Parasitengeflüster: Fiese SF-Storys

von Marianne Labisch und Sven Klöpping
4,5 Sterne bei11 Bewertungen
Parasitengeflüster: Fiese SF-Storys
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Traubenbaers avatar

Sehr unterhaltsam!

Tariqnazars avatar

Eine schöne Geschichtensammlung, die in vielfältiger und unterhaltsamer Weise zum Nachdenken anregt.

Alle 11 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Parasitengeflüster: Fiese SF-Storys"

Jeder weiß, was ein Parasit ist. Wir hassen es, von Stechmücken gequält zu werden, und finden Blutegel oder Bandwürmer ekelig. Was wäre, wenn die Natur vorgesehen hat, dass diese elenden Schmarotzer mit uns kommunizieren? Und wie würden wir reagieren? Genau diesen Fragen gehen die Autoren dieses Buches nach. Hier liest man von Parasiten im All, im Wasser, in den GPS-Daten, ... wobei nicht alle sichtbar sind. Eine Stimme haben sie allerdings alle. Mal ist diese Stimme einschmeichelnd und behauptet, die Invasion diene nur dem Schutz des Wirtes, ein anderes Mal droht sie und dann wieder erteilt sie Befehle. Es sind spannende, humorvolle, überraschende Geschichten dabei. Eins ist auf jeden Fall gewiss: Langeweile kommt keine auf. Der Inhalt: Wer nichts wird, wird Wirt! - Vorwort Tom Turtschi: Turnaround Arno Endler: The Extinction of Beloved Parasites Julia Annina Jorges: Erstbesiedlung Michael Edelbrock: Das Kreischen Bettina Ferbus: Stimmen Diane Dirt: Faktor H Melanie Ulrike Junge: Pik Detlef Klewer: Hunger Achim Stößer: Schmarotzer Thomas Föller: Kopfkino Daniela Herbst: Stan Thomas Heidemann: Crink Stefanie Uhrig: Ferngesteuert Katherine Mahr: Countrysongs zum Trost Tobias Reckermann: Der Sektor Marie Jagst: Aufklärungsmission Thekla Kraußeneck: Zweisamkeit Carmen Wedeland: Schmetterlinge im Bauch Hildegard Schaefer: Parasitengeflüster Robert Friedrich von Cube: Splitbrain Uwe Post: Geringeltes Gewürm Vitae Das Titelbild stammt von Galax Acheronian.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783743837003
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:255 Seiten
Verlag:BookRix
Erscheinungsdatum:19.10.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne5
  • 4 Sterne6
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Traubenbaers avatar
    Traubenbaervor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Sehr unterhaltsam!
    Rezension für "Parasitengeflüster"

    "Parasitengeflüster" von Marianne Labisch und Sven Klöpping (Hg.) ist eine Anthologie mit Kurzgeschichten aus dem Sciencefiction und Fantasybereich.
    Wie der Titel schon erahnen lässt, drehen sich alle Kurzgeschichten dieses Buchs, um Parasiten. Doch obwohl das Grundthema gleich ist, könnten die Geschichten nicht unterschiedlicher sein:Manche von den Parasiten kommen eher witzig daher, andere sind eine echte Plage. Aber alle haben eins gemeinsam: Sie bevölkern die Menschen. Dabei werden einige von ihnen als eine Gefahr für ihren Wirt beschrieben, während andere eher eine Bereicherung sind. Auch bei ihrem Ursprung waren die Autoren kreativ: Es gibt Schmarotzer, die vom Mensch selbst erschaffen wurden, aus dem Weltall stammen und vom Computer direkt auf den User übertragen werden.
    Die Anthologie beinhaltet eine breitgefächerte Mischung aus Kurzgeschichten. Keine Geschichte gleicht der anderen, weswegen das Lesen nicht langweilig wird. Zudem ist so für jeden Lesergeschmack was dabei. 

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    Doreen_Klauss avatar
    Doreen_Klausvor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Parasiten sind doch fiese kleine Biester. Denkt man zumindest. Das es auch Andere gibt liest man hier.
    Gelungene Mischung

    Laut Definition ist ein Parasit eine Bakterien-, Pflanzen- oder Tierart, die ihre Nahrung von anderen Lebewesen nimmt und sich vorübergehend oder dauerhaft an oder in deren Körper aufhält. Meist wird der Begriff heute abwertend und negativ verwendet, ein Parasit ist etwas oder jemand, der auf Kosten anderer lebt, sich bereichert und Vorteile verschafft, eben ein Schmarotzer. Im Tierreich oft etwas das man eklig findet und mit dem man lieber nicht in Berührung kommen möchte, Ratten, Läuse, Zecken werden oft mit dieser Bezeichnung bedacht.


    Um Parasiten im vielfältigsten Sinne geht es in den vorliegenden 21 Kurzgeschichten von verschiedenen Autoren. Es gibt welche, die von anderen Planeten kommen um die Menschheit zu versklaven. Welche die wir selbst im Labor gezüchtet haben, welche die im Computer entstanden sind und nun die Technik gegen ihre Schöpfer einsetzen. Welche die sich von unseren Hormonen ernähren, welche die ihrem Wirt Superkräfte verleihen, welche die ihm das Überleben auf einem verseuchten Planeten ermöglichen. Welche die den Menschen zu willenlosen Marionetten machen und als Attentäter missbrauchen, welche die unsere besten Seiten zum Vorschein bringen, welche die wir mögen, welche mit denen wir kommunizieren, welche die uns in den Wahnsinn treiben oder welche für die wir die Parasiten sind und nun gilt es den Planeten vor uns zu schützen.


    Jeder Autor hat sich dem Thema auf ganz eigene Weise genähert und es  in seinem Stil umgesetzt. Das einem dabei vielleicht nicht alle Geschichten gleichermaßen gefallen, liegt schon fast in der Natur der Sache und empfinde ich in diesem Fall auch nicht als schlimm. 
    Das Lesen hat großen Spaß gemacht. Das Buch verbindet verschiedene Genre und Schreibstile, bietet Anlass zum Lachen, Gruseln, Nachdenken, Staunen und Philosophieren. Für jeden Lesertyp ist etwas dabei und jeder wird sicher seine Lieblingsgeschichte finden. Von einigen der Autoren wird man später sicher auch noch andere Sachen lesen.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Tariqnazars avatar
    Tariqnazarvor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Eine schöne Geschichtensammlung, die in vielfältiger und unterhaltsamer Weise zum Nachdenken anregt.
    Diese Stimme im Kopf...

    Parasitengeflüster - eine bunte Sammlung, in der der Mensch nie den alleinigen Protagonisten verkörpert.


    21 Geschichten spielen mit diversen Szenarien, in denen die Auseinandersetzung zwischen Wirt und Parasit das Kernthema darstellt.
    Ob schamlose Schmarotzer oder sympathische Symbionten - die "Mitbewohner" treten in mannigfaltiger Gestalt auf. Auch ist nicht immer von vornherein klar, wer denn eigentlich der "Besiedelte" ist...
    Die zahlreichen Ideen und Ansätze, mit denen die Autoren sich der Thematik annehmen, machen das Buch in jedem Fall lesenswert. Auch wenn naturgemäß nicht jeder Leser an allen Geschichten Gefallen finden wird, so sorgt gerade das breitgefächerte Spektrum dafür, dass am Ende doch für jeden etwas dabei ist.
    Ob eher ernsthaft und nachdenklich, oder lieber humorvoll und verrückt; ob klassische Sci-Fi mit Aliens und Raumschiffen, oder eher wissenschaftliche Fiktion im alltäglichen Sinne - alle Genres und Settings bis hin zu Splatter-Horror und Erotik sind vertreten.
    Gerade die Vielseitigkeit macht diese Anthologie auch für "Nicht-Sci-Fi-Fans" interessant. Letztlich geht es gar nicht so sehr um Wissenschaft und Technik, sondern mehr um uns Menschen selbst und unseren Platz in diesem Universum.

    Fazit: Ein schönes Buch, das in vielfältiger und unterhaltsamer Weise zum Nachdenken anregt.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    FusselFelixs avatar
    FusselFelixvor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Eine interessante Sammlung toller Kurzgeschichten.
    Parasitengeflüster vom feinsten

    Der Titel wird dem Buch gerecht, es sind so einige sehr fiese Storys dabei. Dabei geht es nicht in jeder Geschichte um die fiesen Parasiten, denn auch Parasiten können mal ganz unterschiedlich sein. 


    In einer Sammlung von Kurzgeschichten ist es nicht immer leicht alle Geschmäcker zu treffen. Doch bei den meisten dieser Storys war ich selbst begeistert. Vor allem gefiel mir zwischendurch auch dieser leichte Drahtseilakt, so dass man nicht mit Genauigkeit sagen konnte ob die Protagonisten den nun "befallen" waren oder sich dies nur einbilden.


    Es ist interessant, wie verschieden die Geschichten und Sichtweisen auf ein einziges Thema sein können. Und was sich die Autoren da aus den Fingern gesaugt haben. Bei einigen war ich schon fast traurig, dass es sich nur um eine Kurzgeschichte handelt, da einfach potenzial für einen ganzen Roman in der kleinen Geschichte steckt.


    Es gab nicht viele Geschichten die mich nicht wirklich angesprochen haben. Die meisten konnten mich voll überzeugen und als Sci-Fi Fan bin ich auch voll auf meine Kosten gekommen. Auch der Ekel-, Psycho- und Horrorfaktor kam in einigen der Geschichten nicht zu knapp. Von daher gibt es von mir auch die vollen 5 Sterne. Eine sehr schöne Sammlung, mit der man gerade als Sci-Fi Fan seinen Spaß haben wird.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    kingofmusics avatar
    kingofmusicvor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Fies, aber gut *g*
    Fies, aber gut *g*

    Marianne Labisch hat mich schon vor gut zwei Jahren als Herausgeberin mit der Geschichtensammlung „Was geschah im Hotel California?“ gut unterhalten. Nun hat sie gemeinsam mit Sven Klöpping die Anthologie „Parasitengeflüster“ mit 21 Geschichten veröffentlicht.


    „Fiese SF-Storys“ heißt es weiter im Titel. Und in der Tat gibt es einige sehr fiese Parasiten, die ihre Wirte in den Wahnsinn und nicht selten auch in den Tod treiben. Dann gibt es jedoch auch welche, die einfach nur „nett“ sein wollen und ihren Wirten helfen, wieder andere lassen den Menschen (sprich Leser) in einen Spiegel schauen und man sieht, dass (nicht nur) die Tierwelt den Menschen weit voraus ist.


    Neben (splatterartigen) Horrorszenarien, die einen vor Schreck erschaudern lassen und einer Story, die man nur versteht, wenn man die dort genannten und zitierten Filme kennt, gibt es aber auch nachdenklich stimmende, sinnliche (im Sinne von erotisch-romantisch) und urkomische Storys in dieser Sammlung.


    Nicht jede Story konnte mich begeistern, was aber bei so einer Anthologie nicht verwunderlich ist – jeder der Autorinnen und Autoren hat ihren/seinen ganz eigenen Erzählstil und eine Message, die rüber- und beim Leser ankommen soll. Da der Großteil der Storys gut bis sehr gut ist, kann ich eine unbedingte Leseempfehlung aussprechen für all jene, die sich in die Welt der Parasiten und auf ferne Planeten entführen lassen wollen.

    Kommentare: 2
    59
    Teilen
    Marakkarams avatar
    Marakkaramvor 9 Monaten
    Die Parasiten kommen....

    ...in einer bunten Mischung!

    Schickt dies an alle eure Kontakte, Netzwerke und so weiter. Es ist wichtig, dass ihr diesen Text versteht und begreift, dass unserer menschlichen Rasse die Vernichtung droht. Womit soll ich anfangen. Ich weiß nicht, wie viel Zeit mir nnoch bleibt. ES hat beschlossen mich zu töten.

    21 oftmals fiese, manchmal eklige, aber auch augenzwinkernd humorvolle Geschichten, rund um Parasiten aller Form und Arten. Ob sie im Navi stecken, im Kopf oder auf dem Körper - ob sie den Menschen benutzen, ihn heilen oder töten; eins haben sie alle gemeinsam: sie brauchen Ihren Wirt.

    in diese Sammlung haben es eine bunte Mischung an, großteils Sci-Fi-Geschichten geschafft, die nicht nur einen hohen Unterhaltungswert haben, sondern auch so manches Mal zum Nachdenken anregen. Was wäre wenn.....

    Wie in allen Bänden dieser Art, gibt es Ideen und Schreibstile, die einem persönlich mehr und andere, die einem halt weniger zusagen.
    Hier fand ich die Mischung insgesamt recht ausgewogen.

    Fazit: Lasst euch überraschen vom Artenreichtum der Parasiten und ihren Wirten.

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    rewarenis avatar
    rewarenivor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Vorsicht vor Stimmen im Kopf, denn es könnte ein Parasit sein.
    Achtung, die Parasiten sind unterwegs!

    Marianne Labisch und ihr Mitherausgeber Sven Klöpping haben in der Science-Fiction Anthologie ,, Parasitengeflüster´´ 21 Kurzgeschichten von verschiedenen Autoren und Autorinnen herausgegeben, die sich alle mit mehr oder weniger freundlichen Parasiten beschäftigen.

    Manche von ihnen haben ,,ihren´´ Wirt bereits gefunden und kommunizieren mit ihm, doch nicht immer ist die einschmeichelnde und scheinbar hilfsbereite Stimme im Kopf so freundlich wie sie tut.

    Andere wiederum leben im All und setzen alles daran, die alleinige Herrschaft zu übernehmen.

    Aber es gibt auch wirklich nette Parasiten, die versuchen eine Symbiose mit ihrem Wirt einzugehen, da sie nur gemeinsam überleben können.

    Dass man bei so vielen Geschichten nicht alle gleich gut finden kann ist logisch, aber man kann sich seine Favoriten aus einer großen Auswahl heraussuchen.

    Man findet reine SF Story´s die im Weltall spielen genauso wie humorvolle und  witzige ,, Alltagsgeschichten´´. Manche überraschen wirklich ob deren originellen, emotionalen und spannenden Ideen und manchmal darf man sich sogar auch ein wenig ekeln.

    Das witzige Cover, das einen Parasiten mit seinem ,,armen Wirt´´ zeigt, lädt direkt ein die Geschichten aus der Welt der SF zu lesen.

    Kommentieren0
    13
    Teilen
    M
    MaschaHvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Parasiten mal anders
    Parasiten mal anders


    Diese kleine Sammlung von SF-Geschichten ist wirklich sehr abwechslungsreich. Für jeden Geschmack ist etwas dabei und die sind ja bekanntlich sehr verschieden. So verschieden sind auch die Geschichten, dementsprechend auch der Schreibstil der verschiedenen Autoren. Einige Geschichten ähneln sich etwas, trotzdem ist jede ein Fall für sich. Bei vielen muss man sich ekeln, bei anderen wiederum nachdenken, bei der nächsten gibt es was zu schmunzeln. Alle haben aber gemeinsam, dass man seine Meinung über Parasiten ändert bzw. erst mal grundlegend überdenkt. Der Parasit ist nicht immer der Böse, der einem das Leben zur Hölle machen will. Sicherlich ist auch das manchmal der Fall. Aber es gibt auch welche von der anderen Sorten, die einen etwas Gutes wollen und die einen zumindest zum Nachdenken über seinen jetzigen Lebensstil bringen wollen.
    Ein kurzweiliges Buch mit abwechslungsreichen Geschichten, über die man nachdenken kann, die aber auch nicht immer zu ernst zu nehmen sind.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    storytellers avatar
    storytellervor einem Jahr
    Kurzmeinung: Sind außerirdische Parasiten nur lästig?
    Kommentieren0
    Manuela_Schwarzs avatar
    Manuela_Schwarzvor 5 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    storytellers avatar
    Liebe Lovlybooks Freunde,

    der p.machinery Verlag, mein Mitherausgeber Sven Klöpping und ich haben beschlossen, eine Leserunde zu veranstalten.
    Zu gewinnen gibt es je 5 Print-Exemplare und E-Books.

    Es geht um Science-Fiction und um außerirdische Parasiten. Diese miesen kleinen Schmarotzer können sich mit ihren Wirten unterhalten. Das ist oft furchtbar nervend, hat aber auch ab und zu lustige Noten und ist immer unterhaltend.

    Wer mag in den (garantiert parasitenfreien) Lostopf hüpfen?
    Ich freue mich schon sehr darauf, mich mit Euch über die Geschichten zu unterhalten.

    Liebe Grüße Marianne oder Diane, ganz wie ihr mögt.



    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks