Wer bist du, lieber Gott?

Wer bist du, lieber Gott?
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Kinderbuchkistes avatar

Ein Buch, wunderschön gemacht das viel Gesprächsstoff und viele Anregungen bringt

Alle 2 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Wer bist du, lieber Gott?"

Wer ist Gott? Sitzt er gemütlich auf einer Wolke und kümmert sich nur um seine eigenen Angelegenheiten? Ist er ein alter Opa, der uns jeden Wunsch erfüllt, ungefähr so wie der Weihnachtsmann?
Diesen und vielen anderen Kinderfragen begegnet dieses Bilderbuch auf sehr einfühlsame Weise - mit anschaulichen, treffenden und leicht verständlichen Worten, Bildern und Vergleichen.
Ab 4 Jahren

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783765559273
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:32 Seiten
Verlag:Brunnen
Erscheinungsdatum:31.01.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Kinderbuchkistes avatar
    Kinderbuchkistevor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Ein Buch, wunderschön gemacht das viel Gesprächsstoff und viele Anregungen bringt
    Ein Buch, wunderschön gemacht das viel Gesprächsstoff und viele Anregungen bringt

    Thema Gott
    für Kinder ab 4 Jahren

    Wir glauben an Gott und vertrauen ihm.
     Doch eigentlich ist es schon seltsam, dass man jemandem vertraut und an ihn glaubt obwohl wir ihn nicht sehen kann und auch nicht richtig kennt.
    Jeder hat vermutlich ein eigenes Bild von ihm im Kopf.
    Was das für Bilder sein können, wie Menschen sich vielleicht Gott vorstellen, davon und einigen Dingen mehr erzählt dieses Buch, das mit einfachen, sehr klaren, fokussierenden Bildern illustriert ist und uns so auf eine Gedankenreise, in mehreren Etappen, begleitet.
    " Wer bis du, lieber Gott?"
    Manche stellen sich ihn als Zauberer vor, der mit den Fingern schnippt und es geschieht was er möchte. Andere ehr als beschützender Vater oder wie eine liebevolle Mutter. Das Buch hält so einige nachvollziehbare und auch weniger nachvollziehbare Versionen bereit.
    Es stellt sich aber auch immer die Frage:
    "Und wo ist Gott?"
    auch hier versucht das Buch die Vorstellungen der Menschen wiederzugeben. Die einen stellen sich vor er wohnt auf einer Wolke, die anderen sagen er wohnt in unseren Herzen.
    Einige sprechen von Gottes Reich. Wohnt er in einem Schloß wie ein König? Hypothesen/ Vorstellungen werden aufgestellt um sie dann zu widerlegen.
    "Was tut Gott?"
    Er hat die Welt erschaffen doch was macht er noch. Auch hier stellt uns das Buch Vorstellungen vor, hinterfragt sie auf leicht verständliche Weise und gibt Anregungen darüber nach zu denken was Gott noch so alles macht, das wir vielleicht gar nicht so mitbekommen.
    "Wie gross ist Gott?"
    Ist er groß wie ein Riese, oder noch viel größer? Oder steht er nur ganz weit oben und ist deshalb so groß?
    Fragen auf die das Buch Antworten oder Antwortvorschläge liefert, die einen nachdenken lassen, zuweilen ein AH Erlebnis hervorrufen und auch Klarheit bringen.
    Die eine ultimative Antwort auf einer der Fragen gibt es und kann es nicht geben. Nicht in Gesprächen und nicht in diesem Buch, doch miteinander darüber zu sprechen und sich die Vorstellungen der anderen anzuhören regt die Auseinandersetzung mit dem Thema an, gibt neue Impulse und auch Halt. Das Buch ist so aufgebaut, das auf der Linken Seite Vorstellungen vermittelt werden und auf der rechten Seite Antworten bzw. Denkanstöße die des Öfteren mit "Aber" beginnen. Dieses Signalwort , genauso wie "NEIN" kommt bei den Kindern unmittelbar an und weist ihnen intuitiv den Weg.
    Die Bilder visualisieren die Gedanken auf sehr anschauliche Weise.
    Ohne viel Ablenkungen immer nur das Wesentliche im Blick.
    *
    Ein schönes Hartpappenbilderbuch das zu unglaublich vielen Gesprächen Anlass gibt.
    Man kann jede Doppelseite für ein eigenes Gespräch nutzen oder eine der vier Fragen betrachten.
    Das ganze Buch auf einmal zu besprechen kann man mit etwas älteren Vor- und Grundschulkindern realisieren.
    Wenn man wirklich möchte, dass ein nachhaltiger Denkprozess statt findet sollte man kleineren Kindern auch die Zeit lassen der jeweiligen Frage in Ruhe nach zu gehen. 4 Fragen, jeden Abend eine wäre hier eine Lösung.
    *
    Unsere Lesekinder, die nicht alle schon einmal etwas von Gott überhaupt gehört hatten, waren zwischen 3 und 9 Jahren alt. Die Kleineren 3-4 Jährigen hörten gespannt zu aber hatten noch kaum Vorstellungen, konnten auch wenig mitreden. Wohin gegen die etwas älteren insbesondere die Vorschulkinder wissbegierig, neugierig und durchaus auch mit eigenen Vorstellungen der Gesprächsrunde folgten an dessen Ende jeder ein Bild malte, wie er sich Gott vorstellt und was Gott so macht.
    Mit den Kleineren bastelten wir Glücks-Kraniche.
    *
    Folgende Äußerungen der Kinder fand ich bemerkenswert:
    " .... wie kann man sich Gott als Zauberer vorstellen oder als Mutter? Gott ist ein Mann also kann er nicht eine Mutter sein und wir können in der Kirche Bilder von Jesus sehen. Jesus ist Gottes Sohn. Söhne sehen oft so aus wie ihre Väter also sieht Gott aus wie Jesus nur älter." ( Malte 5 Jahre)

    " Ich hab' mal gehört, man soll sich kein Bild von Gott machen, wenn Gott das nicht möchte wieso lässt er die Menschen dann darüber nachdenken?" ( Jonas 7 Jahre)

    " Im Buch steht dass er Menschen Kraft gibt gutes zu tun damit alle glücklich leben können. Das verstehe ich nicht. Es gibt so viel Streit und Krieg will Gott das?" ( Maja 6 Jahre)

    Wenn man diese Äußerungen hört versteht man wohl wieso man nicht das ganze Buch auf einmal  betrachten sollte, denn es wirft Fragen auf, die wir das Erwachsene begleiten müssen um Kindern die Möglichkeit zu geben eigene Antworten zu finden und sich mit dem Inhalt der Botschaft des Buches auseinander zu setzten.
    *
    Ein schönes Buch,
    nicht nur für den Kindergarten oder die Familie!


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Smilla507s avatar
    Smilla507vor 8 Monaten
    Vorschulkindern Gott erklären

    Wie stellt man sich Gott vor? Ist er ein Zauberer, der nur mit den Fingern schnipsen muss? Ein strenger Aufseher? Sitzt er gemütlich auf einer Wolke? Ist er ein Handwerker? Und wie groß ist er eigentlich?

    Diese und weitere Fragen beantwortet das Pappbilderbuch. Es sind Fragen, wie sie sich wohl fast jeder mal gestellt hat und ich musste beim Vorlesen schmunzeln, weil ich als Kind selbst tatsächlich solche Vorstellungen von Gott hatte.

    Meine vierjährige Tochter wollte das Buch auch direkt vorgelesen bekommen, obwohl es von den Illustrationen her normalerweise nicht in ihr Beuteschema fällt. Als sehr schlicht würde ich die Bilder bezeichnen, genau so wie auf dem Cover - somit lenkt nichts ab. Gott wird natürlich in Bildern dargestellt (ausnahmsweise), aber niemals gleich und sehr facettenreich.

    Natürlich wird jede Frage sofort kurz und komprimiert beantwortet, wobei das Wesen Gottes mit Beispielen aus dem Alltag eines Kindes verglichen wird. Gott ist wie ein liebevoller Papa, ein zuverlässiger Freund, der überall wohnt, der überall zugleich sein kann und niemals müde und erschöpft ist (u.a.).

    Bei meiner Tochter habe ich bemerkt, dass manche Aussage über Gott noch etwas zu komplex war, obwohl man sich wirklich bemüht hat, die Antworten so verständlich wie möglich zu formulieren. Meine Tendenz bei diesem Bilderbuch geht eher in Richtung Vorschulalter. Unsere Sechsjährige hat sich bei den überspitzt dargestellten Fragen jedes Mal amüsiert und mit einem lachenden »Nein« geantwortet. Die Antworten fand sie jedoch sehr interessant.

    Kommentieren0
    15
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks