Marianne Weissberg Oben Ohne

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Oben Ohne“ von Marianne Weissberg

Objekt dieser satirischen Feldforschung von Marianne Weissberg ist die scheinbar so emanzipirte Frau, die endlich an die Macht will und davon träumt, daß die Zukunft weiblich ist. Verhindert wird diese Vision durch die grenzenlose Naivität der modernen Frau selbst, entdeckt verblüffenderweise die Autorin nach eigenen Recherchen in Familie und Haushalt, in Sex- und Liebesleben sowie an der Fitneß-, Diät-, Mode- und Schönheitsfront. Auch Frauenliteratur, -therapie und -trends können über dieses finalen Befund nicht hinwegtäuschen: Mit der Frau ist kein Staat zu machen, denn sie glaubt lieber jeden Quatsch, als den eigenen Verstand in Betrieb zu setzen: oben ohne. Mit zynisch spitzer Feder wird hier hemmungslos enthüllt, natürlich mit der leisen Hoffnung auf ein 'oben mit' am Ende.

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen