Maria Welser Wo Frauen nichts wert sind

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(4)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wo Frauen nichts wert sind“ von Maria Welser

Wie gefährlich ist es, als Frau geboren zu werden? In Asien werden massenhaft weibliche Föten abgetrieben. Vergewaltigungen in Indien machen Schlagzeilen. Genitalverstümmelung in Afrika. Zwangsheiraten. Mädchen- und Frauenhandel … Maria von Welser ist in Länder gereist, in denen Frauen nichts wert sind – nach Indien, Afghanistan und in den Kongo –, und berichtet vom Leben der Frauen und Mädchen dort: Zeugnisse von unendlichem Leid, aber auch des Mutes. Denn: Zunehmend begehren die Frauen auf. Und Maria von Welser gibt ihnen eine Stimme.

Ein sehr sachliches, aber trotzdem emotionales Buch über den weltweiten Terror gegen Frauen und Mädchen

— Bellis-Perennis

echt nicht einfach, aber einem die Augen öffnet und wie viel in dieser Welt noch zu tun ist um Gerechtigkeit und Gleichberechtig

— VanessasBibliothek

Brillant recherchiertes Buch über ein Thema das uns alle angeht

— Hexchen123

Stöbern in Sachbuch

Das verborgene Leben der Meisen

Die Bibel für ausgemachte Meisenliebhaber. Ausführlicher geht fast nicht.

thursdaynext

Kann weg!

Herrliche Lachflashs garantiert!

Lieblingsleseplatz

Zwei Schwestern

Ein wichtiges Buch.

jamal_tuschick

Die Entschlüsselung des Alterns

Ein tolles Sachbuch - leicht verständlich, fundiert und sehr interessant.

HensLens

Planet Planlos

sehr informatives Sachbuch über den Klimawandel

Vampir989

Hass ist keine Meinung

Glaubt nicht alles, was man euch erzählt. Vor allem nicht, was das Internet euch erzählt! Bleibt skeptisch und setzt euer Gehirn ein.

DisasterRecovery

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Bücherwürmer und Leseratten" von Bettina Mähler

    Bücherwürmer und Leseratten

    ChattysBuecherblog

    Wie Ihr aus dem Titel entnehmen könnt, treffen sich hier die Bücherwürmer und Leseratten. Und zwar zum gemeinsamen SUB-Abbau. Oft stehen wir vor dem Regal und fragen uns, welches Buch wir als nächstes lesen sollen.  Hier kommt die Lösung. Wir lesen einfach nach einem Monatsmotto. Das Ganze funktioniert so: Ich gebe jeweils zum Monatsanfang ein neues Motto bekannt (siehe Unterthema) und dann heißt es: ran an die Bücher...ran an den SUB. Viel Spaß!

    Mehr
    • 1194
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 20.10.2017: _Jassi                                           ---  77 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   259 Punkte Astell                                           ---    9 Punkte BeeLu                                         ---   92 Punkte Bellis-Perennis                          ---  691 Punkte Beust                                          ---   352 Punkte Bibliomania                               ---   233 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  444,5 Punkte ChattysBuecherblog                --- 285 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   154,5 Punkte Code-between-lines                ---  154 Punkte eilatan123                                 ---   80 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   216 Punkte Frenx51                                     ---  103 Punkte glanzente                                  ---   94 Punkte GrOtEsQuE                               ---   84 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   181 Punkte Hortensia13                             ---   148 Punkte Igelchen                                    ---   26 Punkte Igelmanu66                              ---  191 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    95 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   135 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte Kattii                                         ---   88 Punkte Katykate                                  ---   121 Punkte Kerdie                                      ---   239 Punkte Kleine1984                              ---   145 Punkte Kuhni77                                   ---   129 Punkte KymLuca                                  ---   110 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   285 Punkte Larii_Mausi                              ---    63 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   257 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   94 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  55 Punkte mistellor                                   ---   181 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  148 Punkte Nelebooks                               ---  245 Punkte niknak                                       ----  313 Punkte nordfrau                                   ---   143 Punkte PMelittaM                                 ---   242 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   132 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   67 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 76 PunkteSandkuchen                              ---   241 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   195 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   315 Punkte SomeBody                                ---   189,5 Punkte Sommerleser                           ---   215 Punkte StefanieFreigericht                  ---   236,5 Punkte tlow                                            ---   165 Punkte Veritas666                                 ---   151 Punkteverruecktnachbuechern         ---   97 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   69 Punkte Wolly                                          ---   184 Punkte Yolande                                       --   189 Punkte

    Mehr
    • 2493
  • ... und sie sind doch von großem Wert ...

    Wo Frauen nichts wert sind

    Bellis-Perennis

    29. March 2017 um 17:43

    Die Autorin, die Journalistin Maria von Welser, beschäftigt sich seit langem mit dem Thema „Gewalt an Frauen“.In vorliegendem Buch schreibt sie über den weltweiten Terror gegen Frauen und Mädchen. Von absichtlich und strategisch geplanten Morden an Frauen. Sei es, dass weibliche Föten abgetrieben werden, sei es, dass Frauen vergewaltigt werden, sei es, dass Ehefrauen von ihren Schwiegermüttern ermordet werden, weil ihnen die Mitgift im Nachhinein als zu gering erscheint oder, dass Vergewaltigungen und Verstümmelungen nicht als Folge von Kriegen, sondern mit voller Absicht von Machthabern angeordnet werden.In fünf Büchern geht sie auf die brutale Gewalt gegen Frauen ein. Die Autorin reist nach Afghanistan, nach Indien, in den Kongo und nach Bosnien. Immer spricht sie, oft gegen den Willen von Männern, mit betroffenen Frauen (so ferne sie die Gewalt überleben) oder mit Hinterbliebenen.Während wir hier in Deutschland oder Österreich über das BinnenI diskutieren, sterben hunderttausende Frauen an der direkten und indirekten Gewalt gegen sie. Dennoch regt sich der Widerstand. Überall stehen die Frauen (Manchmal auch Männer) und protestieren gegen die Gräueltaten. Immer wieder kämpfen Unerschrockene unter Einsatz des eigenen Lebens für andere. Einige Bespiele zeigen, dass sehr wohl etwas getan werden kann: Zwei Ärzte im Kongo, haben Kliniken für vergewaltigte ehemalige Sexsklavinnen und Kindersoldatinnen errichtet und betreuen diese Frauen aufopfernd. Auch in Indien, dem Land, in dem es auf Grund von Abtreibung weiblicher Föten einen eklatanten Männerüberschuss gibt, beginnt langsames Umdenken. Frauen beginnen sich ihres echten Wertes bewusst zu werden. Sie lernen lesen und schreiben, versuchen einen Beruf zu erlernen. Dieses Buch macht sprachlos und so wütend, dass man laut schreien möchte.

    Mehr
    • 2
  • Dort sind Frauen anscheinend wirklich nichts wert

    Wo Frauen nichts wert sind

    VanessasBibliothek

    18. September 2016 um 14:08

    Das war ein Buch, was mich eine ganze Zeit nicht mehr losgelassen hat. So schwer und grausam dieses Thema auch ist, öffnet dieses Buch einem wirklich schonungslos die Augen. Teilweise war es so bewegend und grausam, dass ich es zuschlagen musste und einen Moment Abstand brauchte. Aber genauso schätze ich es auch für seine informative Seite und schonungslose Ehrlichkeit. Manchmal vergessen wir einfach, durch unsere vergleichbaren kleinen Alltagssorgen, wie privilegiert wir sind. Leider geht es nicht allen Frauen auf dieser Welt so und es ist erschreckend, was es heute noch für Grausamkeiten gibt. Von Steinigungen bis Verstümmelungen bis Zwangsehen, wo die Frauen wegen der Mitgift mit Absicht verbrannt werden, damit diese behalten werden darf, bis Massenvergewaltigungen, durch die Frauen sterben. DAs Buch ist aufgeteilt in die Teile: Afghanistan, Indien, Kongo/Genitalverstümmlungen, Bosnien. Und ich dachte nach jedem Kapitel kann es nicht schlimmer werden, aber was sich einige, ich kann sie nicht mal Menschen nennen, denn in meinen Augen sind das keine Menschen, nicht mal Tiere! was diese Wesen sich an Grausamkeit einfallen lassen, entzieht sich meinem Verstand.  Das ist kein einfaches Buch, wie gesagt ich war teilweise so bewegt, dass ich es einen Moment schließen musste und beiseite packen musste, aber es ist wirklich gut recherchiert und man sollte es wirklich lesen.  Fazit 5/5 Keine einfache Lektüre, dass kann ich sagen, aber jeder sollte es gelesen haben, denn es öffnet einen wirklich die Augen! Absolute Leseempfehlung  wer sich bilden will und nicht die Augen schließen will.

    Mehr
  • Dieses Buch macht wütend und unsagbar traurig

    Wo Frauen nichts wert sind

    Hexchen123

    12. July 2016 um 10:12

    Ehrlich gesagt hat mich dieses Buch ganz schön betroffen und nachdenklich gemacht. Was hier geschrieben steht geschieht tatsächlich heute, im 21. Jahrhundert. Es gibt Länder, in welchen Frauen weder was wert sind noch wo sie sicher sind. Abtreibungen, Vergewaltigungen, Unterordnungen und Genitalverstümmelungen sind nur ein Teil dieses schrecklichen Ausmaßes.Maria von Welser hat in ihrem Buch „Wo Frauen nichts wert sind“ sich auf die Suche gemacht. Nach Frauen, die ohne Rechte und ohne Macht dem Terror ihres Landes ausgesetzt sind.Die erste Reise führt nach Afghanistan. In diesem kriegsgebeutelten Land werden Frauen als Handelsware angesehen. Bedingungslos müssen sie ausführen, was der Mann und auch die Religion fordert. Oftmals schon mit unter 16 Jahren Zwangsverheiratet sind sie schutzlos ihrem Mann und dessen Familie ausgeliefert. Vergewaltigungen und Gewalt sind an der Tagesordnung. Und selbst die Steinigung als Strafe steht erneut zur Disskusion, ob diese wieder offiziell eingeführt wird.Weiter geht es nach Indien. Nach Afghanistan ist Indien das zweitgefährlichste Land für Frauen auf der Welt. Mädchen werden oftmals abgetrieben, misshandelt, zwangsverheiratet, geschlagen und vergewaltigt. Die Massenvergewaltigung der jungen Studentin im Dezember 2012 war ja in allen Medien. Alle 3 Minuten wird in Indien ein Verbrechen an einer Frau begangen. Wer hier abends noch alleine unterwegs ist hat nichts zu lachen. Obwohl seit vielen Jahren die Mitgift verboten ist, sterben jedes Jahr Frauen aufgrund von Mitgiftstreitigkeiten.Im dritten Teil nimmt uns Maria von Welser mit in den Kongo. Hier herrscht seit vielen Jahren Krieg. Ganze Dörfer werden ausgelöscht, Frauen auf bestialische Weise vergewaltigt und verschleppt. Die Frau ist in diesem Krieg das Druckmittel, sie sind die Waffen. Und alles nur wegen den begehrten Bodenschätzen. Nicht selten werden Frauen hier gefügig gemacht und als Soldatinen eingesetzt.Im vierten Buch können wir teilhaben an einer uralten Tradition, welche bis heute auf der ganzen Welt ausgeführt wird. Die Rede ist hier von den Genitalverstümmelungen an Frauen, welche oftmals schon im Kindesalter durchgeführt wird. Es gibt fünf verschiedene Arten, die pharaonische Beschneidung ist davon die schlimmste. Unfassbar für mich ist auch, dass Frauen diese Tat an Frauen ausführen. Die Frauen haben ihr ganzes Leben lang Schmerzen. Beim Urinieren, während der monatlichen Regel, beim Geschlechtsverkehr und bei der Geburt. Häufig treten Komplikationen auf, die nicht selten zum Tod führen.Zum Schluss berichtet die Autorin noch über die Massenvergewaltigungen in Bosnien. Auch hier mussten die Frauen unsagbares Leid über sich ergehen lassen und sind teilweise noch heute traumatisiert.Zum Glück gibt es immer mehr Frauen, welche den Mut haben ihrem Schicksal eine Stimme zu geben. Nur so können langfristig Änderungen herbeigeführt werden. Aber eines ist mir klar, bis dahin ist es noch ein langer Weg. Und ich hoffe doch sehr, dass diese Frauen nicht müde werden zu kämpfen und wertvolle Unterstützung erhalten.Das Buch ist sehr flüssig geschrieben. Obwohl es vollbepackt mit Informationen ist, hat es doch eher den Charakter eines Romans. Aufgelockert wird die ganze Lektüre durch einige Farbfotos, so dass ich mir vieles noch besser vorstellen konnte. Zwischendurch kommen immer mal wieder „starke Stimmen“ zu Wort und wir erhalten Einblick in eine kleine Lebensgeschichte.FazitDieses Buch sollte jeder von uns lesen. Denn Wissen ist Macht! Und je mehr Macht wir alle haben desto mehr können wir bewegen. Egal ob Mann oder Frau. Diese Lektüre macht nicht nur wütend sondern auch dankbar. Dankbar dafür, dass ich in einem zivilisierten und modernen Land leben darf.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks