Maria M. Lacroix No heartbeat before coffee: Die Monate dazwischen

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 5 Rezensionen
(7)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „No heartbeat before coffee: Die Monate dazwischen“ von Maria M. Lacroix

Bei dieser Kurzgeschichte handelt es sich um Bonus-Szenen, die einen achtmonatigen Zeitsprung aus dem Roman No heartbeat before coffee behandeln. Wie Diana verflucht wurde, was es mit der ›Überraschung‹ auf sich hat und wie es zwischen Di und Jamie weitergeht, erfährst du im Buch.

Es ist ein super Einstieg in die eigentliche Geschichte. Der Schreibstil ist echt klasse,man kommt super in die Geschichte. Empfehlenwert!!!

— DevilAngel

Nettes Zwischenspiel

— lesemaedel

Vampirjägerin in Aktion ;-)

— Ivonne_Gerhard

Perfekte Ergänzung zum Buch, wunderbar geschrieben!

— MsChili

Tolle Kurzgeschichte zu den 'Monaten dazwischen". Gewohnt fesselnd und actionreich. Und mit einigen neuen Informationen.

— elafisch

Humorvoll, actionreich und düster. An Dianas Seite bringt man die Vampire hier ganz schön ins Schwitzen. Toller Einstieg in die Reihe!

— Mary-and-Jocasta

Spannung pur und "ein richtiger Schmusewolf" ist auch mit dabei. Was will Frau mehr?

— federfantastika
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine interessante Story ,...

    No heartbeat before coffee: Die Monate dazwischen

    Ivonne_Gerhard

    18. March 2017 um 00:16

    Ich kannte die Reihe nicht, auch nicht den Vorgänger,.. Wobei das kein Problem war,.. Den dieses Buch hier ist eine Art Überbrückung und kann auch einzeln gelesen werden,.. Es ist in sich geschlossen,... Wir begleiten eine Vampirjägerin auf ihrem Streifzug durch die Damönenwelt. Mit dem Problem selbst von einem Fluch getroffen worden zu sein, beginnt für Sie ein Wettlauf gegen die Zeit und auch ein mächtiger Vampir stellt sich ihr in den Weg,.. Die Organisation zur Bekämpfung der Dämonen ist wirklich interessant umgesetzt ,... Mich erinnerte die Kurzfassung vorab schon an Buffy im Bann der Dämonen,.. Als Fan der Serie, musste ich die Kurzgeschichte lesen,.. Hier findet der Leser auch alles was er sucht,.. Aktion, Mystik, Fantasy, Liebe,.. Eine gute Mischung,.. Der Schluss der Story war auch überraschend,... Alles gut erzählt und man konnte richtig mitfiebern ,... Ich denk ich muss mir die andern Bände jetzt noch zulegen. ;-)

    Mehr
  • Leserunde zu "No heartbeat before coffee: Die Monate dazwischen" von Maria M Lacroix

    No heartbeat before coffee: Die Monate dazwischen

    Maria-M-Lacroix

    Was geschah während der acht Monate? Willkommen zu einer neuen Leserunde! Du kennst den Roman No heartbeat before coffee schon und wolltest schon immer wissen, was während des achtmonatigen Zeitsprungs passiert?Wenn du den Roman noch nicht kennst, aber gerne mal in die actiongeladene Urban Fantasy Welt von Diana Cunningham - ihres Zeichens Vampirjägerin - reinschnuppern möchtest, bist du auch herzlich eingeladen mitzumachen.Die 90-seitige Novelle kann man unabhängig vom Roman lesen.Und wer weiß, vielleicht bist du danach ja angefixt? ;)Bewerbt Euch direkt zu "No heartbeat before coffee - Die Monate dazwischen" und tausche dich mit anderen fantasybegeisterten Lesern aus.  Klappentext: Diana – S pe zialkämpferin des Instituts für »Research and Identification of Paranormal Activities« – wurde während eines Einsatz es verflucht. Hilfe erhält sie von einem paranormalen Wesen. Doch Vertrauen zu dem Werwolf zu fassen, fällt ihr schwer. Schließlich gehört auch er in ihrer Weltsicht zum »Feind«. Dass er ausgenommen attraktiv ist und eine starke Anziehungskraft auf sie ausübt, macht es auch nicht gerade leichter. Neugierig geworden? Ich suche nun mindestens 10 Leser, die gerne in Fantasy-Romanen schmökern und die Geschichte gerne gemeinsam in der Leserunde lesen möchten. Verlost werden 10 E-Books. Bewerbungsfrage: Was denkst du, könnte Dianas Sternzeichen sein und warum? Ich freue mich auf eure Antworten!

    Mehr
    • 82
  • Was geschah in den acht übersprungenen Monaten?

    No heartbeat before coffee: Die Monate dazwischen

    elafisch

    23. February 2017 um 21:20

    Dies ist eine Kurzgeschichte, die die Vorkommnisse der acht übersprungenen Monate aus Band 1 der “No heartbeat before coffee”-Reihe, näher erläutert. Inhalt: Diana hat dank Jamies Wiederbelebungsmaßnahmen den ersten Sonnenaufgang nach dem Fluch überlebt. Doch es bleibt die Frage wie es in Zukunft weitergehen soll. Kann sie auf Jamies Hilfe hoffen? Und dann wird das R.I.P.A. auf einen Vampir aufmerksam, der in Seattles Lanalisation leben soll. Den sollen Diana und Greg gemeinsam erledigen. Doch es kommt alles ganz anders! Meinung: Diese Kurzgeschichte startet nahtlos und direkt am Beginn des achtmontas Zeitsprungs imm Buch. Erklärungen und Erläuterungen folgen erst im Verlauf der Erzählung. Mir persönlich gefällt das sehr gut, ich mag es wenn Bücher direkt in die Handlung einsteigen. Es gab durchaus ein paar Wiederholungen, mir haben sie geholfen meine Erinnerungen auf zu frischen und allen Neueinsteigern liefern sie die nötigen Informationen. Der Schreibstil war gewohnt fesselnd und gut zu lesen. Mir hat schon in “No heartbeat before coffee” die Mischung Action, ein paar Emotionen und Fantasy sehr gefallen, diese gelungene Mischung findet sich auch in dieser Kurzgeschichte. Am meisten habe ich mich allerdings darüber gefreut mehr darüber zu erfahren wie die Freundschaft zwischen Di und Jamie entstanden ist. Auch die zusätzlichen Informationen zu den Vorkommnissen zwischen Greg und dem Vampir waren sehr interessant. Diese Kurzgeschichte hat mich sehr gut unterhalten und noch einmal in Dianas Welt eintauchen lassen. Fazit: Ein Muss für alle “No heartbeat before coffee” Fans und für alle Fantasy-Liebhaber, die es gerne auch actionreich mögen, ist diese Kurzgeschichte sicher ein guter Einstieg in die “No heartbeat before coffee” Welt!

    Mehr
  • Macht Lust auf mehr!

    No heartbeat before coffee: Die Monate dazwischen

    MsChili

    23. February 2017 um 12:45

    „No heartbeat before coffee: Die Monate dazwischen“ von Maria M. Lacroix ist ein Kurzgeschichtenbuch mit Bonus-Szenen zum Roman „No heartbeat before coffee“ und enthält einige neue Informationen zu den 8 Monaten, die im Buch übersprungen wurden. Da ich die Geschichte von Diana Cunningham und ihre Arbeit als RIPA-Agentin bzw. Vampirjägerin ja bereits kannte, musste ich auch diese Kurzgeschichte lesen. Der Schreibstil der Autorin war wie gewohnt flüssig und ich war sofort wieder in der Geschichte um Di, Jamie und ihre Arbeit vertieft. Die Autorin schafft es hier doch einige Fragen zu beantworten, aber Neueinsteiger erfahren gleichzeitig nicht zu viel. Sie hat hier die perfekte Mitte getroffen. Ich war gleich wieder gefangen, denn die Autorin schafft es gleichzeitig ruhige, emotionale, humorvolle und actionreiche Szenen zu mischen und das auf nicht mal 100 Seiten! Für mich war es eine perfekte Ergänzung zur Story und hätte ich das Buch noch nicht gelesen, hätte ich mir Band 1 nach diesen Bonusszenen definitiv geholt! Ein Muss für Kenner des Buches „No heartbeat before coffee“! Doch auch für Neueinsteiger in die Welt von Diana Cunningham geeignet, einfach ein perfekte Ergänzung zur Hauptstory!

    Mehr
  • Harte Waffen, softe Wölfe und jede Menge Kaffee

    No heartbeat before coffee: Die Monate dazwischen

    Mary-and-Jocasta

    16. February 2017 um 18:06

    Was geschah während des achtmonatigen Zeitsprungs im Roman No heartbeat before coffee? Antwort liefert diese Kurzgeschichte, die Bonus-Szenen des Romans enthält. Doch nicht nur alte Hasen, auch Neueinsteiger können hier direkt in Diana Cunninghams Welt eintauchen und die Abenteuer der Vampirjägerin mitverfolgen. Dank des flüssigen und humorvollen Schreibstils fällt es dabei auch Neulingen (wie mir) nicht schwer, in die Geschichte zu finden und man ist von Anfang an hautnah dabei. Auch Dianas taffe, dennoch sarkastisch-witzige Art trägt viel zum Charme dieser Kurzgeschichte bei, denn sie wird aus Dianas Perspektive – inklusive zum Schmunzeln bringender Kommentare ihrerseits – erzählt. Womit wir auch schon bei den Charakteren angekommen wären: Diana als Protagonistin fängt einen gleich zu Anfang ein und lässt bis zum Ende der Kurzgeschichte nicht mehr los. Sie arbeitet als Vampirjägerin für das R.I.P.A., eine Organisation zur Bekämpfung paranormaler Wesen, hat aber gleichzeitig mit einem Todesfluch und einem vielleicht etwas zu freundlichen Werwolf zu kämpfen. Wie sie das alles meistert? Mit Humor. Auch die anderen Charaktere machen so einiges her. Besonders schön fand ich dabei, dass mit Werwolf Jamie endlich mal kein düsterer Bösewicht, sondern ein echter „Schmusewolf“ der Protagonistin näherkommt. Und obwohl diese Kurzgeschichte nur knappe 90 Seiten lang ist, findet sich zwischen all den sarkastischen Kommentaren und emotionalen Szenen auch jede Menge Spannung und Action, weshalb das Ende für mich auch völlig unerwartet kam. Als Fazit kann ich also nur sagen, es lohnt sich, sowohl als Einstieg in den richtigen Roman, wie auch als „kleiner Leckerbissen“, um die Wartezeit zum zweiten Teil zu überbrücken. Spannende und humorvolle Unterhaltung ist mit Diana Cunningham garantiert und wer den Roman noch nicht gelesen hat, wird sich spätestens nach dieser Einstiegs-Geschichte auch ein Exemplar besorgen.

    Mehr
  • Magischer Kaffee immer im Gepäck

    No heartbeat before coffee: Die Monate dazwischen

    federfantastika

    16. February 2017 um 09:34

    No Heartbeat before coffee - Die Monate dazwischen von Maria M Lacroix. Es handelt sich bei dieser Kurzgeschichte um den Lückenfüller des 8-monatigen Zeitsprungs im Roman: No heartbeat before coffee. Auch als Neueinsteiger in Diana Cunninghams Welt kann die Story gut gelesen werden, doch ich rate euch: kauft das Buch gleich mit! Ihr werdet es nämlich nach dem Genuss dieser Story so oder so lesen wollen ;) Der leicht zu lesende Schreibstil ist flüssig und lässt einen sofort mitten in die Geschichte rutschen. Mir gefällt auch der Stil der ganzen Welt unglaublich gut. Diana ist ein taffes Mädel in der von Männer dominierten Welt des R.I.P.A. und sie schlägt sich verdammt gut (nicht zuletzt wegen ihres frechen Mundwerks ;) ) Die CharaktereDiana - geschlagen von einem Fluch, ist ein Werwolf und ein Hexer ihre einzige Chance zu überleben. Jamie - besagter Werwolf, düster, gutaussehend, charmant und einfach zum Dahinschmelzen! Die StoryIn Dianas Kopf spuken momentan verrückte Hexenflüche und ein gewisser Werwolf herum. Doch bald schon wird ihre ganze Konzentration für die Jagd benötigt. Mein FazitAbsolut mein Genre, absolut mein Humor und absolut tolle Charaker! Dianas Sprüche sind zum wegschmeißen genial und ihre trockene Art spricht mich sofort an. Jamie ist hinreißend, das R.I.P.A. bekommt demnächst meine Bewerbung! Flüssige und spannende Geschichte, die für mich den Einstieg in den Roman gebildet hat und die ich nur wärmstens jedem empfehlen kann - egal, ob er No heartbeat before coffee schon gelesen hat, oder eben nicht. Mein HighlightDie Streicheleinheiten ;)

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks