Maria del Carmen Limberger Die Elfenapotheke - mit Kindern die Heilkraft der Pflanzen entdecken: Kurzgeschichten, Kräuterlexikon, Rezepte, Bastelanleitungen, Lieder und Spiele zum Thema Kräuterkunde

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Elfenapotheke - mit Kindern die Heilkraft der Pflanzen entdecken: Kurzgeschichten, Kräuterlexikon, Rezepte, Bastelanleitungen, Lieder und Spiele zum Thema Kräuterkunde“ von Maria del Carmen Limberger

Eine schöne Idee mit kindgerechten Illustrationen, doch nur für ältere Kinder geeignet.

— AnneEstermann

Kräuterkunde für die kleinsten

— Seelensplitter
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Elfenapotheke [Buchrezension]

    Die Elfenapotheke - mit Kindern die Heilkraft der Pflanzen entdecken: Kurzgeschichten, Kräuterlexikon, Rezepte, Bastelanleitungen, Lieder und Spiele zum Thema Kräuterkunde

    AnneEstermann

    17. November 2017 um 08:55

    Zum BuchAngelina und Rosalie sind zwei Elfen. Während sich die eine um die Pflanzen kümmert, kümmert sich die andere um die Tiere. Das beides in der Natur Hand in Hand geht, beweisen einige niedliche Geschichten zu Anfang des Buches. Dort in dem Buch stecken auch noch ein paar Basteltipps, Rezepte sowie Tipps für Eltern und Lehrer.Mein FazitAutorin und Illustratorin Maria del Carmen Limberger ist Pädagogin und hat Jahre lang einen Kindergarten geleitet, ehe sie sich mit der Idee von "Der Elfenapotheke" selbstständig gemacht hat und ihre Idee zu Papier brachte sowie 2009 veröffentlichte.Das Buch ist im Selbstverlag erschienen, mit kindgerechten Illustrationen. Persönlich fand ich die Rezepte wie auch die Basteltipps gut, wobei ich mir hier noch ein paar mehr Ideen gewünscht hätte. Da es sich aber um kein Lexikon handelt, muss ich die Idee hinter "Der Elfenapotheke" loben. Es ist durchaus ein lehrreiches Buch mit hübschen Illustrationen, welches ich meinem Kind zur gegebenen Zeit zum Lesen und Stöbern geben werde. Auch werde ich mit ihr die Kräuter und Blumen eingängig studieren. Jetzt ist sie allerdings noch etwas zu jung und ich möchte vermeiden, dass sie ähnlich aussehende Pflanzen probiert!Hinweis: Das Buch wurde mir von der Autorin zur Verfügung gestellt. Die Rezension sowie Bewertung des Buches widerspiegelt aber meine eigene Meinung und ist nicht von aussen beeinflusst worden.

    Mehr
  • Kräuterkunde schon für die kleinsten

    Die Elfenapotheke - mit Kindern die Heilkraft der Pflanzen entdecken: Kurzgeschichten, Kräuterlexikon, Rezepte, Bastelanleitungen, Lieder und Spiele zum Thema Kräuterkunde

    Seelensplitter

    16. October 2016 um 10:09

    Meine Meinung zum Kinderbuch:Die ElfenapothekeAufmerksamkeit und Erwartung:Diesen Punkt findet ihr auf meinem Blog :)Inhalt in meinen Worten:Die Elfenapotheke möchte drei Dinge mit auf den Weg geben.1) Kräuter sind gut und gesund - vor allem sollte man aber wirklich wissen über die Kräuter haben, denn manche können auch gefährlich werden, wenn man nicht weiß wie man sachkundig damit umgeht.2) Kräuter schmecken total gut - egal ob nun als Getränk oder auf das Brot. Und manche sind noch Gesundheitsfördernd.3) Wenn ihr Kräuter sammelt, dann nur soviel wie ihr auch wirklich braucht und lasst noch etwas stehen, damit es diese Kräuter immer geben kann.Aber nicht nur dass das Buch ermutigen möchte, sich wirklich mit den Kräutern auseinanderzusetzen. Es möchte auch noch erzählt werden. Denn es sind kleine Kurzgeschichten enthalten. Die sich alle mit den Kräutern auseinandersetzen und für was welches Kraut gut ist.Diese Mischung ermöglicht es auch, dass man dieses Buch Interaktiv erleben kann.Wie fand ich das Buch?Ich fand die Idee wirklich toll. Jedoch waren mir die kurzen Geschichten etwas zu kurz, und zu wenige, um wirklich tiefer in das Buch hinein zu steigen, ich hätte mir ein paar längere und allgemein mehr Geschichten in diesem Buch gewünscht.Andererseits haben dadurch die kleineren Kinder ab ca 3 Jahren auch schon etwas von diesem Buch, und können schon auf Streifzüge gehen, denn eigentlich werden nur heimische und sehr bekannte Pflanzen und Kräuter erklärt, An sich also wirklich keine schlechte Idee.Die Illustrationen im Buch fand ich schön anzusehen, jedoch ohne Vorwort hätte ich mich gewundert, dass die Zeichnungen sehr kindlich erscheinen. Andererseits kann ich mir vorstellen, dass es Kinder anziehen wird und ihnen Lust macht, selbst solche Bilder zu kreieren und sich mit den Feen weiter auseinander zu setzen.Ich hab auf jeden Fall nun Lust einen Pfefferminztee zu trinken.Empfehlung?Ich kann mir vorstellen, dass dieses Buch für Tagesmütter und auch Kindergärten interessant sein könnte, denn es werden gerade am Ende auch Tipps gegeben wie man mit Kräutern und Kindern zusammen schöne Dinge anstellen könnte.Für größere Kinder finde ich das Buch jedoch etwas zu kindlich und eventuell auch nicht ganz so spannend.Fazit:Ein Buch das bewusst machen möchte, das Kräuter an sich eine richtig tolle und dufte Sache ist, aber das auch Gefahr droht und man sorgfältig damit umgehen muss. Es vermittelt spielerisch den Ersten Kontakt mit Kräutern und wie man diese schmackhaft für Kinder machen kann.Sterne:Ich gebe dem Buch vier Sterne.

    Mehr
    • 2
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks