Leserpreis 2018
Neuer Beitrag

MISHY

vor 3 Monaten

Holy Pot - Michael Schmidt

Ehrlich gesagt, fand ich es in dieser Geschichte ziemlich schade, dass Paula als eine so oberflächliche Person dargestellt wurde. Außerdem fand ich es mindestens genau so verstörend, dass sie "zwei Herren dienen" musste. Mir ist unklar, warum Frauen oft als sehr oberflächlich dargestellt werden, liebend gerne mit jedem x-beliebigen Mann flirten und warum ihre Aufgaben (bzw. Aufträge) immer scheitern.
Außerdem wurde Paula als Blondine oder zumindest mit einer blonden Frisur dargestellt, am Bild hat sie aber schwarze, kurz rasierte Haare.

storyteller

vor 3 Monaten

Holy Pot - Michael Schmidt
@MISHY

Interessant wie unterschiedlich die Wahrnehmungen sind. Ich war komplett überrascht, was der Autor aus dem Bild gemacht hat. Ich fand die Idee, dass die in meinen Augen völlig durchschnittliche Frau zu einer gerissenen Ganovin wurde, die ihre (künstlich erzeugten) Reize einzusetzen versteht.
Und eigentlich wäre der Coup ja auch gelungen, wäre da nicht der Goldene Reiter.
An den Storys von diesem Autor gefällt mit immer sehr gut, dass er Musik mit einbaut. Oft möchte ich Stücke auflegen, die ich schon lange nicht mehr gehört habe, wenn ich seine Storys lese.

AHAKA

vor 3 Monaten

Holy Pot - Michael Schmidt

Mir ist es wie dir gegangen, Marianne, ich war überrascht, was aus dem Bild in der Geschichte geworden ist. Genial. Ich fühlte mich aus irgendeinem Grund an "Jupiter Ascending" erinnert. Sehr unterhaltsame Geschichte.

storyteller

vor 3 Monaten

Holy Pot - Michael Schmidt
@AHAKA

Eine ganze Weile wollte ich dem ganzen Buch den Titel geben. Holy Pot!
Aber dann kamen immer mehr Geschichten, die nicht zu diesem Titel gepasst hätten.

Frederic_Brake

vor 3 Monaten

Holy Pot - Michael Schmidt

Fast typisch Michael Schmidt. Fast, weil ich die Geschichte mag. Normalerweise können Michael und ich gegenseitig unseren Geschichten wenig abgewinnen. Netter Cameo. :D
Paula ist nicht oberflächlich dargestellt. Ihre Zielsetzung ist klar, und bei der Erreichung dieses Zieles sind tiefere Emotionen hinderlich. Professionalität vs. Emotionalität. Etwas unglaubwürdig war die Prognosefähigkeit des Goldenen Reiters, weil sie deus ex daherkam. Ansonsten eine runde Sache.

MichaelSchmidt

vor 3 Monaten

Holy Pot - Michael Schmidt
Beitrag einblenden

MISHY schreibt:
Ehrlich gesagt, fand ich es in dieser Geschichte ziemlich schade, dass Paula als eine so oberflächliche Person dargestellt wurde. Außerdem fand ich es mindestens genau so verstörend, dass sie "zwei Herren dienen" musste. Mir ist unklar, warum Frauen oft als sehr oberflächlich dargestellt werden, liebend gerne mit jedem x-beliebigen Mann flirten und warum ihre Aufgaben (bzw. Aufträge) immer scheitern. Außerdem wurde Paula als Blondine oder zumindest mit einer blonden Frisur dargestellt, am Bild hat sie aber schwarze, kurz rasierte Haare.

Paula ist ein wenig die Persiflage eines männlichen Agenten. Wo er mit Kampfkraft brilliert, setzt sie ihren Charme ein, wenn er eine als Uhr getarnte Waffe nutzt, nimmt sie den Lippenstift, wo er die Frauen wegschmelzen lässt, macht sie das mit den Männern. Den ersten Herren dem sie "dient", fühlt sie sich genauso überlegen wie er sich ihr überlegen fühlt, denke, das erkennt man an der Anfangsszene . Das sie am Goldenen Reiter scheitert ist schon vielen passiert und wird auch noch vielen weiteren passieren, aber sie plant ja schon, ihn zu hintergehen, wie ihren eigenen Auftraggeber, das kann man ja am Ende der Geschichte erahnen. Zwischendurch nutzt sie ihre körperliche Attraktivität, um die "oberflächlichen" Männer an der Nase herumzuführen.
Ich finde sie jetzt nicht so oberflächlich. Auch wenn ich den Begriff absichtlich am Ende verwendet habe, ist es aber eigentlich so, das sie keinem Herr wirklich dient und stattdessen ihre eigenen Pläne hat, das kann man glaube ich auch erkennen und wird ja auch am Ende der Geschichte so erwähnt.
James Bond hat ja übrigens auch einen Chef dem er dient (und dazu seinem Land). Bin mir nicht sicher, warum das jetzt bei Paula schlimm ist.

Paula ist ja blond und schwarz. Natürlich ist sie erst im Galactic Pot Healer der Audrey Hepburn Verschnitt und in da weiche ich vom Bild ab, da hat sich leider die Geschichte ein wenig selbstständig gemacht.

MichaelSchmidt

vor 3 Monaten

Holy Pot - Michael Schmidt
Beitrag einblenden

Frederic_Brake schreibt:
Fast typisch Michael Schmidt. Fast, weil ich die Geschichte mag. Normalerweise können Michael und ich gegenseitig unseren Geschichten wenig abgewinnen. Netter Cameo. :D Paula ist nicht oberflächlich dargestellt. Ihre Zielsetzung ist klar, und bei der Erreichung dieses Zieles sind tiefere Emotionen hinderlich. Professionalität vs. Emotionalität. Etwas unglaubwürdig war die Prognosefähigkeit des Goldenen Reiters, weil sie deus ex daherkam. Ansonsten eine runde Sache.

Danke sehr. Freut mich das sie gefallen hat. Die Prognosefähigkeit ist in der Vorgängergeschichte Galactic Pot Healer erwähnt, daher habe ich die hier nicht vorbereitet. Sorry.

Gamone

vor 3 Monaten

Holy Pot - Michael Schmidt

Es gibt sie doch noch, Geschichten ohne erhobenen Zeigefinger ;-)
Wer hat Diane denn durch den Sprachkurs geprügelt? Sonne klare Aussprache hat dat Weib ja normalaweise nich!

Wo kann man den Vorgänger denn finden?

storyteller

vor 3 Monaten

Holy Pot - Michael Schmidt
@Gamone

Ich habe Michael freie Wahl gelassen. In dem Moment, wo es seine Gastdarstellerin ist, darf er auch entscheiden, wie sie spricht.
Der Vorgänger ist in "Das Alien tanzt Kasatschok"

MichaelSchmidt

vor 3 Monaten

Holy Pot - Michael Schmidt

@Gamone
Bitte schön:
http://defms.blogspot.com/2018/06/galactic-pot-healer.html?m=1

Gabriele_Behrend1

vor 3 Monaten

Holy Pot - Michael Schmidt

Eine flotte Geschichte um einen großen Coup. Frau macht auf Frauchen um die Männerwelt auszutricksen, die sich vor so viel Weiblichkeit nicht retten kann und behält dabei doch ihr Rückgrat. Fein!

Frank1

vor 3 Monaten

Holy Pot - Michael Schmidt
Beitrag einblenden

Diese SciFi-Krimi-Komödie gefällt mir. Dass die Prota nicht ganz dem Bild entspricht, ist mir auch aufgefallen.

wie kam der Pot eigentlich in ihr Raumschiff? Hatte sie den nicht dem Mittelsmann übergeben?

MichaelSchmidt

vor 3 Monaten

Holy Pot - Michael Schmidt
Beitrag einblenden

Frank1 schreibt:
Diese SciFi-Krimi-Komödie gefällt mir. Dass die Prota nicht ganz dem Bild entspricht, ist mir auch aufgefallen. wie kam der Pot eigentlich in ihr Raumschiff? Hatte sie den nicht dem Mittelsmann übergeben?

Der Pot wurde von Special One dort platziert, das hatte ich aber nicht extra erwähnt.

kingofmusic

vor 3 Monaten

Holy Pot - Michael Schmidt
Beitrag einblenden

Schöne und teils brüllend komische Reminiszenz an Film und Musik und die Faszination, die vom Heiligen Gral ausgeht. Das dazugehörige Bild fand ich jetzt allerdings nicht so stark wie die davor; ich hatte auch Schwierigkeiten, den Text in Bezug zum Bild zu bringen…Schön, wenn auch kurz, war der Auftritt von Diane Dirt, die alte Ruhrpottkodderschnauze *g*.

storyteller

vor 3 Monaten

Holy Pot - Michael Schmidt
Beitrag einblenden
@kingofmusic

Den Bezug zum Bild sehe ich schon, hätte allerdings nie gedacht, dass Michael aus der Durchschnittsfrau eine gerissene Agentin macht.

DJFranzen

vor 3 Monaten

Holy Pot - Michael Schmidt
Beitrag einblenden

Hahahahaha ... :D
Ich habe selten so viel Spaß bei einer Kurzgeschchte gehabt! Wie da die ... "hormongesteuerten" Typen an der Nase rumgeführt werden, finde ich klasse.
Wenn ich nicht gewusst hätte, dass der Titel von einem Mann ist, hätte ich auf eine Autorin getippt. Aber so war mein Lachen noch herzhafter.
Ich habe die Geschichte gestern abend gelesen, werde sie aber heute nochmal lesen, einfach weil ich dann mehr auf Details achten möchte. Beim ersten Lesen ging die mir nämlich einfach durch wie kühles Wasser, weil sie sehr gut geschrieben ist. Da lief das Kopfkino, mein Grinsen wurde immer breiter ... ein Pageturner mit kleinem Umfang
Ich werde dann nochmal etwas zu der Story schreiben.
Und das ist dann eine Premiere für mich, eine KG so schnell ein zweites Mal zu lesen :)

MichaelSchmidt

vor 3 Monaten

Holy Pot - Michael Schmidt
@DJFranzen

Hey, Danke, das hört man doch ausgesprochen gerne!

DJFranzen

vor 2 Monaten

Holy Pot - Michael Schmidt
Beitrag einblenden

Da bin ich wieder :)
Hat leider etwas gedauert, da wir renovieren und ich mit der Orthese am Knöchel nicht der schnellste bin.
Auch beim zweiten Lesen hat mir die Story sehr großen Spaß bereitet *freu* Das ist sehr selten, erst recht in so kurzem Abstand. Da gibt es nichts zu rütteln, ich finde sie, wie auch schon einige andere Geschichten in diesem wundervollen Buch, sehr preisverdächtig.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.