Maria W. Peter

 4,8 Sterne bei 792 Bewertungen
Autorin von Die Melodie der Schatten, Die Festung am Rhein und weiteren Büchern.
Autorenbild von Maria W. Peter (©)

Lebenslauf von Maria W. Peter

Die im Saarland geborene Maria W. Peter enteckte schon früh ihr Interesse an der römischen Antike sowie an der Geschichte und Kultur Amerikas. Mehrere Jahre war sie Mitglied in der Bewegung des gesprochenen Neulateins und erhielt den Bundespreis für Latein. Später studierte sie Sprach- und Literaturwissenschaft an der deutsch-französischen Universität des Saarlandes und an der Université de Metz, sowie Klassische Archäologie und Alte Geschichte. Als Fulbright-Stipendiatin besuchte sie die renommierte School of Journalism in Columbia (Missouri) und arbeitete daneben als freie Journalistin. Mehrfach wurde sie mit Preisen ausgezeichnet, darunter auch mit dem "Literaturpreis Homer" für "Die Festung am Rhein" als besten deutschsprachigen Roman des Jahres. Derzeit pendelt Maria W. Peter zwischen dem Rheinland und dem Saarland.

Neue Bücher

Cover des Buches Verrat in Colonia (ISBN: 9783492505147)

Verrat in Colonia

 (25)
Neu erschienen am 01.07.2021 als Taschenbuch bei Piper.

Alle Bücher von Maria W. Peter

Cover des Buches Die Melodie der Schatten (ISBN: 9783404177745)

Die Melodie der Schatten

 (182)
Erschienen am 26.10.2018
Cover des Buches Die Festung am Rhein (ISBN: 9783404175192)

Die Festung am Rhein

 (167)
Erschienen am 16.03.2017
Cover des Buches Eine Liebe zwischen den Fronten (ISBN: 9783732586141)

Eine Liebe zwischen den Fronten

 (130)
Erschienen am 29.06.2020
Cover des Buches Die Legion des Raben (ISBN: 9783492500555)

Die Legion des Raben

 (87)
Erschienen am 02.06.2017
Cover des Buches Die Küste der Freiheit (ISBN: 9783732590780)

Die Küste der Freiheit

 (84)
Erschienen am 26.05.2020
Cover des Buches Der Schatz Salomos (ISBN: 9783492500548)

Der Schatz Salomos

 (55)
Erschienen am 02.11.2017
Cover des Buches Fortunas Rache (ISBN: 9783492500562)

Fortunas Rache

 (58)
Erschienen am 02.05.2017
Cover des Buches Verrat in Colonia (ISBN: 9783492505147)

Verrat in Colonia

 (25)
Erschienen am 01.07.2021

Neue Rezensionen zu Maria W. Peter

Cover des Buches Der Schatz Salomos (ISBN: 9783492500548)tansmariechens avatar

Rezension zu "Der Schatz Salomos" von Maria W. Peter

Kniffelige Mördersuche in Divodurum!
tansmariechenvor 10 Stunden

An der Mosel in der Stadt Divodurum, dem heutigen Metz, werden 2 junge Frauen ermordet aufgefunden. Beide Frauen sind mit Fluchtäfelchen geschmückt. Verdächtigt wird der Sohn des jüdischen Arztes Isaac, der Schmuckhändler Salomo. Zusätzlich heißt es, Salomo hätte den Tempelschatz gestohlen. Die Sklavin Invita kann es nicht glauben. Sie ist fest entschlossen, ihrem Freund zu helfen und den wahren Mörder zu finden. Sie beginnt Nachforschungen anzustellen. Schnell wird klar, hier geht es nicht um Hexerei. Viel eher kommen andere Motive in Frage: Hass, Neid und die Gier nach Gold begleitet von Dämonen aus der Vergangenheit.

Maria W. Peter, Homer-Preisträgerin 2018, hat den historischen Kriminalroman “Der Schatz Salomos” gemeinsam mit dem Verlag Piper herausgebracht. Es ist der 3. Band der Invita-Reihe. Inhaltlich kann er separat gelesen werden. Ich empfehle jedoch, diese Reihe von Beginn an zu lesen, da sie unglaublich gut ist. Am Ende findet sich ein informatives Nachwort und ein Plan vom römischen Divodurum sowie ein Glossar, das mit wenigen Worten einige, wichtige Begriffe erklärt.

Die Autorin versteht es mit nur wenigen Worten den Leser in ihren Bann zu ziehen. So brauchte es nur wenige Sätze und schon war ich an Invitas Seite. Invita beeindruckt mich seit dem ersten Band. Als Baby ausgesetzt und zu einem Leben in der Sklaverei verdammt, nimmt sie ihr Schicksal gegeben hin ohne sich dagegen aufzulehnen. Die Suche nach ihren Wurzeln führt wie ein roter Faden durch die Invita-Reihe und wird sorgfältig weiter genährt, jedoch in diesem Band nicht aufgelöst. Invita ist sehr gebildet und hat einen wachen Verstand. Sie versteht es, sich unverzüglich in große Schwierigkeiten zu begeben. In diesem Teil gerät sie während ihrer Ermittlungen in Lebensgefahr. Ich habe um sie gebangt und mit ihr gezittert. Ihre Nachforschungen und die Aufklärung der Morde ist vom Anfang bis zum Ende sehr spannend beschrieben und mit viel Wissen über die damalige Zeit angereichert. Mit ihrer Erzählkunst beschreibt die Autorin die unterschiedlichen Glaubensrichtungen um 260 nach Christus, die sich zu der Zeit feindlich gegenüber stehen. Die Römischen Götter, den jüdischen und den christlichen Glauben. 

Die Haupt- und Nebenfiguren sind sorgfältig ausbalanciert. Ihre Handlungen sind alle nachvollziehbar, was den Reiz dieser Geschichte verstärkt. Neben Invita schätze ich Marcella und Isaac sehr. Mehr als in den vorigen Bänden ist das vorherrschende Thema in diesem Teil: Die Liebe. Das größte Gefühl von allen. Die Liebe, die auf Hoffnung und Vertrauen basiert.

Maria W. Peter unterhält mit ihrem ausgezeichneten Schreibstil und einer gelungen Mischung aus Spannung, Drama, Geschichte und Liebe. Sehr gerne empfehle ich dieses Buch allen Freunden des historischen Romans weiter, während ich mich auf den 4. Teil dieser Reihe freue!

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Verrat in Colonia (ISBN: 9783492505147)clematiss avatar

Rezension zu "Verrat in Colonia" von Maria W. Peter

Politische Intrigen im römischen Reich
clematisvor 21 Stunden

Provinz Niedergermanien, 260 n. Chr.: Bereits auf der Reise von Divodurum (heute Metz) in die Colonia Agrippina (Köln) wird jener Reisezug überfallen, dem sich Marcella, die Tochter des Statthalters von Treveris (Trier), mit ihren persönlichen Sklaven Invita und Flavus unter der Obhut des Finanzprocurators angeschlossen hat. Dort wird schließlich im Badehaus des Prätoriums ein Toter aufgefunden. Es handelt sich um einen hohen Beamten und der germanische Kriegsgefangene Flavus gerät aufgrund seiner Anwesenheit sofort unter Verdacht. Während schon Folter und Hinrichtung vorbereitet werden, versuchen Invita und Marcella verzweifelt, den wirklich Schuldigen auszuforschen, was sich allerdings als nahezu unmöglich herausstellt, da man gar nicht mehr weiß, wem man noch vertrauen kann.

Ohne jegliches Vorgeplänkel findet sich der geneigte Leser sofort mitten im Geschehen. So präzise und eindrücklich schildert Autorin Maria W. Peter den Überfall, dass Buchstaben und Wörter regelrecht zu plastischen Bildern erwachen. Das Augenmerk liegt stets auf den jeweiligen Details, sei es im Kampf, wer in welcher Hand sein Messer hält, aus welcher Richtung sich die Fackel nähert, wo Blut das Gewand durchtränkt. Aber auch in sämtlichen anderen Schilderungen liegt unglaublich viel Recherche und Präzision: es ist nicht einfach ein Wein, der kredenzt wird, auch nicht ein Gewürzwein, sondern ein angewärmter Wein, der einen beruhigenden Duft nach Anis und Nelken verströmt, wodurch man tatsächlich mit allen Sinnen das damalige Leben zu spüren vermeint.

Neben altbekannten Figuren, die sich bemerkenswert entwickelt haben, begegnet man in diesem bereits vierten Band der Invita-Serie auch einigen neuen Personen, welche die Geschichte teils ungemein bereichern und nicht nur für Invita einen Meilenstein im Leben darstellen. Sehr persönliche Interessen von Marcella und ihrer privaten Sklavin sind eingebettet in einen realen geschichtlichen Hintergrund, wodurch die ohnedies sehr spannende Handlung noch zusätzlich an Dramatik gewinnt. Steinchen für Steinchen, gleich einem Mosaik, muss der Mord samt Motiv rekonstruiert werden, als Leser fiebert man Seite um Seite mit, dem Sog dieser Geschichte ist nicht zu entkommen. Mit einer sehr berührenden Szene endet diese recht aufwühlende Geschichte und man darf gespannt sein, welches Abenteuer Invita und Flavus als nächstes bestehen müssen.

Auch dieser Teil von „Sklavin Invita“ ist unabhängig von allen anderen zu lesen. Um jedoch in den besonderen Genuss der gesamten Erzählung zu gelangen und kleinste Querverweise zu erkennen, empfiehlt sich die ganze Reihe von Beginn an. Mittels wissenswerten Einzelheiten aus dem Nachwort, Kartenmaterial, einem umfangreichen Glossar und einem Personenverzeichnis mit ausgewiesenen historischen Figuren rundet Maria W. Peter wie gewohnt ihr ausgesprochen empfehlenswertes Buch ab und sorgt für wunderbare Lesestunden.


 

Titel                             Verrat in Colonia

Autor                           Maria W. Peter

ISBN                            978-3-492-50514-7

Sprache                       Deutsch

Ausgabe                      Flexibler Einband, 468 Seiten

                                   ebenfalls erhältlich als ebook

Reihe                           Sklavin Invita, Teil 4

Erscheinungsdatum      1. Juli 2021

Verlag                          Piper

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Verrat in Colonia (ISBN: 9783492505147)Buchmedizins avatar

Rezension zu "Verrat in Colonia" von Maria W. Peter

Der vierte Fall der Sklavin Invita
Buchmedizinvor 3 Tagen

Zum Buch:

Im dritten Jahrhundert zerfällt das große römische Reich. Auch Colonia Claudia Ara Agrippinensium, das heutige Köln, ist in Gefahr. Mitten drin befindet sich Invita, eine Sklavin, gemeinsam mit ihrer Domina Marcella und Flavus, ihrem Gefährten. Doch als dieser eines grausamen Mordes beschuldigt wird, weiß Invita nicht mehr, wem sie überhaupt noch trauen kann.


Meine Meinung: 

Dieses Buch ist ein historischer Krimi vom allerfeinsten. Die Figuren, allen voran die Protagonistin und Sklavin Invita, sind ihrem Stande und ihrer Funktion entsprechend ins Geschehen eingebettet. So muss Invita ihrer Domina folgen, Flavus hat kaum Rechte auf ein faires Untersuchungsverfahren des ihm in die Schuhe geschobenen Mordes und auch Marcella kann sich trotz ihrer gesellschaftlichen Stellung Vieles, aber gewiss nicht Alles erlauben. Die Gefühlswelt von Invita ist fesselnd dargelegt und hat mir einen Blick in ihr damaliges Leben ermöglicht. Gehorsam und Kaisertreue waren zu römischen Zeiten überlebenswichtig. Deshalb fiel es Invita und mir auch schwer Vertrauen zu gewinnen. Im Laufe des Romans habe ich mehrmals meinen Verdacht geändert, wer der Mörder ist, wem ich vertrauen würde und wer generell gut oder böse ist.

Neben diesen wunderbaren Krimi Eigenschaften haben mir vor allem die Detailgetreue und die genauen Recherchen gefallen. Die Authentizität dieses historischen Roman macht ihn zu einem besonderen Buch. Einige Personen und Erzählungen beruhen auf wahren Begebenheiten und sind geschichtlich bzw. archäologisch nachgewiesen.


Empfehlung:

Wer auf der Suche nach einem unterhaltsamen und fesselnden Krimi mit historischen Begebenheiten ist, der findet bei der Sklavin Invita eine tolle Buchreihe!

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Wer hat Lust, die römische Sklavin Invita und den germanischen Kriegsgefangenen Flavus auf ihrem neuesten Abenteuer am Rhein zu begleiten?  Mit Haut und Haar in die Zeit der Römer einzutauchen, einen spannenden Kriminalfall zu lösen, der zugleich in eine Liebesgeschichte verwoben ist?

Ganz herzlich lade ich zur E-Book-Leserunde ein. 



Ein grausamer Mord, eine blutige Belagerung - 

der Kampf um die Vorherrschaft am Rhein hat begonnen. 


Invitas neuer Fall von Bestsellerautorin Maria W. Peter

"Aber der Mensch denkt, das Schicksal lenkt - und als Sklave weiß man ohnehin nie, was der nächste Tag mit sich bringt."

Das römische Köln und Bonn im 3. Jahrhundert n. Chr.: Während immer wieder Überfälle germanischer Stämme die römische Rheingrenze verunsichern, wird ein hoher Beamter im Bad des Praetoriums ermordet aufgefunden. Sogleich fällt der Verdacht auf den germanischen Kriegsgefangenen Flavus. Da ihm Folter und Hinrichtung drohen, versucht seine Geliebte Invita, Sklavin des Statthalters, den wahren Schuldigen zu finden. Dabei gerät sie in einen Strudel von Verrat und Verschwörung, welcher die gesamte germanische Provinz in den Abgrund zu reißen droht...


"Verrat in Colonia" ist der vierte Fall der Sklavin Invita. Die Bände sind in sich abgeschlossen und unabhängig voneinander lesbar.


Ganz herzlich lade ich zur E-Book-Leserunde ein. Sagt mir bitte Bescheid, ob Ihr mobi oder epub möchtet.

Natürlich darf man auch mit eigenem Taschenbuch in die Runde miteinsteigen.


Sagt mir einfach, was Ihr mit Köln, Bonn der Rheinregion oder der Römerzeit verbindet bzw. warum Ihr das Buch lesen wollt. Und schon seid Ihr im Lostopf.


447 BeiträgeVerlosung beendet

EINE LIEBE, DIE NICHT SEIN DARF UND EIN KRIEG, DER ZWEI GROSSE NATIONEN IN DEN ABGRUND REISST

Zum 150. Gedenkjahr 1870/71

Wer möchte Madeleine und Paul, Clément und die anderen bei ihrem Weg durch die Wirren des Deutsch-Französischen Krieges und der Pariser Kommune begleiten?

Mit einem Roman, für den ich über fünf Jahre recherchiert habe und der auch die Geschichte meiner Heimatregion erzählt.



Eine Liebe, die nicht sein darf, und ein Krieg, der zwei große Nationen in den Abgrund reißt...

Zum 150. Gedenkjahr des Deutsch-Französischen Krieges 1870/71 und der Pariser Kommune: der neue historische Roman von Erfolgsautorin Maria W. Peter.

Schonungslos erzählt das akribisch recherchierte Buch das Schicksal dreier Familien die vom Krieg auseinandergerissen werden.

 

Klappentext:

Berlin, 1870: Die Französin Madeleine und der junge deutsche Arzt Paul feiern gerade ihre Verlobung, als eine schreckliche Nachricht ihre Pläne durchkreuzt: Zwischen Preußen und dem Französischen Kaiserreich ist der Krieg ausgebrochen. Überstürzt brechen Madeleine und ihr Vater in ihre Heimatstadt Metz auf. Paul muss als preußischer Militärarzt zurück zu seinem Regiment nach Coblenz. Von nun an Feinde zu sein und auf unterschiedlichen Seiten zu stehen, ist für Paul und Madeleine unerträglich. Kann ihre Liebe den Krieg überstehen?

 Mit vielen Schauplätzen in Deutschland, Lothringen, dem Elsass und Paris. 

585 BeiträgeVerlosung beendet
Maria_W_Peters avatar
Letzter Beitrag von  Maria_W_Petervor 23 Tagen

Vielen Dank, das ehrt mich.

Habt Ihr Lust, zusammen mit der Sklavin Invita und dem alemannischen Kriegsgefangenen Flavus in die Römerzeit abzutauchen? Spannende Schauplätze an Mosel und Saar kennenzulernen?

Dann bewerbt Euch für die Leserunde, die in Begleitung der Autorin und freundlicher Zusammenarbeit mit dem Piper-Verlag durchgeführt wird.


E-Book-LESERUNDE ZU „DIE LEGION DES RABEN“ 

 

Ein historischer Kriminalroman um die römische Sklavin Invita

 

Habt Ihr Lust, Euch in versunkene Epochen und längst vergangene Zeiten entführen zu lassen? Mit einem spannenden historischen Krimi, der in ungewöhnlichem Ambiente angesiedelt ist? Mit einem gehörigen Schuss Humor, aber auch Abenteuer, Dramatik und Liebe?

 

Dann möchte ich Euch meine kluge und eigenwillige Sklavin Invita ans Herz legen, die zusammen mit dem alemannischen Kriegsgefangenen Flavus im römischen Treveris (Trier) und der malerische Region von Mosel und Saar in eine Verschwörung um den Mord an einem hochrangigen römischen Beamten verwickelt wird.

Zum Klappentext:  Invita, die Sklavin des römischen Statthalters zu Trier, steckt in ernsten Schwierigkeiten – nicht nur, dass sie dem alemannischen Kriegsgefangenen Flavus als Geliebte versprochen wurde, jetzt versucht sie auch noch, den Mord an einem hochrangigen römischen Beamten aufzuklären. Auf dem Nachhauseweg von einem rauschenden Fest wurde dieser heimtückisch ermordet. Ein Schuldiger ist schnell gefunden: der Sklave Hyacinthus, welcher ihn begleitete und wie durch ein Wunder unversehrt blieb. Nach altem Recht sollen nun alle Sklaven des Haushaltes hingerichtet werden. Invita stellt Nachforschungen an und findet sich schon bald in einem Geflecht aus Lügen und Intrigen wieder …

 

Ganz herzlich lade ich zu einer digitalen Leserunde rum um Invita und die Römerzeit ein und verlose dazu 10 E-Books (E-Pub oder Mobi) aus dem Piper-Verlag. - Es besteht natürlich auch die Möglichkeit, mit einem eigenen (Print-)Exemplar an der Runde teilzunehmen.

 

Ihr wollte Invita kennenlernen und an der Leserunde teilnehmen? Super! 

 

Erzählt mir doch einfach, was Euch an der Römerzeit bzw. der Gegend um Rhein, Mosel und Saar fasziniert oder warum Ihr gerne dieses Buch lesen möchtet und schon seid Ihr im Lostopf.

 

 

Nun wünsche ich viel Glück und freue mich, von Euch zu hören.

Eure Maria



www.mariawpeter.de - www.facebook.com/mariawpeter


1232 BeiträgeVerlosung beendet
Maria_W_Peters avatar
Letzter Beitrag von  Maria_W_Petervor 2 Monaten

Das freut mich riesig.


Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks