Maria Rhein , Dieter Beckmann Der Werwolf von Münster

(40)

Lovelybooks Bewertung

  • 32 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 1 Leser
  • 35 Rezensionen
(24)
(12)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Werwolf von Münster“ von Maria Rhein

1874: Das katholische, vom Kulturkampf zerrissene Münster wird Schauplatz bestialischer Morde. Die preußische Geheimpolizei wittert ihre Chance, den seit Langem verhassten Bischof Brinkmann loszuwerden, da die Verbrechen einen religiösen Hintergrund haben. Der in Münster geborene Geheimpolizist Heinrich Maler wird in seine Heimatstadt zurückgeschickt, um Beweise für eine Beteiligung Brinkmanns „zu finden“. Die Spuren führen zu einer spiritistischen Gesellschaft. Während die preußische Regierung sich einen erbitterten Kampf mit der Kirche liefert, gerät Maler schließlich selbst ins Visier des Serienmörders.

Ein spannender historischer Krimi im Umfeld der Preußischen Geheimpolizei

— Bellis-Perennis

Hat mich leider nicht überzeugt.

— ChattysBuecherblog

Ein spannender und ereignisreicher historischer Krimi, der den Lesermit spannenden Fällen in die gute alte Zeit versetzt,

— Tulpe29

Toller Krimi in einer interessanten Zeit in Münster

— Honigmond

Ein toller historischer Roman, wobei auch die Nebenfiguren Jolmes und Katharina neben Heinrich Maler viel Platz bekommen haben.

— Kingoftheapplerings

Ein packender historischer Krimi, der einem bis zum Ende über den Mörder rätseln lässt, da jeder so sein Geheimnis birgt!

— Ein LovelyBooks-Nutzer

für Münsterfans ein Muss!

— Tigerlili

Aussergewöhnliche und packende Kriminalgeschichte aus dem 19. Jahrhundert. Tatort, das vom Kulturkampf zerrissene Münster.

— Tine13

Toller Schreibstil und ein spannender Krimi, kombiniert mit einer Liebesgeschichte. Nur das Ende war etwas vorhersehbar

— Thala

Überraschend, spannend, in tollem Schreibstil verfasster historischer Krimi. Sehr zu empfehlen.

— LovelyMusic

Stöbern in Historische Romane

Die Stadt des Zaren

Ein grandioser Roman zur Entstehung von Sankt Petersburg

Klusi

Die Festung am Rhein

Fesselnder historischer Roman mit herausragenden Charakteren in einer bewegten Zeit!

Tine13

Commissaire Le Floch und das Geheimnis der Weißmäntel

Le Floch hat großes Potential! Leider hatte die Geschichte doch ein paar Längen.

BerniGunther

Herrscher des Nordens - Thors Hammer

Ein absolut lesenswertes Buch, das das Genre zwar nicht neu erfindet, aber glänzend bereichert.

Sodom

Das Gold des Lombarden

Mein erstes Buch dieser begabten Autorin und gleich ein Volltreffer! Freue mich schon auf den nächsten Teil ...

engineerwife

Tod an der Wien

liebenswert mit ecken und kanten, hoffentlich gibt es noch einen fall

eulenmama

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Der Werwolf von Münster" von Maria Rhein

    Der Werwolf von Münster

    Rhein

    Hallo ihr Lieben,ich möchte heute zum zweiten Mal einladen, an einer Leserunde zum 2014 erschienenen historischen Kriminalroman "Der Werwolf von Münster" teilzunehmen. Habt ihr Lust, aktiv an der Runde teilzunehmen? Dann schreibt eine kurze Bewerbung. Es stehen 10 Freiexemplare zur Verlosung bereit. Aber natürlich kann jeder mitlesen, den das Buch interessiert. (Link zum Erwerb findet ihr unten.) Die Autorin begleitet die Lesung.Hier ein paar Infos zum Roman:"Der Werwolf von Münster"1874 - Heinrich Maler, Agent der preußischen Geheimpolizei ist nicht gerade erfreut, über seinen neuen Auftrag, der ihn in seine Heimatstadt Münster führt. Hier soll er den Freund seines Vaters Bischof Brinkmann bespitzeln und dessen Aktivitäten im Kulturkampf regelmäßig an seine Dienststelle in Berlin melden. Als Tarnung weist man ihm einen Posten als Kommissar im katholischen Münster zu. Kaum seinen Dienst angetreten, wird Maler mit einer Serie von Morden konfrontiert, die scheinbar religiös motiviert sind. Die Spuren führen Maler zu der etwas merkwürdigen Adelsfamilie von Bockholt. Hier gerät er in die Kreise des neu aufkommenden Spiritismus und verliebt sich in die junge Spiritistin Katharina Kaufmann. Die Bevölkerung in Münster ist aufgebracht. Die Morde scheinen kein Ende zu nehmen. Während die preußische Geheimpolizei alles unternimmt um den Bischof und die Kirche mit den Morden in Verbindung zu bringen, versucht Kommissar Maler den wahren Täter zu überführen. Handelt es sich um ein Mitglied der Spiritisten? Ist der Mörder tatsächlich ein religiöser Fanatiker aus dem katholischen Umfeld? Oder führt die Spur in hohe Regierungskreise zu seinem eigentlichen Auftraggeber? Die Bewerbungsfrist endet am 11.November und die Leserunde startet dann am 25.November. Voraussetzung für die Teilnahme ist eine aktive Beteiligung an der Leserunde und das Schreiben einer Rezension. Selbstverständlich sind auch alle anderen, die leider kein Freiexemplar gewonnen haben, herzlich dazu eingeladen, sich an der Diskussion zu beteiligen.Ich werde die Leserunde vier Wochen lang begleiten und freue mich auf einen regen Austausch mit euch.Der Werwolf von Münster, Gmeiner-Verlag, 2014 Der Werwolf von Münster ist erhältlich bei:AmazonThaliaGmeiner-VerlagMaria Rhein

    Mehr
    • 66
  • Der Werwolf von Münster

    Der Werwolf von Münster

    werderaner

    22. January 2017 um 18:14

    Eigentlich wird der Geheimpolizist Heinrich Maler nach Münster geschickt um den Bischof zu bespitzeln doch dann wird die Leiche Leiche einer Frau gefunden und das Gerücht das ein Werwolf sie überfallen hat macht die Runde. Heinrich beginnt zu ermitteln.schnell scheint der Mörder gefunden doch war er es wirklich oder behält Maler recht der nicht an seine schuld glaubt?Das ganze spielt in Jahre 1874 und man bekommt einen eindruck davon wie schwierig sich die Polizeiarbeit seinerzeit darstellt und wie leicht sie zu manipulieren war..Insgesamt ein guter historischer Krimi mit einem manchmal etwas farblos wirkenden Kommissar.

    Mehr
  • Challenge Historische Romane 2016

    Buecherwurm1973

    Hallo Freunde der Historischen Romane! Unsere Challenge findet auch im Jahre 2016 statt. Mit neuen Kategorien und neuen Regeln. In diesem Jahr müssen  20 Bücher gelesen werden. Es gibt noch ein paar andere Änderungen. Am Ende des Jahres wird ein Bücherpaket verlost. Es gelten folgende Regeln: Ablauf:  Du kannst dich unten mit einem Kommentar anmelden. Erstellt bitte einen Sammelbeitrag, in dem ihr euere Rezensionen sammelt. Ich werde daraufhin eine Teilnehmerliste führen. Dann habe ich einen Überblick. 15 Bücher müssen rezensiert werden. 5 dürfen mit einem Leserkommentar bewertet werden. Es zählen nur rezensierte Bücher oder die 5 mit Leserkommentar. Auch dieses Jahr wird es  wieder Kategorien geben. Ich gebe euch 8 Kategorien und ihr müsst daraus die Hälfte lesen. Den Rest dürft ihr frei wählen. In jeder Kategorie max. 2 Bücher. Zeitspanne: 1. Januar 2016 bis 31. Dezember 2016 Mindestzahl Bücher:  20 Bücher müssen gelesen werden. Du kannst jederzeit einsteigen oder dich wieder abmelden. Du verpflichtest dich nicht fix. Die Challenge soll Spass machen! KATEGORIEN Historische Auswanderer-Romane: Auf vielfachen Wunsch wurden Siedler-Romane gewünscht. Ich habe den Begriff "Historische Auswanderer Romane" gefunden. Kaiserreiche /Königsreiche: Alle Romane über die Kaiser- und Königsreiche der Vergangenheit sind hier gefragt. Es gibt genügend Auswahl.  Mittelalter: bezeichnet in der europäischen Geschichte die Epoche zwischen dem Ende der Antike und dem Beginn der Neuzeit (ca. 6. bis 15. Jahrhundert) Historische Personen: Keine Biografien. Sondern fiktionale Romane über historische Personen. Z.B. Tanja Langer, die ein Buch über Heinrich Kleists Selbstmord geschrieben hat. Historische Krimis: Kriminalromane bis zirka zum 2. Weltkrieg. Danach sind es für mich keine Historische Krimis mehr. 1. und 2. Weltkrieg: Romane, die sich im Umfeld der beiden Weltkriege bewegen. Historische Ereignisse: Romane, die sich im Umfeld von Historischen Ereignissen spielen. Zum Beispiel Russische Revolution, Französische Revolution, Franco-Ära etc... Glauben: Es gibt unzählige Romane über die Katholische Kirche (Papst), die Reformation und andere Glaubenskriege. 10 Bücher aus diesen Kategorien müssen gelesen werden. Ich freue mich auf zahlreiche Teilnehmer und einen regen Austausch! Teilnehmerliste: Gesamt: anne_lay   20/20anushka    20/20 ban-aislingeach    8/20 Bellis-Perennis  90/20 Buchraettin    20/20ChattysBuecherblog  22/20Curin    2/20 DieBerta       0/20 engineerwife    27/20Filzblume   16/20 Finesty22   0/20 Floh      41/20 Fornika  21/20Ginevra    20/20 histeriker   21/20Insider2199  6/20 JuliB      7/20 Kirschbluetensommer    20/20 LadySamira091062      1/20Lese_gerne  15/20 leseratteneu    0/20 LibriHolly     5/20mabuerle   42/20 PMelittaM    20/20 Pucki60      15/20 Rissa    2/20 robberta        3/20 specialang   3/20 sursulapitschi     20/20Sternenstaubfee   36/20Svanvithe    0/20 tiggger  2/20Traubenbaer 4/20 werderaner  14/20 Historische Auswanderer-Romane: anne_lay 2/2anushka   1/2 ban-aislingeach    0/2 Bellis-Perenni   2/2 Buchraettin    2/2 ChattysBuecherblog 0/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife    2/2 Filzblume   1/2 Finesty22   0/2 Floh       2/2 Fornika  1/2 Ginevra  0/2 histeriker    0/2 Insider2199 2/2 JuliB       2/2 Kirschbluetensommer     2/2 LadySamira091062      0/2 Lese_gerne  2/2 leseratteneu    0/2 LibriHolly     1/2mabuerle   2/2 PMelittaM   1/2 Pucki60    2/2 Rissa    0/2 robberta        0/2 specialang    0/2 sursulapitschi     2/2Sternenstaubfee   2/2Svanvithe   0/2 tiggger  0/2Traubenbaer 1/2 werderaner  0/2Kaiserreiche / Königreiche: anne_lay 1/2anushka    2/2 ban-aislingeach   2/2 Bellis-Perennis   2/2 Buchraettin    0/2 ChattysBuecherblog 1/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife    1/2 Filzblume   2/2 Finesty22   0/2 Floh      2/2 Fornika  2/2 Ginevra  2/2 histeriker    2/2 Insider2199   0/2 JuliB       0/2 Kirschbluetensommer     2/2 LadySamira091062      1/2 Lese_gerne 1/2 leseratteneu    0/2 LibriHolly     1/2mabuerle  2/2 PMelittaM  2/2 Pucki60     1 /2 Rissa    0/2 robberta        0/2 specialang    1/2 sursulapitschi      0/2Sternenstaubfee    0/2Svanvithe    0/2tiggger  0/2Traubenbaer 0/2 werderaner  2/2 Mittelalter: anne_lay 2/2anushka    2/2 ban-aislingeach    1/2 Bellis-Perenni   2/2 Buchraettin   2/2 ChattysBuecherblog 2/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife    2/2 Filzblume   2/2 Finesty22   0/2 Floh       2/2 Fornika  2/2 Ginevra  2/2 histeriker    2/2Insider2199 0/2 JuliB       0/2 Kirschbluetensommer     2/2 LadySamira091062      0/2 Lese_gerne 0/2 leseratteneu    0/2 LibriHolly    1/2mabuerle  2/2 PMelittaM    2/2 Pucki60     1/2 Rissa    0/2 robberta        0/2 specialang    0/2 sursulapitschi      2/2Sternenstaubfee   2/2Svanvithe   0/2 tiggger  2/2Traubenbaer 1/2 werderaner  1/2 Historische Personen: anne_lay 2/2anushka    2/2 ban-aislingeach    2/2 Bellis-Perenni   2/2 Buchraettin   2/2 ChattysBuecherblog 2/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife   2/2 Filzblume   2/2 Finesty22   0/2 Floh       2/2 Fornika  2/2 Ginevra  2/2 histeriker    2/2 Insider2199 1/2 JuliB       0/2 Kirschbluetensommer     2/2 LadySamira091062      0/2 Lese_gerne 1/2 leseratteneu    0/2 LibriHolly     0/2mabuerle   2/2 PMelittaM   2/2 Pucki60      2/2 Rissa    0/2 robberta        0/2 specialang    0/2 sursulapitschi      2/2Sternenstaubfee   2/2Svanvithe     0/2 tiggger  4/2Traubenbaer 1/2 werderaner  0/2 Historische Krimis: anne_lay 2/2anushka   1/2 ban-aislingeach    1/2 Bellis-Perennis   2/2 Buchraettin    2/2 ChattysBuecherblog 2/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife    2/2 Filzblume   2/2 Finesty22   0/2 Floh       2/2 Fornika  2/2Ginevra  2/2 histeriker    2/2 Insider2199 0/2 JuliB      2/2 Kirschbluetensommer     1/2 LadySamira091062      0/2 Lese_gerne 2/2 leseratteneu    0/2 LibriHolly     0/2mabuerle   2/2 PMelittaM    2/2 Pucki60      2/2 Rissa    0/2 robberta        0/2 specialang    1/2 sursulapitschi      2/2Sternenstaubfee   2/2Svanvithe   0/2tiggger  0/2Trauenbenbaer 0/2 werderaner  2/2 1. und 2. Weltkrieg: anne_lay 0/2anushka    2/2 ban-aislingeach    0/2 Bellis-Perennis   2/2 Buchraettin    1/2 ChattysBuecherblog  0/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife    2/2 Filzblume   2/2 Finesty22   0/2 Floh       2/2 Fornika  2/2 Ginevra  0/2histeriker    2/2Insider2199 1/2 JuliB       1/2 Kirschbluetensommer     0/2 LadySamira091062      0/2 Lese_gerne 0/2 leseratteneu    0/2 LibriHolly     0/2mabuerle   2/2 PMelittaM    1/2 Pucki60      0/2 Rissa    0/2 robberta        0/2 specialang    0/2 sursulapitschi      2/2Sternenstaubfee   2/2Svanvithe   0/2 tiggger  1/2Traubenbaer 0/2 werderaner  1/2 Historische Ereignisse: anne_lay   2/2anushka    0/2 ban-aislingeach    0/2 Bellis-Perenni  2/2 Buchraettin    2/2 ChattysBuecherblog 2/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife    1/2 Filzblume   1/2 Finesty22   0/2 Floh      2/2 Fornika  1/2 Ginevra 1/2 histeriker    0/2 Insider2199 1/2 JuliB       0/2 Kirschbluetensommer     1/2 LadySamira091062      0/2 Lese_gerne 1/2leseratteneu    0/2 LibriHolly     0/2mabuerle  2/2 PMelittaM    2/2 Pucki60      2/2 Rissa    1/2 robberta        0/2 specialang    0/2 sursulapitschi      1/2Sternenstaubfee   0/2Svanvithe   0/2 tiggger  0/2Traubenbaer 1/2 werderaner  1/2 Glauben: anne_lay 2/2anushka    0/2 ban-aislingeach    2/2 Bellis-Perenni  2/2 Buchraettin    0/2 ChattysBuecherblog 1/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife    0/2 Filzblume   1/2 Finesty22   0/2 Floh      2/2 Fornika  0/2 Ginevra  2/2 histeriker    0/2 Insider 21099 0/2 JuliB       0/2 Kirschbluetensommer     2/2 LadySamira091062      0/2 Lese_gerne   1/2 leseratteneu    0/2 LibriHolly     1/2mabuerle   2/2 PMelittaM    1/2 Pucki60      0/2 Rissa    0/2 robberta        0/2 specialang    0/2 sursulapitschi      0/2Sternenstaubfee   0/2Svanvithe    0/2 tiggger  0/2Traubenbaer 0/2 werderaner  0/2

    Mehr
    • 779
  • Leserunde zu "Bücherwürmer und Leseratten" von Bettina Mähler

    Bücherwürmer und Leseratten

    ChattysBuecherblog

    Wie Ihr aus dem Titel entnehmen könnt, treffen sich hier die Bücherwürmer und Leseratten. Und zwar zum gemeinsamen SUB-Abbau. Oft stehen wir vor dem Regal und fragen uns, welches Buch wir als nächstes lesen sollen.  Hier kommt die Lösung. Wir lesen einfach nach einem Monatsmotto. Das Ganze funktioniert so: Ich gebe jeweils zum Monatsanfang ein neues Motto bekannt (siehe Unterthema) und dann heißt es: ran an die Bücher...ran an den SUB. Viel Spaß!

    Mehr
    • 1191
  • Werwolf, Spiritisten und die Preußische Geheimpolizei - eine brisante Mischung

    Der Werwolf von Münster

    Bellis-Perennis

    06. August 2016 um 14:11

    Historischer Hintergrund:Deutschland unter Bismarck im Jahr 1874. Im westfälischen Münster findet ein Glaubenskampf ähnlich wie im Dreißigjährigen Krieg statt: Protestanten gegen Katholiken, Konservative gegen Sozialisten, Bürgertum gegen Arbeiter, Adel gegen Bürger usw.. Die Risse gehen durch die Familien.Die preußische Geheimpolizei geht gegen Andersdenkende und unliebsame Bürger rigoros vor. Zum Buch:In Münster geschehen unheimliche Verbrechen. Zuerst wird die Hebamme überfallen und beinahe getötet, dann eine Tagelöhnerin und ein Liebespaar übel zugerichtet und tot aufgefunden. Die verängstigte Bevölkerung vermutet einen Werwolf als Täter. Da bei allen Opfern eine Seite aus der Bibel gefunden wird, vermutet die Polizei religiöse Motive. Man schießt sich auf Pfarrer Nordmann ein und will damit gleichzeitig, den loyal zu Rom stehenden, katholischen Bischof Brinkmann loswerden.Polizist Heinrich Maler, in Münster geboren und nach Gelsenkirchen strafversetzt, wird mit der Aufklärung der Morde betraut. Maler soll Brinkmann bespitzeln und ans Messer liefern. Bei seinen Ermittlungen begegnet Maler einem spiritistischen Zirkel, einer Adelsfamilie, einer neuen Liebe und gerät letztlich selbst in das Visier des Serienkillers.Spannung/Erzählstil/Charaktere:Die Handlung ist spannend. Das historische Umfeld, die eiserne Hand des Kanzlers und seiner Geheimpolizei, das Spitzelwesen sowie die Ermittlungsmethoden sind akribisch recherchiert und penibel dargestellt. Der eine oder andere Seitenhieb auf die damalige politische Situation darf auch nicht fehlen und rundet den Krimi richtig ab.Es werden Spuren gelegt, als falsch oder unbrauchbar erkannt, neue Fährten aufgenommen und wieder verworfen. Doch Heinrich Maler kommt dem tatsächlichen Täter auf die Schliche.Die Charaktere, allen voran Heinrich Maler, Katharina und sein Kutscher Jolmes sind lebensecht gezeichnet. Doch auch die „Bösen“ sind eindrucksvoll dargestellt.Fazit:Ich kann dieses Buch mit gutem Gewissen weiterempfehlen und werde mich nun dem zweiten Krimi mit Heinrich Maler widmen.

    Mehr
    • 3
  • Mein Leseeindruck

    Der Werwolf von Münster

    ChattysBuecherblog

    29. July 2016 um 20:06

    Bereits beim Cover zeigt sich ganz deutlich, um welches Genre es sich handelt. Die Herrschaften, Gelehrte, die in der Stube philosophieren, über einen Fall sprechen oder über Politik sprechen. So zumindest, könnte ich es mir vorstellen. Aber was hat es mit dem Titel auf sich. Um meine Neugier zu befriedigen gibt es nur eines.... lesen! Mehrfach liest man, dass der erste Satz eines Buches sehr entscheidend darüber ist, ob der Leser neugierig bleibt oder bereits dazu neigt, das Buch zur Seite zu legen. Aus diesem Grund möchte ich euch den ersten Satz nicht verheimlichen: "Lupus lächelte und sein Blick folgte den weissgrauen Nebelschwaden, die langsam über die Felder und Wiesen krochen." Hm...klingt doch sehr interessant, oder? Ich wollte auf jeden Fall mehr wissen. Schon nach den ersten Zeilen war ich mitten im Fall. [Achtung ab hier Spoilergefahr] Heinrich Mahler, ein Polizist der sich nicht immer an seine Vorschriften hält, wird nach einer Rangelei mit seinem Vorgesetzten, strafversetzt und erhält den Auftrag, die Gelsenkirchener Bergleute auszuhorchen, da man sich vor den Sozialisten fürchtet. Sie könnten das komplette System über den Haufen werfen. Jedoch trifft er unter Tage nur auf Kumpel, die sich für ein paar Groschen fast zu Tode schuften. Da erscheint eines Tages sein Polizeikollege und überbringt ihm einen neuen Auftrag. Bischof Brinkmann aus Münster, sei in der letzten Zeit immer auffälliger, da er sich nicht mehr an die Ordnung des Deutschen Kaiserreiches hielt. Das brisante an der Sache war jedoch, dass Mahlers Vater und der Bischof befreundet sind. Heinrich zögert nicht lange und macht sich auf die Reise. In Münster angekommen wird er von Jolmes Winternacht, dem Kutscher willkommen geheißen. Seine Mutter soll Heinrich den Haushalt führen und er würde ihm ansonsten zu Dienste stehen. Der ganze Krimi nimmt erst richtig an Fahrt auf, als Maler zu einer weiblichen Leiche gerufen wird, die in der Nähe der Kirche aufgefunden wurde. In der Hand hält sie einen Zettel mit einer Botschaft aus der Offenbarung. Was hat das alles zu bedeuten? Und wer oder was hat sie so zugerichtet? Maler beginnt zu ermitteln. Nun aber genug zum Inhalt und mehr zur Bewertung, Ich muss gestehen, dass ich anfangs etwas Schwierigkeiten hatte, mich in die Geschichte einzubinden. Dieses Problem hatte ich aber bereits nach 4 Seiten gelöst und ich war mittendrin. Aber leider nur kurzzeitig. Irgendwie haben mich die kriminalistische Ermittlungen einfach nicht überzeugt. Einen Spannungsbogen konnte ich leider nicht feststellen. Sätze wurden künstlich in die Länge gezogen, so dass die Einfachheit, die Lockerheit des Lesens getrübt wurde. Sehr gut hat mir hingegen die Szene mit der Seance gefallen. Ich habe selbst etwas mitgefiebert und war über die Worte des Geisterwesens auch erfreut, um dann aber sofort zu erschrecken. "Liebe ... und Tod". Ich konnte förmlich das Knistern spüren, das nun im Raum lag. Beinahe schon etwas unheimlich, aber sehr gut beschrieben.    Dennoch blieben die Personen für mich stets farblos und nicht eingängig.   Abschließend kann ich sagen, dass ich mir bei dem Titel etwas mehr Spannung erhofft hatte. Die Charaktere des Heinrich Maler konnte mich nicht erreichen, lediglich Jolmes fand ich sehr interessant. Gerne hätte ich ihn als Hauptprotagonisten gesehen, da er etwas mehr Pepp in die ganze Geschichte gebracht hatte. Die Sexszene fand ich für diesen Krimi sehr unpassend. Aufgrund der genannten Punkte kann ich leider nur 3 Sterne vergeben.

    Mehr
  • Spannung pur im damaligen Münster

    Der Werwolf von Münster

    Honigmond

    24. July 2016 um 23:39

    Zur Inhaltsangabe:1874: Das katholische, vom Kulturkampf zerrissene Münster wird Schauplatz bestialischer Morde. Die preußische Geheimpolizei wittert ihre Chance, den seit Langem verhassten Bischof Brinkmann loszuwerden, da die Verbrechen einen religiösen Hintergrund haben. Der in Münster geborene Geheimpolizist Heinrich Maler wird in seine Heimatstadt zurückgeschickt, um Beweise für eine Beteiligung Brinkmanns „zu finden“. Die Spuren führen zu einer spiritistischen Gesellschaft. Während die preußische Regierung sich einen erbitterten Kampf mit der Kirche liefert, gerät Maler schließlich selbst ins Visier des Serienmörders.Mein Leseeindruck:Ein sehr spannender und gut recherchierter Historienkrimi mitten in Münster. Auch eine Reise ins damalige Berlin ist gut beschrieben und man kann sich sehr gut in die damalige Zeit einfühlen. Die Handlungspersonen sind gut beschrieben. Der Schreibstil ist flüssig, sehr gut verständlich und fesselnd. Man mag kaum noch aufhören zu lesen, da sich die Ereignisse stellenweise immer wieder fast überschlagen und man einfach wissen möchte, was dahintersteckt. Der junge Heinrich Maler wird von Berlin nach Münster geschickt um wegen eines dort angeblich wütenden Werwolfes zu ermitteln. Maler überzeugt durch seine Beharrlichkeit und verfolgt strikt sein Ziel, auch wenn er immer wieder auf Hindernisse trifft. Auch verliebt er sich in die Schwester eines Opfers und muss auch da gegen Hindernisse ankämpfen. Am Ende findet er den "Werwolf", aber dennoch bleibt einiges offen.Die Autoren konnten wir einige historische Einblicke in die damalige Zeit und rund um Münster geben, was ich sehr schön fand. Auch konnten sie mich problemlos davon überzeugen, dass auch historische Krimis mehr als lesenswert und superspannend sein können. Ich kann dieses Buch mit besten Gewissen weiterempfehlen und werde mich nach weiterer Lektüre der Autoren umschauen.

    Mehr
  • Das Grauen geht um

    Der Werwolf von Münster

    Tulpe29

    21. July 2016 um 19:04

    Ein packendes Buch, sehr schöner Schreibstil und viele interessante Informationen über Münster und die damalige Zeit. Man kann sich gut in die Lage der Menschen damals hineinversetzen und leidet teilweise mit ihnen. Die spannende und nicht alltägliche Geschichte ist echt lesenswert und zu empfehlen.

  • interessanter Genremix

    Der Werwolf von Münster

    wampy

    10. July 2016 um 13:03

    Buchmeinung zu Maria Rhein & Dieter Beckmann – Der Werwolf von Münster „Der Werwolf von Münster“ ist ein historischer Kriminalroman von Maria Rhein und Dieter Beckmann, der 2014 im GMEINER-Verlag erschienen ist. Ich habe das E-Book gelesen. Zum Autor: Maria Rhein arbeitete als Diplom-Designerin in diversen Werbeagenturen und ist seit der Geburt ihrer Kinder als Musik- und Kunstdozentin freiberuflich tätig. Regional machte sie sich einen Namen als Sängerin und Entertainerin. Unter anderem auch mit Dieter Beckmann, der seine ersten Gedichte und Kurzgeschichten mit 17 Jahren verfasste. Als Musiker veröffentlichte er mehrere Alben. 2005 gewann er mit der Kurzgeschichte „Das Haus des Tagelöhners“ den 2. Platz des Allianzliteraturwettbewerbes. 2009 erschien sein erster historischer Roman. Klappentext: 1874: Das katholische, vom Kulturkampf zerrissene Münster wird Schauplatz bestialischer Morde. Die preußische Geheimpolizei wittert ihre Chance, den seit Langem verhassten Bischof Brinkmann loszuwerden, da die Verbrechen einen religiösen Hintergrund haben. Der in Münster geborene Geheimpolizist Heinrich Maler wird in seine Heimatstadt zurückgeschickt, um Beweise für eine Beteiligung Brinkmanns „zu finden“. Die Spuren führen zu einer spiritistischen Gesellschaft. Während die preußische Regierung sich einen erbitterten Kampf mit der Kirche liefert, gerät Maler schließlich selbst ins Visier des Serienmörders. Meine Meinung: Von Anfang an war ich in der Geschichte drin. Das Buch liest sich leicht und flüssig und die Figur des Heinrich Maler mag ich, denn sie hat Ecken und Kanten. Die fehlen leider bei den anderen Figuren fast völlig. Sehr eindrucksvoll fand ich die Szenen, die aus der Sicht des Werwolfs beschrieben sind. Man fühlt seinen Schmerz, seine Zerrissenheit und seinen Wunsch, seine Aufgabe zu erfüllen. Jolmes, der Assistent Malers, ist sympathisch und nett, aber nicht mehr. Katharina ist eine selbstbewusste junge Frau, die auch gegenüber spirituellen Dingen offen ist. Sie hat eine Beziehung mit Heinrich, aber die Sexszenen waren überflüssig, denn sie waren für die Entwicklung der Geschichte überflüssig. Alle weiteren Figuren waren doch recht eindimensional böse oder gut. Gelungen fand ich die Beschreibung des alltäglichen Lebens. Man hatte das Gefühl, dabei zu sein. Die Geschichte spielt vor dem Hintergrund des Machtkampfes zwischen katholischer Kirche und preußischem Staat. Dieser wird sehr anschaulich beschrieben und auch einzelne Maßnahmen beider Seiten werden verdeutlicht. Zum Ende des ersten Teils wird ein Täter präsentiert, an den der Kommissar nicht glaubt. Nach meinem Empfinden fällt der zweite Teil deutlich gegenüber dem ersten Teil ab. Die Handlung wird zunehmend unglaubwürdiger und das Ende kommt dann ziemlich abrupt. Der Kriminalfall ist durchaus interessant und findet eine plausible Lösung. Der Spannungsbogen leidet aber an den historischen Einschüben und den Episoden um die Liebesgeschichten. Erstaunlich fand ich, dass ich nicht erkennen konnte, welche Stellen von welchem Co-Autor geschrieben wurden. Fazit: Dieser Roman hat ausgeprägte Stärken und Schwächen. Die Figur Heinrich Maler und die Beschreibung des Konfliktes zwischen Staat und Kirche zählen zu den Stärken, der Abfall der Spannung durch etliche unnötige Einschübe und die meist eindimensionalen Charaktere fallen negativ auf. Wenn ich alles in einen Topf werfe, komme ich zur Wertung drei von fünf Sternen oder 65 von 100 Punkten.

    Mehr
  • Der Werwolf von Münster

    Der Werwolf von Münster

    buecherwurm1310

    09. July 2016 um 15:43

    Heinrich Maler bekommt von der Geheimpolizei den Auftrag als Kommissar nach Münster zu gehen. Der Posten als Kommissar ist allerdings ein Vorwand, den seine wirkliche Aufgabe ist es, den Bischof Brinkmann, einen Freund seines Vaters, auszuspionieren. Doch in Münster ist ein Mörder unterwegs. Man redet darüber, dass ein Werwolf das Mädchen getötet hat. Einige Zeit vorher kam schon die Hebamme Anna gerade noch so mit dem Leben davon. Bei seinen Ermittlungen trifft Maler die schöne Witwe Katharina, die in seltsamen Kreisen unterwegs ist. Maler verliebt sich Hals über Kopf in sie. Der historische Krimi lässt sich sehr flüssig lesen. Er spielt in einer interessanten Zeit. Bismarck hat etwas gegen die Macht der katholischen Kirche und daher will man in Berlin dem Bischof von Münster gerne etwas in die Schuhe schieben. Aber Heinrich Maler ist mehr mit dem Kriminalfall beschäftigt als mit der Observierung des Bischofs, den er sehr sympathisch findet. Maler ist in impulsiver Mensch, der sich bei seinen Vorgesetzten dadurch unbeliebt gemacht hat. Aber er ist auch sympathisch. Katharina ist eine selbstbewusste Frau, die Interesse am Spiritismus hat. Die Beziehung zwischen den beiden entwickelt sich sehr schnell und die Sexszenen hätten nicht unbedingt sein müssen. Unterstützung findet Maler bei dem Kutscher Jolmes, der pfiffig und sympathisch ist, aber etwas blass blieb. Weil er hinkt, hat er keine Chance im Polizeidienst. Recht schnell weiß man als Leser, wohin die Geschichte führen wird, denn auch die Gedankengänge des Täters werden zwischendurch immer wieder mitgeteilt. Das Ende kommt mir dann ein wenig abrupt. Ein unterhaltsamer historischer Krimi.

    Mehr
  • Werwolf oder nicht???

    Der Werwolf von Münster

    Kingoftheapplerings

    09. July 2016 um 11:46

    Was für ein toller Roman. Auch wenn die Figuren noch etwas genauer hätten beschrieben werden können, was ihre Gefühlswelt angeht, so habe ich dieses Buch verschlungen. Wofür eine Bahnreise doch gut ist. Tolle Erzählkunst im historischen Zusammenhang, wobei ich mir ein weiteres Auftreten von Heinrich Maler, der ein begnadeter Polizist ist, durchaus vorstellen kann. Es wäre schön dann noch tiefer in das Seelenleben einzudringen.

    Mehr
    • 2
  • Leserunde zu "Der Werwolf von Münster" von Maria Rhein

    Der Werwolf von Münster

    Rhein

    Hallo ihr Lieben, ich möchte euch einladen, an einer Leserunde zum 2014 erschienenen historischen Kriminalroman "Der Werwolf von Münster" teilzunehmen. Möchtet ihr dabei sein? Dann schreibt eine kurze Bewerbung. Es stehen 15 Freiexemplare zur Verlosung bereit. Aber natürlich kann jeder mitlesen, den das Buch interessiert. (Link zum Erwerb findet ihr unten.) Hier ein paar Infos zum Roman: "Der Werwolf von Münster" 1874 - Heinrich Maler, Agent der preußischen Geheimpolizei ist nicht gerade erfreut, über seinen neuen Auftrag, der ihn in seine Heimatstadt Münster führt. Hier soll er den Freund seines Vaters Bischof Brinkmann bespitzeln und dessen Aktivitäten im Kulturkampf regelmäßig an seine Dienststelle in Berlin melden. Als Tarnung weist man ihm einen Posten als Kommissar im katholischen Münster zu. Kaum seinen Dienst angetreten, wird Maler mit einer Serie von Morden konfrontiert, die scheinbar religiös motiviert sind. Die Spuren führen Maler zu der etwas merkwürdigen Adelsfamilie von Bockholt. Hier gerät er in die Kreise des neu aufkommenden Spiritismus und verliebt sich in die junge Spiritistin Katharina Kaufmann. Die Bevölkerung in Münster ist aufgebracht. Die Morde scheinen kein Ende zu nehmen. Während die preußische Geheimpolizei alles unternimmt um den Bischof und die Kirche  mit den Morden in Verbindung zu bringen, versucht Kommissar Maler den wahren Täter zu überführen. Handelt es sich um ein Mitglied der Spiritisten? Ist der Mörder tatsächlich ein religiöser Fanatiker aus dem katholischen Umfeld? Oder führt die Spur in hohe Regierungskreise zu seinem eigentlichen Auftraggeber?  Die Bewerbungsfrist endet am 29. Mai. Die Leserunde würde ich dann gerne am 06. Juni starten. Die Gewinner eines Taschenbuches sollen sich aktiv an der Leserunde beteiligen und abschließend eine Rezension schreiben. Selbstverständlich sind auch alle anderen, die leider kein Freiexemplar gewonnen haben, herzlich dazu eingeladen, sich an der Diskussion zu beteiligen.Ich werde die Leserunde begleiten und freue mich auf einen regen Austausch mit euch. Hier geht es zum Buchtrailer. Hier könnt ihr das Buch käuflich erwerben.

    Mehr
    • 451
  • Hochspannende Lektüre!

    Der Werwolf von Münster

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    28. June 2016 um 14:14

    Das Cover ist gut gelungen, schlicht und doch sehr aussagekräftig. Den Wolf im Fenster habe ich erst später entdeckt, wirkt alles sehr geheimnisvoll und düster. Das war echt mal ein historischer Krimi, der einen nicht los lässt! Schon der Prolog stimmt einen auf die Geschichte ein, gibt dem ganzen einen mysteriösen Touch und schürt die Phantasie des Lesers. Heinrich Maler ist ein grandioser Charakter! Ein Ermittler der immer alle Optionen überblickt und sich auch auf sein Bauchgefühl verlässt. Der Charakter ist sehr gut ausgearbeitet und wächst einem schnell ans Herz, gerade seine innere Zerrissenheit, steht er doch zwischen den Fronten des Machtkampfes zwischen Kirche und Staat. Dieser Machtkampf ist sehr gut recherchiert und auch nicht aufdringlich, gibt der Geschichte aber eine fabelhafte Würze. Grausame Morde geschehen in Münster, der Täter lässt an jedem Opfer ein Bibelzitat zurück. Es ist spannend zu erfahren, was diese mit den Opfern zu tun haben und welche Geheimnisse diese zu Lebzeiten warten. Auch der Aberglaube der Zeit wird gut verarbeitet, glauben doch alle an einen Werwolf und berichten davon ein großes Tier gesehen zu haben. Bis zum Schluss springt man von einem Verdächtigen zum nächsten und hat doch den tatsächlichen Übertäter nicht wirklich auf dem Schirm. Wirklich bis ins kleinste Detail super ausgearbeitet, um den Leser gespannt ans Buch zu fesseln. Auch die Nebencharaktere sind schlau erdacht und nicht 08/15. Sie verleihen dem ganzen Tiefe und machen den Krimi rund. Jeder birgt so sein Geheimnis, das ihm zum Verhängnis werden könnte und wird? Wie sich so nach und nach der Schleier lüftet und man am Ende och noch eine solche Überraschung erlebt, wahnsinnig toll! Umso mehr freue ich mich darauf schon im August diesen Jahres Heinrich bei seinen Ermittlungen wieder über die Schulter schauen zu dürfen, denn da erscheint mit "Die Sichel des Todes" der Nachfolgeband, natürlich steht dieser schon ganz oben auf meiner Wunschliste!

    Mehr
  • Wer wütet in Münster?

    Der Werwolf von Münster

    mama2009

    28. June 2016 um 12:59

    Inhalt: 1874, mitten in Münster geschehen unheimliche, bestialische Morde. Es ist schnell klar, dass es sich um ein und denselben Täter handelt, es werden immer Bibelseiten auf den Opfern hinterlassen. Der Leser findet sich mitten im Kulturkampf zwischen preußischer Regierung und katholischer Kirche wieder. Fazit: Maria Rhein und Dieter Beckmann legen mit "Der Werwolf von Münster" einen historischen Kriminalroman vor und es ist meiner Meinung nach ein sehr gelungenes Werk. Beim Lesen habe ich deutlich gemerkt, dass dahinter sehr viel Recherchearbeit liegt und hat mir auch die Zeit des Kulturkampfs nahegebracht, was mir so nicht bewußt war. Das Wissen wird gut in das Geschehen eingebunden, ohne dass es wie eine Geschichtsstunde wirkt. Dass man beim Lesen noch sein Geschichtswissen erweitert, so stelle ich mir historische Werke vor. Kommissar Heinrich Maler wird von der Geheimpolizei nach Münster geschickt, um einerseits die Mordserie zu beenden und andererseits der katholischen Kirche zu schaden. Maler ist ein junger ungestümer Mann, der seine Gefühle mitunter nicht unter Kontrolle hat und auch gerne trinkt. Doch er ist wortgewandt und setzt sich durch und erkennt, wer ihm bei der Aufklärung der Morde helfen kann und schließt so Freundschaft mit seinem Kutscher und akzeptiert diesen, obwohl dieser niedriger gestellt ist. Er kann gut kombinieren, doch durch Machenschaften in Berlin ist er zunächst nicht frei in seinen Entscheidungen. Eine weitere zentrale Rolle kommt Katharina zu, jung Witwe geworden und Schwester eines Opfers. So kommen beide in Kontakt und erkennen beide ihre Einsamkeit. Die Entwicklung der Liaison ging mir ein Stück zu schnell, aber trotzdem stimmig. Vielen Dank für das Leseexemplar und wieder ein gelungenes lesenswertes Buch aus dem Gmeiner Verlag.

    Mehr
  • ein mörderisch gutes Buch :)

    Der Werwolf von Münster

    Tigerlili

    27. June 2016 um 13:59

    Hallo,in diesem Buch wird der preußische Geheimpolizist Heinrich Maler im Jahr 1874 auf Grund der Machtkämpfe der Bismarckschen Regierung mit der katholischen Kirche  beauftragtBischoff Brinkmann in Münster zu überwachen. Doch kaum ist er im damals noch beschaulichem Münster angekommen, ereignet sich ein Mord nach dem nächsten. Der münsteraner Gemeinde ist klar, dahinter kann nur ein Werwolf stecken. Heinrich Maler hingegen, glaubt an solchen übernatürlichen Unsinn nicht und beginnt zu ermitteln.Das Buch ist ganz besonders für all diejenigen geeignet, die Münster mögen. Es ist eine Freude zu lesen, wie es damals war und den münsteraner Flair zu fühlen. Aber auch für jeden, der Münster nicht kennt - dafür aber Krimies mag - ist das Buch herrlich geeigent. Die Geschichte hat mir vor allem gefallen, da sie sehr spannend geschrieben wurde und unterschiedlichste Characktere zeichnet. Toll fand ich auch, dass ich von Beginn an miträtseln konnte, wer denn der gesuchte Mörder war. Ein absolut zu empfehlendes Buch, welches einen so schnell nicht wieder los lässt :)

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks