Chronik der Wahrheit: Zeit des Wolfes

von Maria Rhein und Dieter Beckmann
3,7 Sterne bei3 Bewertungen
Chronik der Wahrheit: Zeit des Wolfes
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Lesewunders avatar

Spannende Geschichte aus der Zeit, als das Christentum noch nicht die vorherrschende Religion war

Philienes avatar

Tolle Geschichte in einer spannenden Zeit

Alle 3 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Chronik der Wahrheit: Zeit des Wolfes"

In einer Zeit des Wandels, wird Europa von einem mächtigen christlichen König und brutaler Gewalt regiert. Im heidnischen Norden des Kontinentes herrschen jedoch weiterhin die alten Götter. Vala, der größten Seherin der Nordmeere wird die Vernichtung der Welt offenbart, während gleichzeitig überall das Christentum auf dem Vormarsch ist. Nur Draupnir, der mächtige Armreif Odins, der sich im Besitz eines alten christlichen Königsgeschlechts befindet, und ein auserwähltes Kind können den drohenden Untergang verhindern.

Vala findet das Kind mit dem Namen Geva und nimmt sich seiner an. Doch die Wendungen des Schicksals sind grausam. Kann dieses Kind wirklich die Welt retten? Auf der Suche nach der Wahrheit ist ihr Leben in Gefahr.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9781981005161
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:197 Seiten
Verlag:Independently published
Erscheinungsdatum:03.05.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    nirak03s avatar
    nirak03vor einem Monat
    Mystisch, Historisch, Spannend

    Der Chronist Einhard ist auf der Suche nach der Wahrheit über Karl den Großen. Zu diesem Zweck sucht er eine Fürstin auf, die den großen Herrscher gut gekannt hat. Sie soll Einhard erzählen, was sich wirklich zugetragen hat. Doch als sie mit ihrer Geschichte beginnt, scheint es fast so, als ob die Erzählung rein gar nichts, mit Karl dem Großen zu tun hätte. Einhard hört eine spannende Sage über alte Götter aus dem Norden. Über einen Armreif mit Namen Draupnir der eins Odin gehörte. Er erfährt von einer Seherin mit Namen Vala und dem drohenden Ende der Welt.


    Zitat aus Chronik der Wahrheit:

    Ich weine die Tränen der Wahrheit

    Für Alle die sie nicht sehen

    Für das tiefe Wasser der Klarheit

    Auf dem Grund unendlicher Seen

    Ich weine für alle Menschen

    Und für jedes einzelne Kind

    Die Sterne scheinen nicht mehr

    Wenn die Zeit des Wolfes beginnt“


    Mit diesem Gedicht beginnt „Chronik der Wahrheit Zeit des Wolfes“. Es sind nur die ersten Zeilen, ich finde dieses Gedicht aber richtig schön und es passt so gut in diese Geschichte.


    Das vorliegende Buch ist der erste Band einer Reihe aus dem 9. Jahrhundert. In diesem ersten Band geht es zunächst in den hohen Norden. So wie Einhard nun erfährt, was es mit dem Armreif Odins auf sich hat, erfährt auch der Leser von dieser Zeit. Wer den Armreif besitzt, erlangt Macht und Reichtum. Es gibt Menschen, die daran glauben und dafür alles tun würden. Einhard erfährt, wie dieser Ring zu den Menschen kam. Er lernt Ascan kennen, der vor nichts zurückschreckt, um in den Besitz des Reifs zu gelangen. Er hört von einem Jungen, der alles gibt, um dies zu verhindern. Er hört von dem Leben der Menschen, von ihrem Glauben und ihren Göttern. So wie Einhard am Ende gefesselt von der Geschichte war, so schnell habe auch ich diese Geschichte gelesen.


    Es hat Spaß gemacht, sich auf diese Reise zu begeben. Wer sich schon einmal mit dem Glauben der Germanen befasst hat, wird hier vieles davon wiederfinden. Die Mythen und Legenden werden geschildert und sind wunderbar mit der Geschichte verwoben. Der Erzählstil ist dabei flüssig zu lesen. Die Charaktere haben die Autoren lebhaft gestaltet. Es fällt leicht, mit ihnen zu gehen. Sie sind vielschichtig gestaltet und haben so ihre Ecken und Kanten, was sie eben lebhaft macht. Mir hat diese mystische Geschichte mit ihren Protagonisten gut gefallen. Und ich bin gespannt, was die nächsten Teile bringen werden.


    Kommentieren0
    33
    Teilen
    Lesewunders avatar
    Lesewundervor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Spannende Geschichte aus der Zeit, als das Christentum noch nicht die vorherrschende Religion war
    Folge der Spur des Rings

    Köing Karl stirbt im Jahr 814. Sein Chronist Einhard möchte seine Ruhmestaten aufschreiben. Auf Wunsch des verstorbenen Königs begibt er sich ins Kloster zu einer Herzogin, die die Wahrheit über König Karl kennen würde. Falls Einhard bereit sei, die Wahrheit zu erfahren, sei sie, die Herzogin bereit, die Wahrheit zu berichten. Als Einhard einverstanden ist, beginnt die Herzogin folgende Geschichte . Die Erzählung beginnt ungefähr 60 Jahre vor König Karls Tod. Pippin hat mit Zustimmung des Papstes, die Macht in Franken ergriffen und den letzten Merowingerkönig gestürzt. Die Sage erzählt, die Merowinger seien von Gott auserwählt zu herrschen und hätten zum Zeichen, einen Armreif erhalten. Deshalb beschließt Pippin den letzten Merowinger Theurich zusammen mit dem Ring zu vernichten. Ascan, eine sächsische Geisel, der vorgibt, sich zum Christentum bekehrt zu haben, aber weiter den alten Göttern huldigt, erkennt in dem Armreif den Ring Wodans, der unendliche Macht verspricht. Ascan will ihn unbedingt haben. Theurich kann mit dem Ring fliehen und findet sich in Haithabu wieder. Kurz bevor Theudrich dort stirbt, vertraut er den Ring dem jungen Leif an. Ascan folgt der Spur des Rings bis nach Haithabu. Um in den Besitz des Ringes zu gelangen, erschleicht er sich das Vertrauen der Bewohner und macht sich den jungen Außenseiter Dagonar hörig.Als die Seherin Vala hinter seine Intrigen kommt, stiftet er Dagonar zum Mord an Vala an und flieht mit ihm nach Sachsen.

    Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit den ungewohnten Namen der nordischen Göttern nahm mich die Geschichte schnell gefangen. Zum einen verlangt die Frage nach dem Zusammenhang zwischen dem Ring und König Karl nach einer Antwort. Zum anderen möchte man gerne wissen, ob Ascan in Besitz des Ringes gelangt. Ascan ist ein durchtriebener Intrigant, der seine Mitmenschen für seine Zwecke rücksichtslos manipuliert. Mein Mitleid für Dagonar hält sich in Grenzen, da er ähnliche Charakterzüge wie Ascan besitzt. Auf der anderen Seite steht der junge Besitzer des Rings, Leif, der mitfühlend ist und sich um das Wohl der anderen sorgt. Seine Zuneigung gilt Geva, die nach den Visionen Valas große Bedeutung für die Gemeinschaft hat. Nicht zu vergessen die Erzählerin selbst, deren Identität ungeklärt ist. So gibt es mehr Fragen als Antworten am Ende des Buches , die hoffentlich im Folgeband beantwortet werden.

     


    Kommentare: 1
    77
    Teilen
    Philienes avatar
    Philienevor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Tolle Geschichte in einer spannenden Zeit
    Intriegen im Mittelalter

    Ich habe das Buch in einer Buchverlosung gewonnen. Vielen Dank nochmal.


    Das Buch spielt zur Zeit Pippins. Dieser will seine Herrschaft über das Reich der Franken sichern und daher die Merowinger auslöschen. Diese Besitzen einen wertvollen Armreif, der ihnen von Gott überreicht sein soll und ihnen dadurch viel Macht gibt. Diesen will Pippin einschmelzen lassen. Doch seine Frau will dieses verhindern und schickt den Sachsen Ascan auf die Suche nach dem Reif.
    Doch dieser verfolgt seine eigenen Interessen. Eine Jagd nach dem Reif und der Macht beginnt.
    Die Geschichte führt den Leser vom Frankenreich bis nach Heithabu.

    Das Buch war interessant und der Schreibstil hat mir gut gefallen. Vor allen die Episonden in Heithabu habe ich gerne gelesen.
    Nein einziger Kritikpunkt ist, das ich die handeldenen Personen nicht richtig greifen konnte.
    Trotzdem würde ich das Buch allen geschichtinteressierten Leseern empfehlen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Rheins avatar
    Hallo ihr Lieben!

    Wir verlosen 5 Ebooks (Epub, Mobi oder PDF) unseres "fantastischen" Frühmittelalter-Romans  "Chronik der Wahrheit - Zeit des Wolfes"

    "Zeit des Wolfes" ist der erste Band der Romanreihe "Chronik der Wahrheit", die in der Zeit zwischen 750 und 815 AD spielt. Historische und fiktive Begebenheiten verweben sich zu einer abenteuerlichen Geschichte aus Liebe, Hass und Leidenschaft.

    Zum Inhalt:
    In einer Zeit des Wandels, wird Europa von einem mächtigen christlichen König und brutaler Gewalt regiert. Im heidnischen Norden des Kontinentes herrschen jedoch weiterhin die alten Götter. Vala, der größten Seherin der Nordmeere, wird die Vernichtung der Welt offenbart, während gleichzeitig überall das Christentum auf dem Vormarsch ist. Nur Draupnir, der mächtige Armreif Odins, der sich im Besitz eines alten christlichen Königsgeschlechts befindet, und ein auserwähltes Kind können den drohenden Untergang verhindern. Vala findet das Kind mit dem Namen Geva und nimmt sich seiner an. Doch die Wendungen des Schicksals sind grausam. Kann dieses Kind wirklich die Welt retten? Auf der Suche nach der Wahrheit ist ihr Leben in Gefahr.


    Wenn ihr das Ebook "Chronik der Wahrheit - Zeit des Wolfes" gewinnen möchtet, beantwortet bitte bis zum 14.07.18 folgende Frage:
    "Welche Bedeutung hat für euch das Wort "Wahrheit"?
    Ich bin gespannt auf eure Antworten.


    Anmerkung:
    Mit dem Gewinn des Ebooks ist keine Verpflichtung verbunden. Es wäre mir jedoch eine Freude, wenn ihr eine Rezension veröffentlicht und mir den Link dazu mailt. 
    Zur Buchverlosung

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks