Neuer Beitrag

marimirl

vor 5 Jahren


Autor: Maria V. Snyder
Buch: Outside in

sally1383

vor 5 Jahren

Plauderecke

Hab den ersten Teil jetzt gelesen und deine Rezension dazu. Ich fand das Buch auch ganz gut. Auch dass mit der langen Reise im Weltall fand ich eine ganz nette Idee. Mal was anderes. Manches hab ich vorausgeahnt, dennoch war es nicht langweilig. Freu mich auf den nächsten Teil.

Ich finde es nur schade, dass wir nur zu zweit sind. Irgendwie nehmen immer weniger aus der Gruppe an den Leserunden teil. Vielleicht liegt es ja am Sommer und der Urlaubszeit. Freue mich dennoch auf den Dialog ab morgen :).

marimirl

vor 5 Jahren

Plauderecke
@sally1383

Das finde ich auch schade! Ich glaube aber, das wird auch nach dem Sommer nicht viel besser werden.

Ah, ich kann mich gar nicht mehr so richtig an den ersten Teil erinnern. Das ist schon so lange her, ich hoffe, ich komme da halbwegs schnell wieder rein.

sally1383

vor 5 Jahren

Plauderecke
@marimirl

Da ist es ja gut, dass Maria Snyder in der Einführung alles noch mal kurz zusammenfasst.

Fand ich wirklich einen guten Einstieg. Endlich mal jemand, der dran denkt, dass seit dem ersten Teil ne Weile vergangen ist.

sally1383

vor 5 Jahren

Introduction - Chapter 5
Beitrag einblenden

So der erste Abschnitt liegt nun hinter mir. Es scheint alles nicht so einfach zu werden, wie es sich Trella/Ella/Sadia gedacht hat. Auch nach der Revolution gibt es noch viel zu lösen. Im Untergrund scheint sich eine weitere Revolte anzukündigen mit den Sabotagen. Ob Jacy selbst hinter der Sabotage steckt?

Die Bezeihung zu ihrer Mutter ist noch imemr schwierig für Trella. Wird sie ihr vergeben können? Wird Riley ihr dabei helfen?

Noch ist irgendwie alles im Anfangsstadium. Bin gespannt wie es weiter geht. Werden sie das "Raumschiff" wieder auf Kurs bringen können? Muss es heor noch mal sagen, die Idee mit dem Raumschoff find ich echt nicht schlecht. Schade, dass es nach diesem Teil schon vorbei ist mit dieser Reihe. Die hat viel Potential. Warum ist sie eigentlich nicht auf dem deutschen Markt? Ist ja schon fast zwei Jahre alt. Aber vielleicht kommt das ja noch bei der derzeitigen Dystopie-Welle.

marimirl

vor 5 Jahren

Plauderecke
@sally1383

Die Einleitung halte ich auch für sehr gelungen. Ich war richtig schnell wieder in der Geschichte drinnen. Leider habe ich grad nicht so viel Zeit zum Lesen, daher habe ich den ersten Abschnitt noch nicht beendet. Aber spätestens am Montag habe ich genügend Zeit um alles aufzuholen.

marimirl

vor 5 Jahren

Introduction - Chapter 5
Beitrag einblenden
@sally1383

Ich habe den ersten Abschnitt jetzt auch fertig, Wie schon gesagt, hat mir die Einleitung echt gut gefallen. Ich hatte ja doch schon einiges vom ersten Band vergessen und die kleine Auffrischung tat ganz gut ohne dabei nervig zu sein. Oft nervt sowas ja doch, wenn es zu wiederholend ist.

Ich finde es auch gut, dass die Autorin zeigt, dass nach so einer Revolution nicht alles einfach und schön ist. Viele können ja mit der neuen Situation gar nicht umgehen. Ich kann das auch sehr gut nachvollziehen. Trella war immer ein Scrub und plötzlich hat sie viel mehr Rechte. Daran muss man sich erst mal gewöhnen.

Ich bin auch sehr gespannt, wie sich das Verhältnis zu ihrer Mutter entwickeln wird. Ich denke aber schon, dass sich da noch etwas tun wird!

Hmm, ich weiß auch nicht, warum das nie übersetzt wurde. Ich finde die Serie auch besser als so manche andere aus diesem Genre. Ich hab noch ein Buch der Autorin auf meinem kindle. Auf das bin ich auch schon gespannt.

Gackelchen

vor 5 Jahren

Introduction - Chapter 5
Beitrag einblenden

Ist schon ein halbes Jahr her dass ich das Buch gelesen habe aber hatte mich genaus begeistert wie Band1.
Ich hab mich nur immer gefragt wieso Trella sich nicht mehr einmischt. Sie tut ja gerade so als hätte sie gar nichts mit nichts zu tun. Ihr Freund beklagt sich auch immer darüber, wenn ich mich richtig erinner, gell?
Liest hier noch einer Godspeed? (across the univers) Da wird es ähnlich aufgebaut. Erst die Revolte und dann die Krise weil jeder glaubt tun zu können was er will.

marimirl

vor 5 Jahren

Introduction - Chapter 5
Beitrag einblenden
@Gackelchen

Across the universe habe ich gerade erst gelesen und es erinnert auf jeden Fall an inside out. Es hat mir auch gut gefallen, ich habe aber nur den ersten Teil gelesen.

Ich bin ja jetzt noch nicht sehr weit, aber ich glaube, ich weiß, was du meinst. Trella hält sich wirklich zurück, ich dachte aber, sie weiß einfach noch nicht, wie sie mit der Situation umgehen soll.

sally1383

vor 5 Jahren

Chapter 6 - Chapter 10
Beitrag einblenden

Ich muss sagen, das Buch liest sich wirklich gut. Die Lage spitzt sich zu. Ich hatte Trellas Verhalten im ersten Abschnitt der allgemeinen Verunsicherung zugeschrieben. Doch langsam nerven mich auch einige Sachen. Es scheint, dass Trella denkt mit dem Aufstand ist sie aus dem Schneider. Se hat ja schon viel getan, jetzt sind andere dran. Sie macht nun Dinge, die ihr gefallen. Auch wenn diese den anderen später sicher auch dienen, ist sie kein richtiger Teamplayer mehr. Sie spricht ihre Aktionen kaum noch ab. Und wenn sie den anderen davon berichtet, hat sie ihre Entscheidung eigentlich schon getroffen. Da kann man Rileys Frustration etwas verstehen. Ich hoffe, die beiden finden trotzdem wieder zueinander. Auch wenn es nicht so sehr um die Liebesgeschichte geht, fände ich es doch schön, wenn sie am Ende glücklich wären.

Bin froh, dass es nun auch für Trella bewiesen ist, dass Lermont ihre Mutter ist. Und so wird sie auch endlich etwas sanfter ihr gegenüber. Hoffentlich wird das noch besser.

Ich bin mir immer noch nicht sicher, dass Jacy mit den Sabotagen nicht doch was zu tun hat. Aber wahrscheinlich sind es Scrubs, die wir noch gar nicht kennen. Bin gespannt, wie weiter geht. 

Und was ist das für ein Bubble Monster, das Trella da gefunden hat?

marimirl

vor 5 Jahren

Chapter 6 - Chapter 10
Beitrag einblenden

Ich finde es ein bisschen seltsam, dass trella die trennung so einfach wegsteckt. generell finde ich, wird kaum auf gefühle eingegangen. Das stört mich schon ein bissche.
Und du hast Recht, es wirkt so als wäre ihr alles egal.

Ich sitz grad im Auto, drum bin ich ein bisschen kurz angebunden und kümmer mich nicht im die großschreibung.

sally1383

vor 5 Jahren

Chapter 6 - Chapter 10
Beitrag einblenden
@marimirl

Dass mit der Trennung ist mir auch aufgefallen. Allerdings war die Liebesgeschichte auch im ersten Teil mehr oder weniger Nebenhandlung. Und deshalb hatte ich davon eh nicht so viel erwartet. Für einen runden Abschluss hoffe ich dennoch, dass es noch klappt zwischen den beiden.

sally1383

vor 5 Jahren

Chapter 6 - Chapter 10
Beitrag einblenden

marimirl schreibt:
Ich sitz grad im Auto, drum bin ich ein bisschen kurz angebunden und kümmer mich nicht im die großschreibung.

:-). Macht nichts, ging mir ja letzte Woche genauso :-).

sally1383

vor 5 Jahren

Chapter 11 - Chapter 15
Beitrag einblenden

Eine Wendung mit der ich so zumindest nicht gerechnet hatte. Ich hatte schon mal bei einer der Krakenhausszenen ein ungutes Gefühl bezüglich Baba Boom, aber nie einen ernsten Verdacht. Und bei Jacy lag ich falsch. Doch genau wie Trella traue ich ihm nicht ganz. Mal sehen, was da noch kommt. Wie hat Baba Boom von den Outsidern erfahren? Haben die ihn kontaktiert? So ganz versteh ich das noch nicht. Dennoch immer die Geschichte nun wieder Spannung auf. Bald werden die Outsider reinkommen. Werden sie sie aufhalten könne? Natürlich, aber wie?

Die Geschichte mit Riley find ich etwas doof. Jetzt haben sie sich genauso schnell und unbemerkt versöhnt wie sie sich getrennt haben. Emotional bleibt diese Beziehung für den Leser etwas kühl und unverständlich. Beide sowohl Riley als auch Trella sind mir sympathisch. Und ich finde sie auch zusammen wirklich süß. Doch so richtig emotional find ich ihre Beziehung nicht. Warum vertraut sie Riley sofort, obwohl er mit Jacy zusammen arbeitet, dem sie absolut misstraut. Seelenverwandtschaft? Wahr Liebe? Die Beweggründe erschließen sich mir nicht ganz. Selbst wenn sie sich emotional noch nicht von ihm getrennt hatte.

marimirl

vor 5 Jahren

Chapter 11 - Chapter 15
Beitrag einblenden
@sally1383

Ahh, ich hab ganz vergessen etwas zu schreiben :D Die Sache mit den Outsidern fand ich auch überraschend. An die Möglichkeit habe ich überhaupt nicht gedacht. Ich bin mir nicht sicher, ob ich das jetzt weit hergeholt finde oder nicht.

DIe Beziehung ist auch seltsam. Wobei Riley ja noch mehr Gefühl zeigt als Trella, finde ich.

sally1383

vor 5 Jahren

Gesamteindruck
Beitrag einblenden

Nach dem ersten Teil hatte ich mir mehr erhofft. Die Outside versuchen zu kommen. Wer sind diese Outsider? Fremde? Warum sehen wie dann aus wie die Insider? Verstoßene Insider? Warum tun sie dann so, als ob die Insider ihnen das Schiff weggenommen haben? Ich finds nicht ganz schlüssig. Auch die Vorstellung von der Befreiung. SIe waren irgendwie so wenig und haben das geschafft. Fand ich etwas unrealistisch. Insgesamt war es wieder spannend und ich habs auch gut durchgekriegt, aber ich war dennoch enttäuscht. Es hätte besser sein können. Die Figuren waren gut, die Idee an sich auch. Aber irgendwie fehlt der Feinschliff.

Auch die Beziehung zwischen Riley und Trella überzeugt mich nicht. Die war etwas blass dargestellt, auch wenn schon im ersten Teil die Beziehung eher eine kleine Nebengeschichte war.
Der erste Teil war gut, dieser hier durchschnittlich.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks