Maria Regina Kaiser

 4,6 Sterne bei 244 Bewertungen
Autorenbild von Maria Regina Kaiser (©privat)

Lebenslauf von Maria Regina Kaiser

Maria Regina Kaiser, 1952 in Trier geboren, wuchs in Hanau Steinheim am Main auf und legte im Jahr 1971 das Abitur an der Offenbacher Leibnizschule ab. Nach dem Studium der Klassischen Archäologie, Alten Geschichte, Hispanistik und Hilfswissenschaften der Altertumskunde arbeitete und forschte sie von 1976 bis 1986 an der Universität Frankfurt am Main und ist seitdem als Autorin historischer Romane, Kriminalromane und Jugendbücher tätig. Sie lebte jahrelang in Eschborn bei Frankfurt und jetzt im Untertaunus. Ihre Mutter war Deutschlehrerin, Ihr Vater Latein- und Griechischlehrer. Beide lasen sie ihren Kindern eifrig vor - der Vater aus Homers Odyssee, die Mutter Balladen von Fontane. Schon als Kind zeichnete die spätere Autorin Comics und schrieb Romane auf alte Tapetenrollen. Ihre Lieblingsautoren/autorinnen sind: Selma Lagerlöf, Elisabeth Langgässer, Karl May, Haruki Murakami, Leo Tolstoi und Doris Lessing u. v. a. Alle drei Jahre wieder liest sie ihr Lieblingsbuch "Krieg und Frieden".

Neue Bücher

Cover des Buches Das Altertum im Paket (ISBN: 9783962690830)

Das Altertum im Paket

Neu erschienen am 14.05.2021 als Hardcover bei Impian.
Cover des Buches Annette von Droste-Hülshoff. Dichterin zwischen den Feuern (ISBN: 9783878001447)

Annette von Droste-Hülshoff. Dichterin zwischen den Feuern

Erscheint am 01.09.2021 als Hardcover bei Südverlag.

Alle Bücher von Maria Regina Kaiser

Cover des Buches Katharina von Bora & Martin Luther (ISBN: 9783451068836)

Katharina von Bora & Martin Luther

 (29)
Erschienen am 13.09.2016
Cover des Buches Kleopatra und der Mantel der Macht (ISBN: 9783962690687)

Kleopatra und der Mantel der Macht

 (25)
Erschienen am 13.01.2020
Cover des Buches Hildegards Schatzkiste (ISBN: 9783451031717)

Hildegards Schatzkiste

 (22)
Erschienen am 20.08.2018
Cover des Buches Hildegard von Bingen (ISBN: 9783451382390)

Hildegard von Bingen

 (21)
Erschienen am 16.07.2018
Cover des Buches Augustus und die verlorene Republik (ISBN: 9783962690946)

Augustus und die verlorene Republik

 (17)
Erschienen am 10.08.2020
Cover des Buches Ramses II. und die Tauben des Friedens (ISBN: 9783962690670)

Ramses II. und die Tauben des Friedens

 (16)
Erschienen am 13.01.2020

Neue Rezensionen zu Maria Regina Kaiser

Cover des Buches Astrid Lindgren. Helle Nächte, dunkler Wald … (ISBN: 9783878001362)Streiflichts avatar

Rezension zu "Astrid Lindgren. Helle Nächte, dunkler Wald …" von Maria Regina Kaiser

Viel mehr als eine Biographie
Streiflichtvor 16 Stunden

Auf dieses Buch habe ich mich sehr gefreut, weil Astrid Lindgren wohl die Schriftstellerin ist, die ich schon am längsten lese. Ihre Bücher habe ich schon als Grundschulkind verschlungen und voller Begeisterung wieder und wieder gelesen. Ihre Helden haben mich durch die Kindheit begleitet und ich muss heute noch lächeln, wenn ich an Pippi, Annika, Michel und die vielen anderen denke.

Damals habe ich mir natürlich keine Gedanken gemacht über die Frau, die hinter all den wunderbaren Geschichten steckt. Als sie starb, war es für mich schlimm – eine Heldin meiner Kindheit weg. Gleichzeitig war es aber auch der Auftakt dazu, dass ich mich für den Menschen hinter den Büchern interessiert habe. Ich habe einiges über sie gelesen, aber auf diese Biographie war ich besonders gespannt. Ich kannte bereits andere Bücher dieser Autorin, die ich begeistert und voller Interesse gelesen habe. Sowohl die Kinderbücher als auch die Biographie über Selma Lagerlöff haben mir sehr gefallen und ich war neugierig, was Regina Kaiser über Astrid Lindgren zu erzählen hat.

Das Buch hat mich von der ersten Seite an mitgenommen. Ich mochte es so sehr, mehr über die Kindheit der Schriftstellerin zu erfahren, über ihr Elternhaus und ihre Herkunft. Auch ihre Entwicklung als Jugendliche und junge Frau hat mich zutiefst beeindruckt. Gerade der zweite Teil zeigt, wie schwierig die Zeiten damals für ledige Mütter waren und wie sehr sie kämpfen mussten. Und dabei hat Astrid noch Glück, weil ihre Eltern und auch der Vater des Kindes so unterstützen. Dennoch muss sie viele Entbehrungen und vor allem die Trennung von ihrem geliebten Sohn auf sich nehmen. Sie ist so verzweifelt, dass sie mehrfach überlegt, ob ihr Tod nicht die beste Lösung wäre. Das fand ich schon erschreckend, auch wenn ich ihre Sicht in dieser aussichtslos scheinenden Lage durchaus nachvollziehen kann. Und dann kommt Sture Lindgren, der Mann dessen Namen sie weltberühmt gemacht hat...

Ich fand es sehr Interessant, dass Astrid das Schreiben so sehr liebt, aber dennoch so lange nicht richtig damit angefangen hat. Sehr spannend, wie es dann dazu kam, dass sie doch noch damit anfing und sich in die Herzen ihrer Leser schrieb.

Ich glaube, man merkt, dass mich dieses Buch begeistert hat. Die ungewöhnliche Lebensgeschichte wird so toll erzählt, dass man richtig nah dran ist. Dadurch fühlt man mit, ist direkt dabei. Wie gut und geschickt Regina Kaiser erzählen kann, zeigt sich auch hier wieder ganz deutlich. Gepaart mit perfekt recherchierten Fakten und erzählerischen Details, die das Lesen so schön machen, ist hier wieder ein wunderbares Buch entstanden, das viel mehr als nur eine Biographie ist. Danke, dass ich Astrid Lindgren auf diese Weise so nahe kennen lernen durfte!

Kommentare: 1
1
Teilen
Cover des Buches Astrid Lindgren. Helle Nächte, dunkler Wald … (ISBN: 9783878001362)Andrea-Karminrots avatar

Rezension zu "Astrid Lindgren. Helle Nächte, dunkler Wald …" von Maria Regina Kaiser

Helle Nächte dunkler Wald
Andrea-Karminrotvor 2 Tagen

Quirlig und nicht zu halten ist die kleine Astrid. Kein Baum zu hoch und kein Abenteuer zu gefährlich. Astrid Ericsson ist 1912 fünf Jahre alt, als sie das erste Mal mit Märchen in Berührung kommt. Als Gutshofkind hat man keine eigenen Bücher. Ihre drei Jahre ältere Freundin Edit liest ihr aus einem Buch, das sie aus der Schule ausgeliehen hatte vor. Träumend sitzen die beiden Mädchen in der Küche.

Astrid geht bald selber zur Schule. sie lernt schnell und liest sehr gerne. Doch die Volksschule ist auch bald zu Ende. Madicken, die Tochter des Bankdirektors, drängte Astrid auf die Realschule zu gehen. Ziemlich unüblich für Kinder vom Land. Madicken’s Vater redete auf Astrids Vater ein, bis dieser sich dazu entschloss auch Gunnar, Astrids ältesten Bruder auf die weiterführende Schule zu schicken.

Astrid blieb ein Zappelphilipp. Kippeln, aufspringen, laut rufen, so kannte man das Mädchen. Als sie 13 war, schrieb sie so schöne Aufsätze, dass der Studienassessor sie immer wieder aufforderte, sie der Klasse laut vorzulesen. Eines Tages brachte er sogar einen dieser Aufsätze zu der kleinen Zeitung in Vimmerby. Mit einer kleinen Auflage von 5000 gedruckten Zeitungen, zwei mal die Woche eine kleine Zeitung. Dort sollte Astrid nach der Schule, sehr zum Leidwesen der frommen Mutter, als Journalistin anfangen. Das Zeitungswesen von der Pike lernen.

Ich könnte jetzt ohne Ende weiter über den gelesenen Text schreiben. So viel blieb in meinem Kopf über diese wunderbare quirlige Astrid Lindgren hängen. Wäre sie nicht schwanger geworden und nicht nach Stockholm geschickt worden, wäre sie dann die große Kinderbuchautorin geworden? Eine zweite Selma Lagerlöf, wie sie von den Kindern ihres Dorfes oft gerufen wurde?

Maria Regina Kaiser schreibt in ihrem Nachwort noch einiges mehr über diese interessante Schriftstellerin. Ihr Leben war nicht nur Sonnenschein. Vielmehr litt Astrid Lindgren an Depressionen und fand den Gedanken zu sterben nicht abwegig. Astrid Lindgren hatte einen besonderen Bezug zu Kindern. Sie verstand die kleinen Menschen und sprach oft in ihrem Namen. Die schwedische Kinderbuchautorin wurde sehr oft mit Selma Lagerlöf verglichen. Allerdings bekam Astrid nie einen Nobelpreis für ihre Werke. Dabei las die ganze Welt die Bücher von Pipi Langstrumpf, den Brüdern Löwenherz oder Mio, mein Mio. (Und das ist nur eine kleine Auswahl von dem, was Lindgren geschrieben hat!)

Maria Regina Kaiser hat auf jeden Fall meinen Durst nach den schwedischen Kinderbüchern von Lindgren angefeuert. Die Liste ist lang! Die schwedische Autorin hat so Manches, das sie selber erlebt hat in den Kinderbüchern verarbeitet. Und dabei Mutmachbücher für Kinder hinterlassen.

Das Buch ist nur zu zwei Dritteln eine Romanbiografie. Im hinteren Teil, dem Nachwort, erklärt die die Autorin Maria Regina Kaiser noch das Leben von A. Lindgren. Es gibt Zeittafeln und Bilder. Die Menschen rund um Astrid werden noch einmal erläutert und so Manches mehr.
 Ich mochte dieses Buch kaum aus der Hand legen!

Kommentare: 1
1
Teilen
Cover des Buches Astrid Lindgren. Helle Nächte, dunkler Wald … (ISBN: 9783878001362)dreamlady66s avatar

Rezension zu "Astrid Lindgren. Helle Nächte, dunkler Wald …" von Maria Regina Kaiser

Hut ab vor Astrid Lindgren, einer grossartigen Autorin
dreamlady66vor 2 Monaten

(Inhalt, übernommen)
Zeitlebens setzt sie sich für Toleranz und Gerechtigkeit ein, stets macht sie sich stark für die Rechte der Kinder, ihre Geschichten begeistern seit Generationen Groß und Klein, haben unsere Wertvorstellungen nachhaltig beeinflusst: Astrid Lindgren (1907-2002) zählt zu den bekanntesten KinderbuchautorInnen der Welt. So große Erfolge sie als Schriftstellerin feiert, so sehr ist ihr Leben auch von bitteren Erfahrungen geprägt: Nach einer glücklichen Kindheit wird Astrid mit 18 Jahren ungewollt schwanger, verlässt ihr Heimatdorf und zieht nach Stockholm, wo die junge Frau etliche Jahre in existenzieller Not zubringt. Zufällig wendet sie sich dem Schreiben zu, als sie für ihre Tochter die Geschichte von Pippi Langstrumpf erfindet. Pippi, selbstbewusst, stark, voller Ideen, erobert sofort die Herzen ihrer jungen LeserInnen – wie später Michel aus Lönneberga, Ronja Räubertochter oder die Brüder Löwenherz. Mit ihren Büchern, in denen Astrid Lindgren viel Persönliches verarbeitet, gibt sie Kindern Kraft und Trost. Immer wirkt sie auch meinungsbildend, wenn sie eine gewaltfreie Erziehung fordert, Rassismus verurteilt, den Tierschutz hochhält. – In ihrer Romanbiografie zeichnet Maria Regina Kaiser klug wie feinfühlig das facettenreiche Lebensbild dieser beeindruckenden Schwedin nach, deren Gedanken heute bedeutsamer denn je sind. 


Zur Autorin:
Maria Regina Kaiser, 1952 in Trier geboren, wuchs in Hanau-Steinheim am Main auf und legte im Jahr 1971 das Abitur an der Offenbacher Leibnizschule ab. 
Nach dem Studium der Klassischen Archäologie, Alten Geschichte, Hispanistik und Hilfswissenschaften der Altertumskunde arbeitete und forschte sie von 1976 bis 1986 an der Universität Frankfurt am Main und ist seitdem als Autorin historischer Romane, Kriminalromane und Jugendbücher tätig. 
Sie lebte jahrelang in Eschborn bei Frankfurt und jetzt im Untertaunus. Ihre Mutter war Deutschlehrerin, Ihr Vater Latein- und Griechischlehrer. Beide lasen sie ihren Kindern eifrig vor - der Vater aus Homers Odyssee, die Mutter Balladen von Fontane. Schon als Kind zeichnete die spätere Autorin Comics und schrieb Romane auf alte Tapetenrollen.




Gesamteindruck/Schreibstil/Fazit:
Zunächst hat mir das Cover gut gefallen.
Astrid sitzt ganz entspannt am Wasser und denkt nach...


Die von mir bereits bekannte und sehr geschätzte Autorin Maria Regina Kaiser beginnt mit Astrids Kindheit, wo man schon ihr SchreibTalent entdeckte.


Der Leser lernte ihre Kindheit, die Freundinnen, natürlich ihre Familie und die KriegsEreignisse in Schweden kennen.
Die Autorin beschreibt Astrid als sehr authentisch, wie sie sich durchkämpfen musste. Insofern begeistert und erlebt man die Biografie von dieser interessanten Frau hautnah mit und ist einfach begeistert von deren Motivation.
Gerne habe ich selbst viele ihre Bücher gelesen und mir diverse Filme angesehen.


Maria Regina Kaiser verwendet einen flüssigen Schreibstil.
Das Buch liest sich gut, und hat mir sehr gefallen, auch das informative Nachwort mit toller FotoSammlung ua.


Alles in allem eine schöne Romanbiografie einer ganz grossen Autorin, die jedes Kind und auch Erwachsene begeistern konnte.
Gerne für das überaus stimmige GesamtPaket uneingeschränkt 5*!

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Wer kennt sie nicht - Astrid LIndgren, deren Bücher weltweit Büchereien,  Kinderzimmer und Wohnzimmerregale füllen?

Mit ihren Büchern  gab Astrid Lindgren  Kindern Kraft und Trost. Sie forderte eine gewaltfreie Erziehung, verurteilte Ausgrenzung und engagierte sich für die Rechte der Tiere.

Die Romanbiografie erzählt von der Entstehung des Werks inmitten eines spannungsreichen Lebens.


Hallo,

wieder einmal ist es so weit - der Karton mit den Buchexemplaren ist dieser Tage  bei mir eingetroffen. 15 Exemplare der Romanbiografie "Astrid Lindgren. Helle Nächte, dunkler Wald ..." liegen für rezensionsbereite Lovelybooks.de Leser/innen bereit - herzlichen  Dank dafür an den Südverlag in Konstanz.

Wer Lust auf die Lektüre bekommen hat, möge bitte die Bewerbungsfrage beantworten:

"Welches ist Euer Lieblingsbuch der Autorin Astrid LIndgren?"

und sich über den blauen Bewerbungsbutton um ein Print-Exemplar bis zum 7. März bewerben. 

Ich freue mich schon auf eine spannende Leserunde mit Euch und Eure Meinungen zu meiner neuen Romanbiografie.

Bis bald - viel Glück allen Teilnehmern/Teilnehmerinnen -

und herzliche Grüße

Eure Maria Regina K.

490 BeiträgeVerlosung beendet

Kaiser Augustus gilt als erster römischer Kaiser: Schritt für Schritt sicherte er seine Macht und brachte Frieden in das von Bürgerkriegen geschüttelte Rom.

Der Sklave Xanthos ist Vorleser bei Augustus. Er will die Geheimnisse seines Herrschers ergründen. 

Mit Sachteil am Ende jedes Kapitels, Glossar und Zeittafel.

Für Leserinnen u. Leser von 11 - 111 Jahren

Hallo,

Tiefster Winter, Lockdown, schwierige Zeiten - was kann man da Besseres tun, als zu einem Buch greifen?

Hm, man könnte an einer Leserunde teilnehmen, z.B. zu dem Buch "Augustus und die verlorene Republik".

Hier geht es um den Mann, unter dem die einstige römische Republik sich endgültig in eine Monarchie verwandelte, den

Großneffen Caesars namens Octavianus, der schließlich zum Kaiser Augustus aufstieg. Das Buch spielt in Rom und in Germanien. Es richtet sich an Leserinnen und Leser von etwa 11 bis 111 Jahren und kann also sehr gut auch von Eltern mit ihren Schulkindern gemeinsam gelesen und diskutiert werden.

Wer das interessant findet, möge sich bitte über den blauen Bewerbungsbutton bewerben und die Frage beantworten:

Habt Ihr schon einmal ein Buch über Augustus gelesen?

Der Impian Verlag hat freundlicherweise 20 Exemplare zur Verfügung gestellt, die anschließend verlost und losgeschickt werden.

Es gelten die üblichen Lovelybooks.de - Regeln (abschließend Rezension schreiben und Beteiligung an der Diskussion).

Dann hoffe ich jetzt, dass wir wieder eine spannende Leserunde  und interessante Diskussionen haben und dass vielleicht das ein oder andere bekannte Leserundengesicht auftaucht. Viel Glück!

Es grüßt Euch herzlich

Eure Maria Regina K.

171 BeiträgeVerlosung beendet

Viele kennen sie als Autorin von NIls Holgersson - aber wer weiß schon, dass Selma Lagerlöf im Jahr 1909 als erste Frau den Nobelpreis für Literatur erhielt, dass sie sich für das Frauenwahlrecht einsetzte und Pazifistin war und einen Briefwechsel mit Nelly Sachs unterhielt, der sie in letzter Minute vor der Deportation half, nach Schweden zu kommen...

Hallo,

endlich ist es so weit. Meine neue Romanbiografie zu Selma Lagerlöf ist erschienen. Mit der freundlichen Unterstützung des Südverlags, der Print-Exemplare zur Verfügung gestellt hat, möchte ich eine neue Leserunde mit Euch starten und hoffe auf viele interessierte Teilnehmer/innen.

Selma Lagerlöfs Leben war schwierig - für das auf dem Land in der tiefen schwedischen Provinz aufgewachsene junge Mädchen  mit einer sichtbaren Körperbehinderung  waren einige Schwierigkeiten zu überwinden, bis ihr erstes Buch gedruckt vorlag.

Neugierig geworden? Wer Lust hat, Selma Lagerlöf näher kennenzulernen, möge sich bitte über den blauen Bewerbungsbutton bewerben und die Frage beantworten: Habt Ihr schon einmal einen Roman oder eine Erzählung von Selma Lagerlöf gelesen?

Ansonsten gelten wie immer die Lovelybooks.de Leserunden Regeln (Rezension schreiben).

Ich freue mich schon auf eine spannende Leserunde und interessante Diskussionen mit Euch

und grüße herzlich

Maria Regina  K.


   

333 BeiträgeVerlosung beendet

Community-Statistik

in 213 Bibliotheken

von 121 Lesern aktuell gelesen

von 8 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks