Marian De Smet French Summer

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(6)
(3)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „French Summer“ von Marian De Smet

"Der Stuhl auf der Autobahn? Das waren wir. Ich hatte noch gesagt, dass er nicht richtig festgemacht war, aber Tabby schnalzte bloß mit der Zunge und stieg ein." Ein roter VW Golf unterwegs in Frankreich. Darin zwei Jugendliche, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Während die spontane Tabby mit den grünen Haaren ohne Unterlass quasselt, ist Anhalter Eppo eher ein zurückhaltender Typ. Doch beide haben ein Geheimnis. Eppos Geheimnis heißt Maarten. Sein tougher älterer Pflegebruder, dessen verletzliche Seite niemand kannte, war zugleich sein bester Freund. Und für Eppo war er noch mehr. Kilometer um Kilometer legen Tabby und Eppo miteinander zurück und allmählich enthüllt sich, was sie so lange voreinander zu verbergen suchen. Eine berührende Sommergeschichte über Freundschaft, Liebe und Tod.

Ein tiefgründiges Buch, von dem ich nicht genau weiß was ich von ihm halten soll. Guter Schreibstil.

— Keri

Herrlicher Roadmovie

— Literaturwerkstatt-kreativ

Kurzweiliger Roman über zwei Menschen, die so einiges mit sich herumtragen und das Glück haben, aufeinander zu treffen. Sehr schön erzählt.

— Anke_Ackermann

Ein Roadtrip, der die ein oder andere Perle in sich versteckt!

— Seelensplitter

Stöbern in Jugendbücher

Shadow Dragon. Die falsche Prinzessin

Dramatisch! Fesselnd! Wahnsinnig spannend!!

federmaedchensfederland

Die Chroniken der Verbliebenen - Die Gabe der Auserwählten

Dieser Schreibstil ähnelt der Eleganz des Kleides. Die Handlung leider nur der Einseitigkeit des Hintergrundes.

Lenrradk

Die Spur der Bücher

Ein neues aufregendes Abenteuer zwischen den Seiten der Welt

Literalotte

Amrita. Am Ende beginnt der Anfang

Gute Moral, konnte mich sonst aber nicht fesseln. Anfangs indisch/persisch angehaucht passte die Bibliothek des Seins nicht in den Weltenbau

Buchverrueggt

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Ganz tolle, märchenhafte Geschichte

Lissy77

Soul Mates - Flüstern des Lichts

Seelenpartner mal ganz anders. Wunderschöne Geschichte um Freundschaft,Verrat und das Ying & Yang

HausmannChristiane

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sommer

    French Summer

    Seelensplitter

    30. March 2016 um 20:08

    Meine Meinung zum Jugendbuch: French Summer A Fucking Great Road TripErwartung und Aufmerksamkeit:Diesen Punkt findet ihr wie stets auf meinem Blog :)Inhalt in meinen Worten:Dieses Buch beherbergt das Leben. Ein Leben, dass nicht immer geduldig und gnädig ist, aber dafür spannend und auch gefühlsbetont sein kann.Tabby die kleine Quasselstrippe und Eppo der eher stille Typ treffen sich auf der Straße, sie muss einer Entscheidung entgegen fahren, er muss vor einem Schicksal fliehen. Doch wird das den beiden gelingen?Wie fand ich das gelesene?Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen, obwohl nicht wirklich viel passiert ist, so hat die Autorin doch eine Art mich festzuhalten, mich dazu zu bringen nicht los zu lassen, zu entdecken zu empfinden und vor allem eines mich überraschen.Wie ist das Buch geschrieben?Nicht wie ein typisches Jugendbuch, eher Lyrisch, tragisch, ein Lied dass auf der Zunge zergeht und im Herzen landet.Kurze prägnante Sätze, lange Gefühlsbetonte Sätze durchdringen die Kurzatmigkeit. Und zusammen ist es eine wunderschöne Symphonie.Geschichte:Tappy flieht, sie steht vor einer Entscheidung, die nicht nur ihr Leben bestimmt. Dabei schnappt sie sich das Auto von ihrem Freund und fährt von Niederlande nach Frankreich. Dazwischen nimmt sie Eppo auf, der seinen Bruder der doch der geliebte war, verloren hat. Der sein Herz nicht nach außen kehrt und doch Stück für Stück mich in seine Geschichte zieht, in seine Fassungslose, Traurige und doch unerschütterliche Treue entführt. Die Geschichte ist in seinen Worten, in seinen Begegnungen erzählt.Umso mehr Straßenkilometer die beiden zurück legen, umso mehr kommt man dahinter was in dieser Geschichte passiert. Und wie man Entscheidungen fällen und gleichzeitig erdulden muss.Eppo schmeißt mich förmlich in eiskaltes Wasser, denn wirklich eine Vorgeschichte gibt es nicht, ich stecke mit ihm neben Tappy im Auto, und Seite um Seite blicke ich tiefer in die Geschichte.Charaktere:Finde ich spannend gestrickt. Gerade die schwere und gleichzeitig die Leichtigkeit in den beiden Hauptfiguren fand ich klasse. Andere Charaktere leuchten kurz auf wie Sterne und verblassen dafür genauso schnell wieder.Das ist aber gerade in diesem Buch kein Problem. Denn eigentlich geht es wirklich nur um Tappy und Eppo.Spannung:Selten fesselt mich ein Buch so sehr, dass ich kein anderes Buch dazwischen weiter lese, und gerade dieses Buch schaffte es, obwohl es eher wie ein Streifzug in ein Leben von zwei Jugendlichen Menschen ist, ist es doch genial wie die Autorin auf jeder Seite Spannung auf die nächste Seite aufbaut.Hin und wieder gibt es Rückblicke in das Leben von Eppo und ein klein wenig in Tappys Geschichte.SPOILER!!!Themen im Buch:Schwangerschaft,Homosexualität,Verrat,Vertrauen,Mut,Gefühle,Liebe,Entscheidungen,...SPOILER ENDE!!!Empfehle ich euch die Geschichte?Ja! Wenn ich auch sagen muss, die Geschichte ist wie ein Sternenschweif, seht ihr ihn, seit ihr vielleicht so wie ich gefesselt, blinzelt ihr, kann er schnell wieder vergangen sein.Leichtigkeit und Schwermut in einem. Lebendigkeit und Sterben können nebeneinander realistisch stehen.Ich empfinde es vor allem faszinierend wie die Autorin mit Sprache spielen kann, mit wenigen Worten drückt sie gewaltsam aus, was vor sich geht.Fazit:Ein Sommerroman, der lohnt gelesen zu werden - obwohl er leicht wie eine Feder ist, steckt doch eine Schwermut wie ein Mühlenstein im Text.Sterne:Ich vergebe vier!

    Mehr
  • "Ich ruf Dich an, sobald ich alles auf die Reihe gekriegt habe"

    French Summer

    R_Manthey

    31. January 2016 um 16:36

    Eppo reist mit Rucksack und Zelt durch Frankreich. Er sucht nach einer Antwort auf eine Frage, die ihm das Leben durch einen harten Schlag gestellt hat. Und er kämpft mit Schuldgefühlen. Tabby hat sich mit dem roten Golf ihres Freundes aus dem Staub gemacht. Bei ihr hat sich das Schicksal noch nicht gemeldet. Sie muss jedoch über ein anderes entscheiden und befindet sich in einem Dilemma. Tabby trifft Eppo und nimmt ihn mit. Ihre gemeinsame Zeit hilft beiden auf ihrem Weg. Für den Leser verknüpfen sich in diesem "Road Trip" zwei Geschichten, in die er mehr oder weniger hineingestoßen wird. Während Tabbys Geschichte nicht ungewöhnlich erscheint, kämpft Eppo mit einer schon recht ungewöhnlichen Vergangenheit, einem seltsamen Elternhaus und einer tragischen Beziehung. Dieses Buch liest sich nicht schlecht. Man steigt irgendwo in die Geschichte ein, hört sie sich an und steigt dann wieder aus ihr aus. So als ob einem ein Fremder während einer Zugfahrt etwas Interessantes aus seinem Leben erzählt. Es beschäftigt eine Weile, und dann vergisst man es eben wieder. Unterhaltsam und sonderbar, aber nicht so tiefgreifend, dass man sich davon nicht lösen kann.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks