Maria Toorpakai

 5 Sterne bei 7 Bewertungen

Alle Bücher von Maria Toorpakai

Das verborgene Mädchen

Das verborgene Mädchen

 (7)
Erschienen am 24.05.2016

Neue Rezensionen zu Maria Toorpakai

Neu
Stellina_Frauke_Amicafiglias avatar

Rezension zu "Das verborgene Mädchen" von Maria Toorpakai

Das verborgene Mädchen
Stellina_Frauke_Amicafigliavor 5 Monaten

Klappentext


Nur als Junge konnte sie frei sein
Maria wird in einem kleinen Dorf in Pakistan geboren und bemerkt früh, dass ihre Brüder mehr Rechte und Freiheiten haben als sie. Mit vier Jahren verbrennt sie daher all ihre Mädchenkleider und beschließt: Ab heute bin ich ein Junge! Und die Eltern? Unterstützen sie. Von nun an heißt sie Dschingis Khan. Endlich kann sich Maria frei bewegen, zur Schule gehen und Sport machen. Ihre Tarnung ist perfekt. Mit 12 Jahren steigt sie sogar zum pakistanischen Jugendmeister im Gewichtheben auf – bei den Jungen! Doch als sie mit 15 Jahren ihre Liebe zum Squash entdeckt, fliegt ihre Tarnung auf. Todesdrohungen der Taliban sind die Folge. In ständiger Angst, entführt zu werden, hat Maria immer eine Zyankali-Kapsel dabei. Doch sie trägt nicht umsonst den Namen des größten Kriegers aller Zeiten – sie wird nicht aufgeben!

Meine Meinung 

Maria ist ein Mädchen aus Pakistan die früh gemerkt hat, das Mädchen nicht so viel dürfen und nicht so viele Rechte haben wie die Jungs und Männer in ihrem Land. Deshalb beschließt sie, sich als junge zu geben. Es ist traurig aber auch beeindruckend zu lesen, welche Freiheiten sie nun hat und was sie alles machen kann, welche Türen ihr jetzt offen stehen. Mit 15 Jahren kommt sie in ein Squash Team allerdings kann sie dann kein Junge mehr sein und muss sich als Mädchen zu erkennen geben. Ich fand es erschreckend das sie auch Todesdrohungen der Taliban erhalten hat. Trotz allem gehört sie heute zu den 50 besten des Squash. Dieses Buch lässt einen in ein Land blicken das doch so fern scheint. Man bekommt einen Einblick in das Geschehen des Landes und die Missstände. Es gibt auch private Bilder von Maria und ihrer Familie und von ihrer größten Leidenschaft dem Squash. 

Fazit 

Ein sehr beeindruckendes Buch über eine genauso beeindruckende junge Frau. Über ein fremdes Land, das nun nicht mehr so fremd erscheint. 

Ich gebe dem Buch 5 von 5 Sternen 

Vielen Dank an das Bloggerportal und dem Heyne Verlag für das Rezensionsexemplar 

Fraukesbuecher 

Kommentieren0
1
Teilen
Streiflichts avatar

Rezension zu "Das verborgene Mädchen" von Maria Toorpakai

Die Welt aus einer ganz anderen Sicht
Streiflichtvor einem Jahr

Dieses Buch hat mich sehr in seinen Bann gezogen. Das Leben in Pakistan ist hart und seit die Taliban in der Region Waziristan die Macht übernommen haben, gelten für Mädchen und Frauen ganz besonders strenge Regeln.

Maria Toopakai aber ist anders und verbrennt im zarten Alter von sieben Jahren ihre Mädchenkleider und schneidet ihre Haare ab. Fortan will sie als Junge leben und ihre liberalen Eltern tolerieren das.

Ihr Vater gibt ihr sogar den Namen Dschingis Khan.

Als Maria aber Squash für sich entdeckt und spielen möchte, muss sie eine Geburtsurkunde vorlegen und wieder zum Mädchen werden. Sie wird immer erfolgreicher und immer mehr und immer öfter bedroht. Als auch ihre Trainingskollegen, Freunde und Familienmitglieder in Gefahr geraten, trainiert sie zu Hause weiter. Sie wird sehr krank und es geht um ihr (Über-)Leben.

Schließlich verlässt sie Pakistan und wird eine der besten Sqash-Spielerinnen der Welt.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, weil es das Leben in Pakistan sehr detailreich und authentisch beschreibt. Maria hält allen Widrigkeiten zum Trotz an der Liebe zu ihrem Sport fest und geht ihren Weg. Sie gründet sogar eine Stiftung.

Beeindruckend und ein echtes Vorbild!

 

 

Kommentieren0
1
Teilen
claudi-1963s avatar

Rezension zu "Das verborgene Mädchen" von Maria Toorpakai

Maria ein Mädchen das zum Jungen wurde
claudi-1963vor 2 Jahren

Maria Toorpakai geboren in Waziristan einem kleinen Dorf im Norden Pakistans. Schnell stellt sie fest das sie ganz anders ist als die anderen Mädchen, viel lieber würde sie nämlich mit den Jungs herumtollen. Aber als Mädchen darf sie diese Dinge nicht, die Mädchen dürfen nicht auf die Straße gehen und auch keine Schule besuchen. Aus Neugier verlässt sie als vierjährige das Grundstück und wird dort von einer Gruppe Männer als "schmutziges Mädchen" beschimpft und geschlagen. Von da an will Maria nie wieder ein Mädchen sein, sie schneidet ihre Haare ab, verbrennt alle ihre Kleider und ist nicht mehr Maria sondern Dschingis Khan. Ihre sehr offenen Eltern tolerieren dies, da auch sie in ihrer Vergangenheit schlimmes erlebt hatten was Mädchen und Frauen anbelangt. Die Familie zieht aus dem Dorf weg und Maria lebt ein unbeschwertes Leben als Junge. Erst als sie die Erfüllung im Sport findet zu erst Gewichtheben und danach mit Squash spielen beginnt, fällt ihre Tarnung auf. Fortan muss sie um ihr Leben fürchten, den die Taliban fordern ihren Tod, aber Maria kämpft weiter für ihren Traum.
Heute zählt sie zu den 50 besten Squashspielerinnen der Welt und lebt in Kanada.

Meine Meinung:
Ein Buch das wieder einmal die Abgründe des Islams und der Unterdrückung der Taliban zeigt. Aber auch die schönen Seiten die Maria erleben durfte werden hier in den Vordergrund gestellt. Es zeigt das auch schon kleine Kinder den Mut haben ihr Leben in die Hand zu nehmen. Maria Toorpakai hat diesen Mut bewiesen, dank der Unterstützung ihrer wunderbaren Eltern. Mit viel Liebe und Verständnis konnte sie so ihr Leben meistern und beweisen das ein außergewöhnliches Mädchen es weit bringen kann. So kann sie heute als Sportlerin und Autorin, den Mädchen von morgen, die nach wie vor noch unterdrückt werden ein Beispiel sein. Für mich ist sie eine Kämpferin wie Malala Yousafzai. Nicht umsonst ist Marias Mantra:
"Hinter dir in der Dunkelheit und Einsamkeit warten eintausend Marias" für sie gelten ihre Träume. Schön sind auch die privaten Bilder im inneren des Buches und das man auch ein wenig in die Vergangenheit der Eltern blicken konnte. Von mir für dieses Buch 5 von 5 Sterne.

Kommentieren0
99
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 13 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks