Marian Keyes The Mystery of Mercy Close

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „The Mystery of Mercy Close“ von Marian Keyes

Helen Walsh doesn't believe in fear - it's just a thing invented by men to get all the money and good jobs - and yet she's sinking. Her work as a Private Investigator has dried up, her flat has been repossessed and now some old demons have resurfaced.

Brilliant and hilarious through the amazingly bleak description of depression.

— dempster
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der Höhepunkt war Watermelon; seit damals....

    The Mystery of Mercy Close

    viennababs

    25. January 2014 um 18:51

    Der Höhepunkt war Watermelon; seit damals hat sich Marian Keyes scheinbar vorgenommen, ins ambitioniert- anspruchsvolle Fach zu wechseln. Was ich schade finde. Und, kritisch bemerkt: was sie einfach nicht ideal erfüllen kann mit ihrem Schreibstil. Sie ist prädestiniert zur Unterhaltungsliteratur, das kann sie perfekt. Sie war für mich früher, ähnlich wie Kinsella, die ideale Vertreterin der "Leichten Kost". Aber irgendwie ist in den neueren Büchern der Wurm drin: Die Themen zu hochgesteckt, zu traurig, insgesamt deprimierend. In diesem Buch hier befindet sich auch die Protagonistin, Helen, in einer schweren Depression. Außerdem versucht sie, als Dedektivin ein Rätsel zu lösen. Aber so richtig hebt das Buch nicht ab. Ich hatte es mir voller Freude in London gekauft - werde es jetzt wohl aber zum Second Hand Laden geben. Schade. Kann das Buch beim besten Willen nicht empfehlen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks