Marianne Kaindl Sechs Katzen und ein Todesfall

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sechs Katzen und ein Todesfall“ von Marianne Kaindl

Das Frauchen verhaftet, der Futternapf leer – und das alles wegen diesem aufgeblasenen Erfolgsguru Franz Frummelmann, den – absurder Gedanke! – Frauchen umgebracht haben soll.
Vergiftet, mit Methanol.
Katze Coco ist nicht so sehr überzeugt davon, dass die beiden ermittelnden Kommissare der Aufgabe gewachsen sind und beschließt: „Ich werde selbst ermitteln“.

Zur Unterstützung engagiert sie ihre Katzen-Mitbewohner Maxi, Purzel, Merlin, Percy und Goldie. Denn sie selber ist zwar schön, klug und selbstbewusst (findet sie, zu Recht), aber sie ist erst ein Jahr alt, noch unerfahren in den Windungen der Kriminalistik und außerdem etwas abgelenkt durch ihre Liebe zu Kater Felix von schräg gegenüber.

Dass so ein Leben als Privatdetektivin ganz schön gefährlich werden kann, das entdeckt sie spätestens dann, als sie bei der Recherche in der Frummelmann GmbH, dem Unternehmen des Ermordeten, einem vietnamesischen Koch zur Vorspeisen-Zubereitung übergeben werden soll…

Katze Coco klärt ihren ersten Mordfall und plaudert munter aus ihrem Leben. Ein absolutes Lesevergnügen, nicht nur für Katzenfreunde!

— HeikeWo

Toll erzählter Krimi mit sehr liebenswerten Detektiven auf 4 Pfoten. Unbedingt lesenswert!

— Marianne451

Stöbern in Romane

Drei Tage und ein Leben

Beklemmend und mit überraschenden Wendungen. Psychologisch sehr interessant.

Wiebke_Schmidt-Reyer

Wie der Wind und das Meer

Sehr schöne Liebesgeschichte :)

LimitLess

Die Hauptstadt

Sehr unterhaltsame Blicke hinter die Kulissen der EU-Kommissionen

elfriede4

Das Geräusch der Dinge, die beginnen

Ein Buch voller Poesie, dessen wahre Geschichte erst zwischen den Zeilen zu lesen ist.

tardy

Der Weihnachtswald

eine wunderbar märchenhafte Weihnachtsgeschichte die ans Herz geht

knusperfuchs

Macadam oder Das Mädchen von Nr. 12

Ein wahres Lesevergnügen!

Kathleen1974

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Katzen sind die besseren Ermittler!

    Sechs Katzen und ein Todesfall

    NiliBine70

    23. September 2017 um 11:12

    Inhalt: Es war einmal.... so fangen alle Märchen an. Doch wir sind hier nicht im Märchen. Das stellen auch Goldie, Maxi, Purzel, Merlin, Percy und nicht zuletzt die kleine Coco fest. Auf einmal ist das Frauchen verhaftet, die Futternäpfe gähnend leer und es kümmert sich niemand um sie! Da ist doch was oberfaul! Und tatsächlich, Rebekka, das Frauchen der 6 ungewöhnlichen Katzen, wird verdächtigt, ihren Ex-Mann, Franz Frummelmann, vergiftet zu haben und sitzt in Untersuchungshaft. Unvorstellbar! Und genauso sehen das die Katzen auch und Coco motiviert sie alle, die Unschuld von Frauchen zu beweisen. Mit allen möglichen und für uns Menschen auch schon mal unmöglichen Methoden und Hilfsmitteln. Leider begibt sich die vorwitzige Coco auch schon mal sehr in Gefahr und wäre ohne ihre Mitkatzen wahrlich aufgeschmissen. Das Leben einer Privatermittlerin ist kein Zuckerschlecken. Erst recht nicht, wenn ein vietnamesischer Koch sie als Vorspeise zubereiten will... Meine Meinung: Katzen sind die besseren Ermittler! Wer mich kennt, der weiß, dass ich gerne mal wirklich harte Kost lese, blutig, mit Psychopathen etc. Aaaber, wer mich kennt, der weiß auch, dass ich Katzen liebe! Nicht nur meinen Walleemann, sondern generell haben es mir diese Zauberwesen mit dem weichen Fell und den scharfen Krallen angetan. Und gerne greife ich auch zu Büchern mit Katzen. Da geht mir das Herz auf! Ja, ich habe auch die Felidae-Romane verschlungen, aber das ist was ganz anderes. Hier haben wir es mit einem Team von zauberhaften Katzen mit ganz unterschiedlichen Talenten zu tun. Und alleine das lässt es ganz gewaltig „menscheln“ zwischen den Samtpfoten. Und man kann da gerne auch mal Parallelen ziehen oder sich etwas zu Herzen nehmen! Finde ich ja eh, dass wir uns von den Katzen ruhig mal was abucken können! Ich will auch gar nicht allzu viel zum Inhalt sagen, das solltet Ihr Euch selbst erlesen, wenn Ihr Euch drauf einlasst. Es ist wirklich eine ganz süße Geschichte mit einem echten Kriminalfall, den die Samtpfoten bravourös auflösen und sich verflucht geschickt auch im Umgang mit modernster Technik zeigen. Chapeau! ;-) Der Stil der Autorin ist schön flüssig und leicht zu lesen und der kätzische Touch ist einfach entzückend und hat mich das ein ums andere Mal schmunzeln lassen :) Wer natürlich knallharte Action sucht, ist hier grundverkehrt. Diese Geschichte rund um Coco und ihre Mitermittlerkatzen ist eher dazu gedacht, sich fallen zu lassen, abzuschalten, in eine ganz andere Welt zu tauchen und einfach zu genießen und sich ein Lächeln ins Gesicht zaubern zu lassen. Kurz gesagt, es ist ein schönes Buch, mit wunderschönen Helden, den Katzen, die uns Menschen noch was vormachen ;-) Bevor ich es vergesse, ein gewisses Augenmerk möchte ich noch auf das Cover richten. Die Augen, die einem prägnant direkt ins Auge fallen, sind ebenfalls wunderschön und die niedlichen Katzen am unteren Rand wirken durch den schwarzen Hintergrund auch sehr schön und leuchten geradezu. Ich finde, ein sehr „beredtes“ Bild :) Fazit: Ein süßer Katzen-Krimi mit ungewöhnlichen Helden, die ungewöhnliche Hilfsmittel nutzen. Bewertung: 5 von 5 Nilpferden Danke an Marianne Kaindl für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars! © Sabine Kettschau/Niliversum

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks