicht alles so bitter Ernst nehmen. Die Romankomödie hat alles, was es für eine gute und lustige Lektüre für zwischendurch braucht, um den Leser zum Lachen und zum Schmunzeln zubringen. Als Leser wurde ich jedenfalls bestens unterhalten.

    Mehr
  • Nimm's leicht

    Nimm's leicht

    laila_violet

    25. April 2013 um 13:45

    Gerne würde ich wissen, was es bedeutet zu fasten und seinen Körper komplett zu entschlacken, keine feste Nahrung zu sich nehmen zu können und sich nur von Säften und Gemüsebrühe zu ernähren. Dani bekommt von ihren Freundinnen zum Geburtstag einen 2-wöchigen Aufenthalt im Fastenhotel „Einkehr“. Anfangs nehmen ihre Begleiterinnen die Sache leider nicht so ernst, wie sie selbst, denn sie will doch endlich abnehmen und sich in ihrer Haut wohlfühlen. Angekommen im Hotel Einkehr wissen sie natürlich nicht, was sie die kommenden Wochen erwartet und ein Sehnsuchtsgefühl nach Liebe, Essen und Freiheit begleitet die 4 Freundinnen durch diese Zeit. Neben den mehrfachen Überraschungseffekten, Unfällen und Schockmomenten entstehen Freundschaften und Couchgeflüster, dass Hoffnung auf eine gemeinsame Zukunft verspricht. Als ich die Leseprobe gelesen habe, habe ich mir ehrlich gesagt mehr erhofft und leider war es nicht so humorvoll wie erwartet. An sich ist ein kein schlechtes Buch, aber es hat mich einfach nicht vom Hocker gerissen, weswegen ich es aus diesem Grund auch nicht weiterempfehlen würde. Wenn man sich erst einmal rein gelesen hat und weiß welche Person wohin gehört, dann macht es mehr Spaß sich den kommenden Seiten zu widmen. Wenn ich auch eine dieser Leserinnen wäre, die langweilige Bücher nicht zu Ende lesen, dann hätte ich dieses definitiv nicht zu Ende gelesen. Zu viele Personen werden erwähnt, was einfach irgendwann bei mir nur noch auf ein „AAAAAACHSO DIE/DER IST DAS“ gestoßen ist. Einmal ist das okay, aber nicht in dem Maße. Die zweite Hälfte des Buches ist wirklich angenehm zu lesen und deswegen würde ich auch jedem der es lesen möchte empfehlen, es nicht wegzulegen, denn da kommt noch was!!!

    Mehr
  • Roman mit Themen für Frauen

    Nimm's leicht

    kvel

    22. April 2013 um 01:29

    Dani hat zu ihrem 55. Geburtstag von ihren Freundinnen einen Aufenthalt in einem Hotel geschenkt bekommen – und zwar geht es zum Fasten-Wandern in den Schwarzwald. Natürlich sind die drei Freundinnen mit von der Partie. Denn Dani hat ganz schön unter ihren Wechseljahresbeschwerden zu leiden und findet sich zu dick. Deshalb ist sie froh über die „Luftveränderung“. Diese soll ihr die Gelegenheit bieten, aus ihren trüben Gedanken heraus zu finden. Während ihres Wanderurlaubs lernt sie den Witwer Beat kennen. Und natürlich kommt die Liebe nicht zu kurz, so dass sich alles mit einem Happy End auflöst. Schön fand ich die detaillierte Beschreibung der einzelnen Personen. Ein Roman mit Themen für Frauen. Leicht und flüssig zu lesen.

    Mehr
  • Fastenwandern im Schwarzwald

    Nimm's leicht

    Misao92

    19. April 2013 um 14:25

    Da die berufstätige Dani mitten in den Wechseljahren steckt und damit sehr große Probleme hat, beschließt Nina sie zu ihrem Geburtstag zum Fastenwandern in den Schwarzwald einzuladen. Dazu muss sie jedoch erst Katrin und Ariane überreden, denn es soll ein gemeinsamer Frauenurlaub werden. Diese sind zunächst nicht gerade begeistert von der Vorstellung 14 Tage auf feste Nahrung zu verzichten, und sich dann auch noch täglich durch den Hotzenwald zu kämpfen. Nina überzeugt sie aber dennoch, denn das Fastenwandern soll ihnen neue Energie und Ausdauer geben, und das Abnehmen ist ein zusätzlicher Nebeneffekt. Nachdem sie Dani die frohe Botschaft verkündet haben brechen sie in das gemütliche Hotel >Einkehr< auf. Schon im Zug lernen sie einige Leidensgenossen kennen, und auch der mysteriöse Arzt des Hotels sitzt mit dabei. Im >Einkehr< angekommen schauen sie sich begeistert um und lernen die restliche Gruppe kennen. Ariane und der Sohn des Hotelbesitzers Adrian heften sich an die Fersen des Hausarztes, der nicht das ist, was er zu sein scheint, Dani verliebt sich endlich wieder, und auch Nina hat keine Ruhe mehr als ihre Mutter plötzlich im Hotel erscheint. Von Erholung kann auf einmal nicht mehr die rede sein, denn alles läuft kreuz und quer. Meine Meinung: Das Buch ist wirklich gut zu lesen. Etwas für zwischendurch. Doch mehr bringt es leider auch nichts, denn die ersten 200 Seiten ziehen sich sehr träge hin und es passiert nur hin und wieder etwas spannendes. Erst ab Seite 220 bringt die Autorin den Stein ins Rollen und alles überschlägt sich auf einmal. Was ich sehr gut fand war, dass die Autorin auch die Geschichten der meisten anderen Fastenden geschildert hat, wodurch man zwar ein wenig durcheinander kam, sich aber besser in die jeweilige Person hineinfühlen konnte. Die Liebesgeschichte zwischen Dani und Beat hätte man vielleicht weiter ausbreiten können, anstatt Michaels Ranmache so ausführlich zu beschreiben. Man schlägt sich recht schnell auf die Seite der Freundinnen, wenn es um die kleinen Streitereien geht, die einige Male zwischen den Fastenziegen entflammen. Alles in Allem kann ich das Buch guten Gewissens weiterempfehlen, da man es gemütlich auf dem Balkon oder in der Hängematte lesen kann.

    Mehr
  • Aufregung beim Heilfasten

    Nimm's leicht

    cybergirll

    15. April 2013 um 17:35

    Dani fühlt sich schon seit längerem nicht mehr richtig wohl. Die Figur spielt verrückt, sie braucht Essen nur anzusehen schon ist ein Kilo drauf und dann die ständigen Hitzewallungen und die depressiven Phasen die sie ständig hat. Zu ihrem 50. Geburtstag bekommt sie dann von ihren Freundinnen  eine Reise in den Schwarzwald, in das Kurhotel Einkehr. Dort wollen die 4 Frauen 2 Wochen lang Heilfasten und Wandern. An die Wirkung des Heilfastens glaubt Dani ja nicht so recht aber einen Urlaub mit den Freundinnen das ist schon was. So machen sich die Frauen auf in den Schwarzwald ohne zu ahnen welche Aufregungen alle auf sie warten. Das Buch ist durchaus lesenswert auch wenn es manchmal ein bisschen vollgestopft ist mit Ereignissen. Dann kam es mir aber auch wiederrum manchmal ein bisschen oberflächlich vor da man auf einmal merkte das zwischen dem einen und anderen Kapitel einige Tage vergangen sein mussten ohne einen Übergang, da hätte sich Maria Linke vielleicht etwas einfallen lassen müssen. Auch erinnert das Buch sehr stark an Die Dienstagsfrauen oder 7 Tage ohne wobei mir das Original von Monika Peetz besser gefällt.

    Mehr
  • Bekannte Zutaten neu gemischt

    Nimm's leicht

    Dunkelblau

    14. April 2013 um 10:30

    Dani wird bald 55 Jahre uns steckt mitten in den Wechseljahren: Schlafstörungen, Schweißausbrüche und jedes Stück Kuchen findet sie gleich auf ihren Hüften wieder. Abhilfe soll da das geplante Geburtstagsgeschenk ihrer Freundinnen schaffen – Fastenwandern im Schwarzwald. Bei diesem Plot dachte ich zunächst: Moment, dieses Thema  hatte Monika Peetz doch mit ihren Dienstagsfrauen schon in „ Sieben Tage ohne“ durch... Auch hier startet ein Frauenclübchen zu einer Fastenwoche und will dem Beziehungsstress bzw. dem Singlefrust entkommen. Auf den ersten 80 Seiten hat sich der Eindruck auch erst mal gehalten: 4 verschieden Frauen (Hausfrau, Karrierefrau, unglücklicher Single und Frau ohne feste Beziehung) die Familie der Hotelbesitzer und verschieden Mitfastende – diese Zutaten hat Maria Linke dann aber doch neue zusammengemischt und es ist eine ganz amüsante Geschichte entstanden. Manches ist vorhersehbar und das Happy End ist auch garantiert, aber trotzdem habe ich das Buch gerne gelesen.

    Mehr
  • Fastenwandern und mehr

    Nimm's leicht

    abunchofcats

    14. April 2013 um 08:23

    Die Freundinen Karin, Ariane, Nina und Dani kennen sich bereits seit vielen Jahren und kratzen hart an der 50er Marke. Jede von ihnen hat mit den großen und kleinen Problemen im Alltag zu kämpfen. Nina hat eine etwas schrullige Mutter, Karins Mann sucht Selbstbestätigung und Dani kämpft mit den typischen Beschwerden der Wechseljahre. Um Dani abzulenken, schenken die Freundinen Dani und sich selbst zwei Wochen Fastenwandern im Schwarzwald. Doch dieser Urlaub stellt sie auf eine harte Probe, denn sie treffen auf Männer, andere skurile Gestalten wie den seltsamen Dr.Müller und schließlich taucht auch noch Helene, Ninas Mutter, auf. Das Buch liest sich sehr leicht und locker und bedient sich vieler Klischees. Dani leidet unter Übergewicht und Hitzewallungen, sowie Stimmungsschwankungen. Doch sie ist hier nur der rote Faden für das Buch, denn eigentlich stehen hier alle Frauen im Mittelpunkt und wir erfahren gleich in den ersten Kapiteln ihre Geschichte. Daher ist es zunächst ein wenig verwirrrend, die einzelnen Charaktere zu unterscheiden. Die Personen werden sehr sympatisch und warmherzig beschrieben und man mag sie einfach. Dennoch bleiben die Personen sehr blass und oberflächlich, es fehlt ein wenig an Tiefgang. Dies wird wieder wett gemacht, durch die humorvollen Schilderungen und die Ereignisse. Allerdings erfährt man sehr wenig über das Fastenwandern an sich, hier wird einfach zu schnell erzählt. Ein wenig übertrieben fand ich persönlich auch den großen Showdown um den Hotelarzt. Hier wäre etwas weniger sicher mehr gewesen. Aber alles in allem ist das Buch doch sehr gelungen, wenn man leichte Unterhaltung fürs Wochenende sucht. Das die zweiwöchige Kur mehr zur einer Reise zu sich selbst wird und die Frauen mit neuen Einsichten abreisen, stimmt jedoch versöhnlich.

    Mehr
  • Fastenkur einmal anders

    Nimm's leicht

    gusaca

    12. April 2013 um 21:51

    Dani bekommt zu ihrem 55-sten Geburtstag von ihren besten Freundinnen einen gemeinsamen FAsten-Urlaub im Schwarzwald geschenkt. Jede dieser Frauen hat mit ihren eigenen Problemen zu kämpfen, die hier im Laufe der Geschichte aufgearbeitet werden. Den LEser erwartet ein unterhaltsamer Roman, der sich mit den Problemen der Wechseljahre, der Beziehung oder nicht Beziehung mit Ehemännern oder Freunden und einem falschen Kurarzt auseinandersetzt. Dieses Buch würde ich eher der leichten Lesekost zuordnen und ist besonders für Frauen in den mittleren Jahren zu empfehlen. Manchmal kann man sich ein Schmunzeln nicht verkneifen, weil man sich in der einen oder anderen Situation wiederfinden kann. Mir jedenfalls hat das Buch einige unterhaltsame Stunden bescherrt.

    Mehr
  • Fasten verbindet

    Nimm's leicht

    uli123

    10. April 2013 um 19:07

    Fastenwandern ist ein Zurückfinden zu sich selbst und zu den herrlichen Ordnungen der Natur. Im Fastenwandern werden Verzicht auf feste Nahrung, Bewegung, Sonne, frische Luft und das direkte Naturerlebnis vereinigt. So könnte Fastenwandern in einer Informationsbroschüre geschildert sein, und so erleben es auch vier Freundinnen jenseits der fünfzig in diesem kurzweiligen Roman. Eigentlich in den Schwarzwald gekommen um abzunehmen, entwickelt sich das Unterfangen zum Abenteuerurlaub. Probleme der Freundinnen untereinander, mit ihren Angehörigen, mit den übrigen Teilnehmern, mit Männern, ja selbst kriminelle Machenschaften spielen eine Rolle. Am Ende jedenfalls ist der Urlaub ein voller Erfolg; „die Mädels“ sind voller Schwung für den Alltag. Das Buch erinnert thematisch und von der Machart her an „Die Dienstagsfrauen“ von Monika Peetz. Es lässt sich gut nebenbei lesen, ist eher leichte Kost. Vielleicht weckt es ja beim einen oder anderen Leser Lust auf Fastenwandern?

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks