Marian Keyes Anybody Out There?. Erdbeermond, englische Ausgabe

(18)

Lovelybooks Bewertung

  • 30 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(9)
(7)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Anybody Out There?. Erdbeermond, englische Ausgabe“ von Marian Keyes

Anna Walsh is officially a wreck. She's covered in bandages and she's lying in her parents' Good Front Room dreaming of leaving Dublin and getting back to New York, to her friends, to the most fabulous job in the world - and most of all, back to her husband, Aiden. But her family have other ideas. And, Aiden seems unwilling to get in touch.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Anybody Out There?. Erdbeermond, englische Ausgabe" von Marian Keyes

    Anybody Out There?. Erdbeermond, englische Ausgabe
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    11. January 2009 um 12:53

    Mich hat dieses Buch sehr gefesselt. Konnte es oft nur schwer aus der Hand legen. Dieses Buch konnte mich innerhalb von Minuten vom Lachen zum Weinen bringen. Die Gefühlsentwicklung und -veränderung, die die Hauptfigur in diesem Buch durchmacht ist einfach ergreifend und mitreißend.
    Ich finde dieses Werk sehr gelungen.

  • Rezension zu "Anybody Out There?. Erdbeermond, englische Ausgabe" von Marian Keyes

    Anybody Out There?. Erdbeermond, englische Ausgabe
    JuliaO

    JuliaO

    10. December 2008 um 22:47

    Anna, die vierte der Walsh-Töchter, lässt sich nach einem schlimmen Autounfall im Kreise ihrer liebenswert-verrückten Familie aufpäppeln. Erst als ihre Wunden so weit verheilt sind, kann sie sich langsam dem ganzen Ausmaß des Unglücks stellen: Ihr Mann Aidan ist bei dem Unfall umgekommen. Vorsichtig tastet sie sich in ihr früheres Leben in New York zurück - in einem anrührenden und zugleich doch urkomischen Parforceritt durch die Verrücktheiten des Alltags: Denn wie soll man in einer Séance Kontakt zum Verstorbenen aufnehmen, wenn nebenan die Laienbauchtanzgruppe und der Altdamengesangsverein proben? Wie soll man sich mit seiner besten Freundin austauschen, wenn diese sich gerade in einen Super-Macho verliebt? Wie mit der Schwester, wenn diese als Privatdetektivin ausgerechnet für Mr. Big arbeitet - den Dubliner Gangsterboss, der zutiefst darunter leidet, dass jeder ihn auf "Sex and the City" anspricht? Und doch gelingt es Anna schließlich, nicht nur das Leben wiederzuentdecken, sondern sogar die Liebe ... Nicht der typische "locker flockige" Frauenroman, sondern gemixt mit ernsten Themen.

    Mehr