Maria Zybak Liebe Charlie

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Liebe Charlie“ von Maria Zybak

»Charlie, kannst du mich hören? Schaust du mir beim Schreiben zu? Ich kann nicht über dich sprechen, als ob du nicht zurückkommen würdest. Für mich bist du immer noch am Leben.« In sehr liebevollen Briefen an seine verlorene Tochter versucht Reg Thompson, den grausamen Schicksalsschlag zu bewältigen, der am 3. Dezember 2005 seine Familie getroffen hat. An jenem Tag wurde die 13-jährige Charlie im Bahnhof von Elsenham (Essex) von einem Schnellzug erfasst und auf der Stelle getötet. In diesen zu Herzen gehenden Briefen erzählt Reg seiner Tochter nun, wie ihr Tod die Familie in furchtbares Leid gestürzt hat, wie schwer es ihnen allen fällt, sich wieder dem Alltag zu stellen. Und so kämpft Reg gegen seine innere Leere an und füllt die Bindung zu seiner geliebten Tochter mit neuem Leben. Dieser ergreifende Schicksalsbericht ist ein wunderbares Trostbuch.

Stöbern in Biografie

Nachtlichter

Bekenntnis einer Selbstbefreiung auf Orkadisch - man liest sie mit Gewinn

Beust

'Suche Mann für meine Eltern'

Sehr amüsantes und kurzweiliges Buch, das trotz allem ein nachdenklich stimmendes Thema anschneidet. Absolut lesenswert!

Seehase1977

Penguin Bloom

Eine berührende Geschichte die wirklich passiert ist.

HannahsBooks

Der Lukas Rieger Code

Der Lukas Rieger Code

ArnoSchmitt

Schwarze Magnolie

Ein rührender und emotionaler Erfahrungsbericht!

Glitterbooklisa

Hass gelernt, Liebe erfahren

Ein hochaktuelles Buch und durch die persönliche Lebensgeschichte von Yassir Eric praktisch und tief berührend.

waldfee1959

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Liebe Charlie" von Maria Zybak

    Liebe Charlie

    Nady

    05. March 2013 um 13:31

    Rezension: »Charlie, kannst du mich hören? Schaust du mir beim Schreiben zu? Ich kann nicht über dich sprechen, als ob du nicht zurückkommen würdest. Für mich bist du immer noch am Leben.« In sehr liebevollen Briefen an seine verlorene Tochter versucht Reg Thompson, den grausamen Schicksalsschlag zu bewältigen, der am 3. Dezember 2005 seine Familie getroffen hat. An jenem Tag wurde die 13-jährige Charlie im Bahnhof von Elsenham (Essex) von einem Schnellzug erfasst und auf der Stelle getötet. In diesen zu Herzen gehenden Briefen erzählt Reg seiner Tochter nun, wie ihr Tod die Familie in furchtbares Leid gestürzt hat, wie schwer es ihnen allen fällt, sich wieder dem Alltag zu stellen. Und so kämpft Reg gegen seine innere Leere an und füllt die Bindung zu seiner geliebten Tochter mit neuem Leben. Dieser ergreifende Schicksalsbericht ist ein wunderbares Trostbuch. Meine Meinung: Das Buch hat mich sehr ergriffen. Die vier restlichen Familienmitgliedern versuchen auf ihre eigene Weise mit dem Verlust von Charlie umzugehen. Reg Thompson schreibt Briefe an seine Tochter und erzählt ihr darin, wie die Familie versucht weiterzuleben. In dem Buch sind echte Fotos von Charlie, ihren Brüdern und ihrer Eltern und das Gefühl, dass diese Menschen mit so einem Schicksalsschlag umgehen mussten und müssen geht schon sehr ans Herz.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks