Maria O´Hara Wild Cherry Teil 1

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wild Cherry Teil 1“ von Maria O´Hara

Man sagt, die Zeit heilt alle Wunden. Doch manchmal ist es so, dass zu tief sitzender Schmerz lediglich verdrängt wird. Man errichtet eine schützende Mauer um die Gefühle, womit man verhindert, noch einmal verletzt zu werden. Nach etlichen Jahren, in welchen Gabriella Dearing glaubte, über diese enorme Enttäuschung hinweggekommen zu sein und das Loch in ihrer Brust vollständig gefüllt zu haben, klopft die Vergangenheit an der Türe. Trotz all der Versuche, sie verschlossen zu halten, lässt Gabriella sich in die wunderbare Aura der vergangenen Jahre einhüllen und bereut es schon bald. Nathan Coleman, der Grund ihrer schlaflosen Nächte und unendlich vieler Tränen ist zurück. Völlig verändert, selbstbewusst und charmanter, als Gabriella es je von ihm gekannt hat. Nathan scheinen bei dem Kampf um ihre Gefühle alle Mittel recht zu sein. Was Gabriella nicht weiß, ist, dass er ein Geheimnis verbirgt, welches all ihre Ansichten und alles, woran sie die letzten sechs Jahre geglaubt hat, infrage stellt. Manchmal ist die Wahrheit schmerzhafter, als die Lüge, an welcher man so krampfhaft festgehalten hat. Manchmal muss man Erinnerungen ruhen lassen und Gefühle verbergen. Manchmal reicht Liebe nicht aus. Man sagt, die Zeit heilt alle Wunden. Doch Liebe ist unberechenbar.

Wild Cherry... Und der Titel ist Programm. Beim Kauf dieses Buches habe ich mich wirklich mehr vom Cover sowie vom Titel leiten lassen. Und

— manu710
manu710

Stöbern in Romane

Drei Tage und ein Leben

Ein Psychodrama der Extraklasse und ein Romanhighlight 2017!

Barbara62

Mensch, Rüdiger!

Es zählt nicht, wie oft Du hinfällst. Es zählt nur, wie oft Du wieder aufstehst! Dieses Buch macht Spaß und Mut!

MissStrawberry

Und es schmilzt

Gutes, trauriges Buch.

Lovely90

QualityLand

Tolles & spannendes Buch, das ich weiterempfehlen kann. Leider etwas abruptes Ende.

Jinscha

Durch alle Zeiten

Ein heftiges Leben vor trügerisch idyllischer Bergkulisse

buchmachtkluch

Sweetbitter

Die Poesie der Gerichte und das Flair des Restaurants verschwindet im Drogen- und Alkoholrausch des Personals. Echt schade.

Josetta

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wow, wow, wow... Ich bin wirklich begeistert!

    Wild Cherry Teil 1
    manu710

    manu710

    28. August 2017 um 14:07

    Wild Cherry... Und der Titel ist Programm. Beim Kauf dieses Buches habe ich mich wirklich mehr vom Cover sowie vom Titel leiten lassen. Und was soll ich sagen, ich habe es keinen Augenblick bereut.Gabby, Sophia, Nathan, Brad... Was für ein tolles Gespann, auch wenn man immer hin- und hergerissen war. Eine tiefe Freundschaft aus der mehr, viel mehr wurde. Ein Bruch, der tiefe Narben hinterließ. Und ein Wiedersehen, was alles auf den Kopf stellt und die Vergangenheit wieder Revue passieren lässt. Maria O'Hara hat es mit diesem Werk geschafft, dass man sich total in die Geschichte reinversetzen konnte. Man konnte regelrecht das aufkeimende Knistern zwischen Gabby und Nathan spüren, genauso aber die Wut die sie auf ihn hatte. Wie sich alles zusammenfügt und was die vier aufarbeiten werde ich hier nicht verraten. Ihr solltet es selbst lesen. Denn es lohnt sich. Versprochen.Mein Fazit: Ich will mehr. Mehr Nathan, mehr Gabby... Obwohl es für mich nicht ganz klar hervorging, dass es ein Zweiteiler ist, bin ich im Nachgang überhaupt nicht enttäuscht. Denn diese Geschichte kann man nicht in einem Buch wiedergeben. Ich freue mich jedenfalls schon wahnsinnig auf den zweiten Teil, der wohl nicht allzu lang auf sich warten lässt. Für mich ist jedenfalls jetzt schon Wild Cherry ist Must Have auf meinem Kindle.

    Mehr
  • Absolute Leseempfehlung :)

    Wild Cherry Teil 1
    Peanuts1973

    Peanuts1973

    13. January 2017 um 15:59

    Es hat mich mitgerissen, es hat mich gefesselt: die Geschichte von den 4 Freunden Gabriella, Nathan, Sophia und Brad, die sich nach 6 Jahren wiedergesehen haben ist emotional und wendungsreich. Aus der Sicht von Gabriella (bis auf das letzte Kapitel), konnte ich die Ängste und den Zwiespalt, in dem sie sich befindet, sehr gut nachvollziehen. Das Prickeln, das zwischen Gabriella und Nathan herschte, war regelrecht spürbar. Auch sehr gut fand ich die Rückblicke auf die frühere Zeit. Ein super Buch, welches mich von Anfang an in den Bann gezogen hatte. Gott sei dank ist der zweite Teil bereits erschienen.

    Mehr