Maria Schorpp Die Lust normal zu sein: Warum wir nicht immer besser werden müssen

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Lust normal zu sein: Warum wir nicht immer besser werden müssen“ von Maria Schorpp

Anderssein ist Trend. Selbstinszenierung eine Frage des Anstands. Und "normal" das Unwort des neuen Jahrtausends. Das Öffentliche ist längst privat und die Maßstäbe unseres Alltags legen andere fest. Glücklich sein klingt anders. Maria Schorpp erklärt ganz unprätentiös, warum der Durchschnittsbürger besser eine "mediale Fastenkur" abhält, anstatt den Promis nachzueifern. Dass Paris Hilton's Reality Show kein Maßstab für Erfüllung ist, auch David Beckham für seine Unterwäschewerbung unters PhotoShop-Messer kommt und Schlanksein kein Ideal, sondern ein Zustand ist. Dank seines gesunden Menschenverstands kann gerade "Mr. Nobody" bodenständiges Leben mit Inhalten statt leeren Modeerscheinungen füllen.

Stöbern in Sachbuch

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

Hillbilly-Elegie

Reflektierendes, biografisches Sachbuch über die eigene Herkunft und die möglichen Gründe für eine USA unter Donald Trump! Sehr lehrreich!

DieBuchkolumnistin

The Brain

Das Buch hat mich sehr bewegt, denn wir wissen immer noch wenig darüber, wie das Gehirn funktioniert und woher unser Ich-Gefühl kommt.

Tallianna

Warum wir es tun, wie wir es tun

Erfrischend anders!

Gucci2104

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen