Mariam Kühsel-Hussaini

 4.1 Sterne bei 8 Bewertungen
Autor von Gott im Reiskorn, Attentat auf Adam und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Mariam Kühsel-Hussaini

Gott im Reiskorn

Gott im Reiskorn

 (5)
Erschienen am 06.12.2011
Attentat auf Adam

Attentat auf Adam

 (2)
Erschienen am 27.08.2012
Abfahrt

Abfahrt

 (1)
Erschienen am 15.09.2011

Neue Rezensionen zu Mariam Kühsel-Hussaini

Neu
Knigaljubs avatar

Rezension zu "Gott im Reiskorn" von Mariam Kühsel-Hussaini

Poetische Schilderung des Orients
Knigaljubvor 4 Jahren

Dieses Buch hat mich hin- und hergerissen zwischen absoluter, tiefgehender Begeisterung (und Stellen, die ich mit mehr als fünf Sternen bewerten möchte) und leichtem Genervtsein aufgrund der sich wiederholenden, zum Teil übertrieben wirkenden Hochlobung der eigenen Herkunft und Familie. Letztlich überwog aber bei Weitem die Faszination über dieses ganz besondere Buch!

Mariam Kühsel-Hussaini hat auf jeden Fall eine ganz eigene Sprache, die die lyrische Begeisterung ihres Vaters widerspiegelt. Sie schafft es, alltägliche Situationen in wundervolle Worte zu verpacken, sie nimmt den Leser mit nach Afghanistan, in das Herkunftsland ihrer Eltern. Und sie schafft es, ihn eintauchen zu lassen in die orientalische Welt. Er nimmt - wie die Figur Jakob Benta - teil am Leben der alteingesessenen afghanischen Kalligraphenfamilie Hussaini, er ist fasziniert von der filigranen Kunst, die der Großvater fabriziert. Und er versteht den tiefen Verlust, den die Eltern erleiden, als das Land untergeht und sie fliehen müssen.

Auch, wenn ich manche Sätze als etwas zu sprachspielerisch empfand:
"Gott im Reiskorn" ist nicht nur wegen seiner außergewöhnlichen Sprache lesenswert, sondern auch, weil es das Verständnis der morgenländischen Kultur fördert und das Schicksal von Heimatvertriebenen näherbringt. Insgesamt ein wunderbares Buch.

Kommentieren0
48
Teilen
Claris avatar

Rezension zu "Attentat auf Adam" von Mariam Kühsel-Hussaini

Rezension zu "Attentat auf Adam" von Mariam Kühsel-Hussaini
Clarivor 6 Jahren

Adam allerdings war in eigener Mission hier in Jerusalem und ist bei einem Attentat verletzt worden.
In einer mystifizierenden Sprache meint man zu spüren, wie fragil Fragen des Glaubens zuweilen die Menschen bewegen.

Gespannt folgt man den Einlassungen der einzelnen Kapitel, die mit Sätzen aus den Rollen des Qumran überschrieben sind und sich an Kompositionen von Mozart anlehnen. Auf ein Fragment der Qumranrollen hatte es Adam bei seinem Besuch in Jerusalem abgesehen. Ein Zwischenhändler sollte es ihm übergeben. Bei diesem, dem Juden Daniel Seeliger, findet er Aufnahme und Gastfreundschaft. Im Gespräch zwischen den beiden Männern geht es u.a. um den Islam und das Christentum und den jüdischen Glauben. Es geht um ihre Verschiedenartigkeit und ihre Gemeinsamkeiten.

Die Tochter Seeligers, Nurit, wird zu einer beseligenden Liebeserfahrung für Adam, der früher Mitarbeiter beim Radio Vatikan war. In ihr findet er die Frau seines Herzens.

Die poetische Sprache der Autorin ist noch in Erinnerung durch ihren Roman „Gott im Reiskorn.“ Hier wiederholt sich ihre zarte Ausdruckweise in der Darlegung der tiefen Innerlichkeit der Gefühle zweier Männer, die sich als ehrenwerte Gegenüber erleben.

Wie die Autorin im Vorwort schreibt, ist dieses Buch „nicht für Menschen geeignet, die sich vor Schönheit und Seele, vor Wortrausch und Sprachfülle schützen wollen.“ In der Tat sind die Gefühlsausbrüche und tränenreichen Seelenergüsse nicht jedermanns Sache. Sätze wie “.. diese gegenseitige Hilfe, das packte nach Adams Herzen, schleuderte es in seinem Brustkorb umher...“S.148 oder“..ihre Küsse verwandelten sich in den Gesang Papagenas...“S. 150. Auch dieser Satz“ neben ihm schlummerte Nurit,die Schwanenschultern leicht hebend und senkend. Der Atem eines Vögelchens kam aus ihrer Brust.“ Das ist alles ein wenig viel und nahe am Kitsch.

Mariam Kühsel-Hussaini ist Nachfahrin einer hoch angesehenen afghanischen Familie. Sie bedient sich einer blumigen und poetischen Sprache, in der sie die Tradition ihrer Vorfahren hoch hält. Mit ihrem neuen Roman beschreibt sie eine Liebesgeschichte, die eingebettet ist in Glaubensfragen und in die von Anschlägen gekennzeichnete Stadt Jerusalem. Sie verbindet Aktualität mit der seelenvollen Liebesgeschichte und tief innerlich erlebten Glaubenfragen.

Mariam Kühsel-Hussaini lebt heute in Berlin.

Kommentieren0
9
Teilen
W

Rezension zu "Gott im Reiskorn" von Mariam Kühsel-Hussaini

Rezension zu "Gott im Reiskorn" von Mariam Kühsel-Hussaini
WinfriedStanzickvor 7 Jahren

Schon 2008 hat mich die Schriftstellerin Yasmine Ghata mit ihrem bei dem damals noch existierenden großen und traditionsreichen Verlag Ammann in Zürich erschienenen Roman „ Die Nacht der Kalligraphen“ (Taschenbuchausgabe bei Suhrkamp) auf einem türkisch-historischen Hintergrund mit der hohen, aber aussterbenden Kunst der Kalligraphie bekannt gemacht.

Der hoch gelobte Roman der in Kabul geborenen und in Deutschland aufgewachsenen Mariam Kühsel-Hussaini erzählt die lange und bewegte Geschichte ihrer Familie, einer Familie, die ihren Stammbaum bis zum Propheten Mohammed zurückverfolgen kann und in der seit Urzeiten die geistliche Kunst der Kalligraphie von Generation zu Generation weiter gegeben wird.

Auf dem Hintergrund einer Geschichte, die in ihrer Familie passiert ist , als sein in den fünfziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts einen Gast aus dem Okzident aufnimmt , den Kunsthistoriker Jakob Benta aus Berlin, spannt die Autorin in einer so selten zuvor gelesenen Weise den Bogen zwischen Orient und Okzident und leistet damit mehr zur Integration beider Kulturen als viele teure Programme.

Ein auch sprachlich mächtiges Debüt voller Poesie, das lange nachklingt im Leser.

Kommentieren0
12
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 11 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks