Maria Regina Kaiser Xanthippe, Schöne Braut des Sokrates

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Xanthippe, Schöne Braut des Sokrates“ von Maria Regina Kaiser

Roman. ( Die Frau in der Gesellschaft). 190 S.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Xanthippe, Schöne Braut des Sokrates" von Maria Regina Kaiser

    Xanthippe, Schöne Braut des Sokrates
    tuxine

    tuxine

    09. October 2010 um 20:21

    Dieser historische Roman lässt das antike Athen in den Köpfen der Leser wiederauferstehen und erzählt die Geschichte eines adeligen jungen Mädchens, das mit 14 Jahren den kauzigen alten Philosophen Sokrates kennenlernt und in seinen Bann gezogen wird. Sie verliebt sich in ihn und will, trotz allen Spotts ihrer Freundinnen, an seiner Weisheit teilhaben. Tatsächlich kommen sich die beiden näher und heiraten schließlich, trotz widriger Umstände. Eine Geschichte, die vielleicht wirklich so geschehen ist? Hintergrund Xanthippe ist uns nach traditioneller Überlieferung als besitzergreifendes, zänkisches altes Weib bekannt, das ihrem Ehemann Sokrates das Leben zur Hölle gemacht hat. Die Autorin stieß bei ihrer Recherche aber auf einen Text von Platon, aus dem sie schloß, dass Xanthippe keineswegs so alt sein konnte und sie und Sokrates sich möglicherweise näher standen als immer vermutet. Aus diesem Gedanken entwickelt sie eine kurzweilige Geschichte, bei der es sich zwar um Fiktion handelt, die aber einen guten Einblick in die Umstände der damaligen Zeit und das Denken der Menschen im antiken Griechenland vermittelt. Fazit Kurzweiliger, spannender Geschichtskurs und außergewöhnliche Liebesgeschichte in einem. Sehr empfehlenswerte Lektüre!

    Mehr