Marianne MacDonald Die Schriftrolle

(21)

Lovelybooks Bewertung

  • 26 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(14)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Schriftrolle“ von Marianne MacDonald

Als die Antiquarin Dido Hoare eines Abends nach Hause in ihre Wohnung kommt, fällt sie dort fast über einen bewusstlosen Mann: Es ist Tom Ashe, einer ihrer exzentrischsten Kunden. Eigentlich gibt es in Didos Leben schon genug Komplikationen - die ständigen Strafzettel fürs Falschparken, ihr unglaublich sturer Vater und seit neuestem auch ihr Baby. Aber von dem Augenblick an, als sie den alten Mann ins Krankenhaus fährt, wird sie immer tiefer in sein Leben hineingezogen. Warum verlässt Ashe so übereilt die Station und warum überreicht er ihr nach seiner Rückkehr ein antikes Schmuckstück? Hat das etwas mit der Tatsache zu tun, dass er im Krieg zusammen mit ihrem Vater für den Geheimen Nachrichtendienst gearbeitet hat? Schnell wird Dido klar, dass sie diesen Fragen auf den Grund gehen muss, wenn sie mit heiler Haut aus der Geschichte herauskommen will.

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Moortochter

Spannend

Hasi

Schwarzwasser

Wieder ein grandioser Teil der Wallner & Kreuthner - Reihe mit vielen Highlights und Lachern ... ich sag nur "Aufkreuthnern" :D

angi_stumpf

Die Einsamkeit des Todes

Definitiv mein Krimi-Highlight 2017

JanaBabsi

SOG

Spannend und gut unterhaltend, allerdings fand ich den Fall selber sehr hart!

Mira20

Stille Wasser

Psychologischer Sprengstoff in und um HH

dreamlady66

Die Brut - Sie sind da

Ein Thriller, der es echt in sich hat! Er ist nichts für schwache Nerven und baut eine atemberaubende Spannung und Grauen auf...

Leseratte2007

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Schwächer als der Vorgänger ...

    Die Schriftrolle

    engineerwife

    30. September 2016 um 15:20

    Dieser zweite Band um die sympathische Antiquarin Dido Hoare konnte mich leider nicht so begeistern wie der erste. Selten habe ich so lange gebraucht, ein relativ dünnes Buch mit eben über 300 Seiten durch zu lesen. Ich kann mir nicht mal erklären, woran es lag. War es nicht flüssig geschrieben? Der Fall an sich lässt schon einiges an Spannung aufkommen, wenn Didos Handlungen auch manchmal doch etwas überzogen sind, das kennt man ja schon an ihr. Mit dem Baby dagegen bekommt sie alles ganz locker hin, man wird sehen, wie es wird, wenn der kleine Ben größer wird … ich mache jedenfalls weiter mit der Reihe und hoffe beim dritten Band wieder auf ein leichteres Lesen.  

    Mehr
  • Rezension zu "Die Schriftrolle" von Marianne MacDonald

    Die Schriftrolle

    Henriette

    24. September 2007 um 10:06

    Inhalt: Es ist ein drückend heißer Sommer in London. Als Buchhändlerin Dido Hoare eines Abends nach Hause kommt, liegt ein bewusstloser Mann vor ihrer Tür. Es ist der exzentrische Tom Ashe, einer ihrer Kunden. Natürlich hilft sie ihm und wird so immer tiefer in das rätselhafte Leben des alten Mannes hineingezogen ... Meine Meinung: Ich habe diesen zweiten Band der Dido Hoare Reihe sehr gern gelesen. Der Schreibstil ist wirklich gut zu lesen. Die Protagonisten bleiben auch weiterhin sehr etwas schrullig und sehr sympathisch. Man kann sich Dido Hoare und ihren Vater Barnabas sehr gut vorstellen. Das macht richtig Freude, die Bücher zu lesen. Auch in diesem Band stolpert Dido in einen Fall, obwohl sie es gar nicht möchte. Und doch möchte sie eigentlich auch diesen Fall zu Ende bringen, was sie natürlich auch diesmal schafft. Sehr zu empfehlen für Zwischendurch.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks