Maria Nurowska Ein anderes Leben gibt es nicht

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(4)
(2)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Ein anderes Leben gibt es nicht“ von Maria Nurowska

»Man hat nur ein Leben, ein anderes gibt es nicht.« Es ist eine Tragödie, wenn ein Mensch plötzlich feststellen muß, daß er es verpfuscht hat. Stefan durchlebt das Drama dieser Erkenntnis, als er in den Tagebüchern seiner gerade verstorbenen ersten Frau Wanda all die verpaßten Chancen für ein anderes, erfüllteres Leben entdeckt. Ein geschickt komponierter, bewegender psychologischer Roman, die Geschichte einer nicht gelebten Liebe.

Stöbern in Romane

Alles wird unsichtbar

Eine tragische und fesselnde Geschichte, auf die man sich jedoch erst einlassen muss.

Prinzesschn

Kirchberg

Kraftvoll und leise, ein inhaltlich und sprachlich gelungenes Buch, abseits des Mainstreams

monerl

Kleine Stadt der großen Träume

Auch wenn Eishockey eine zentrale Rolle spielt, geht es um sehr viel mehr als das... Sehr tiefgründig und emotional. Für mich Highlight 2017

mareike91

Fever

Genial! Packendes Epos, das sehr klug und spannend vom menschlichen Zusammenleben erzählt. Ein absolutes Jahreshighlight 2017!

Gwendolyn22

Karolinas Töchter

Sehr berührend

Amber144

Was man von hier aus sehen kann

Ach Luise, ach Selma, ach lieber Optiker.. ihr seid fürimmer in meinem Herzen!!!

freiegedanken

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Ein anderes Leben gibt es nicht" von Maria Nurowska

    Ein anderes Leben gibt es nicht

    Magda

    03. May 2009 um 18:17

    Es ist eine Lebensgeschichte von Wanda und Stefan, die sich nach dem Zweiten Weltkrieg kennengelernt haben. Stefan ist Wojewode in Breslau, Wanda bekommt dank Vaters Beziehungen eine Stelle als Sekretärin bei ihm. Sie wurden schnell ein Liebespaar, Wanda wird ungewollt schwanger und die Mutter von Stefan macht den beiden das Leben schwer. Die Hochzeit findet heimlich an einem anderen Ende des Polens statt. Das Leben dreht sich für Wanda nur um Stefan, für ihn aber ist seine politische Karriere viel wichtiger und das letzte Wort hat sowieso seine Mutter. Sie sorgt in nachhinein auch dafür, dass die Eheleute geschieden werden. Das Buch beginnt Mitte achtziger Jahren. Aufgrund der politischen Entwicklungen musste Stefan schon längst von seiner Parteikarriere Abschied nehmen und lebt jetzt einsam und zurückgezogen in Warschau. Da bekommt er Briefe von seiner verstorbenen Exfrau Wanda. Die Briefe lassen seine Vergangenheit wieder lebendig werden und helfen ihm einiges zu verstehen. Er entdeckt, dass er viele Chancen seines Lebens verpasst hat und begreift, dass man nur ein Leben hat. Es ist eine sehr schöne Geschichte über das Leben, die Liebe und die Verantwortung. Wir erfahren auch vieles über die Nachkriegszeit in Polen und die sozialistischen Verhältnisse in diesem Land. Und gleich um welche Entscheidungen es geht, verleitet uns dieses Buch über eigenes Leben nachzudenken. Weil, wie der Titel sagt: „ein anderes Leben gibt es nicht.“

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks