Neuer Beitrag

TheissVerlag

vor 2 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Als Sophie Dorothea von Württemberg (1759 – 1828) im Alter von knapp 17 Jahren den einzigen Sohn Katharinas der Großen heiratete und den Namen Maria Fjodorowna erhielt, konnte sie nicht ahnen, dass ein Leben voller Schicksalsschläge vor ihr lag…

 

Liebe Bücherfreunde,

taucht mit  uns ein in die Welt von Prinzessin „Dortel“ und begleitet sie auf ihrem Weg als Kaiserin von Russland. Schicksalsschläge gab es viele:  Fünf ihrer zehn Kinder starben vor ihr. Kaiser Paul I., ihr Mann, wurde 1801 ermordet, seinen Tod hat sie nie verwunden. Ihr Sohn Alexander führte jahrelang Krieg gegen Napoleon, ihr Sohn Nikolaus begann seine Regierung mit der Niederschlagung eines Aufstandes und ihre Töchter, die sie mit europäischen Fürsten verheiratet hatte, wurden in der Fremde nicht immer glücklich.

Marianna Butenschön erzählt in ihrem Buch „Maria, Kaiserin von Russland“ den Werdegang von Sophie Dorothea von Württemberg  sehr  einfühlsam und verwebt das persönliche Schicksal Marias mit den dramatischen politischen Ereignissen ihrer Zeit.

Neugierig geworden? Dann bewerbt Euch bis zum 05. Mai für unsere Leserunde und beantwortet in ein paar kleinen, kreativen Zeilen die Frage: Mit welcher historischen Persönlichkeit würdest du gerne eine Tasse Tee (wahlweise natürlich auch Kaffee) trinken und warum?

Zu gewinnen gibt es 10 nagelneue Leseexemplare – wir sind gespannt auf Eure Antworten!

Die glücklichen Gewinner werden von uns per PN benachrichtigt. Bei Fragen stehen wir Euch selbstverständlich zur Verfügung – gebt uns einfach Bescheid :-) 

Wir freuen uns auf eine spannende Leserunde! Natürlich sind auch alle LeserInnen mit eigenem Exemplar herzlich eingeladen!

Liebe Grüße,

Euer Theiss-Team

Autor: Marianna Butenschön
Buch: Maria, Kaiserin von Russland

Tigerbaer

vor 2 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Maria, Kaiserin von Russland...definitiv eine historische Persönlichkeit von der ich noch nicht viel bzw. eigentlich noch gar nichts gelesen habe. Ich glaube, dass sollte ich nachholen ;-)

Hm, mit welcher historischen Persönlichkeit würde ich gerne mal eine Tasse Tee trinken? Da fallen mir spontan einige Herrschaften ein, allen voran mit der Schwiegermutter von Maria, Katharina der Großen. Die Frau hätte bestimmt einiges zu erzählen. Mit Queen Viktoria von England wäre ein Kaffekränzchen sicherlich auch spannend oder mit Napoleon Bonaparte und Kaiserin Josefine...ich kann mich gar nicht entscheiden ;-)

seschat

vor 2 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ich würde gern einmal mit Friedrich II. von Preußen einen Kaffee trinken, weil ich ihn für seine Zähigkeit und seinen visionären Geist bewundere. Man denke nur an seinen Ausspruch "Jeder soll nach seiner Fasson selig werden". Zudem würde ich gern mal zeitgenössisch ausstaffiert mit ihm in einem seiner Schlösser zusammensitzen, wobei er eher die männliche Gesellschaft bevorzugt haben soll. Was ich besonders spannend finde, sind seine sog. "Kaffeeriecher", die möchte ich auf jeden Fall mal kennen lernen.

PS: Ich würde mich sehr freuen, mehr über Kaiserin Maria zu erfahren. Die Bücher des Theiss-Verlags sind einfach spitze!

Beiträge danach
260 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Tigerbaer

vor 2 Jahren

Kap. 14: "Unsere Zarin ist überaus umgänglich"
Beitrag einblenden

irismaria schreibt:
Ich kenne mich in dieser Zeit nur sehr wenig aus. Mir sind es fast zu viele Informationen, aber ich lese einfach drüber weg. Andere, die mehr in der Materie stehen, werden da vermutlich mehr mitnehmen.

Das geht mir ähnlich. Mir sind es stellenweise echt zu viele Details bzw. ganz viel sagt mir auch nichts.

Tigerbaer

vor 2 Jahren

Kap. 15: "Aufrecht wie ein junges Mädchen"
Beitrag einblenden

Buchgespenst schreibt:
Da fragt man sich doch wirklich, was damals das bessere Los war: Fürstenhaus oder einfaches Volk. Vielleicht kann man sagen, dass man als Hochwohlgeboren wenigstens nicht hungern musste?

Lach, das ist sicher kein falscher Punkt ;-)

Tigerbaer

vor 2 Jahren

Kap. 15: "Aufrecht wie ein junges Mädchen"
Beitrag einblenden

Ein LovelyBooks-Nutzer schreibt:
Diese unklare Nachfolgeregelung. Schon seltsam.

Ich habe es - ehrlich gesagt - nicht wirklich verstanden.

Tigerbaer

vor 2 Jahren

Kap. 16: "Im Oktober erkrankte Großmama"
Beitrag einblenden

Buchgespenst schreibt:
Ewig schade, dass alle Briefe und Tagebücher Marias so konsequent verbrannt wurden. Anderseits: ob sie die Revolutions- und Kriegszeiten danach überstanden hätten, ist auch fraglich.

Das habe ich auch schon mehrfach gedacht. Vielleicht würde der Rückblick heute dann ganz anders ausfallen.

Tigerbaer

vor 2 Jahren

Kap. 16: "Im Oktober erkrankte Großmama"
Beitrag einblenden

irismaria schreibt:
Man merkt es leider an mehreren Stellen, dass das Schicksal der kleinen Leute oder auch Kriegstote für die da oben keine große Rolle spielten.

Stimmt, das scheinen nur so "Randnotizen" im täglichen Allerlei gewesen zu sein. So kommt es einem zumindest manchmal vor.

Tigerbaer

vor 2 Jahren

"Wie geht's meinem lieben Pawlowsk?"
Beitrag einblenden

TochterAlice schreibt:
Maria und Pawlowsk - das war ein Bund fürs Leben und so war es nur schlüssig und ein sehr guter Schachzug der Autorin, das Buch mit einer Darstellung des Schicksals von Pawlowsk in der Nach-Maria-Zeit enden zu lassen.

Ein schöner runder Bogen, der das Ganze abschließt.

Tigerbaer

vor 2 Jahren

Fazit & Rezension
Beitrag einblenden

So, jetzt kommt die Leseschnecke auch mal endlich über die Ziellinie gekrochen. Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte und eine große Entschuldigung, weil ich so unglaublich lange dafür gebraucht habe. Das Buch war hochinteressant, aber auch sehr schwierig bzw. zeitaufwändig im Lesen für mich.

Hier kommen meine Rezensionslinks:
http://www.lovelybooks.de/autor/Marianna-Butensch%C3%B6n/Maria-Kaiserin-von-Russland-1156972720-w/rezension/1168511097/

http://wasliestdu.de/rezension/maria-kaiserin-von-russland

http://www.thalia.de/shop/home/artikeldetails/maria_kaiserin_von_russland/marianna_butenschoen/ISBN3-8062-3047-1/ID41036636.html?jumpId=2810265#reviewsCustomer

Bei Amazon ist das Ganze auch zu finden. Auf www.schmitt-hahn.de muss die Rezi noch freigeschaltet werden.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks