Maria Luise König , Karin Dust Kafka - Ein Doppelgänger zweier Welten

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kafka - Ein Doppelgänger zweier Welten“ von Maria Luise König

Jubiläumsanthologie der Literarischen Gruppe Osnabrück e.V. und des Freien Deutschen Autorenverbandes e.V. NRW im Jahr 2013 als Hommage an Franz Kafka zum 130. Geburtstag des deutschsprachigen Prosadichters und Wegbereiters der Moderne; finanziell gefördert von der:Theo Münch-Stiftung für Deutsche Sprache und dem Literaturbüro Westniedersachsen. Der Freie Deutsche Autorenverband e. V. (FDA) vertritt als Berufsorganisation für deutschsprachige Autoren/innen jedweder Staatsangehörigkeit Schriftsteller, Texter, Lektoren, wiss. Publizierende, Internet-Autoren u. a. Laut seiner Präambel ist der FDA überparteilich, unabhängig, der geistigen Einheit Europas in kultureller Vielfalt verpflichtet und wendet sich gegen jede Art von Extremismus und Intoleranz. 1973 in München gegründet, setzt er die Tradition des ‚Schutzverbands Deutscher Schriftsteller‘ aus der Weimarer Zeit fort, ist Mitglied des Deutschen Kulturrats und der Deutschen Literatur-konferenz. Seine Mitglieder sind in Landesverbänden organisiert. Der FDA-NRW ist mit fast 100 Mitgliedern der größte. Seine Aktivitäten sind Literaturtreffs, literarische Nachmittage, öffentliche Lesungen, die Durchführung von Schreibwettbewerben und die Herausgabe von Anthologien wie der vorliegenden in Kooperation mit der Lit.-Gruppe Osnabrück e. V. Dr. Manfred Luckas (2. Vors.) Im Jahr 1971 gründete Gudula Budke die Literarische Gruppe Osnabrück e. V. Sie trägt mit ihren Lesungen und Veranstaltungen zum kulturellen Leben in der Region bei. Charakteristisch ist ihre große Spannbreite von literarischen Gattungen, Inhalten und Sprachformen. Fortan wurden regelmäßig Lesungen im Raum Osnabrück an den unterschiedlichsten öffentlichen Stätten organisiert. Die Autorinnen und Autoren der Gruppe treten mit zahlreichen, teils auch überregional beachteten Einzelpublikationen in Erscheinung, über die nicht zuletzt auf den monatlichen Arbeitssitzungen der Autoren diskutiert, und manchmal heiß gestritten wird. Das ist die Bilanz von mehr als vier Jahrzehnten engagierter Literaturarbeit in der Region Osnabrück. Wir möchten individuelle Schreibstile fördern und suchen interessierte Autoren, die mit ihren literarischen Arbeiten an die Öffentlichkeit treten und sich in unserer Gruppe engagieren möchten. Anne Wicker
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen