Maria M. Lacroix , Anja Uhren Secrets - Das Geheimnis der Feentochter

(89)

Lovelybooks Bewertung

  • 83 Bibliotheken
  • 19 Follower
  • 2 Leser
  • 62 Rezensionen
(59)
(20)
(7)
(1)
(2)

Inhaltsangabe zu „Secrets - Das Geheimnis der Feentochter“ von Maria M. Lacroix

Als Nessyas Freundin von einem grausamen Feenprinz in sein Reich entführt wird, kann ihr nur der Heeresführer der Seelenfresser helfen. Doch sein Preis ist hoch. Als Magielose war Nessya im Síd – den Feenhügeln – eine Schande für ihre Mutter und floh deshalb in die Welt der Menschen, nach Dublin. Um Emma zu retten, muss sie Jahre später dorthin zurückkehren, wo ihre Flucht einst begann, und sich auf einen Pakt mit dem gefährlichsten aller Fay einlassen ... Band 1 der magischen Geschichte um die Welt unter dem Feenhügel.

Hat mir gut gefallen. Sympathische Protagonisten. ich freue mich auf die Fortsetzung

— Brine
Brine

Eine sehr spannende und außergewöhnliche Feengeschichte mit etwas düsterem Charakter. Ich liebe sie ♥

— susi96
susi96

Düster, spannend, romantisch, absolut genialllll

— clauditweety
clauditweety

Aber wer sich auf diesen Roman einlässt und dies nicht erwartet, wird nicht enttäuscht werden. Er bekommt Action, Blut und Kampf aber auch l

— Rajet
Rajet

Ein absolutes Lesehighlight!

— Fleur_de_livres
Fleur_de_livres

Wer rosa Klitzerfeen und Tinkerbell erwartet ist an der falschen Adresse.

— Chuckster
Chuckster

Der düstere Charakter von Secrets hat mich absolut umgehauen.

— beautyandthebook
beautyandthebook

Eine Geschichte, die mich von der ersten Seite an mit ihrer Idee und einer sympathischen Protagonistin packen konnte! Absolut zu empfehlen ❤

— Majainwonderland
Majainwonderland

Fantastisch vom Anfang bis zum Ende. Starke Charaktere, die wissen was sie wollen.

— evermore1993
evermore1993

Einfach atemberaubend schön! Beste Feengeschichte, die ich je gelesen haben!

— Lilith-die-Buecherhexe
Lilith-die-Buecherhexe

Stöbern in Fantasy

Die Magie der Lüge

Eine detailreiche fantastische Geschichte, die ich kaum aus der Hand legen konnte.

jaylinn

Nevernight

Ab der Hälfte stand fest: Mein Jahreshighlight!

CallaHeart

Coldworth City

Eine neue Seite von Mona Kasten. Vielleicht etwas kurz, aber dennoch fesselnd.

Lrvtcb

The Chosen One - Die Ausersehene: Band 1

Der Schreibstil ist flüssig, es fehlt aber leider der Spannungsbogen. Ansonsten eine nette Geschichte.

SteffiVS

Spinnenfalle

Gin ist wie immer großartig

weinlachgummi

Blätter der Unsterblichkeit

Ich liebe es!

Leseratte_H4

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Secrets ist ein unglaublich gutes Buch und das darf kein „Secret“ bleiben ;)

    Secrets - Das Geheimnis der Feentochter
    Samiradurig721

    Samiradurig721

    21. September 2017 um 18:58

    Dieses Buch hat mich verzaubert. Ich bin reingefallen und konnte nicht mehr raus. Wobei ich das auch gar nicht wollte. Angefangen bei dem Cover, das einfach der absolute Hammer ist! Schaut euch mal dieses wunderschöne Blau an! Und diese Stimmung die es verströmt! Einfach wunderschön! Die Protagonisten habe ich in mein Herz geschlossen und konnte sie vollkommen verstehen, als würde ich sie persönlich kennen. Man fühlt sich in dieser Geschichte nicht wie ein Zuschauer, sondern lebt richtig mit. Nessya, die Hauptfigur, ist mutig, intelligent und im Laufe der Geschichte erfährt man immer mehr über ihre traurige Vergangenheit, die sie so gut wie möglich versucht zu vergessen und zu verbergen. Cathal, ein gefährlicher, mächtiger Fay,            bietet ihr die Chance ihres Lebens,             wieder heimzukehren. Aber ist es das wert? Ein Geheimnis wird gelüftet und man bleibt immer gespannt, was als nächstes passieren könnte. Im Grossen und Ganzen sind die Protagonisten facettenreich, super gut beschrieben und einfach liebenswürdig (die meisten *lach*). Der Schreibstil ist leicht und schön, und die Seiten fliegen nur so dahin. Die Geschichte ist einzigartig, anders als alles, was ich bisher gelesen habe. Neue, unbekannte Wesen werden einem vorgestellt. Und doch kommt es einem nicht fremd vor. Eher wie eine Welt, auf die man schon lange gewartet hatte. Etwas, das man nicht kannte, mit dem sich sein Herz aber sofort verbunden hat. Es geht um eine Heimat, die gefährlich und doch schön ist, Liebe und Freundschaft. Das alles wird spannend und romantischerzählt. 💙Fazit: Secrets ist ein unglaublich gutes Buch und das darf kein „Secret“ bleiben ;) Am liebsten würde ich in die Welt rausschreien, dass jeder dieses Buch lesen soll! Ok, voraus gesetzt, er mag Fantasy… Fantasy, Liebe, Spannung, Geheimnisse und vieles mehr machen dieses Buch zu einem Meisterwerk und ich kann es kaum erwarten, den 2. Teil zu lesen (der anscheinend Ende November rauskommt) Secrets - Das Geheimnis der Feentochter bekommt von mir 5 ZebraSterne und kommt definitiv auf die Jahreshighlight Liste!

    Mehr
  • Toller auftakt einer reihe!

    Secrets - Das Geheimnis der Feentochter
    ChristineChristl

    ChristineChristl

    04. September 2017 um 14:05

    Titel: Secrets, das Geheimnis der FeentochterAutor: Maria M. LacroixVerlag: Drachenmond VerlagSprache: DeutschSeiten: 300 Seiten ∞ eBookPreis: D ∞ 4,99€Genre: Fantasy ∞ Feen ∞Reihe: Ja, dies ist Band 1Als Nessyas Freundin von einem grausamen Feenprinz in sein Reich entführt wird, kann ihr nur der Heeresführer der Seelenfresser helfen. Doch sein Preis ist hoch. Als Magielose war Nessya im Síd den Feenhügeln eine Schande für ihre Mutter und floh deshalb in die Welt der Menschen, nach Dublin. Um Emma zu retten, muss sie Jahre später dorthin zurückkehren, wo ihre Flucht einst begann, und sich auf einen Pakt mit dem gefährlichsten aller Fay einlassen ...Band 1 der magischen Geschichte um die Welt unter dem Feenhügel.Das Cover und der Klappentext haben sofort mein Interesse geweckt und ich musste dieses Buch einfach lesen. Richtig viel konnte ich mir zwar noch nicht darunter Vorstellen aber bereits die ersten Seiten des Buches haben mich in Ihren Bann gezogen. Der Schreibstil der Autorin ist wirklich sehr fesselnd und leicht. Dadurch hab ich sehr schnell in meinen Lese-Fluss gefunden. Ich konnte dann auch einfach nicht mehr das Buch aus der Hand legen. Die Protagonisten sind alle sehr gut beschrieben und besonders Nessya war mir sehr Sympathisch. Eigentlich die ganze Geschichte die sich die Autorin hier für uns ausgedacht hat, und besonders die Welt der Fay haben mich sehr Fasziniert. Durch diese einmalige Welt und die Story die hier erzählt wird und den wirklich guten und leichten Schreibstil der Autorin konnte man einfach nichts anderes als komplett in dieser Welt zu versinken. Auch der Heeresführer der Seelenfresser hat mir sehr imponiert, ich war absolut gespannt wie diese Geschichte wohl verlaufen würde. Was auch hier wieder ein absolut großer Pluspunkt ist, da die Geschichte nicht so vorhersehbar war wie manch andere Bücher in diesem Genre. Das Cover finde ich wunderschön! Ich hätte es sehr sehr gerne als Print-Ausgabe bei mir im Regal stehen. Ein absolut bezauberndes und fesselndes Buch. Feen und Geschichte darüber habe ich schon immer geliebt, und daher war es fast klar das dieses Buch mir gefallen wird. Besonders finde ich hier jedoch auch das es nicht unbedingt eine 0815 Geschichte ist und hier der Feenhügel und die ganze Story um die Fays auch noch mal "erweitert" wurde durch die Seelenfresser und der ganzen Geschichte die sich die Autorin hier ausgedacht hat. Dadurch macht es für mich es einfach noch mal ein stück weit Spannender und Interessanter! Für mich eine absolute Lese-Empfehlung für alle Fantasie und Feen Fans. :) Ich kann es kaum erwarten das es hier weiter geht mit der Geschichte um Nessya und ihre Welt! TOP!Daher gibts von mir 5 von 5 Masken

    Mehr
  • Weltbuntmalende Bücher

    Secrets - Das Geheimnis der Feentochter
    WeltbuntmalendeBuecher

    WeltbuntmalendeBuecher

    26. August 2017 um 12:48

    Secrets Das Geheimnis der Feentochter von Maria M LacroixEin weiteres wundervolles DrachenmondBuch! Ich habe es wirklich total verschlungen.Klappentext:Als Nessyas Freundin von einem grausamen Feenprinz in sein Reich entführt wird, kann ihr nur der Heeresführer der Seelenfresser helfen. Doch sein Preis ist hoch. Als Magielose war Nessya im Síd - den Feenhügeln - eine Schande für ihre Mutter und floh deshalb in die Welt der Menschen, nach Dublin. Um Emma zu retten, muss sie Jahre später dorthin zurückkehren, wo ihre Flucht einst begann, und sich auf einen Pakt mit dem gefährlichsten aller Fay einlassen ...Ich beginne mal mit dem Cover.Das bläuliche Bild mit der Frau und den Federn, dem Mond und dem absolut magischen Gefühl, welches ich beim Betrachten spüre, hat mich mal wieder dazu verleitet das Buch zu kaufen. Und ich bereue nichts. Es hat zu dem wunderschönen Äusseren auch ganz tolle Bilder im Buchinneren.Die Geschichte fand ich packend und sehr faszinierend. Zu Beginn kam sehr viel Neues, wie immer bei einem neuen Buch, welches ich zuerst verarbeiten musste. Ich lernte die Welten und die Charaktere zuerst besser kennen und habe mich gut mit ihnen angefreundet. Die einzelnen Personen sind sehr schön gestaltet, mit einer einleuchtenden Hintergrundgeschichte und Individualität.Ich konnte mich gut mit der Hauptfigur anfreunden und auch die anderen Charaktere fand ich angenehm.In der Geschichte wird es ziemlich schnell spannend, denn es passiert ein Ereignis nach dem anderen. Die ersten Geheimnisse entstehen, werden wieder gelüftet und einige bleiben bis zum Ende offen. Das Buch befasst sich unter anderem stark mit den Thema Liebe und Freundschaft, Familie und die Herkunft, aber auch den eigenen Trieb zu überleben und was jemand bereit sein kann dafür zu tun.Der Schreibstil ist frisch und jung. Für mich war es sehr angenehm, teilweise sogar faszinierend, wie stark ich durch den tollen Stil der Erzählung in die Geschichte eintauchen konnte.Für mich ein Buch, welches ich allen ans Herzen liegen möchte, die gerne Feengeschichten in der Moderne haben.Obwohl es absolut meins war und ich total begeistert bin, kam das Buch leider nicht wirklich bis zu meinem Herzen. Ich weiss nicht genau wieso, doch dies soll nicht in meine Bewertung einfliessen.Für mich hat das Buch definitiv 4,5 Sterne verdient und ich freue mich wahnsinnig auf den zweiten Teil der Geschichte!

    Mehr
  • 5*-Geschichte mit vielen wunderbaren und düsteren Elementen, ein einzigartiges Buch!

    Secrets - Das Geheimnis der Feentochter
    susi96

    susi96

    26. August 2017 um 11:59

    Wer bei diesem Buch auf liebliche, sanfte und freundliche Feenwesen hofft, hofft vergeblich. Die Fantasiewesen in diesem Buch haben teilweise sehr abnormes Aussehen, wo die eigene Fantasie angeregt wird. Nicht alle dieser Wesen sind uns aus Legenden oder Märchen ein Begriff, was ich sehr gut finde, da ich gern auch mal neue Fantasiewesen kennenlerne. Immer nur auf Altbekanntes zu treffen, ist auch irgendwann langweilig. Ich lass mich gern auf neue Welten oder Wesen ein. Das Buch kann ich absolut weiterempfehlen, ich fand es außerordentlich gut. Es hat mich von der ersten Seite an gepackt. Vielleicht, weil man nicht in sanftes Geplänkel sondern direkt in den Konflikt einsteigt. Die Spannung war von der ersten Seite an erkennbar. Genauso wie zu Beginn gleich deutlich wird, dass das Buch etwas brutaler ist. Ich bin normalerweise kein großer Fan von viel Gewalt, Brutalität und grusligen Gestalten, aber in diesem Buch hat es absolut gepasst und es war erträglich für mich. Daher kann ich es auch Leuten empfehlen, die normalerweise nicht gerne sowas lesen. Die Charaktere des Buches sind alle sehr gut ausgebaut, sogar bei Charakteren die nur auf wenigen Seiten vorkamen, wurde ihnen ein deutlicher Charakter eingehaucht. Sie wirkten nicht flach auf mich, sondern haben alle ihren eigenen, einzigartigen Charakter. Mir kamen nicht zwei Charaktere von ihrer Art ähnlich vor, sondern allen wurde ein individuelles Leben eingehaucht. Besondern mit der Hauptprotagonistin Nessya konnte ich mich gut identifizieren, sie ist eine starke Frau, hat aber auch schwache Seiten, was ich sehr zu schätzen wusste, weil es sie sehr greifbar für mich machte. Es war nicht ungewöhnlich, was eine Identifizierung mit ihr einfach machte. Man hat ihre Entscheidungen und Gedanken stets gut verstanden, wobei ich aber leider sagen muss, dass es eine Szene im Buch gab, wo sie leider etwas aus ihrem Charakter herausfiel und ich mit diesem Verhalten nicht gerechnet hatte. Ein kleiner Minuspunkt, der aber durch den Rest der Geschichte wieder wett gemacht wurde. Die Handlung war absolut nachvollziehbar und sehr spannend. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und wollte immer weiterlesen. Sie ist nicht vorhersehbar und vermochte mich an einigen Stellen sehr zu überraschen. Die Liebesgeschichte zwischen Nessya und Cathal entwickelt sich allmählich und in einem sehr angenehmen Maß. Es gibt kein unrealistisches sofortiges Verlieben, sondern man kann im Laufe des Buches verfolgen, wie sich ihre Gefühle füreinander entwickeln, was mir sehr gefallen hat. Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm und vermag es den Leser sofort zu fesseln und mitzureißen. Das Buch lässt sich sehr flüssig lesen und ich kann mich nicht erinnern, einmal aus meinem Lesefluss gerissen worden zu sein.  Das Cover ist einfach nur umwerfend, ich liebe die Farbe und die Gestaltung. Das Buch müsste man alleine schon wegen des Covers lesen. Mich hat es sehr überzeugt. :) Die Geschichte hat zum Ende hin noch einige offene Fragen, was ja nicht verwunderlich ist, da es ein Mehrteiler ist. Doch zugutehalten muss ich dem Buch, das diese Fragen nicht alle auf einmal vorkommen und zum Glück nicht in einem Cliffhanger entlassen werden, welche ich nicht so gut leiden kann. Doch auch ohne Cliffhanger schafft die Autorin es einen auf den Fortgang der Geschichte neugierig zu machen, was ich als eine wichtige Fähigkeit eines Autors empfinde. Ich würde definitiv gerne sofort wissen, wie es weitergeht, aber muss natürlich nun geduldig auf den zweiten Teil warten, bis ich wieder mit Nessya und Cathal zusammen weiter auf Abenteuer gehen kann. :)

    Mehr
  • Fantasy der düsteren Sorte mit absoluten Suchtpotential :)

    Secrets - Das Geheimnis der Feentochter
    clauditweety

    clauditweety

    23. August 2017 um 16:20

    Ich muss ehrlich sagen ich liebeee dieses Buch :). Es ist mal komplett anders als Jugendfantasy oder Highfantasy, es ist etwas düsterer und unglaublich spannend, so das ich oft eine Gänsehaut hatte :).Man wird zu Beginn sofort in die Handlung geworfen, was ich klasse fand, so habe ich Nessya gleich gut kennen lernen können und etwas über ihre Herkunft dem Sid erfahren, das sie eine Halbelfe ist und geflohen. In dieser Story ist aber das Elfenvolk kein liebes, niedliches Volk, oh neinnn, es gibt viele Unterteilungen, viele Intrigen und es ist wirklich Vorsicht bei Ihnen geboten :). Die Handlung baut sich nicht langsam auf, sondern beginnt gleich in halsbrecherischen Tempo, was mich gleich umgehauen hat im positiven Sinn :). Nessya macht an dem Ort, an dem sie einst in die Menschenwelt wechselte einen grausem Fund und stößt kurz darauf mit dem Heerführer der Sluagh zusammen, den schlimmsten Bad Ass ihrer ehemaligen Welt schlechthin und so nimmt die Geschichte schon ihren Lauf hihi. Ich will echt nicht zu viel verraten, aber es wird viel Mysteriöses offenbart und Nessyas "normales" Menschenleben mit ihren 2 Freundinnen Emma und Jada wird komplett auf den Kopf gestellt. Nessyas Persönlichkeit hat mir hierbei so super gefallen, ich liebe ihre sarakstische, nüchterene Art, die im Gegensatz zu dem fröhlichen Wesen ihrer Freundin Emma steht. Sie hat viel erlebt, und da war nicht viel Gutes dabei, daher schottet sie sich von vielen Menschen und Wesen ab. Erst als sich ihr Weg immer häufiger mit Cathal, dem Heerführer und einem Unseelie kreuzt, taut sie in seiner Gegenwart auf.Cathal  dagegen, oh man, ich muss sagen, ist echt ein heißer Bad Ass, den ich am Anfang für echt böse gehalten habe, aber im Laufeder Story, bin ich ihm wie Nessya verfallen hihi. Ich mag seine gerechte Art, die er auch trotz viel Erlebten, beibehält. Zusammen sind die Beiden echt ein unschlagbares Team, nicht so weich und soft, wie sonst, sondern Kick Ass mäßig und ihre Annäherung ist wundervoll beschrieben. So wurde auch die erotische Szene oder Liebesszene von der Autorin genau passend in die Handlung eingebracht und ist weder zu ausladend noch zu wenig beschrieben. Sie hatte für mich genau das richtige Maß und hat mir eine schöne Gänsehaut bereitet. Ich glaube die Zwei sind mit mein Lieblingspaar geworden:).Nessyas Freundinin Jada und Emma sind ein süßer Gegensatz zu Nessyas Art und finde es immer noch traurig, was mit der armen Emma passiert. Was mich jedoch nicht zur Ruhe kommen lässt ist die liebe Jada, irgendetwas weiß sie und ich will unbedingt wissen was ;).Auch muss ich sagen, fand ich den Sid richtig spannend, ihre Bewohner, die so grausam und unterschiedlich sind und möchte auf jeden Fall mehr davon erfahren, auch wie Nessyas Rolle, in dem Ganzen noch weiter ist. Fand ich es am Anfang noch etwas schwer, die vielen Fays und das Feenreich zu verstehen und merken, hatte ich am Ende gar keine Probleme mehr und liebe vor allem die Namen von Allen :).Ich muss wirklich schnell wissen wie es weiter geht ;) bitteeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee. Also Leute lest das Buch, es ist es sowas von Wert :), vor allem wenn ihr auf Kick Ass Protagonisten steht ;).

    Mehr
  • komm_wir_gehen_schaukeln

    Secrets - Das Geheimnis der Feentochter
    komm_wir_gehen_schaukeln

    komm_wir_gehen_schaukeln

    16. August 2017 um 08:15

    Was für eine unheimliche magischen Geschichte.Sie erinnerte mich ein wenig an Die Schöne und das Biest. Die hübsche Feentochter trifft in einer unheimlichen Nacht, auf das gefürchtet Monster der Finsternis.Diese Geschichte war so ganz anders als die anderen Feen Geschichten. Mit viel Liebe und schmerz und Verlust wird dort gekämpft. Auch hier steht eine Freundschaft im Fokus die über alles geht. Das gefällt mir. Auch die Liebe kommt hier nicht zu kurz und zeigt uns doch wieder eine ausgeglichene Feenwelt so wie wir sie kennen. Sie können nicht lügen und doch können sie alles „schön“ Reden.Die Haupt-Idee in der Geschichte ist total spannend und fesselnd. Man kann garnicht mehr aufhören zu lesen ... Es ist rundum ein tolles Buch, mit einem zauberhaft schönem Cover.

    Mehr
  • Spannung im Feenhügel und in Dublin

    Secrets - Das Geheimnis der Feentochter
    Rajet

    Rajet

    14. August 2017 um 17:46

    Wer hier ein romantisches Märchen erwartet wird enttäuscht werden. Aber wer sich auf diesen Roman einlässt und dies nicht erwartet, wird nicht enttäuscht werden. Er bekommt Action, Blut und Kampf aber auch leidenschaftliche Gefühle und vielleicht die Liebe. Alles in allem ein guter Fantasy Roman der Spaß zu lesen macht, gute (flüssig) geschrieben ist und man freut sich auf Band 2 der Reihe.Als erstes als ich das Buch gesehen habe ist mir das wundervolle in blau gehaltene Cover auf gefallen.Als ich dann noch den Klappentext gelesen habe und gesehen habe es gibt eine Leserunde, war ich nicht mehr zu halten, ich wollte es unbedingt lesen.Zum Inhalt:Nessya ist wohl im Sid - den Feenhügeln aufgewachsen aber Magielos - eine Schande für ihre ganze Familie. Deshalb floh sie in die Menschenwelt nach Dublin und schlug sich mit 15 Jahren durch. Mittlerweile lebt sie in einer WG mit Emma.Bei einem Urlaub findet sie eine weibliche Leiche und lernt den Heeresführer der Seelenfresser kennen.Als in der Folgezeit ihre beste Freundin Emma entführt wird von einem grausamen Feenprinz in sein Reich, kann ihr nur der Heeresführer der Seelenfresser helfen. Doch sein Preis ist hoch. Um Emma zu retten, muss sie Jahre später dorthin zurückkehren, wo ihre Flucht einst begann, und sich auf einen Pakt mit dem gefährlichsten aller Fay einlassen ...

    Mehr
  • Secrets - Das Geheimnis der Feentochter

    Secrets - Das Geheimnis der Feentochter
    Fleur_de_livres

    Fleur_de_livres

    13. August 2017 um 11:50

    Meinung: Das Cover ist in dunkelblau gehalten und passt sehr gut zu der im Buch herrschenden. Wieder ein wunderschönes Cover aus dem Drachenmondverlag. Der Schreibstil der Autorin ist fesselnd, mitreißend und leicht zu lesen. Die Geschichte zieht einen sofort in seinen Bann und  man fliegt nur so durch die Seiten. Der Autorin ist es gelungen eine Welt von Seelie und Unseelie zu erschaffen, die ganz anders ist, als man von Feenwelten erwartet. Hier herrscht kein pinkfarbener Glitzer und eitler Sonnenschein. Sie ist anders wie erwartet und das macht ihren Reiz aus! Nessya ist eine junge Frau, die sich im Leben durchschlägt und sich nicht die Butter vom Brot nehmen lässt. Sie lebt in Dublin mit ihrer Freundin Emma in einer WG, arbeitet bei Starbucks und lebt ihr Leben. Und sie kannte sich mit den Fay und deren Regeln und Leben aus – warum verrate ich hier nicht! Cathal ist der Anführer der Wilden Jagd und Herr über die Sluaghs – die Seelenfresser ist düster, geheimnisvoll und doch unheimlich interessant. Er überrascht im Laufe der Geschichte, dass er doch Gefühle und Regungen zeigt, die man einem Fürsten der Seelenfresser kaum zutrauen würde. Besonders die Wortgefechte zwischen Cathal und Nessya machen Spaß zu lesen und die Spannung die zwischen den Beiden herrscht ist förmlich in den Seiten zu spüren. Ein Zitat von Cathal an Nessya gefiel mir besonders gut: „Guten Abend, Gefäß“, grüßte der Seelenfänger und lächelte. „Ich hätte gerne einen überteuerten Vanilla Latte to go mit entkoffeiniertem Kaffee und fettreduzierter Sojamilch. Und deine Entscheidung.“ Die Nebencharaktere sind gut ausgearbeitet und viele von den Kreaturen konnte man sich sehr gut vorstellen. Auch ihre Freundinnen in der Menschenwelt gefielen mir gut, wobei mir die Rolle von Jada noch nicht ganz klar ist – das ändert sich hoffentlich in der Fortsetzung. Der rote Faden der Handlung ist bis zum Ende hin vorhanden und der Spannungsbogen wird immer aufrecht gehalten. Auch die unterschiedlichen Welten - Welt der Fay und Menschenwelt  - sind sehr gut beschrieben und ich hoffe, in dem nächsten Teil, werden diese beiden Welten noch genauer beschrieben und man erfährt noch mehr von den Fays. Fazit: Dieses Buch ist ein absolutes Lese-Muss, für alle die sich ein Highlight nicht entgehen lassen wollen!

    Mehr
  • vielfältiger, düsterer und vollkommen überzeugender Einstieg..

    Secrets - Das Geheimnis der Feentochter
    Ruby-Celtic

    Ruby-Celtic

    11. August 2017 um 17:57

    Die Schreibweise der Autorin ist ruhig, gefühlvoll, mitreisend und unglaublich angenehm zu verfolgen. Ich bin dadurch sehr einfach und schnell in die Geschichte hineingekommen und habe mir ein gutes Gesamtbild machen können.Erzählt wird die Geschichte aus der Erzählersichtweise und dreht sich größtenteils um Nessya, wobei auch glücklicherweise Cathal's Gedanken ab und an zu Wort kommen was ich wirklich gut fand. Es hat das ganze nochmal abgerundet und mich in ihn auch nochmal besser einfinden lassen.Nessya ist eine starke, gefühlvolle und vorsichtige Persönlichkeit. Sie hat in ihren jüngsten Jahren schon eine Menge mitmachen müssen, sodass sie fürs Leben gezeichnet und somit auch vorsichtiger ist. Als sie Cathal und seinem Heer begegnet ist sie verängstigt und überfordert. Doch nach und nach kommt auch ihre starke Seite wieder zum Vorschein, was ihren Charakter unheimlich spannend und vielschichtig macht.Cathal scheint zu beginn der Geschichte sehr grob und gefährlich zu sein, wandelt sich aber nach und nach zu einem noch immer gefährlichen, nicht zu unterschätzenden und dennoch auch gefühlvollen und vertrauenswürdigem Kerl. Er hat von Beginn an eine faszinierende Aura. Je fortgeschrittener die Geschichte ist umso mehr glaube ich dass noch viel mehr in ihm steckt und ich bin schon unheimlich gespannt darauf wie er sich noch entwickeln wird.Die Umsetzung der Geschichte hat mich wirklich überrascht. Hatte ich bisher Feen immer als das liebreizendes und strahlendes Volk im Kopf, muss ich mich hier komplett umstellen und erhalte mal eine Idee die das ganze total anders aufrollt. Die Autorin hat eine Welt geschaffen, welche sehr dunkel und beängstigend gehalten ist. Jeder ist nur auf seinen Vorteil aus und wenn man dann aus verschiedensten Gründen nicht dazu passt, dann wird man dies am eigenen Leib spüren.Es wird auch mal brutal und blutig, doch so passend und nicht übertrieben geschrieben dass man sich beim Lesen noch wohlfühlen kann.Vom Beginn bis zum Schluss der Geschichte hat sich der rote Faden durchgezogen. ,Dazu bringt jede neue Passage den Leser dazu immer weiter lesen zu wollen sodass ein regelrechter Sog entsteht, welcher mich mit immer neuen Entwicklungen, spannenden Passagen und offenen und manchmal auch herzlichen Charakteren belohnt. :)Die Charaktere waren zum größten Teil greifbar, sodass ich nicht nur unsere beiden Hauptpersonen mir gut vorstellen konnte. Auch einige andere auftretende Wesen konnten sich mir erschließen und haben ein Bild bekommen, welches sich hoffentlich in den Fortsetzungen noch weiter ausbauen wird.Sehr schön empfand ich auch, dass die Geschichte für mich nicht wirklich vorhersehbar war bis auf die Entwicklung bezüglich der Anziehungskraft unserer Hauptprotagonisten. Ich konnte mich vollends auf die Geschichte einlassen und bin ohne große Vorsprünge im Gefühl weitergekommen und habe interessante Situationen verfolgt.Hier hat die Autorin eine sehr vielfältige und überzeugende Fantasygeschichte ins Leben gerufen, welche neben einer interessanten Welt (welche wir hoffentlich im nächsten Teil noch genauer kennenlernen werden), auch greifbare Charaktere und eine rasante, erotische und gefühlvolle Umsetzung ins Leben gerufen.Mein Gesamtfazit:Mit „Secrets: Das Geheimnis der Feentochter“ hat Maria M. Lacroix einen Fantasyroman geschrieben, welcher vielfältig, düster und vollkommen überzeugend war. Die Charaktere waren greifbar, der Weltenentwurf faszinierend, die Spannung anhaltend und die eingebaute kurzweilige Erotik angemessen und ansprechend. Von mir gibts 4,5 Sterne.

    Mehr
  • Wer rosa klitzerfeen und Tinkerbell erwartet ist an der falschen Adresse.

    Secrets - Das Geheimnis der Feentochter
    Chuckster

    Chuckster

    09. August 2017 um 00:15

    Bei Secrets fällt als erstes wieder die liebevolle Gestaltung des Buches auf. Es befinden sich mehrer Illustrationen in dem Buch, die ich als mehr als gelungen betrachte. Das gefällt mir wirklich sehr gut. Auch das Cover ist ansprechend.Wer rosa Glitzer und Klischefeen erwartet soll jetzt besser weiter suchen. Das Buch ist sicherlich nicht rosarot, sondern es ist eher düster, was mir wirklich gut gefällt.Gleich zu Beginn wird man mitten ins Geschehen geworfen und man lernt Cathal einen der Protagonisten kennen. Es ist im Allhmeinen sehr gut aufgebaut. Es hat einige Aha Momente, spannende Wendungen und eine gut aufgebaute Story. Es gibt eine sehr ausführliche Sexszene in dem Buch und ansonsten viel Sextalk, ist ganz ehrlich nicht ganz so mein Geschmack. Dafür einen Stern Abzug.Nichts desto trotz hat mich dieses Buch wirklich sehr gefesselt und ich war sehr begeistert von der Welt und den Charakteren, obwohl das diplomatische Gehabe im Auf manchmal etwas nervig war. Aber ich denke, das musste so.Alles in allem ein sehr gutes Buch und es macht Lust auf den nächsten Teil. Ich mag das Ende, es ist wirklich gut gemacht. Es hat einen Abschluss für den ersten Band, nichts desto trotz behält es genug Geheimnisse um neugierig auf den nächsten Teil zu machen.

    Mehr
  • Düster und unfassbar magisch

    Secrets - Das Geheimnis der Feentochter
    beautyandthebook

    beautyandthebook

    31. July 2017 um 21:43

    Cover:Es greift wunderbar die düstere und geheimnisvolle Grundstimmung des Buches auf. Das Cover ist eine wahre Augenweide und macht Lust auf mehr.**********Meine Meinung:In Kapitel 1 lernt man quasi mit dem ersten Satz einen der Protagonistin kennen, Cathal Fürst der Sluagh ( Seelenfresser). Er macht direkt einen unsympathischen und äußerst gefährlichen Eindruck, eigentlich will man nur schnellstmöglich weg von ihm. Dann tritt Nessya in die Geschichte, eine Fee, die jedoch ihr zu Hause den Feenhügel verlassen hat, da sie keinerlei Magie besitzt. Wobei " verlassen" trifft es nicht ganz, es war viel mehr eine Flucht, da ihr sonst der bittere Tot gedroht hätte. Nessya vermisst ihr zu Hause, auch wenn sie dort viel Ablehnung und Gewalt erfahren hat. Nessya lebt in der Welt der Menschen und fühlt sich dort recht wohl, wenn da nicht der kleine Funke Heimweh wäre, welcher sie nach Clare Island verschlagen hat. Dort macht sie einen schrecklichen Fund, welcher Cathal direkt zu ihr führt. Ab dem Zeitpunkt sind die beiden auf eine magische Art und Weise miteinander verbunden. Die beiden müssen sich vielen Bedrohungen stellen und so manche kritische Situation meistern. Doch gerade diese bringen die beiden immer mehr zusammen. Nessya ist von ihrem Wesen her eher ruhig, bedacht und vorallem misstrauisch allem und jedem Gegenüber. Cathal hingegen ist mutig, störrisch, gefährlich aber gerade deswegen sehr anziehend. Auch wenn die beiden Protagonistin unterschiedlicher nicht sein könnten, ergänzen sie sich auf eine Tolle Art und Weise. Das Setting von Secrets ist düster, gefährlich und berauschend. Maria hat eine tolle Welt geschaffen in der ich mich sofort wohlgefühlt habe, obwohl es düster geschrieben ist. Sie hat einen angenehmen Schreibstil, der sehr modern ist und lust auf mehr macht. Die Kapitel sind aus Erzählersicht geschrieben, was mich aber in keinsterweise verwirrt oder gestört hat, da man schnell mitbekommt wer was wie und wo erzählt. Es lockert die Geschichte auf und verschafft dem Leser einen besseren Eindruck des großen Ganzen.Die Welt des Feenhügels ist gut beschrieben, lässt aber dem Leser noch viel Raum für eigene Fantasien.**********Fazit:Die Welt der Seelie und Unseelie hat mich komplett beeindruckt und gefangen genommen. Meine anfängliche Skepsis dem düsteren Setting gegenüber hatte ich bereits bei Kapitel 2 abgelegt. Die Charaktere sind beeindruckend und authentisch, man kann viele Handlungen und Reaktionen gut nachvollziehen und findet da durch schnell einen Zugang zu ihnen. Nessya ist eine wirklich tolle Protagonistin die innerhalb der Geschichte über sich hinauswächst und viele ihrer Ansichten selber in Frage stellt. Ebenso hat Cathal mich beeindruckt, er hat genau wie Nessya wie Leid und Ablehnung erfahren und macht auch innerhalb des Buches einen Wandel durch. Secrets ist ein wundervoller Auftakt der Buchreihe Rund um die Feenhügel. Es bekommt eine klare Empfehlung von mir. Kann es kaum abwarten Band 2 in den Händen zu halten und zu lesen.**********Zitat aus dem Buch:-->" Ihn zu betrachten, weckte längst vergessene Sehnsüchte nach den Feenhügeln in ihr. Erinnerungen. Sie schnappte nach Luft wie eine Ertrinkende."

    Mehr
  • geheimnisvoll, düster, fantastisch

    Secrets - Das Geheimnis der Feentochter
    evermore1993

    evermore1993

    25. July 2017 um 16:25

    ****REZENSION**** Secrets - Das Geheimnis der FeentochterAutor: Maria M. LacroixSeitenzahl: 299 Verlag: Drachenmondverlag ***Inhalt***Als Nessyas Freundin von einem grausamen Feenprinz in sein Reich entführt wird, kann ihr nur der Heerführer der Seelenfresser helfen. Doch der Preis ist hoch. Als Magielose war Nessya im Síd - den Feenhügeln - eine Schande für ihre Mutter und floh deshalb in die Welt der Menschen, nach Dublin. Um Emma zu retten, muss sie Jahre später dorthin zurückkehren, wo ihre Flucht einst begann, und sich auf sich auf einen Pakt mit dem gefährlichsten aller Fay einlassen... ***Cover***Ein wirklich wunderschönes Cover.Das Cover ist in Blautönen gehalten und auch ein bisschen düster gehalten.Mir gefällt das Cover sehr gut. Die weisse Schrift auf dem dunklem Hintergrund fängt fast an zu leuchten.Das Cover verspricht eine Düstere, geheimnisvolle Geschichte hinter dem Buchdeckel. ***Meinung***Der Schreibstil ist sehr flüssig und leicht zulesen.Es sind keine überlangen Sätze vorhanden, die das Lesen erschweren, sie sind aber auch nicht zu kurz oder banal.Teilweise ist es sehr düster und gruselig geschrieben. Die einzelnen Szenen im Buch werden nicht unnötig in die Länge gezogen. Es wird nichts verschönt, ist aber auch nicht zu pessimistisch.So ein Zwischending aus allem, was mir sehr gut gefällt. Im Buch sind ein paar wundervolle Illustrationen vorhanden, die perfekt zu der Geschichte passen und mir sehr gut gefallen. Auch die Verzierungen der einzelnen Seiten, passen perfekt zu der Geschichte. Es handelt sich hier nicht um ein typisches Feenmärchen. Am Anfang des Buches wird man direkt in das Leben Nessyas geworfen. Da Nessya die Feenwelt ja schon kennt, kommen Anfangs viele unbekannte Wesen und Dinge vor, die aber für die Protagonistin selbstverständlich sind.Auf Grund der bildlichen Beschreibung dieser Wesen und den Erzählungen und Erinnerungen von Nessya, kann man sich dort aber problemlos zurecht finden. Ansonsten kann man auch das Glossar am Ende des Buches zur Hilfe nehmen. Die Protagonistin ist mir von Anfang an sehr sympathisch. Sie ist eine willensstarke Person, die sich nicht unterkriegen lässt. Sie hält sich selbst für unwichtig und nutzlos, wird aber schnell eines besserem belehrt.Nessya muss sich ihrer Vergangenheit stellen und dafür muss sich sich mit dem gefährlichsten aller Fay einlassen.Doch für ihre Freundin würde sie alles tun. So lernt sie ihre größte Angst lieben und lernt auch sich selbst zu schätzen. Cathal ist ein sehr provokant, gefährlich und mächtig dargestellter Protagonist. Aber das muss ja auch so sein, er ist ja der gefährlichste aller Fay.Auf Grund der bildlichen und fantasievollen Beschreibung von Cathal, kann man sich diesen richtig gut vorstellen.Cathal ist der Heerführer, der Nessya erst droht und sie dann lieben lernt. Mit seiner Hilfe muss Nessya sich ihrer Vergangenheit stellen.Jeder Fay fürchtet sich vor ihm, nur Nessya gibt ihm ständig Wiederworte und das zieht ihn förmlich an. Die Beziehung zwischen Cathal und Nessya ist sehr interessant und geheimnisvoll.Er zeigt ihr , dass sie mehr wert ist als sie denkt und sie lernt ein " Monster " lieben. Auch die Nebenfiguren wie Emma und Jada sind sehr gut beschrieben und kann man sich sehr gut vorstellen.Die generelle Beschreibung der Figuren bzw. Wesen lädt zum Kopfkino ein (z.B. Sluaghs, Seelie, Unseelie oder auch der Síd) Die Geschichte wird nie langweilig und es geht sehr schnell voran. Es wird immer wieder erneut Spannung aufgebaut.Auch die erotischen Szenen, die für mich sehr überraschend kamen, gefielen mir sehr gut. ***Fazit*** Ich liebe diese Geschichte einfach.Funkenmagie konnte sie leider nicht übertreffen, daher mein Jahreshighligth Nummer 2 , aber mein absolutes Monatshighligth. Ich kann dieses Buch jedem weiterempfehlen, der auf düstere, geheimnisvolle und spannenden Feengeschichten steht. Das einzige was mich stört : Wieso ist der erste Teil schon zu Ende ????Jetzt muss ich ja eine Gefühlte Ewigkeit auf den nächsten Teil warten.😪 Das Ende verspricht eine Hoffnungsvolle Weiterführung und ich freu mich jetzt schon tierisch drauf.

    Mehr
  • Secrets

    Secrets - Das Geheimnis der Feentochter
    jessi_here

    jessi_here

    22. July 2017 um 13:30

    Mehr auf: http://xobooksheaven.wordpress.com/Inhalt:Als Nessyas Freundin von einem grausamen Feenprinz in sein Reich entführt wird, kann ihr nur der Heeresführer der Seelenfresser helfen. Doch sein Preis ist hoch.Als Magielose war Nessya im Síd den Feenhügeln eine Schande für ihre Mutter und floh deshalb in die Welt der Menschen, nach Dublin. Um Emma zu retten, muss sie Jahre später dorthin zurückkehren, wo ihre Flucht einst begann, und sich auf einen Pakt mit dem gefährlichsten aller Fay einlassen ...Band 1 der magischen Geschichte um die Welt unter dem Feenhügel.Quelle: drachenmond.deMeinung:Vielen Dank an die Autorin für dieses Vorableseexemplar!   "Ich töte sie alle. Alle, die mich gedemütigt und über mich gelacht hatten, doch auch dann war meine Rache noch nicht gestillt."Das Cover strahlt bereits etwas sehr magisches aus, dies ist natürlich passend zum Inhalt. Darauf ist ein Mädchen in einem Kleid zu sehen, ein Vollmond und Nebel, was gibt es magischeres? Die lila Töne verleihen dem Ganzen nochmal ein gewisses Flair und ich war sofort begeistert. Zwar hätte ein anderes Cover eventuelle besser zur Geschichte gepasst, da dieses doch eher einem Jugendbuch ähnelt, aber trotzdem finde ich es sehr gelungen.Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm und flüssig, ich bin dadurch sofort in die Geschichte gekommen und fand mich zurecht. Sie beschreibt alles ausreichend und auch ihr Satzbau ist sehr angenehm. Da die Kapitel manchmal von Nessya und manchmal von Cathal handeln, konnte ich mir von beiden ein gutes Bild machen und ich las sehr gerne die unterschiedlichen Sichtweisen. Das Buch ist in der allwissenden Erzählform geschrieben, was ich persönlich fast schon lieber mag, als die Ich-Form. Es wurden keine komplizierten oder hochgestochene Wörter verwendet, wodurch man im Lesefluss nicht gestört wird.Zu Beginn lernt man Nessya kenne, sie scheint ein Mensch zu sein und ist mit ihrem Leben auch zufrieden. Gerade macht sie Urlaub auf einer kleinen Insel, doch als sie eine Leiche findet und dann auch noch den Mörder, welcher ein Fay ist, und nicht nur irgendein Fay, sondern der Heerführer der Sluaghs, ändert sich ihr ganzes Leben und sie wird an ihre Vergangenheit erinnert.Müsste ich das Buch kurz beschreiben, würde es sich in etwa so anhören: OMG, wie geil war das denn, das Buch ist der Hammer, es ist Perfektion, alles hat gepasst, lest es alle, ich brauche Teil 2!Man sieht also schon, dass ich sehr angetan von dem Buch bin, aber mal mit der Ruhe. Es war schon eine Weile her, dass ich den Klappentext gelesen habe und ich würde jedem empfehlen, diesen nicht zu lesen, da er meiner Meinung nach zu viel verrät. Ich ging also recht unwissend an das Buch heran und wurde sofort in seinen Bann gezogen. Die Geschichte beginnt ziemlich rasant, was mir hier wirklich sehr gut gefallen hat, natürlich gab es sehr viele neue Begriffe und ich habe eine Weile gebraucht, bis ich mir alles merken konnte, aber dann ging es ziemlich schnell.Schon zu Beginn lernen sich Cathal und Nessya kennen, zwar unter ungewöhnlichen Umständen, aber doch. Bereits hier hat man gemerkt, dass man kein Jugendbuch in der Hand hält, sondern Fantasy, denn bereits in den ersten Kapiteln kam das Wort "Sex" ziemlich oft vor. Wenn wir schon beim Sex sind, muss ich sagen, dass dieser in dem Buch eine kleine ROlle spielt, er wird immer wieder erwähnt und es war klar, dass es dann auch so eine Szene in dem Buch geben würde. Diese wurde von der Autorin sehr geschickt in die Geschichte eingebaut und auch wunderbar beschrieben, das soll heißen, dass nicht seitenlange Beschreibungen über das Aussehen von einem Penis  vorkamen, sondern einfach der Akt an sich toll beschrieben wurde.Abgesehen vom Sex gab es natürlich magische Wesen, welche hier die Fay sind. Diese kann man sich als Elfen vorstellen, wobei diese Gruppe nochmal unterteilt werden kann und zwar in Seelie und Unseelie. Wie man an den Namen erahnen kann, sind die Seelie das kleinere Übel der beiden, denn man kann keinem von beiden wirklich trauen. Die nächste große Gruppe der Wesen sind die Sluaghs, sie rauben ihren Opfern die Seele und gehören weder den Seelie noch den Unseelie an, Cathal ist ihr Führer und kann sie auch befehligen. Es gibt auch noch andere Gruppen, diese werde ich aber nicht aufzählen, da diese beiden die wichtigsten sind. Diese Wesen wurden einfach so toll und bildhaft beschrieben, dass ich sie mir richtig gut vorstellen konnte, auch der Feenhügel, ihre Heimat war sehr faszinierend für mich. Eine solche Idee gab es zwar schön öfter, allerdings nicht in dieser Ausführung und gerade das hat mich so gut an dem Buch gefallen. Wie die Autorin Magie und Menschen verbunden hat und wie Nessya in das Gesamtbild passt.Die Geschichte beginnt rasant und geht rasant weiter, der Leser hat nur wenige Verschnaufpause, doch die Autorin macht das wirklich gut, es wirkt nicht erzwungen und die Handlungen sind auch nachvollziehbar. Ich habe das Buch innerhalb von zwei Tagen verschlungen, da es mich nicht losgelassen hat. Bereits in der Menschenwelt war alles spannend, da man hier das Zusammenfinden von Nessya und Cathal verfolgen konnte, aber als sie dann noch im Feenreich waren, war es um mich geschehen. Es gab so viele spannende Momente, ich habe immer mitgefiebert. Gegen Ende ging dann alles doch recht schnell, aber dies war wirklich minimal. Es wurde dennoch gut durchdacht und hat mich vollends überzeugen können. Einen Cliffhanger gab es dann auch noch, welcher allerdings nicht ganz so fies ist.Am besten an der Geschichte hat mir, denke ich, die Beziehung zwischen Cathal und Nessya gefallen. Sie entwickelt sich während des Buches weiter und man kann richtig sehen, wie sich auch die beiden Charaktere verändern. Ihre Beziehung ist außergewöhnlich und einzigartig, dadurch hat das Buch nochmal einen Pluspunkt gesamt, denn meist nerven mich Liebesbeziehungen nur noch, aber hier war ich einfach nur begeistert!Nessya ist ein sturer Mensch, aber sie kümmert sich immer um ihre Freunde und stellt sich selbst hinten an. Auch wenn sie oftmals aufbrausend sein kann und nicht immer den richtigen Weg einschlägt, stellt sie sich mutig allen Gefahren.Cathal strahlt eine düstere Aura aus, doch ich habe ihn sofort in mein Herz geschlossen. Er ist nicht der, der er zu sein scheint und ein Blick hinter sein Äußeres lohnt sich hier wirklich.Zum Abschluss habe ich hier noch ein sehr eindeutig zweideutiges Zitat, bei welchem ich wirklich lachen musste (P.S. es geht nicht um DIESEN Schwanz :D)    "Bei genauerem Hinsehen werdet Ihr feststellen, Lord Azariel, dass ich Flügel und einen Schwanz          habe. Einen äußerst langen Schwanz. Dieser >Aufzug> ist meine gewohnte Aufmachung. Habt Ihr eine Vorstellung, wie störend Kleidung wäre?"    "Nein", knurrte Azariel. "Denn ich bin ein hoher Seelie und habe weder Flügelauswüchse noch einen langen Schwanz."    Cathal lächelte. "So genau wollte ich das gar nicht wissen, Lord Azariel."Fazit:Das Buch hat mich einfach umgehauen, die Idee ist super, die Charaktere sind super, alles ist super. Mehr brauche ich wohl nicht zu sagen, 5 von 5 Sterne.

    Mehr
  • Düster und spannend

    Secrets - Das Geheimnis der Feentochter
    Sunny87

    Sunny87

    09. July 2017 um 18:21

    Das Cover ist ein Traum und Marie hat sich wieder selbst übertroffen. Farblich gefällt es mir sehr gut und es ist nicht zu überladen.Ich habe die Geschichte um Nessya bereits letztes Jahr im Frühling gelesen, damals noch als Selfpublisher. Nun wurde das Buch überarbeitet und im Drachenmond Verlag verlegt. Ich durfte die Neuauflage vorablesen und war gespannt, was sich alles verändert hat. Die Story ist mir noch gut im Kopf geblieben, sodass ich beide Versionen vergleichen konnte.Ich fand es toll die lieb gewonnen Charaktere erneut kennen zulernen, Cathal und Nessya. Beide konnten mich damals schon begeistern und haben es auch dieses Mal wieder geschafft.Cathal ist der Heerführer der Sluaghs und eine außergewöhnliche und bedrohliche Erscheinung. Man muss ihm einfach verfallen, man hat keine Chance gegen seinen Charme und seine rüpelhafte Art. Ihn möchte man nicht zum Feind haben.Nessya, der Name gefällt mir immer noch sehr gut, ist ein starker Charakter, welcher mich komplett überzeugen konnte. Sie ist tough und lässt sich nicht unterkriegen. Für ihre Freunde geht sie durch die Hölle und setzt alles daran, dass sie in Sicherheit sind. Sich selbst stellt sie hinten an, was sie zu einer tollen Freundin macht.Maria nimmt den Leser mit auf eine gefährliche Reise durch den Feenhügel. Böse Kreaturen hausen darin, die keine guten Absichten haben. Der bildliche Schreibstil lässt die Geschichte wie einen Film im Kopf abspielen. Die Autorin versteht es bestens eine düstere und spannende Atmosphäre zu schaffen, die mich nicht mehr losgelassen hat.Im Gegensatz zur Selfpublisherausgabe wurden hier ein paar Szenen dazu genommen und auch einige weggelassen. Die Geschichte an sich ist jedoch so geblieben, was ich gut finde. Ich hatte schon ein bisschen Angst, dass ich mich in einer vollkommen neuen Story wiederfinden werde.Ich bin ein absoluter Fan dieser Reihe und kann es kaum erwarten, auch den zweiten Band in der Neuauflage zu lesen. Ich liebe den Schreibstil der Autorin und das sie es versteht, den Leser vollends zu überzeugen und in den Bann zu ziehen. Und nach diesem Ende muss man einfach wissen wie es weiter gehen wird."Secrets. Das Geheimnis der Feentochter" ist der erste Band einer Trilogie rund um die Fay. Eine düstere und spannende Geschichte mit authentischen Charakteren, die einen so schnell nicht mehr loslässt. Ein großartiger Auftakt, welcher Lust auf den zweiten Band macht.

    Mehr
  • ein gelungener 1. Teil

    Secrets - Das Geheimnis der Feentochter
    Letanna

    Letanna

    09. July 2017 um 17:13

    Nessya hat der Welt ihrer Mutter, der Welt der Feen, den Rücken zugekehrt, denn ohne jegliche magische Fähigkeit war sie dort nicht wirklich gerne gesehen. Jetzt lebt sie in der Welt der Menschen, bis ihr eines Tages der Sluagh-Fürst Cathal über den Weg. Er bietet ihr an, seine Gefährtin zu werden. Erst als ihre beste Freundin Emma von einem Unseelie-Prinz entführt wird, nimmt sie das Angebot an. Gemeinsam reisen sie in den Sid, ihre alte Heimat, um Emma zu befreien.Bei dem Buch handelt es sich um eine Neuauflage. Ich habe dieses Buch bereits 2014 einmal gelesen und es hat mich von Anfang an in Bann gezogen, ich bin wirklich begeistert. Die Welt der Fay, in die uns die Autorin hier entführt ist alles andere als rosarot oder disneylike. Sie bedient sich der Mythologie um die Seelie und Unseelie, die mich bereits bei Karen M. Monnings Fever-Reihe begeistern konnten. Die Handlung ist dementsprechend etwas düsterer und teilweise doch recht brutal.Die Charaktere sind wirklich gelungen. Cathal kommt erst einmal wirklich wie ein richtiger "Bösewicht" rüber. Je mehr man über ihn erfährt, um so sympathischer wird einem. Diese Mischung mag ich bei männlichen Charakteren wirklich sehr. Nessya ist eine selbstbewusste junge Frau. Ihre Kindheit war alles andere als schön, sie ja allem Anschein nach über gar keine magischen Fähigkeiten verfügt. Sie wurde weder von den anderen Fay noch von ihrer Mutter akzeptiert.Die Dialoge zwischen Cathal und Nessya waren wirklich unheimlich witzig und beide geben ein Paar ab, das man einfach nur gern haben mussVon mir gibt es eine klare Leseempfehlung mit voller Punktzahl. 

    Mehr
  • weitere