Mariana Zapata

 4 Sterne bei 59 Bewertungen

Alle Bücher von Mariana Zapata

Cover des Buches Mit dem Herz durch die Wand (ISBN:9783736304529)

Mit dem Herz durch die Wand

 (44)
Erschienen am 21.07.2017
Cover des Buches The Wall of Winnipeg and Me (ISBN:9780990429241)

The Wall of Winnipeg and Me

 (4)
Erschienen am 01.03.2016
Cover des Buches Kulti (ISBN:9780990429210)

Kulti

 (3)
Erschienen am 11.04.2015
Cover des Buches Lingus (ISBN:B013M3IUSU)

Lingus

 (3)
Erschienen am 07.08.2015
Cover des Buches Dear Aaron (ISBN:B071X1NSV8)

Dear Aaron

 (3)
Erschienen am 10.06.2017
Cover des Buches Luna and the Lie (English Edition) (ISBN:B07LBMPK54)

Luna and the Lie (English Edition)

 (1)
Erschienen am 12.12.2018
Cover des Buches Wait For It (ISBN:9780990429258)

Wait For It

 (1)
Erschienen am 06.12.2016

Neue Rezensionen zu Mariana Zapata

Neu

Rezension zu "Mit dem Herz durch die Wand" von Mariana Zapata

Sehr zäh
Steffi_the_bookwormvor 5 Monaten

Ich hatte schon viel von der Autorin gehört und auch ein Buch empfohlen bekommen, daher war ich sehr gespannt auf mein erstes Buch von Mariana Zapata.

Leider muss ich jedoch sagen, dass mir "Mit dem Herz durch die Wand" so gar nicht zugesagt hat. Schon zu Beginn hatte ich den Eindruck, dass sich die Geschichte sehr in die Länge zieht und das hat sich im Verlaufe des Buches leider auch nicht gegeben. Ich bin zwar auch kein Fan von "instalove", aber die Entwicklung der Beziehung zwischen Vanessa und Aiden war mir einfach zu zäh und langgezogen. Für mich war auch keine Chemie zwischen den Charakteren, kein Prickeln was einen mitfiebern lässt. Dies hat das Buch für mich leider zu einer sehr langweiligen Angelegenheit gemacht und ich war am Ende einfach nur froh fertig zu sein.

Auch die Charaktere selbst konnten mich einfach nicht überzeugen. Sie hatten leider nichts, was mich begeistert hat oder die beiden zu etwas besonderem gemacht hat.

Der Schreibstil an sich war prinzipiell ok, aber wie gesagt war die Handlung zu sehr in die Länge gezogen. Das Buch hätte gut 100 Seiten weniger haben können, vielleicht wäre dadurch ein wenig mehr Spannung in die Geschichte gekommen.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Mit dem Herz durch die Wand" von Mariana Zapata

Sehr enttäuschend.
LaLeona56vor 6 Monaten

Um ehrlich zu sein, musste ich zwei Tage Abstand gewinnen, bevor ich die Rezension schrieb. Beim Lesen habe ich ich zu sehr aufgeregt und da hätte ich Dinge geschrieben, die vielleicht zu gemein gewesen wären.
Dennoch muss ich sagen, dass es mich nicht überzeugen konnte. Die Idee fand ich gut, habe schon ähnliches gelesen und auch der Schreibstil hat mir an sich gefallen, aber es gab so viel, was mir einfachh nicht gefallen hat.
Fangen wir damit an, dass ich die Beziehung zwischen Vanessa und Aiden nie verstanden habe, auch die spätere Anziehung wirkte auch mich gekünstelt und habe ich ihnen - oder eher Vanessa, denn das Buch ist nur aus ihrer Sicht beschrieben - nie abgekauft. Die haben immer nur als Mitbewohner zusamme gelebt, sich selten gesehen. Da war Vanessas Beziehung zu Aidens Teamkollegen und Mitbewohner intensiver.  Zudem hat Aiden im ganzen Buch kaum mit ihr gesprochen, sie wenn oft gekränkt - und sie war immer seeeehr schnell gekränkt und verdammt lange nachtragend - oder ihr selten die Antwort gegeben, die sie haben wollte. Natürlich hat er zum Schluss hin mehr gesprochen und sich auch irgendwann mal für sie eingesetzt, aber wenn das und ein, zwei Lächeln reichen, um sich zu verlieben, schön. Aber dann ist mir das einfach nicht authentisch genug rüber gekommen.
Allen voran fand ich den Grund für die Scheinehe eh seltsam. Zwar läuft Aidens Visum bald ab, aber er ist ein berühmter Football-Spieler. Wenn er sich einfach mal um einen weiteren Vertrag gekümmert hätte, hätte er sich die Ehe sparen können und zudem hätte er mit seinem Geld und seinem Namen die Einbürgerung viel schneller schaffen können als andere.
Auch die Streits der beiden waren soooo langatmig und es gab immer so viele Wiederholungen, das Buch hätte um einiges kürzer sein können, wenn das nicht so dermaßen in die Länge gezogen wäre. Dann wäre es auch nicht so anstrengend gewesen, es zu lesen.
Auch fand ich die Geschäftsbeziehung von Aiden zu seinem Manager Trevor eher seltsam, der Mann arbeitet schließlich für Aiden, aber Aiden geht nie ans Telefon, wenn dieser anruft und wenn Trevor mal da war, dann hat er immer entgegen Aidens Wünschen gehandelt und wie er mit ihm gesprochen hat, da hätte ich ihn schon tausend mal gefeuert. Immerhin standen Aiden als der beste Spieler der Liga jawohl ein paar Türen offen.
Dann hat Vanessa auch immer betont, wie nah sie ihrer besten Freundin steht, die auch als eine der wenigen von der Scheinehe wusste, aber dass sie letztlich wirklich geheiratet haben, hat sie ihr nicht verraten. Selbst, als die Presse es wusste, hat sie ihr nichts gesagt und risikiert, dass sie es über andere erfährt... Okay... tolle beste Freundin???
Und ja, sie hatte eine beschissene Kindheit und auch Aidens Kindheit war nicht so toll, aber selbst das habe ich besonders bei Vanessa als total übertrieben empfunden. Ihre Mutter hat in den Schwangerschaften ihrer älteren Schwestern getrunken und nun sind alle drei Soziopathinnen?
Ihr merkt, das Buch hat mich nicht überzeugt. Bin mir nicht sicher, ob ich von der Autorin nochmal was lese. Sehr schade. 

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Kulti" von Mariana Zapata

Mariana Zapata - Queen of the Slow Burn Romances
Anni1291vor einem Jahr


OK, first things first. every time Kulti called her "Schnecke" I cringed. Because that's not really a term of endearment in Germany. There are, as far as I can remember, only two types of guys that would call someone "Schnecke". Type one: a friend teasing you, in the way that guys tease their female friends with weird nicknames (mostly while drunk - another one of those would be Torte, which means cake). It is however not meant in a serious way and it is not used adoringly. It's a joke about the 2nd group of guys. Those being weirdos in a bar that think women are beneath them, or men looking for a quick hook-up who don't really respect women. Only douchbags use "Schnecke". It's degrading - justthink about what snails are? They are small, slimy creatures that nobody wants in their garden and that destroy all the plants. So yeah.. if someone called me Schnecke, apart from said male friends that use it as a joke to make fun of creepy guys, you know the type, I'd look at them and walk away feeling weirded-out and would probably look slightly disgusted as well - like wtf. So yeah, I cringed whenever I heard that. 

Otherwise, Mariana Zapata remains to be the queen of slow burns. However, I get why everyone complained that "The Wall of Winnipeg and Me" (which I read first) was exactly the same as this. It is. But that was fine with me. the only thing that bugs me about both books is that the guy remains silent for most of the book and we don't really get to know them. I just wished Kulti would at least talk to her somewhat. I don't think it's okay to forgive someone that easily if that person continues to treat you like crap over and over again. It's not okay. he's a dick, okay. At least give the heroin some more backbone and let her be angry and not be soothed immediately by his (slightly) apologetic behaviour (if that even happens and the whole thing isn't just brushed aside because it was due to miscommunication - well duh, the guy doesn't talk. At all.). 
Apart from that I did enjoy the story quite a lot. it was funny and light hearted and I did like Sal, she's a great character. she does speak her mind a lot I just wished she would stand up for herself and against Kulti a bit more often. However, I don't think this really reads as a romance. To me it felt more like a book about friendship that turned into love. But maybe that's just me.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 110 Bibliotheken

auf 36 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks