Töpfern lernen

von Maria Skärlund 
4,5 Sterne bei2 Bewertungen
Töpfern lernen
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

S

Ein übersichtliches und reich bebildertes Grundlagenwerk von einer Töpferin mit jahrzehntelanger Erfahrung.

Alle 2 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Töpfern lernen"

Viele Menschen sehnen sich danach, mit den eigenen Händen etwas Schönes, Kreatives, aber auch Praktisches herzustellen. Nichts eignet sich dafür so gut wie das Gestalten mit Ton. Maria Skärlund zeigt in ihrem Kurs – ganz
aufs Wesentliche reduziert – worauf es beim Töpfern ankommt: Ob als Freiform oder beim Töpfern mit der Scheibe. Dieses Buch soll die Grundlagen vermitteln, zu eigenen Ideen inspirieren und Anstöße geben für konkrete, alltägliche Projekte wie Tassen, Teller oder kleine Wohnaccessoires. Das Werken mit Ton vereint Entspannung, Kreativität und Nutzen in einem.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783784354415
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:116 Seiten
Verlag:Landwirtschaftsvlg Münster
Erscheinungsdatum:17.10.2016

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    S
    Sabine_Hartmannvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ein übersichtliches und reich bebildertes Grundlagenwerk von einer Töpferin mit jahrzehntelanger Erfahrung.
    Ein übersichtliches und reich bebildertes Grundlagenwerk von einer Töpferin mit langer Erfahrung

    Nach einem kurzen Vorwort führt die Autorin in die Geschichte des Töpferns ein und stellt die benötigten Werkzeuge und Materialien vor. Dann folgen ein paar großformatige Fotos von interessanten Töpferwerkstücken aus der Werkstatt der Autorin. Nachdem der Ton vorbereitet ist, stellt sie dar, wie Schalen hergestellt werden können. Jeder Handgriff ist ausführlich bebildert und so ausgesprochen gut nachzuvollziehen - sogar ohne die begleitenden Worte. Dadurch eignet sich das Buch auch zum Einsatz in Gruppen, in denen nicht alle (gut) Deutsch sprechen. Neben der Einführung der verschiedenen Techniken, Hohlformtechnik, Ausformtechnik, Plattentechnik und drehen, finden sich immer wieder Fotografien von verschiedenen Schalen mit unterschiedlicher Verzierung, die zeigen, wie vielfältig sich ein so einfache Form gestalten lässt - und gleichzeitig Lust darauf macht, das selbst auszuprobieren.

    Im zweiten Teil des Buches dreht sich alles um Form und Dekor. Dabei erläutert sie die verschiedenen Techniken anhand von Projekten. Becher, Tassen, Kerzenhalter, Fliesen usw. dienen dabei als Grundlage für die teilweise anspruchsvollen Techniken, die sie einführt: Henkel, Fuß oder Deckel zum Beispiel.

    Mit Hilfe dieses eigentlich dünnen Buches können die Leserinnen und Leser sich nach und nach alle Grundlagen des Töpferns erarbeiten und schnell erste Erfolge erzielen.

    Die Texte sind sachlich und präzise formuliert, gleichzeitig anregend.

    Das Buch ist 24,5 x 20 cm groß und stabil eingebunden. Das Titelbild verwendet ein Foto des Rumpfes der Töpferin und eine große Schale, in die Titel, Untertitel und Autorenname eingefügt wurden. Das wirkt auf mich wenig ansprechend. Wenn man sich dann die wunderbaren Werkstücke im Inneren des Buches anschaut, hätte ich einige davon auf dem Titelbild für ansprechender gehalten. Für die Rückseite hingegen, finde ich die Idee gelungen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    K
    katze102vor 2 Jahren
    übersichtliche und reich bebilderte Vermittlung von Grundlagen des Töpferns

    Maria Skärlund wurde an der Kunsthochschule ausgebildet und arbeitet seit über 20 Jahren als Keramikerin und bietet Kurse an.

    In ihrem Buch stellt sie die Grundtechniken vor: Ton schlagen, in eine Form drücken, auswalzen und auf einer Töpferscheibe zu arbeiten. Sie zeigt, wie man Schalen, Teller, Fliesen, Becher und Henkel, Dosen mit Deckel, einen Fuß für sein Gefäß oder Kerzenleuchter formen kann, Schritt-für-Schritt erklärt in Text und Foto. Dabei bekommt man jede Menge ihrer fertigen Werkstücke zu sehen, erfährt Wissenswertes über Entwürfe, Muster und Möglichkeiten, diese umzusetzen.
    Dabei ist klar, dass diese anschaulich dargestellten Anleitungen nicht unbedingt so nachgearbeitet werden sollen; vielmehr geht es um die Darstellung der Technik und vor allem darum, zu inspirieren und mit der kreativen Freude der Autorin anzustecken. Da es sich um ein Grundlagenwerk handelt, mit dem man das Töpfern erlernen können soll, hätte ich mir jedoch genauere Einführungen in die verschiedene Techniken gewünscht, nicht unbedingt für mich, aber für die Leser, die tatsächlich neu beginnen und denen Begriffe wie z.B. Aufbau- oder Plattentechnik nichts sagen; in diesem Buch liegt schon ein großer Schwerpunkt auf dem Darstellen der eigenen Werkstücke, die zwar schön sind, aber für Neulinge, die "Töpfern lernen" hätte ich mir mehr genaue Anleitungen in diesem 120 seitigen Buch gewünscht.

    Ich habe seit Jahren nicht mehr getöpfert – und mich hat dieses Buch wieder neugierig gemacht, damit zu beginnen. Eine Töpferscheibe habe ich noch nicht benutzt und freue mich deshalb besonders über den QR Code / den link zu ihren Videos, in denen sie z.B. die Nutzung der Töpferscheibe vorführt.

    Das Buch bietet eine anschauliche Einführung, Inspiration und Rüstzeug, um mit dem Töpfern zu beginnen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks