Mariah Fredericks Alles nur ein Spiel?

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(3)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Alles nur ein Spiel?“ von Mariah Fredericks

"Die Realität wird überbewertet", findet die 15-jährige Judith. Denn Realität, das ist ihre ehemals beste Freundin, die nicht mehr mit ihr redet. Realität ist ihr Vater, der am anderen Ende des Landes lebt. Realität ist das, was an einem Sommerabend vor dem Haus 158 in der Seventy-first Street geschah.  Für Judith zählt inzwischen vor allem eins: das Fantasy-Rollenspiel, das sie online mit ein paar Leuten spielt, die sie nur als Ola die Hexe, Fester der Trunkenbold und Irgan der Krieger kennt. Denn in dieser Welt haben alle eine zweite Identität. Niemand weiß, wer der andere wirklich ist. Niemand kommt einem zu nahe.  Doch einer der Spieler hat es auf Judith abgesehen - und er ist ihr viel näher, als sie glaubt. Nahe genug, sie zu sehen, nahe genug, mit ihr zu reden. Nahe genug, um sie zu mögen.

Stöbern in Kinderbücher

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Henry Smart als Agent zwischen Nornen, Götter und Helden, witzig, actiongeladen, pfiffig und spannend bis zur letzten Seite

isabellepf

Miraculous - Die geheime Superheldin

Ein tolles Abenteuer für alle Fans der Serie und die, die es noch werden wollen.

NickyMohini

Die Zauberschneiderei (1). Leni und der Wunderfaden

Ein Wunderschönes Buch für Nähbegeisterte!

Diana182

Nickel und Horn

Eine nette Geschichte, deren Charaktere jedoch ausbaufähig sind

pantaubooks

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Witziger, erfrischender und spannender Comic-Roman mit Grusel-Faktor

Melli910

Der Rinder-Dieb

Spannung und Abenteuer mit Thabo und seinen Freunden

Angelika123

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen