Maria Malik Pro Ana Tagebuch

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Pro Ana Tagebuch“ von Maria Malik

Die Kurzgeschichten in diesem Buch handeln von den Themen Magersucht, Selbstverletzung sowie Depressionen. Sie bieten einen authentischen Einblick in das Leben und die Gedankenwelt Betroffener. Die Geschichten im Einzelnen: "Pro Ana Tagebuch" schildert einen Tag im Leben der Studentin Anna. Ungeschönt und realitätsnah, ohne zu verherrlichen oder zu verteufeln. In "Rote Tränen" freundet sich der alkoholabhängige Ronny mit der sich selbst verletzenden und magersüchtigen Melanie an. Doch kann ihre Freundschaft eine Zukunft haben? "Narben" erzählt von einem Coming-out der etwas anderen Art. In "Gleise" möchte sich eine junge Frau das Leben nehmen. Doch Jogger und Zwergpudel wissen das zu verhindern. Vorerst jedenfalls...

Sehr bewegende, authentische Kurzgeschichten über Essstörung, Suizid, Selbstverletzung und Depression!

— Raven
Raven

Stöbern in Romane

Und jetzt auch noch Liebe

wunderschön

KRLeserin

Das Glück meines Bruders

Zwei Brüder über Familie, Glück, Lebenssinn und Liebe: eine Geschichte zum Nachdenken und Reflektieren.

Jessy1189

Ein Gentleman in Moskau

Ich habe ein Lieblingsbuch gefunden, das ich sicher immer wieder zur Hand nehmen werde

Bibliomarie

Sonntags in Trondheim

Leicht und witzig aber mit vielen ernsten Themen

marpije

Underground Railroad

Eine sehr eindringlich erzählte Geschichte der schrecklichen Zeit der Sklaverei in den USA.

Gelinde

Das zweite Gesicht

Bedrückende Atmosphäre die mich gefesselt hat

DiewirklichwichtigenDinge

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Bewegend und authentisch!

    Pro Ana Tagebuch
    Raven

    Raven

    Das Buch "Pro Ana Tagebuch" wurde über Books on Demand gedruckt von der Autorin Maria Malik und ist 68 Seiten lang.Das Softcover hat eine mittlere Qualität und die Schrift ist schön groß. Die 4 enthaltenen Kurzgeschichten, sind recht schnell gelesen.In dem Buch befinden sich Kurzgeschichten, die triggern können mit den Themen Suizid, Magersucht, SVV, Depression, Drogen.Folgende Kurzgeschichten sind enthalten:- Pro Ana Tagebuch- Rote Tränen- Narben- GleiseDie Geschichten haben mich gleich von Anfang an in ihren Bann gezogen und ich konnte das Buch nicht mehr weglegen und hab es dann auch in einem Rutsch gelesen. Alle Storys sind sehr authentisch, emotional und bewegend geschildert. Das Meiste habe ich als Betroffene in ähnlicher Form tatsächlich so erlebt, wie die Kurzgeschichten es widergeben und bin deshalb total begeistert von dem Buch. Als Nichtbetroffener hat man die Möglichkeit in den Kopf eines Betroffenen zu sehen und allen Betroffenen hilft es sich zu reflektieren. Dennoch ist natürlich Triggergefahr gegeben. Wer labil ist und mit den Themen des Buches nicht umgehen kann, sollte es nicht lesen. Für alle anderen sind die Geschichten absolut genial verfasst und ein bereicherndes Erlebnis. Fazit: Authentische, bewegende Sicht in den Kopf von Betroffenen mit dem Thema Suizid, Depression, Drogen, Essstörung, Selbstverletzung. Spannend, emotional und sehr interessant geschildert mit einem fließenden Schreibstil.  Absolut empfehlenswert! Achtung Triggergefahr!!!!

    Mehr
    • 7