Marianne Elliott Zen Under Fire: How I Found Peace in the Midst of War

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Zen Under Fire: How I Found Peace in the Midst of War“ von Marianne Elliott

Zen Under Fire One woman's fight to deliver peace and eliminate bloodshed in the midst of one of the most notorious conflicts of our time In the tradition of Dear Zari and Barefoot in Baghdad, Zen Under Fire lays bare the struggles of a war-torn region from a uniquely female perspective. Marianne Elliott must defuse situations before they lead to widespread bloodshed, despite the shattering effect that the high- Full description

Bewegendes und nachdenklich machendes Buch, bei dem ich mir oft gesagt habe: "Es ist kein Roman, es ist Realität."

— Regenblumen
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Erfahrungen einer UN-Menschenrechtsbeobachterin

    Zen Under Fire: How I Found Peace in the Midst of War

    Regenblumen

    03. April 2014 um 12:02

    Marianne Elliot erzählt in ihrem Buch „Zen under fire: How I found Peace in the Midst of War“ von ihrem Aufenthalt als UN-Menschenrechtsbeobachterin in Afghanistan. Sie beschreibt nicht nur die Situation und die Lage der Menschen, die ihr in dem Land begegnen, sondern berichtet auch von ihren persönlichen Reaktionen darauf. „Zen under fire“ ist eine intensive und tiefgründige Lektüre. Ich selbst habe mich bisher nicht so intensiv mit der Lage in Afghanistan und den alltäglichen Herausforderungen in diesem Land beschäftigt. Marianne Elliot hat mir jedoch ein eindrucksvolles Bild vermittelt. Sie macht die Bewohner und ihre Geschichten sichtbar, wobei sie stets offen und ohne Schuldzuweisungen erzählt. Kritische Fragen stellt sie dennoch. Da das Buch eine neue Perspektive eröffnet, macht es nachdenklich und stößt eigene Reflektionen an. Außerdem stellt Marianne Elliot heraus, wie wichtig Selbstfürsorge für das eigene Wohlergehen – nicht nur in Kriegssituationen – ist. Mich hat das Buch zum Reflektieren angeregt, während des Lesens war ich oft tiefbewegt. Leicht verdaulich ist „Zen under fire“ nicht, es lohnt sich aber trotzdem dieses Buch zu lesen und sich mit diesen schwierigen Themen zu befassen. Es hat vielleicht auch gerade deshalb Potenzial ein Lieblingsbuch zu werden. Das Buch ist auch auf Deutsch verfügbar. Der Titel der deutschen Ausgabe lautet: „Mit dem Herzen einer Kriegerin: Mut und Mitgefühl in Afghanistan“.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks