Maria del Carmen Tapia Hinter der Schwelle

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hinter der Schwelle“ von Maria del Carmen Tapia

Maria del Carmen Tapia bricht ihr Schweigen. Nahezu zwanzig Jahre lang war sie Mitglied im Opus Dei. Vier Jahre davon gehörte sie zum engsten Führungskreis des weiblichen Zweigs und erhielt täglich Anweisungen vom Gründer des Opus Dei, Monsenor Escriva de Balaguer. In ihrem überzeugenden Lebensbericht deckt sie schonungslos die Wahrheit über die römische Machtzentrale des Opus Dei auf. Detailliert und kritisch zugleich berichtet sie erstmalig vom weiblichen Zweig, von den Methoden der Anwerbung bis zu den Repressalien nach ihrem Austritt aus dem Opus Dei. Maria del Carmen Tapia ist es zu verdanken, daß die Praktiken dieser 'Heiligen Mafia' nun öffentlich bekannt sind: Ein ausgefeiltes System von Anschuldigungen und Demütigungen, das als Psychoterror wirken soll.

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen