Marianne Labisch , Stefan Cernohuby Was geschah im Hotel California?

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(6)
(4)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Was geschah im Hotel California?“ von Marianne Labisch

In jedem von uns steckt etwas vom Hotel California!

— kingofmusic

So unterschiedlich die Autoren sind, so verschieden sind ihre Ideen von den Geschehnissen in dem mysteriösen Hotel.

— Taluzi

Sehr verschiedene Geschichten, die alle einen gemeinsamen Nenner haben: Die Musik!

— storyteller
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was geschah im Hotel California?

    Was geschah im Hotel California?

    Blaustern

    „Welcome to the hotel California“ … Wer kennt den Song der Eagles nicht? Wohl jeder. Doch niemand weiß bis heute, was sich eindeutig hinter dem Text verbirgt. Auch die Bandmitglieder schweigen sich aus, und so gibt es natürlich eine Menge Spekulationen. Die sich in diesem Buch eingefundenen Autoren machen sich jeder sein eigenes Bild darüber und erzählen ihre Story. Das Grundgerüst bleibt das Hotel, dass niemanden mehr herauslässt und ein pinkfarbener Champagner, der dazu beiträgt, hat man ihn erst einmal getrunken. Heraus kommen Geschichten fiktiver Art, die meist auf Drogen und mystisch sind, Morde passieren und Sehnsüchte, die an die Oberfläche treten und in diesem Hotel ihre Heimat finden. Alles wird umschwemmt von längst vergangenen Musikstücken, Legenden, die bereits vor langer Zeit gestorben sind. Das Buch ist eine Sammlung aus 15 unterschiedlichen Kurzgeschichten verschiedener Autoren und somit auch ganz unterschiedlicher Schreibstile. Einige lassen einen verwirrend zurück, und es ist angebracht, diese ein zweites oder auch drittes Mal zu lesen. Auch kann man dieses Buch schlecht in einem Rutsch lesen. Die Geschichten brauchen Zeit und Ruhe und eine pro Tag reicht völlig. Dazu kann man sich am Anfang jeder Geschichte über ein Gedicht und ein aussagekräftiges Bild erfreuen.

    Mehr
    • 2
  • Leserunde zu "Was geschah im Hotel California?" von Marianne Labisch

    Was geschah im Hotel California?

    storyteller

    In diesem Buch spielt die Musik die Hauptrolle. Alle Geschichten beschäftigen sich mit dem Song "Hotel California" von "The Eagles". Sollte jemand unter euch sein, der den Songtext nicht kennt, findet ihr die Lyrics einfach im Internet. Eines Tages kam es mir in den Sinn, dass es interessant wäre, sich näher mit der Frage zu beschäftigen, was in diesem seltsamen Hotel vor sich ging. Ich bin in dem Schreibforum "Geschichtenweber" aktiv, wo sich neben Autoren auch Verlage und Herausgeber treffen. Eigentlich jedes Jahr kommt aus diesem Forum eine Anthologie. Also fragte ich dort, was man von dieser Idee hielt und freute mich sehr, als sie begeistert aufge- nommen wurde und mein Antrag, die Anthologie als Geschichtenweber Projekt laufen zu lassen genehmigt wurde. Es fanden sich gleich einige Autoren, die Geschichten bei- steuern wollten. Da ich mit dem Buch schon eine Verbindung zwischen Musik und Texten hergestellt hatte, nahm ich den Vorschlag von Gerd Scherm, für die Zwischenstücke Poesie zu verfassen, dankbar an und dachte mir, wenn wir noch ein Element, Bilder, mit aufnehmen, wird dieses Buch etwas ganz Besonderes. Ich kannte den Stil von Antonia Sanker, einer Künstlerin, die schon in New York und vielen anderen Orten ausgestellt hat, und dachte ihre Bilder würden wunderbar zu den mysteriösen Geschichten passen. Antonia sagte zu und erstellte für jede Story ein Bild. Ursprünglich wollten der Verleger und ich auch noch Musik (den Song in neuem Gewand) an das Buch hängen, aber dieses Vorhaben scheiterte leider. Nun ist das fertige Produkt auf dem Markt und der Verlag und ich laden euch herzlich ein, an einer Leserunde teilzunehmen. Wir verlosen 6 Printausgaben. (Eventuell kommen auch noch E-Books dazu.) Bis zum 22.11.2014 könnt ihr euch bewerben. Sollte die Zahl der Interessenten größer sein, als die der Bücher, wird das Los entscheiden. Wenn ihr vorab schon Fragen habt, dann stellt sie bitte. Ich habe uns extra eine gemütliche Plauderecke eingerichtet. Liebe Grüße Marianne

    Mehr
    • 376
  • Jeder von uns hat sein eigenes Hotel California!

    Was geschah im Hotel California?

    kingofmusic

    H - Halluzinationen O - Opferung T - Träume E - Erinnerungen L - Leben   C - Check out A - A(e)gste L - Lieder, die das Leben schreibt I - Immortal (Unsterblich) F - Fears (Ängste) O - Ort des Vergessens R - Relaxen N - Nightmares (Alpträume) I - Intensiv A - Am Ende   Dieses Buch bewegt! Dieses Buch berührt! Dieses Buch lässt Dich Fragen über Dich selber stellen! Was hier vielleicht philosophisch und abgedroschen klingt, ist genau das, was mir beim lesen des Buches "Was geschah im Hotel California?" passiert ist.   In jeder der hier versammelten 15 Geschichten geht es um Ängste/Sorgen/Nöte, die jedem von uns bekannt vorkommen (was nicht heißt, dass sie bei jedem vorhanden sind!) und die die Protagonisten IMMER ins Hotel California führen - egal auf welchem Weg.   Sei es Jesse, der als junger Mann eine Reise beginnt und diese durch den Aufenthalt im Hotel California erst Jahrzehnte später beendet. Oder Josh, ein alter Rocker, der sich auf der Bühne des Hotels California mit den verstorbenen Mitgliedern seiner ehemaligen Band "vereint" und für eine Nacht der Held sein darf, der er im wahren Leben nie war. Aber auch die Geschichten, in denen man den Darstellern auf Grund ihres egoistischen Verhaltens alles Böse der Welt wünscht und an deren Ende die Gerechtigkeit siegt (Ganz weit unten), lassen dem Leser nichts anderes übrig, als begeistert weiter zu lesen.   Egal, welche Geschichte man liest - man kommt nicht drum herum, mit den Helden zu fühlen und sich zu fragen "Wie würde ich mich in so einer Situation reagieren oder wie würde ich meine "Dämonen" bekämpfen? Will ich sie überhaupt bekämpfen?" Wir treffen allerdings nicht nur Jesse, Josh und die anderen Hauptdarsteller, sondern auch viele bekannte Stars, die bereits verstorben sind. So gibt es ein Wiedersehen mit Jim Morrison, Jimi Hendrix, Janis Joplin, Marilyn Monroe, Kurt Cobain, Amy Winehouse (ja, der "Club 27" ist vollständig vertreten *g*)...   Bevor jetzt hier der Eindruck entsteht, dass das ein Buch für "zwischendurch" ist: nein, dieses Buch ist für die Ewigkeit! Dieses Buch kann, soll und DARF man nicht an einem Stück lesen. Dazu ist es zu intensiv, voller versteckter Metaphern, denen man sich stellen und über die man nachdenken muss! Viele bzw. ALLE Geschichten muss man mehrfach lesen, um sie annähernd zu verstehen (und selbst dann gelingt es einem nicht immer). Und genau darin steckt die Genialität dieser Ansammlung von Geschichten: man kann, nein, man MUSS!!! - immer wieder darauf zurückgreifen, man MUSS immer mal wieder einchecken im Hotel California. Aber Vorsicht: "You can check out any time you like but you can never leave!"   All das wird gekrönt von großartigen kleinen, künstlerischen Meisterwerken (gezeichnet von Antonia Sanker) und von ebenso großartigen jeweils passend zur Geschichte einleitenden kurzen Lyrik-Texten von Gerd Scherm, die die Atmosphäre und den Inhalt der nachfolgenden Geschichte sehr gut widerspiegeln und bei deren Lektüre ich stets eine Gänsehaut hatte.   Ein GROSSER Dank geht an dieser Stelle noch an Marianne Labisch, die die Idee zu diesem Buch hatte und die mit sensationeller Geduld die geniale Leserunde mit ihren tollen Kommentaren und Gedanken hilfreich unterstützt und begleitet hat! Natürlich geht der Dank auch an die anderen beteiligten Autorinnen und Autoren, über die wir im Anhang des Buches noch Näheres erfahren! Ganz großes Kino, ganz großes Buch! Ich freue mich auf weitere Bücher dieser Art!!!

    Mehr
    • 4

    Sabine17

    31. March 2015 um 15:05
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Das Hotel, das man nie mehr verlassen kann

    Was geschah im Hotel California?

    SiCollier

    Um hier zu landen, musste man vor einem ganzen Leben davon rennen. (Seite 133) Das Buch Versammelt sind fünfzehn Kurzgeschichten verschiedener Autoren, die vom Liedtext „Hotel California“ inspiriert sind und diesen ausdeuten. Dabei halten sie sich mal mehr, mal weniger eng an die Vorlage. Es gibt immer wieder Zitate zu Filmen, (verstorbene) Musiker tauchen auf, Drogen und ihre Auswirkungen spielen eine Rolle. Zu jeder Geschichte gibt es ein einführendes Gedicht sowie am Ende eine Zusammenfassung in Form eines Bildes. Obwohl mehrere Autoren geschrieben haben, empfand ich das Buch als eine Einheit. Die Texte bieten auf jeweils recht wenigen Seiten so viel, daß ich immer etwas Abstand dazwischen brauchte. Das ist eindeutig kein Buch, um es in einem Zug durchzulesen. Und ebenso keines, das man nach dem ersten Lesen verstanden hat. Das ist eines der Bücher, das ich mit Sicherheit ein zweites und ein drittes Mal lesen werde, ohne daß es seine Faszination verliert. Meine Meinung Hotel California. Ich weiß nicht mehr, wann ich dieses Lied das erste Mal gehört habe. Aber genau erinnere ich mich an das erste Mal, da ich die Eagles bewußt hörte. Damals, am 4. Juli 1976 auf der Frankfurt Rhein Main Air Base, als mir mein amerikanischer Freund „Lyin’ Eyes“, die gerade aus den Lautsprechern erklangen, zu deuten versuchte. Den Freund habe ich nach dessen Rückkehr in die USA aus den Augen verloren, seine Erklärungen sind lange vergessen. Geblieben sind die Eagles als, neben CCR, einziger Band, von der ich praktisch alle Alben besitze. Seit jenem Tag sind die „Lyin’ Eyes“ mein Lieblingslied der Eagles. Auch wenn sie längst nicht so mysteriös sind wie jener Ort am Ende der Welt, das Hotel California. Magisch, unheimlich, unnahbar. So will es scheinen. Und wenn die Gedanken mit dem Gitarrensolo abdriften, mag es sein, daß man in einem albtraumhaften Rausch versinkt. Wobei Albtraum vermutlich gar nicht so weit weg ist vom Lied, schenkt man der Interpretation, wie man sie etwa auf Wikipedia lesen kann, Glauben. Aber was besagt dieser geheimnisvolle Text eigentlich? Warum ist man, einmal im Hotel angekommen, ein Gefangener, der niemals wieder gehen kann? Auf diese und ähnliche Fragen gibt es keine einfache Antwort, wenn es denn überhaupt eine gibt. Denn wie sonst ist es zu erklären, daß in diesem Buch fünfzehn Geschichten versammelt sind, die das letzte Mysterium des Hotel California entschlüsseln wollen - und daran scheitern, ja, scheitern müssen? Aber genau dadurch, durch die Unmöglichkeit, alles zu Ende erklären zu können, kommen sie, jede auf ihre Weise, dem Unerklärbaren sehr nahe und geben Deutungsmöglichkeiten, Anstöße zum (Weiter-) Denken, wie es sein könnte, doch vielleicht nicht ist, aber sich durch das zugrunde liegende Lied ableiten läßt. Und so mag das Buch mit dem Versuch einer letzten und rationalen Erklärung vielleicht gescheitert sein. Aber eben, weil es mindestens so viele Facetten, wie das Buch Geschichten enthält, zum Leuchten bringt, gibt es einen grandiosen Einblick in die seltsame Welt des Hotel California. Eben deshalb, weil es eine vollständige Erklärung nicht bietet, gar nicht bieten kann, gerade deshalb ist das Buch so gelungen, zieht den Leser mit hinein in die Gedankengänge, um der Frage nachzusinnen, was es denn nun auf sich hat mit jenem mysteriösen, gefängnishaften Hotel. Die Erzählungen sind teils verwirrend, teils mystisch, mit Andeutungen und Assoziationen gespickt, die zu verstehen es vermutlich eines gewissen Alters oder zumindest Kenntnissen in der Musik- und Filmgeschichte bedarf. So formt sich im Kopf, je weiter man vorankommt, langsam eine Vorstellung von jenem seltsamen Hotel am Ende einer dunklen und einsamen Straße, das man nie mehr verlassen kann. Während man Seite um Seite verschlingt, erklingt leise, dann immer lauter werdend von irgendwoher jene Melodie, deren Solo schon als das beste Solo aller Zeiten bezeichnet wurde. Aber spielt da wirklich jemand, oder hört man nur mit dem inneren Ohr eine Klangvision im Kopf? Eindeutig läßt sich das vermutlich nicht feststellen, aber was ist schon eindeutig im mysteriösen Hotel California. Kurzfassung Farbiges Licht ins mysteriöse Dunkel des Hotel California bringen die lesenswerten Geschichten dieses Buches.

    Mehr
    • 2

    kingofmusic

    14. March 2015 um 23:51
  • Einmal bitte den „Pink Champagner“

    Was geschah im Hotel California?

    sapadi

    14. January 2015 um 08:19

    Wer sich den Text von „Hotel California“ von den Eagles schon mal genauer betrachtet hat, wird feststellen, dass dieser viele verschiedene Andeutungen beinhaltet, allerdings keine klare Aussage, zumal sich die Bandmitglieder, soweit mir bekannt ist auch nie dazu eindeutig geäußert haben. Was liegt nun näher als dass sich einige Autoren Gedanken machen und diese in fünfzehn Geschichten veröffentlichen. Die entstandene Sammlung enthält Kurzgeschichten mehrerer Autoren, die natürlich ganz unterschiedliche Vorstellungen von diesem Thema haben. Die Handlungen sind allesamt anders, haben jedoch immer das Hotel im Mittelpunkt und den pinkfarbenen Champagner, der mir bereits bei in der zweiten Geschichte ein Lächeln auf die Lippen gezaubert hat und in fast jeder Geschichte auftaucht. Selbstverständlich sind die Geschichten von den Schreibstilen ganz andersartig, aber alle haben etwas Spezielles und ich könnte mir von den meisten vorstellen, mal einen ganzen Roman zu lesen. Da ich nur das E-Books hatte kann ich wenig zu den Bildern oder dem Cover des Buches sagen. Schön finde ich, dass am Ende nochmal alle Autoren benannt werden und ein wenig Hintergrundwissen über sie zu lesen ist. Fazit: Wunderschöne Geschichtensammlung rund um das berühmte Hotel der Eagles. Wer kreative Kurzgeschichten mag ist hier richtig.

    Mehr
  • Such a lovely place...

    Was geschah im Hotel California?

    Taluzi

    08. January 2015 um 18:52

    Auch wenn ich erst zwei Jahre alt war als der Song „Hotel California“ von den Eagles erschien, ist dieser Song mir als Ohrwurm wohlbekannt. Daher war ich gespannt auf das Buch „Was geschah im Hotel California?“. Mehrere Autoren haben ihre Idee vom Hotel California in diesem Buch zusammengefasst. So unterschiedlich die Autoren sind, so verschieden sind ihre Ideen von den Geschehnissen in dem mysteriösen Hotel. Was alle Geschichten gemeinsam haben ist, dass die Gäste nicht los kommen vom Hotel! Gut ausgedrückt wird dies in der Geschichte „Stimmen zwischen Himmel und Hölle“ von Elisabeth Wintermantel: „ich hingegen wusste nicht, wie lange ich schon hier lebte. Warum sollte ich? Wenn man von einem Ort nicht mehr loskommt, was nutzt es dann zu wissen, wie lange man am demselben schon ausharrte?“ (auf meinem E-Reader Seite 1677) Sehr gut fand ich an Elisabeth Wintermantels Geschichte, dass sie viele Zitate aus dem Lied in ihrer Geschichte mit eingebaut hat. Die Geschichte von Nadine Muriel „Jesses Reise“ hat mir auch gut gefallen, weil es mich an eine Hippie-Kommune erinnerte. Jesse ist seit Jahrzehnten im Hotel, aber als er geht, denkt er selber, er war nur ein paar Tage dort. Sehr interessant war auch die Geschichte „Showdown“ von Marianne Labisch, in der eine Ikone der Filmgeschichte als Vorlage diente und noch einige andere mehr oder weniger bekannte Persönlichkeiten im Text sich versteckten. „Am Ende“ von Vincent Voss war eine sehr ergreifende Geschichte. Ein Rockmusiker, der seine Tochter liebt und dennoch in seiner eigenen Welt / Rockwelt lebt und die Chance verpasst. Die letzte Geschichte in dem Buch ist „Verhör von Jim Florrence“ geschrieben von Hen Herrmanns. Dieses Verhör über ein Verbrechen was im Hotel California stattgefunden haben soll, fand ich sehr treffend als Abschluss. Da die Geschichten sich ähneln – schließlich dreht sich alles um den bekannten Song „Hotel California“ und den damit verbundenen Süchten - fand ich es besser die Geschichten nicht direkt hinter einander zu lesen. Ich las meist eine oder zwei an einem Tag, so konnte ich mir noch Gedanken darüber machen und sie auf mich wirken lassen. In dem Printexemplar sind zu jeder Geschichte noch Bilder, die bei meinem E-book leider fehlten. Da ich das Printexemplar meinem Freund schenkte, kam ich auch noch in den Genuss der Bilder. Daher würde ich jedem empfehlen das Printexemplar zu lesen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks