Marianne Fredriksson Lillemors Rätsel

(23)

Lovelybooks Bewertung

  • 27 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(5)
(9)
(9)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lillemors Rätsel“ von Marianne Fredriksson

Es ist Frühling in Östergötland, und Lillemor fährt für ein Paar Tage in das alte Ferienhaus ihrer Familie. Beim ersten Waldspaziergang schlägt ihre Hochstimmung jäh in Entsetzen um, als sie unter einer alten Fichte die Leiche einer jungen Frau findet. Schockiert stellt sie fest, dass die Tote wie ein jüngeres Abbild ihrer Selbst aussieht. Die Suche nach dem Geheimnis der unbekannten Toten wird für Lillemor mehr und mehr zu einer Suche nach ihrer eigenen Geschichte.

'Lillemors Rätsel' ist ein spannendes Märchen unserer Zeit über die Last verdrängter Erinnerungen und alter Schuldgefühle, in dem die Jagd nach dem Mörder nur einer von vielen dramatischen Höhepunkten ist.

Die Kombi Griechenland und Schweden bringt rätselhafte Geschichten zutage.

— LottiLiest

Stöbern in Romane

Die Stille zwischen Himmel und Meer

mich hat das Buch emotional mitgenommen an die Nordsee

Kuhtipp

In einem anderen Licht

Dunkle Schatten der Vergangenheit fallen auf Dorothea Sartorius

Bellis-Perennis

Der Wasserdieb

Eine Geschichte um Machtkampf und Kourptheit

Arietta

Und Marx stand still in Darwins Garten

Vielversprechender Titel, enttäuschender Inhalt

Schizothekare

Der Klang der verborgenen Räume

Ein starkes Debüt über zwei Frauen, welche sich so ähnlich sind und doch unterschiedlicher nicht leben könnten!

RoteZora

Das Haus ohne Männer

Es brummt im Bienenstock - und das Leben ist einfach immer wieder überraschen. Liebe hat so viele Gesichter!

MissStrawberry

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Lillemors Rätsel

    Lillemors Rätsel

    odenwaldcollies

    19. August 2013 um 22:06

    Ich bin bei diesem Buch ebenfalls etwas zweigeteilt: einerseits war die Geschichte flüssig zu lesen und hat mir bis über die Hälfte des Buches auch gut gefallen. Es stimmt, es kamen schon einige Zufälle zusammen, aber das hat mich anfangs nicht so gestört, da mich der Erzählstil dafür entschädigt hat. Aber die zweite Hälfte des Buches fand ich dann doch recht anstrengend und unnötig in die Länge gezogen: Lillemors Gedanken konnte ich hier nicht mehr wirklich nachvollziehen. Und auch mir wurde sie zunehmend unsympathischer. Ich empfand sie dann auch als egozentrisch und ziemlich anstrengend.

    Mehr
  • Rezension zu "Lillemors Rätsel" von Marianne Fredriksson

    Lillemors Rätsel

    Chrisu

    18. July 2010 um 16:02

    Lillemor findet beim Spazierengehen eine tote Frau, die das jüngere Abbild ihrer selbst ist. Sie macht sich auf den Weg um herauszufinden, wer diese Frau ist und begibt sich dadurch auf die Suche nach sich selbst. Ich fand das Buch super geschrieben. Die Gefühle der Menschen wurden gut dargestellt, die Rückblendung auf ihre Kindheit und der jetzige Zustand wurden treffend geschrieben. Manchmal hat sich das ganze ein bisschen verwirrend angehört, aber wenn man sich in so einen Zustand hineinführen läßt, kann man es besser annehmen.

    Mehr
  • Rezension zu "Lillemors Rätsel" von Marianne Fredriksson

    Lillemors Rätsel

    Bokmask

    31. August 2008 um 14:41

    Meine Meinung: Lillemor, zweifache Mutter und erfolgreiche Journalistin findet in einem Wäldchen nahe ihres Sommerhauses in Östergotland eine weibliche Leiche, die ihr verblüffent ähnlich sieht. Auf Grund der ähnlichkeit ist Lillemor überzeugt das es sich um keinen Zufall handelt und es eine Verbindung zu ihr geben muss. Bei ihrer suche nach dieser Verbindung gerät Lillemor immer mehr in ihre eigene verdrängte Familiengesichte hinein. Die Polizisten finden eine Spur die direkt nach Griechenland führt, wo in einem Bergdorf eine Freundin von Lillemor lebt. Wo noch andere Wertvorstellungen herrschen als in dem aufgeklärten Schweden. Wo der Mann noch das Sagen hat und der Aberglaube regiert. Lillemors Suche nach sich selbst und ihre Suche nach der Geschichte dieser jungen Frau verweben sich immer mehr, so daß Lillemor schließlich die Grenze zwischen sich und der Toten nicht mehr ziehen kann. Ist sie jetzt verrückt? Diese sehr spannende Geschichte über Drama, Schuldgefühle und Kindheitserinnerungen ist sehr ausgeklügelt geschrieben, so das einem die eigentliche Suche nach dem Täter kaum mehr interresiert. Das Ende war eine richtige Überraschung für mich!! Ich kann auch die dies Buch nur empfehlen !!

    Mehr
  • Rezension zu "Lillemors Rätsel" von Marianne Fredriksson

    Lillemors Rätsel

    joresa

    22. May 2007 um 00:11

    Für mich sind die Bücher von M.F. immer wieder eine Lesefreude pur. Auch dieses konnte ich nicht weglegen. Obwohl eigentlich ein Krimistoff ist es doch ein typischer Fredriksson-roman. Hier trifft sie ein bischen auf einen Wallander. Europaübergreifende Zufallsbegegnungen, wie sie das Leben ja doch oft schreibt ,spielen genauso eine Rolle, wie übersinnliche Kräfte. Wer gern in die tiefen Seelen der Romanhelden blickt - Helden, die du und ich sein können, der sollte M.F. lesen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks