Marianne Holberg

 3,9 Sterne bei 445 Bewertungen

Lebenslauf

Marianne Holberg studierte Germanistik und Geschichte und arbeitete als Lehrerin in Deutschland sowie in den Niederlanden. Seit 1994 ist sie als freiberufliche Übersetzerin aus dem Niederländischen tätig. Zu ihrem Spektrum gehören ebenso Romane und Kinder- und Jugendbücher wie Sachbücher. Marianne Holberg ist Mitglied im Verband deutschsprachiger Übersetzer literarischer und wissenschaftlicher Werke, VdÜ, und lebt in Berlin. 

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Die Seele (ISBN: 9783825153847)

Die Seele

Neu erschienen am 14.02.2024 als Buch bei Urachhaus.

Alle Bücher von Marianne Holberg

Neue Rezensionen zu Marianne Holberg

Cover des Buches Die schwarzen Vögel (ISBN: 9783492960335)
E

Rezension zu "Die schwarzen Vögel" von Maarten 't Hart

Krimi mit integriertem Beziehungsdrama
ETocvor 4 Monaten

Die schwarzen Vögel handelt von Thomas, einem Pharmakologen eines Tierforschungslabors, der durch den unerfüllten Kinderwunsch seiner Frau zunehmend unter Druck gerät. Er flüchtet sich in eine angehende Affäre mit Jenny, die nach einem Treffen mit ihm spurlos verschwindet. Thomas gerät daraufhin unter Mordverdacht und seine Ehefrau begibt sich mit auf Spurensuche.

Zum einen entwickelt der Krimi eine gewisse Spannung, zum anderen nimmt auch das Beziehungsdrama zwischen Thomas und seiner Frau eine gewisse Dramaturgie an. Die Dialoge wirken jedoch sehr konstruiert, obwohl die Handlung spannend bleibt.
Vor allem Liebhaber der klassischen Musik kommen durch verschiedene Anspielungen auf Verdi und Schumann auf ihre Kosten.

Cover des Buches Das Wüten der ganzen Welt, m. Audio-CD (ISBN: 9783716022993)
SabineRosenbergers avatar

Rezension zu "Das Wüten der ganzen Welt, m. Audio-CD" von Marianne Holberg

Ein tollkühn konstruiertes Geflecht aus Emotion, Historie, Moral und Verbrechen
SabineRosenbergervor einem Jahr

"Unterwegs aber, da wo er übernachtete, trat der Herr ihm entgegen und suchte ihn zu töten." Dieser Satz leitet die wahnwitzige Geschichte des Komponisten Alexander Goudveyl ein, der als Sohn eines Lumpenhändlers in einem kleinen südholländischen Städtchen aufwächst, und dieser Satz ist es auch, der den Jungen immer wieder verfolgen und ihn in Angst und Schrecken versetzen wird.

Die Familie stammt nicht aus der Gegend, sondern ist zugezogen. Der Vater, ein fanatisch gläubiger Mensch, grämt sich, dass es hier, anders als in Rotterdam, nicht die Glaubensgemeinschaft gibt, der er dort angehörte. Die Eltern sind sehr sparsam und drehen jeden Pfennig dreimal rum. Alexander wird von Mitschülern und anderen Kindern gemobbt, der pädophile Dorfpolizist sucht Alexanders Nähe und wird übergriffig. In einem alten Lagerhaus entdeckt Alexander einen verstimmten und eingestaubten Flügel sowie ein deutsches Lehrbuch, mit dem er sich selbst das Klavierspielen beibringt.

Eines Tages wird, während Alexander am Flügel sitzt und spielt, nur wenige Meter von ihm entfernt der Dorfpolizist erschossen. Der Junge spielt weiter und sieht des Mörders Augen, das restliche Gesicht ist von einem Schal bedeckt. Von nun an lebt Alexander in der ständigen Angst vor dem Mörder, der seiner Ansicht nach bestimmt eines Tages wiederkommen wird, um sich des unliebsamen Zeugen zu entledigen.

In atemberaubenden Bildern schildert Maarten 't Hart das Leben und die Ängste des heranwachsenden Kindes. Durch seine raffinierte Erzählweise werden die Hintergründe, die zu dem Mord führten, stückweise preisgegeben und ab und zu gibt es auch einen kleinen Ausblick, der erahnen lässt, wie die Dinge möglicherweise zusammenhängen könnten. Ganz nebenbei vermittelt der Autor ein sehr authentisches Bild des damaligen sehr moralisch geprägten Lebens auf dem holländischen Lande und wie beiläufig erfährt der Leser auch interessante geschichtliche Begebenheiten.

Natürlich verrate ich hier nicht, wie die Geschichte ausgeht, aber eines möchte ich ganz klar sagen: Dieses Buch ist sowohl vom Plot als auch von der Ausführung und Emotionalität her auf jeden Fall sehr empfehlenswert und, verglichen mit dem, was man sonst so als Krimi lesen kann, wohltuend anders.

Cover des Buches Das Wüten der ganzen Welt (ISBN: 9783492272766)
Calipsos avatar

Rezension zu "Das Wüten der ganzen Welt" von Maarten 't Hart

Ein Krimi der besonderen Art
Calipsovor einem Jahr

Ein Krimi der besonderen Art mit einem überraschendem Ende. In einer Kleinstadt Idylle geschieht ein Mord den ein kleiner Junge gesehen hat. Er hat Angst auch erschossen zu werden und flieht in die Musik. Das Buch ist sehr stark geprägt von klassischer Musik und von den vielen Bibelversen. Der Mord an sich spielt nur am Rande eine Rolle. Wenn man nicht daran denkt das es ein Kriminalroman ist, dann ist es ein lesenswertes Buch.

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 585 Bibliotheken

auf 31 Merkzettel

von 7 Leser*innen aktuell gelesen

von 1 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks